Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

Diskutiere Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; [color=#000000:post_uid12]Hallo zusammen, ich bin seit einiger Zeit stolzer Besitzer einer PAVONI Europiccola. Es ist schon ein älteres Modell,...

  1. #1 valentin, 24.09.2003
    valentin

    valentin Gast

    [color=#000000:post_uid12]Hallo zusammen,

    ich bin seit einiger Zeit stolzer Besitzer einer PAVONI Europiccola. Es ist schon ein älteres Modell, dass noch nicht den Cappucinatore (heisst das Ding so?) hat. Die Maschine hat auch noch cicht die heute übliche grüne Leuchte, die anzeigt, dass sie aufgeheizt ist, sondern statt dessen einen 2-Stufen Schalter für Espresso oder Dampfentnahme.
    Der Espresso aus der Maschine ist klasse, aber mit dem Milchaufschäumen klappt es irgendwie gar nicht. Ich hab auch schon viel hier im Forum darüber gelesen und literweise Milch in den Ausguss gekippt, weil es nicht klappt. Vielleicht kann mir jemand helfen.
    Zuerst mal eine allgemeine Frage:
    Wenn ich ein Milchkännchen ca. zur Hälfte mit kalter Milch gefüllt habe und die dann aufschäumen will, sollte es doch am Ende so sein, dass das Kännchen bis oben hin gefüllt ist, oder? Ich bekomme auch ein wenig Milchschaum hin, aber es ist so wenig, dass es bei einem halb gefüllten 0,25 Liter-ännchen auf keinen Fall für einen einzelnen Cappucino reicht. Ich helfe dann immer mit nem AeroLatte nach, aber eigentlich sollte es ja auch ohne gehen.
    Dann: Welche Milch nehme ich: Ich hab bis jetzt immer H-Milch benutzt, sowohl normale als auch fettreduzierte. Das Ergebnis hat sich meistens nicht unterschieden.
    Dann welches Kännchen benutze ich am besten? Ich hab ein 0,25 und ein 0,5 Liter Milchaufschäumkännchen ... beide aus Edelstahl und innen aufgerauht. Sollte doch eigentlich mit beiden klappen, oder?
    Wie geht's dann weiter:
    Ich hab das Kännchen ca. zur Hälfte mit kühlschrankkalter Milch gefüllt. Dann stelle ich die Maschine auf die 2. Stufe und irgendwann fängt die Maschine aus dem Überdruckventil wie wild an pfeifen. Ich dreh dann den Hahn von dem Aufschäumroht einmal kurz auf, damit restliches Wasser ausläuft. Dann ab mit dem Aufschäumrohr in die Milch und bis zum Anschlag aufgedreht. Ich versuche jetzt durch Hoch- und Runterbewegen den Punkt zu finden, wo dieses schlürfende Geräusch entstehen soll ... ist recht schwierig, da die Maschine aus dem Überdruckventil immer noch faucht wie ein Tiger im Todeskampf :;):
    Wie tief muss ich das Aufschäumrohr ungefähr eintauchen, bis das schlürfende Geräusch entstehen sollte ... 5mm 10 mm???
    Ein wenig Schaum entsteht ja auch, aber ist echt minimal (vielleicht 1-2 Esslöffel voll). Irgenwann ändert sich das Geräusch in eine Art "dumpfes Brodeln" und kurz danach fängt die Milch dann an zu kochen :( .
    Was mach ich falsch? Ist die PAVONI zum Milchaufschäumen überhaupt nicht geeignet oder bin ich einfach zu blöd? Ich dachte bis jetzt eigentlich immer, dass die PAVONI nen recht hohen Dampfdruck hat und daher ja eigentlich auch gut Aufschäumen müsste, aber verglichen zu Bekannten, die meistens recht einfache Maschinen haben, ist der Milchschaum bei meiner PAVONI echt mager...
    Trotzdem ist es doch ne klasse Maschine ... sieht toll aus und macht leckeren Espresso mit guter Crema.

    Falls mir jettz noch jemand mit dem Milchschaum helfen könnte, wäre alles perfekt ...

