Miroco Wasserkocher

Diskutiere Miroco Wasserkocher im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich habe mir den Kocher am Wochenende bestellt, heute ist er angekommen. Also ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der Fellow Stagg wertiger...

  1. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    27
    Ich habe mir den Kocher am Wochenende bestellt, heute ist er angekommen.

    Also ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der Fellow Stagg wertiger anfühlt. Er ist eine wirkliche Schönheit! Kocht das Wasser in angemessener Zeit (habe es nicht gestoppt), und die Temperatur ist auch sehr genau. Bei 80°C hats auf genau 81°C geheizt (habe mit einem genauen Thermometer nachgemessen) und auch 81°C angezeigt! Passt also.

    Die Gießgeschwindigkeit (habe 22,5 ml bei Vollgas gemessen) ist sehr gering, habe noch nie Pour-Over gemacht, also weiß ich nicht, ob sie nicht zuuu langsam ist... Brauche den Kessel für meine Flair, dafür ist er perfekt. Aber reicht das für Pour-Over?

    Die Abschaltung ist so ein Ding... Ich habe es natürlich ausprobieren müssen. Also ohne Wasser rein, einschalten. Der Temperaturfühler misst ja weiter und die Temperatur steigt, da er nicht perfekt thermisch entkoppelt ist. Irgendwann ( nach ca 20s) hat es dann ein "Kling" gemacht, wie ein Bimetallschalter oder ein größeres Relais, jedoch nicht das eigentliche Relais, das normalerweise schaltet. Wenn der Kocher einen Leeren Kessele rkennt, ertönt ein Alarm, was nicht der Fall war) Ich habs dann runtergenommen, damit ich ihn nicht in den ersten 10min kaputt mache. Ich denke mal, wenn es hart auf hart kommt, dreht er ab. Aber das kann man nur hoffen...

    Alles in allem gefällt er mir sehr, sehr gut! :)
     
    brewno gefällt das.
  2. #62 DerFrank, 21.04.2021
    DerFrank

    DerFrank Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    202
    Weshalb schreibt ihr nicht mal den Hersteller an, um das abzuklären mit der Abschaltung bei leerem Kessel?
     
  3. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    27
    Ich hab jetzt mal Miroco geschrieben, bin gespannt, was da zurück kommt :)
     
    Oldenborough, Babalou und DerFrank gefällt das.
  4. #64 altgofur, 22.04.2021
    altgofur

    altgofur Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    7
    Gestern kam meiner. Heute geht er zurück.

    Er heizt in der Tat deutlich schneller als der Tchibo. Bei meinen 590 Gramm Wasser ist er 40 Sekunden schneller (3:04 vs 3:44)

    Das Wasser fließt deutlich langsamer und der Strahl lässt sich viel besser kontrollieren.

    Trotz dieser positiven Eigenschaften werde ich ihn nicht behalten.

    Beim Abkühlen knackte das Metall im Inneren deutlich hörbar. Wenn das Material zu dünn ist, um die Spannungen auszuhalten, fürchte ich einen Defekt in kurzer Zeit.

    Beim Abnehmen von der Basis nach dem Heizvorgang habe ich die Hitze der Kanne gespürt. Das ist beim einfachen Tragen nicht akzeptabel.

    Weitere Tests zum Abschaltvorgang habe ich nicht gemacht.

    Schade eigentlich. Die Aufheizzeit hätte mir viel Leerlauf erspart.
     
  5. #65 DDodo, 22.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2021
    DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    27
    Die Antwort kam schneller als erwartet:


     
    Kaffeeblume, CoffeeNose, Oldenborough und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #66 DerFrank, 22.04.2021
    DerFrank

    DerFrank Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    202
    Mein Wasserkocher hat beim 1. Heizen auch geknackt. Seitdem aber nicht mehr. Auch ist die Wärmeentwicklung des Kessels für mich durchaus akzeptabel. Ich nutze das Teil täglich für Pour Over und für die Teezubereitung und bin sehr zufrieden. Schade, dass du nicht zufrieden bist.
     
  7. #67 Knabberkram, 22.04.2021
    Knabberkram

    Knabberkram Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    72
    Die Gute hat aber nicht geschrieben, wozu das 'Dry Burn Feature' gut sein soll.

    Wenn mans weiss, bleibt halt immer genug Restwasser im Kocher /zur Sicherheit.
     