    Viele Grüße

    Valentin[/color:post_uid12]
     
  2. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Valentin,

    also zum Milch aufschäumen ist die Pavoni leider nicht ideal, ich hatte da auch so meine Probleme.
    Bei meiner Professional hat das Dampfrohr 3 Löcher. Wenn ich eines davon ( z.B. mit einem abgebrochenem Zahnstocher) verschließe, klappt das Aufschäumen viel besser, vielleicht wäre sogar nur ein offenes Loch ideal, das habe ich aber nie probiert.
    Zu Deinen Kannen: je größer Deine Kanne, desto einfacher das Aufschäumen, da in kleinen Kannen die Milch zu schnell kocht. Wenn Du die 0,25l Kanne halb füllst ist die milch ja innerhalb von Sekunden zu heiss - nimm also lieber die halbvolle 0,5l Kanne.....

    Viel Erfolg und Espressogenuss,

    Gunnar
     
  3. #3 mmorkel, 24.09.2003
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.102
    Zustimmungen:
    524
    Zuerst mal vorweggeschickt, dass ich nie eine Pavoni benutzt habe, also nur von anderen Maschinen auf die Pavoni schliesse. Pavoni-Benutzer mögen mich also bitte korrigieren, bzw. präzisieren...

    Wenn Du die Milch zum Kochen bringst, ist schon mal genug Dampf da, das ist doch positiv... :)

    Wenn die Milch allerdings kocht, hast Du zu lange geschäumt, und bei diesen Temperaturen fällt der Schaum wieder zusammen. :(

    Mein Tip: Nimm etwas mehr Milch, dann hast Du länger Zeit, um den Schaum zu produzieren. Kühlschrankkalt ist auch wichtig, aber das machst Du ja schon.

    Im Prinzip gibts beim Aufschäumen zwei Phasen: Strecken und Verwirbeln. Auf die letztere kannst Du sicher erstmal verzichten, Du willst ja zunächst mal überhaupt Schaum. Die Düse hat auch grossen Einfluss auf das Ergebnis, ich weiss nicht, wie gut die Pavoni-Düse ist, und ob auch eine Ersatzdüse dranpassen würde...

    Fang mit der Schäumerei doch mal so an wie immer (aber mit mehr Milch), und versuche die Düse KNAPP UNTER der Höhe zu halten bei der grosse Blasen entstehen. In dieser Höhe sollten kleinere (seidige) Blasen/Schaum entstehen, und (idealerweise) die Milch komplett im Kännchen in Bewegung sein. Das doppelte Volumen ist zwar erreichbar, aber das ist nicht was Du anstrebst (ansonsten hast Du diesen schnittfesten Mist); für seidigen Schaum strebe eher ca. ein Viertel Volumenvergrösserung an

    GANZ WICHTIG: Schäume nur solange, bis Du die AUssenwand des Kännchens mit der freien Hand noch (ohne Verbrennungen...) anfassen kannst, bei heisseren Temperaturen denaturieren die Milchproteine und dann ists vorbei mit dem Schaum.

    Viele Grüsse,

    Markus
     
  4. #4 Holger Schmitz, 24.09.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    Hi,

    mit der Pavoni geht das aufschäumen relativ gut, ist aber nicht ganz so simpel.

    Der Hauptfehler ist daß Du das Dampfventil direkt komplett aufmachst, die Milch wird zu schnell heiß.

    Ich nehme Milch (eigentlich egal welche - hauptsache frisch geöffnet - die Temparatur ist auch zweitrangig) fülle dieses in ein Kännchen oder Glas oder was auch immer ein, öffne den Dampfhahn lasse das ganze Wassergeschmodder raus, schließe den Dampfhahn fast komplett (lasse es aber noch gering geöffnet) führe dann das Dampfschwert knapp unter die Milchoberfläche und drehe den Dampf langsam ca. 1/3 auf und lasse die Milch schlürfend steigen. Ein gutes drittel fester Milchschaum steigt auf, manchmal auch mehr. Wenn ich einen fließenden Schaum haben möchte halte ich das Schwert tiefer rein und drehe nochmal richtig den Dampfhahn auf und verwirble alles.

    So geht das in der Regel ganz gut.

    Viel Spaß noch beim ausprobieren.

    Gruß
    Holger
     
  5. w.haas

    w.haas Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2002
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="Holger Schmitz"]...die Temparatur ist auch zweitrangig....[/quote:post_uid0]
    Oh neín. Ganz und gar nicht.
    Desto wärmer die Milch ist, desto kürzer ist die verbleibende Zeit für das "Rollen" nach dem schäumen. Für die "Ziephase" brauche ich Luft. Wenn die Milch zu warm war bleibt keine Zeit mehr zum "Rollen" weil die Temperatur schon zu hoch ist. Desto kälter die Milch, desto besser das Ergebnis (so um die 4-6 Grad C).


    Gruß
    Wolfgang
     
  6. #6 Holger Schmitz, 24.09.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    Hi Wolfgang,

    ich denke ich werde Dich mit Deinem neuen Stand in Neuss am Wochenende mal besuchen - das aber nur am Rande.

    Ob die Milch kalt oder Zimmerwarm ist hat sich bei mir noch nicht bemerkbar gemacht, sowohl bei der Gaggia als auch bei der LaPavoni, wobei der Schaum "qualitativ" nicht mit einer Bezzerra oder einer Profimaschine vergleichbar ist da die Düsen (bei LaPavoni und Gaggia) irgendwie anders konstruiert sind. Vielleicht mache ich auch keinen guten Schaum, mir fehlt da immer etwas die Referenz :)

    Die Handhabung der Maschine beim Aufschäumen kann man verbessern wenn man das warme Dampfschwert vorsichtig nach rechts biegt so hat man zwischen Maschine und Schwert mehr Platz und das undichte Dampfschwert kann in den Ausklopfkasten sabbern (das ärgert mich)

    Gruß
    Holger
     
  7. #7 Georgio, 09.10.2003
    Georgio

    Georgio Gast

    Hallo Pavoni-Experten,
    ich habe 4 Jahre lang eine Pavoni Professional besessen und nie, nie, nie Probleme mit dem Aufschäumen gehabt (es sei denn, die Milch war über dem Haltbarkeitsdatum :;): )!

    Dass das Überdruckventil anspringt, ist jedenfalls nicht normal, es ist nur als letzte "Notinstanz" zum Druckablassen gedacht, wenn alle Sicherungssysteme ausfallen (automatisches Beenden des Aufheizens, sobald der nötige Druck erreicht ist).

    Das Ganze klingt mir eher nach zu wenig Dampfdruck beim Aufschäumen (die Milch kocht auch mit dem geringsten Druck irgendwann! :D ).
    Ich würde die Maschine mal beim Fachhändler (mit Werkstatt!!) checken lassen!

    Gruß und viel Erfolg,
    Georgio :)
     
  8. Enzo

    Enzo Gast

    [quote:post_uid0="valentin"][/quote:post_uid0]
    Hallo!
    der Milchschaum wird nicht schlecht, wenn Du wie hier bereits beschrieben vorgehst. Nicht schlecht heißt aber nicht Perfekt!
    Perfekten Milchschaum bekommst du bei der Pavoni (wohlgemerkt Pavoni....) nur mit dem Cappuccinatore hin. Also hol' Dir so ein Teil !!(wird sehr oft in ebaY für wenige Euros angeboten). Habe meine Maschine gut im Griff (so glaube ich...) und habe schon viel experimentiert, und tatsächlich auch wenn mit Cappuccinatore der ganze Barista flair flöten geht, so ist die Qualität doch wirklich besser.
    Folgende Punkte sind dabei zu beachten:
    - Ich benutze immer nur Frischmilch mit 3,5 oder 3,8% Fett
    - die Milch muss SUPER-KALT sein
    - Falls nicht direkt von der Milchtüte in das Glas/Cappuccinotasse geschäumt wird, dann am besten auch den Behälter dafür im Külschrank aufbewahren.
    - den "Aufschäumhahn" dabei immer voll aufdrehen.