  8. #68 Babalou, 22.04.2021
    Babalou

    Babalou Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1.001
    Ich hab es mal ausprobiert. Nach gut 1 Minute schaltet der Kocher ohne Wasser tatsächlich bei mir ab. Im Display erscheint E1.
    Der Kocher schaltet auch mit Wasser automatisch nach einer gewissen Zeit ab. Automatische Aufheizfunktion war ausgeschaltet, Zeit bis zum Ausschalten hab ich nicht gemessen.
     
    Silas, Oldenborough, DDodo und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #69 DerFrank, 22.04.2021
    DerFrank

    DerFrank Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    202
    Laut Bedienungsanleitung soll bei Deaktivieren der Warmhsltefunktion die Abschaltung nach 10 Minuten erfolgen, sofern er nicht zwischendurch von der Basis genommen wird. Wenn doch, starten die 10 Minuten von vorne
     
    Babalou gefällt das.
  10. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    27
    Das ist die Abschaltfunktion bei leerem Kessel :)

    Habe nochmal geschrieben:
    Antwort:
    Ich auch. es schaltet sich tatsächlich nach etwa 1:35 aus. Knackt dabei aber ein paar mal etwas lauter und nachher ist die Oberfläche sehr heiß. Ich denke, man sollte es nicht zu oft machen, im Notfall funktioniert es aber :)

     
    Oldenborough, CoffeeNose und Babalou gefällt das.
  11. #71 Kaffeedruckbetankung, 22.04.2021
    Kaffeedruckbetankung

    Kaffeedruckbetankung Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    152
    Ich habe den Kessel auch bestellt, einfach weil ich überhaupt keinen Wasserkocher hatte und mit dem Schwanenhals die Option habe, mich mal mit V60 Handaufguss auseinander zu setzen. Ich bin von der Verarbeitungsqualität sehr positiv überrascht, die Kanne selber wirkt wertig und ist sehr gut verarbeitet. Die Basis fällt auch in der Qualitätsanmutung nicht sehr ab, wenngleich das Bediengefühl des Drehrades zum Einstellen der Temperatur tatsächlich etwas weniger schwammig sein könnte. Ist jetzt aber auch nicht "pain in the ass" daran zu drehen. Der Kessel ist für mein Empfinden sehr schnell auf Temperatur (3 Minuten und ein paar Sekunden bis 100 °C). Ich nutze ihn aktuell zum Tee aufgießen, auch dafür sind die Temperaturverstellung und die Warmhaltefunktion super praktisch. Was ich nicht so gut finde ist, dass um das "Heizpodest" im Kannenboden herum noch ein ca. 4 mm breiter und 10 mm Tiefer "Graben" ist, der die Reinigung erschwert. Und auch der nach innen und unten umgebogene Obere Rand des Kessels (wo der Deckel sitzt) sind bei der Reinigung hinderlich, und es ist dadurch auch keine komplette Entleeren des Kessels nach oben heraus möglich. Für mich sind das aber alles Punkte, mit denen ich gut leben kann, wenn ich den Preis mit dem Fellow Kessel vergleiche.
     
    Oldenborough, CoffeeNose, DerFrank und einer weiteren Person gefällt das.
  12. #72 bajuware, 22.04.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    76
    Welche Bedienungsanleitung...:confused:?
    Der Drehknopf ist so schief, dass er sich an einer Stelle kaum drehen lässt.
    Da ich ihn bei 95° Grad wahrscheinlich für immer stehen lasse - egal.

    Ich komme vom einfache Wasserkocher - da ist ALLES ein Traum dagegen.
    Wenn er nicht abbrennt, bin ich zufrieden.
     
  13. #73 Kaffeeblume, 22.04.2021
    Kaffeeblume

    Kaffeeblume Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2015
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    86
    Super, danke für's Nachforschen! Da war ich wohl beim Testen zu zaghaft, ich hab den Wasserkocher so nach 25-30 Sekunden manuell abgeschaltet, um keinen Defekt zu riskieren. Gut zu wissen, dass im Notfall der Wasserkocher abschaltet!
     
    DDodo gefällt das.
  14. #74 DerFrank, 22.04.2021
    DerFrank

    DerFrank Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2020
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    202
    Bei mir lag im Karton eine Bedienungsanleitung bei. Bei dir @bajuware nicht?
     
  15. #75 bajuware, 22.04.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    76
    Leider nicht. Es ist jetzt nicht so kompliziert, dass ich sie unbedingt bräuchte,
    aber das entstehende Bild mit extrem krummen Rad und keiner Bedienungsanleitung geht schon ein wenig in Richtung Rückläufer.
    Ich will aber nichts unterstellen, ist nur ein Eindruck.

    Ich bestelle nicht gerne am großen Fluss, mache es aber aus Faulheit viel zu oft (Asche auf mein Haupt).
     
  16. DDodo

    DDodo Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    27
    Ich auch. Und alle anderen hier wsl auch. Aber nach der Email vom Support habe ich es doch versucht. Im Schadensfall hätte ich denk ich mal sehr, sehr, seeeehr gute Chancen auf Ersatz gehabt^^
     
  17. #77 DonPhilippe, 29.04.2021
    DonPhilippe

    DonPhilippe Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2005
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    58
    So, noch einer mit Miroco.
    Kurze Frage: Ich hab den Kocher beim ersten Test bis zur „Max“ Markierung befüllt und gestartet. Ergebnis war sprudelnd heisses Wasser, das aus den drei Löchern im Deckel geschleudert wurde.
    Auch mit Befüllung 2-3cm unterhalb Max hab ich nach Beendigung des Kochvorgangs ne Pfütze Wasser auf dem Deckel liegen.

    Nachdem wir morgens Kaffee für zwei brühen und ich auch den Filter noch vorspüle etc, wäre es schon schön, wenn der Kocher wenigstens innerhalb seiner erlaubten Werte problemlos funktioniert.
    Ist das bei eueren Mirocos auch so? Und hat hier jemand den Vergleich zum Stagg??
     
  18. #78 Kaffeeluli, 29.04.2021
    Kaffeeluli

    Kaffeeluli Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    64
    Wieder, ohne den Miroco zu besitzen:

    Hast du hier auch beobachten, dass es rausspritzt oder war der Deckel feucht, als du wiederkamst?
    Letzteres ist bei Brewiste zumindest manchmal ein "Problem", das da her rührt, dass der Deckelgriff nicht gänzlich festgeschraubt ist, bzw. nicht ganz dicht ist, so dass der Wasserdampf im Schraubenloch kondensiert und dann als Tropfen außen runterläuft.
    Das könntest du ja mal beobachten.

    Dass das Wasser so doll sprudelt, dass es austritt, klingt eigentlich untypisch für einen einstellbaren Wasserkocher. Das klingt eher nach klassischem, trägem Bimetall Schalter.
    Passiert das auch, wenn du die Temperatur auf 98-99°C einstellst?
     
  19. brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    585
    Bei ca 400-500ml noch nie Probleme gehabt.
    Max nur 2 Mal gemacht ... keine Probleme
    Bei meinem Stagg auch nicht.

    temp idR bei beiden 97 oder 98 (Siedepunkt in meiner Region)
     
  20. FRjak

    FRjak Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2020
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    13
    Mein Stagg EKG ist regelmäßig voll bis zum Maximum. Läuft nicht über, auch wenn ich das Wasser sprudelnd koche
     
Thema:

Miroco Wasserkocher

Die Seite wird geladen...

Miroco Wasserkocher - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Hario Buono Wasserkocher Edelstahl

    Hario Buono Wasserkocher Edelstahl: Zum Verkauf steht ein Hario Buono Wasserkocher aus Edelstahl. Zustand: Keine Dellen, nur normale Gebrauchsspuren. Preisvorstellung: 26 Euro...
  2. Tchibo/Eduscho Wasserkocher Gooseneck

    Tchibo/Eduscho Wasserkocher Gooseneck: Hallihallo leibe Gemeinde! Hat schon jemand den Wasserkocher von Tchibo/Eduscho probiert? Der schaut für 60€ sehr gut aus. Sind die Regelungen...
  3. [Erledigt] Tchibo Schwanenhalswasserkocher

    Tchibo Schwanenhalswasserkocher: An dem Teilchen gibt es nichts zu meckern. Er tut was er soll....Gradgenau Wasser aufheizen ( digitale 1 Grad Temperatureinstellung ) , Warmhalten...
  4. Bonavita Wasserkocher: Sprünge in der Temperaturanzeige

    Bonavita Wasserkocher: Sprünge in der Temperaturanzeige: Hallo zusammen, hat schon jemand das - anscheinend sehr häufige - Problem der springenden Temperaturanzeige bei den Bonavita Wasserkochern...
  5. [Erledigt] Sieb / Sudschubschlade / Tampermatte / Wasserkocher / Aeropress / Handmühle

    Sieb / Sudschubschlade / Tampermatte / Wasserkocher / Aeropress / Handmühle: Hallo zusammen, momentan bin ich auf der Suche nach folgendem Zubehör: Siebträger: - 1er LM/VST Sieb inkl. Tamper (ggf. Alternatives 1er Sieb...