    Saluti,
    Enzo
     
  9. #9 Holger Schmitz, 11.10.2003
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.224
    Zustimmungen:
    1.649
    Hi,

    also ich hätt da noch einen 2 mal benutzten Auto-Dingsdabumsda abzugeben, ggf. im Tausch zu einem guten kg Kaffee :D

    Ich stehe auf den Flair :laugh:

    Gruß
    Holger
     
  10. Enzo

    Enzo Gast

    [quote:post_uid0="Holger Schmitz"]Hi,

    also ich hätt da noch einen 2 mal benutzten Auto-Dingsdabumsda abzugeben, ggf. im Tausch zu einem guten kg Kaffee :D

    Ich stehe auf den Flair :laugh:

    Gruß
    Holger[/quote:post_uid0]
    Auf gehts Valentin ran an den "dings-da", so ein Angebot gibts nicht alle Tage... :laugh:
     
  11. #11 cremabub, 25.09.2010
    cremabub

    cremabub Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Danke Gunnar für den klasse Tipp mit den Dampfdüsen. Habe ein Loch verschlossen und geniesse seit dem einen super Milchschaum bei 0,9 Bar.

    LG,
    Jochen
     
  12. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Eine Idee (stammt nicht von mir) gebe ich weiter, wenn es mit der Originaldüse nicht klappt: Eine M10 Hutmutter mit einem 1,5 mm Loch versehen (durchbohren) und das Ding anstatt der Düse ans Rohr schrauben.
    Es funktioniert, ich habe es ausprobiert.
     
  13. #13 cremabub, 26.09.2010
    cremabub

    cremabub Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Gut zu wissen - Das wäre dann die Heimwerkervariante. (Ich wollte mir sowiso einen guten Bohrständer zulegen.) Hast Du das Loch einfach mittig reingebohrt, oder ist etwas Schräge besser?

    Gruss und danke,
    Jochen
     
  14. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Ich habe versucht, es mittig zu bohren, aber da ich freihändig gearbeitet habe, ist es leicht schräg geworden, macht aber fürs Schäumen keinen Unterschied.
     
  15. #15 steppenwolf, 17.10.2010
    steppenwolf

    steppenwolf Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Hab das mit den Hutmuttern auch probiert -verschiedene Löcher, unterschiedlicher Winkel- die Hutmuttern gab's nicht einzeln ;)...
    Ist aber der richtige Weg!
    momentaner Favorit:
    1mm-Loch (Milch kocht nicht zu schnell) und Loch im ca 45°-Winkel zur senkrechten und von der Maschine weg nach außen angebracht.
    Üben muss ich trotzdem noch
    :)
     
  16. #16 AlkaloidFan, 17.02.2011
    AlkaloidFan

    AlkaloidFan Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    34
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Hallo Leute,

    womit macht ihr die zwei Löcher zu?
    Tatsächlich mit Zahnstochern?
    Stelle ich mir auf Dauer nicht so ideal vor.
    Oder eignet sich das wirklich so gut?
     
  17. #17 cremabub, 17.02.2011
    cremabub

    cremabub Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Hallo AlkaloidFan,

    doch das geht super, und (wenn es sein muss) auch auf Dauer, vorausgesetzt, die Maschine wird regelmässig genutzt. Dann bleibt die Zahnstocherspitze immer steril. Logischerweise sollte man die Spitzen von innen reinstecken, damit der Druck sie in das Loch presst.:oops:

    LG,
    Jochen
     
  18. #18 AlkaloidFan, 17.02.2011
    AlkaloidFan

    AlkaloidFan Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    34
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Da kommen wir zu dem Problem.
    Ich habe die Pro PRH und diese scheint mit einem Lack überzogen zu sein.
    Habe mich noch nicht so richtig getraut an der jetzigen Mutter zu drehen.
    Sitzt sehr fest dran, etwas Lack ist schon ab trotz des Handtuches dazwischen.
     
  19. #19 norbifly, 18.02.2011
    norbifly

    norbifly Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    129
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Wenn man auch das Kännchen im Kühlschrank herunterkühlt, hat man mehr Zeit zum Aufschäumen, bevor die Milch überhitzt.

    Wir haben die beiden Löcher mit Zahnstochern verstopft, die zur Pavoni hin zeigen, das brachte eine gute Verbesserung zu vorher.

    Die Dampflanze am besten nicht wild herauf- und herunterbewegen. Erst in Ruhe unter der Oberfläche "ziehen" bis Volumen kommt und das Kännchen handwarm ist, dann in der Tiefe zum Verteilen "rollen" bis es fast zu heiss zum Anfassen ist.

    Geschmack geht vor Latte-Art. Milchtrinker haben mir geschwört, dass ihnen BIO und Bärenmarke am besten schmeckt.
     
  20. #20 AlkaloidFan, 17.03.2011
    AlkaloidFan

    AlkaloidFan Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    34
    AW: Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

    Hallo Leute,

    nachdem ich ein Workshop für Nerds besucht hatte geht es nun mit der Milch sehr gut.
    Auch mit Zahnstochern muss man nichts schließen und die Bastelei mit einem Loch kann man sich auch schenken. Sorry ... :cool:
    Übrigens geübt hatten wir es mit Wasser und Spülmittel. Einfach ausprobieren, aber Vorsicht ähnelt dem Milchschaum sehr. Nur für ganz Liebe Freunde.

    Meine Erfahrung fasst bereits Holger im #4 Beitrag zum Teil sehr gut zusammen. Ich würde nur folgendes ergänzen:
    > ... mit der Pavoni geht das aufschäumen sehr gut :-D
    > auch mit einem komplett geöffneten Dampfventil klappt es hervorragend - KALTE Milch muss man haben. Am Anfang ruhig die Kanne in den Gefrierschrank rein wenn man die Pavoni anmacht > noch mehr Zeit.
    > Hauptfehler in meinen Augen: das Prinzip des Aufschäumens, also die Theorie ist nicht klar. Zuerst die Düse komplett rein, dann langsam nach oben biss es zischt und sich Bläschen bilden (rollen) und wenn es sich alles um 1/3 [variabel] erhöht hat wieder runter, damit die Blasenbildung aufhört und die Bläschen in der Milch verteilt werden. (ziehen)
    Der erste Schritt sollte auch ca. 1/3 [variabel] der Zeit nehmen. Ich mache es nach Gefühl, wenn Zimmertemperatur erreicht ist, die Kanne nicht mehr kalt ist, hebe ich die Kanne etwas an, damit das Loch in der Milch verschwindet aber wirklich nur minimal.

    Ich halte die Kanne im gleichen Winkel, wie auch das Rohr. ca. 1cm weg von dem linken Rand.
    Diese Erfahrung mache ich mit dem Paderno-Kännchen.
    Die Tülle wird für die Führung nicht verwendet.
     
Thema:

Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ...

Die Seite wird geladen...

Milchaufschäumen mit der pavoni - Was mach ich falsch ... - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni gestorben...und jetzt

    La Pavoni gestorben...und jetzt: Mein Erstbeitrag und leider so traurig. Nach 15 Jahre ist meine La Pavoni (ähnlich wie jetzt Gran Caffe, nichts besonderes) gestorben und brauchen...
  2. Meine Geliebte wird nicht mehr heiss! Pavoni Europiccola

    Meine Geliebte wird nicht mehr heiss! Pavoni Europiccola: Hallo, meine geliebte Pavoni Europiccola wird nicht mehr heiss! Sie war kürzlich noch zur Generalüberholung, und hat im Urlaub in Dänemark am...
  3. [Erledigt] Gaggia Factory (Pavoni Prof.)

    Gaggia Factory (Pavoni Prof.): Ich trenne mich wieder von meiner Gaggia Factory G106. Die Maschine macht was sie soll, das dazu noch sehr gut. Der Kunststoffstöpsel zum...
  4. Gewindeart La Pavoni Kolbenzugstange

    Gewindeart La Pavoni Kolbenzugstange: Jetzt war ich fast am Ende meiner Träume angelangt:) Alte La Pavoni Europiccola zerlegt, Dichtungen ausgetauscht, Temperaturmod eingebaut und beim...
  5. [Erledigt] La Pavoni Europiccola 1997 rundum sorglos Paket

    La Pavoni Europiccola 1997 rundum sorglos Paket: Viel zu schade, als dass sie bei mir rumsteht, während ich Filterkaffee schlürfe. Die Pavoni ist in einem wie ich meine spektakulär guten Zustand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden