Mittelmäßiger Kaffee bei Rancilio Silvia

Diskutiere Mittelmäßiger Kaffee bei Rancilio Silvia im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, bin neu im Form und hadere mit meiner Rancilio Silvia. 1) Der Kaffee schmeckt (mir) nicht und hat keine richtige Crema, obwohl ich mit dem...

  1. #1 xtrailrunner, 10.01.2020
    xtrailrunner

    xtrailrunner Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, bin neu im Form und hadere mit meiner Rancilio Silvia.

    1) Der Kaffee schmeckt (mir) nicht und hat keine richtige Crema, obwohl ich mit dem Mahlgrad und auch der Kaffeesorte experimentiert habe.

    2) Nach dem Brühen steht Wasser auf dem Kaffeeprütt. Ist der Druck der Maschine nicht ausreichend oder der Mahlgrad zu gering? (Ich habe nachgelesen, dass man zum Entkalken den Kessel ausbauen und mit A....säure entkalken soll)

    3) Thema Entkalken: Kann es sein, dass durch falsches Entkalken die Ventile verstopft sind und deswegen nicht genug Druck aufgebaut wird?

    4) Herzlichen Dank für eure Hilfe.
     
  2. #2 Kitschi, 10.01.2020
    Kitschi

    Kitschi Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2018
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    144
    alter der Bohnen -> wann geröstet?

    ja beim Entkalken können Klümpchen irgendwo stecken bleiben
     
  3. #3 ChrisGM, 10.01.2020
    ChrisGM

    ChrisGM Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2019
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    17
    Könntest Du noch ein paar Informationen mehr geben?

    Hattest Du schonmal eine Einstellung, mit der der Caffè/Espresso geschmeckt hat?
    Welche Bohnen benutzt Du? (Frische?)
    In welcher Zeit ist der Caffè/Espresso extrahiert?
    In welche Richtung geht der Geschmack? Sauer? Bitter? Wässrig?
     
  4. #4 langbein, 10.01.2020
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.550
    Zustimmungen:
    3.848
    Ich würde zusäztzlich noch einige Fragen hinzufügen:
    - Was für eine Mühle nutzt du?

    Wenn Wasser auf dem Puck steht, bedeutet das nicht, dass die Pumpe nicht genügend Wasser fördert, sondern, dass nach dem Bezug das Wasser nicht ausreichend abgeführt werden kann. Vermutlich ist zu wenig Kaffeepulver im Sieb. Insofern schließe ich folgende Frage an:
    - Wieviel Kaffee dosierst du?
    - Nutzt Du das Zweiersieb? Das ist - gerade am Anfang - deutlich gutmütiger.
    - Hast Du ab und zu mal rückgespült? (In meinen Anfangstagen mit der Rancilio lag es mal an einem zugesetzten Duschsieb, dass nur noch wenig Wasser durchkam.)

    Ein Video des Ablaufs beim Bezug (inkl. Mahlen und Blick auf das Mahlgut) würden vermutlich sehr schnell zu ersten Verbesserungen führen.
     
  5. #5 xtrailrunner, 10.01.2020
    xtrailrunner

    xtrailrunner Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die schnelle Rückantworten bzw. Fragen!
    1. Ich habe die Mühle Rocky von Rancilio
    2. Ich benutze immer frische Bohnen, momentan von Sourcer "Medium Dark Roast - 100 % Bio Arabica Espresso ganze Bohne"
    3. Mahlgrad: 15
    4. Der Kaffee schmeckt weder bitter noch sauer noch wässrig, er schmeckt einfach nicht und hat keine Crema.
    5. Ich benutze das Zweiersieb und lasse nur so viel Kaffee rein, wie ich den (leicht) getamperten Kaffee in den Siebträger einspannen kann. Also pi mal Daumen.
    6. Rückspülen einmal die Woche, ich mache nur 2 Espresso pro Tag (und ganz ehrlich: der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Geschmack :( )

    7. Sollte ich ein Barista-Seminar buchen? Man hat mir gesagt, erst nach der 250. Tasse schmeckt der Kaffee!
     
    thi4s gefällt das.
  6. Seneca

    Seneca Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2017
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    210
    Ich bin auch noch relativ neu im Siebträgergeschäft. Mir hat beim Herumspielen mit Mahlgrad und Menge geholfen, dass ich die Bohne, die ich in der Mühle habe, mal vom Profi bezogen getrunken habe. Gibt ja hier viele Tipps von wegen wenn zu sauer dann das verändern etc. Also wenn es bei dem*der Röster*in des Vertrauens oder um die Ecke diese Möglichkeit gibt, evtl. mal probieren.

    Ansonsten kann ich sagen, dass weit vor der 250. Tasse etwas trinkbares bei mir da war.
     
    lomolta gefällt das.
  7. #7 The Rolling Stone, 10.01.2020
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.486
    Zustimmungen:
    2.073
    Der Röster macht den Kaffee, nicht die Maschine.
    Macht nix.
    Den Druck macht der Widerstand im Kaffee. Wenn der Druck zu gering ist, feiner mahlen oder mehr Kaffee nehmen.
    yep, Durchlaufentkalkung kann zu Problemen aller Art führen. Außerdem erfährt man nichts über das Ergebnis.
    Ich bezweifle, dass sich da ohne weiteres das Röstdatum herausfinden lässt. Kauf dir etwas von einer kleinen Rösterei, Röstdatum sollte min.1-2 Wochen. max. 3-4 Monate her sein.
    Sehr beliebt hier im Forum: Quijote Rösterei Hamburg
    Oder, wenn es eine einfache dunkle Röstung sein darf die Anfängerfehler gut verzeiht: Gran Crema von Parrotta

    Zur Vorgehensweise empfehle ich: 2er Sieb, schön voll machen, Mahlgrad feiner stellen bis Druck passt (Auslauf "wie eine dünne Mäusseswänzchen....") und damit eine Kaffeesorte suchen die schmeckt (am besten vor Ort beim Röster/Verkäufer probieren, damit man weiß was möglich ist). Wenn das ne Weile lang gelingt, 1er-Sieb mit demselben Mahlgrad probieren und dann den Mahlgrad anpassen bis der Auslauf wieder passt.

    PS: Das mit der 250. Tasse Espresso könnte hinkommen. Und: Erst nach der 3. Maschine hat man das was man wirklich will^^
     
    _EXB_ gefällt das.
  8. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    588
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Je ein Foto vom frisch gemahlenen Kaffee, von getamperten Kaffee im Siebträger vor dem Brühen, vom Kaffee im Siebträger nach dem Brühen und vom fertigen Kaffee könnten helfen dein Problem besser zu verstehen.

    Perfekt wäre zuden ein Video von Bezug.

    Hilfreich ist auch eine Feinwaage um das Kaffeemehl und den fertigen Kaffee zu wiegen. Einfach Teile für 10 - 15 € reichen erst mal.

    Und - wie lange läuft denn die Pumpe bei dir?
     
    _EXB_ gefällt das.
  9. #9 langbein, 10.01.2020
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.550
    Zustimmungen:
    3.848
    Kannst du sehen, wann der geröstet wurde? Hast Du mehr Infos über den Kaffee? Ich befürchte, dass er entweder nicht so richtig doll ist und / oder einfach nicht frisch ist. Es zählt nicht, wann die Packung geöffnet wurden, sondern wie lange die Röstung schon her ist.

    Meist war es bei mir OK, das Sieb so voll zu machen, dass es (ohne Tampern) randvoll war, dann glattzustreichen und zu tampern.

    Das reicht definitiv aus!

    Kann zumindest nicht schaden, aber ich glaube, dass wir hier auch auf den richtigen Weg kommen werden.

    Was mir noch fehlt, ist die Angabe, wie lange der Bezug bei Dir dauert. Er sollte so zwischen 25 und 30 Sekunden laufen und dabei zu ca. 50ml (eigentlich Gramm...aber das ist zum jetzigen Zeitpunkt m.e. Haarspalterei...wir sind ja noch an der Grobeinstellung) Espresso führen. Wenn er kürzer läuft oder zu mehr Ergebnis in der Tasse führt, muss feiner gemahlen werden. Wenn er deutlich länger läuft oder nur tropft, dann muss gröber gemahlen werden. Dabei würde ich es immer dabei belassen, das Sieb immer gleich voll (siehe oben) zu machen. Eine Waage leistet hier insbesondere am Anfang gute Dienste.
     
  10. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    181
    Um's nochmal zusammenzufassen, in Reihenfolge der Wahrscheinlichkeit:
    1. Bezugsparameter stimmen nicht
    2. Kaffee ist nicht geeignet (zu alt oder Bohnen/Röstprofil nicht geeignet für deinen Geschmack)
    3. Maschine hat Probleme (Druck, Temperatur)
    zu 1.
    Ein guter Startpunkt ist: Gewicht Kaffeepulver zu Espresso etwa 1:2 (also z.B. 16g Kaffeemehl, 32g Espresso-Resultat in der Tasse) in einer Bezugszeit von etwa 25-30 Sekunden, gemessen ab dem Zeitpunkt, ab dem der volle Bezugsdruck anliegt.
    Die richtige Füllmenge für das Sieb ist, wie oben schon erwähnt, oft so zu finden: Kaffeemehl locker (!) einfüllen und absolut eben streichen. Bitte dann messen, wieviel Gramm es sind, damit du das Extraktionsverhältnis bestimmen kannst (siehe oben). Dann tampen mit ~15kg.

    zu 2.
    Optimales Alter für den Espresso ist (kommt natürlich auf die Röstung an): Mindestens 2 Wochen nach Röstung, höchstens 3 Monate nach Röstung. Wenn dir Crema und tiefe Röstaromen wichtig sind, sollte die Röstung einigermaßen dunkel sein. Ein Anteil von 20% Robusta ist auch sehr beliebt.

    zu 3.
    Meine erste Maschine war eine Rancilio Audrey, der Vorläufer der Silvia, die ich gebraucht gekauft hatte. Hier war das Expansionsventil so kaputt, dass nur noch 4 Bar Druck ankamen. Kein Wunder hat der "Espresso" eher nach dem Ergebnis einer Herdkanne geschmeckt. Ohne separates Manometer ist das aber schwierig zu diagnostizieren.
    Ebenso kann es sein, dass der Thermostat nicht mehr richtig funktioniert.
    Insbesondere bei der Silvia (wie auch der Audrey) ist oft temperatursurfen notwendig, um stabile Bezugsparameter zu erreichen. Ein Beispiel wäre: Heizungs-Aktivierung provozieren durch einen Leerbezug. Dann warten, bis die Heizung wieder ausgeht und ca. 30 Sekunden später den Bezug starten. Dann ist die Temperatur immer etwa gleich. Eine höhere Temperatur geht durch eine kürzere Wartezeit, eine niedrigere Temperatur durch eine längere Wartezeit.
     
    faustino gefällt das.
  11. #11 Wrestler, 10.01.2020
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    2.307
    100 % Arabica ist für eine Crema nicht unbedingt von Vorteil.
    Für eine anständige Crema nimmt man besser eine sogenannte barschlampe.
    Mischung aus robusta und Arabica.
    Wie alt ist denn die Maschine?
    Bei gebrauchter Maschine kann entkalken evtl eine Hilfe sein.
    Welches Wasser wird verwendet?
     
  12. _EXB_

    _EXB_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    84
    Ja, ich war am Anfang auch überrascht, wie stark man mit "Pi mal Daumen" daneben liegen kann ...

    Also am besten gleich 3 kaufen! :D
     
  13. #13 espressionistin, 10.01.2020
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.551
    Zustimmungen:
    6.853
    Oder noch besser, 1 und 2 auslassen :)
    15?:eek: Meine Rocky ist schon ein bisschen her, aber in meiner Erinnerung war ich bei der immer kurz vor Null. So um 3 oder so.

    Ich tippe also auch auf falsche Parameter, zu grob gemahlen, dadurch zu wenig Pulver (wegen des zu großen Volumens), vermutlich unpassende Durchlaufzeit etc.

    Außerdem hab ich den Sourcer Espresso mal gegoogelt - sieht mir nach einer beliebigen Industrieröstung aus. Tippe drauf, dass der schon zu alt ist.

    Die Maschine würde ich erstmal in Ruhe lassen. Kauf dir frischen Kaffee vom Kleinröster mit ein bisschen Robusta, befolge die hier genannten Parameter (wobei ich zum Einstieg eher zu 1:3 tendieren würde, also 45g Getränk aus 15 g Bohnen.)
    Durchlaufzeit um 25 Sekunden und die Rocky würde ich von Haus aus gleich mal so fein stellen, dass die Scheiben ohne Bohnen ganz leise klirren (soll man normal nicht machen, aber die Rocky hat ausreichend spiel, so dass sich die Scheiben dann im gefüllten Zustand passend auseinander drücken.)
     
  14. #14 langbein, 11.01.2020
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.550
    Zustimmungen:
    3.848
    War bei mir seinerzeit auch so. Man sollte ja auf die Rasterungen nicht allzuviel geben. M.E. spricht einiges dafür, dass es wirklich noch an der ganz grundlegenden Einstellung fehlt.
     
Thema:

Mittelmäßiger Kaffee bei Rancilio Silvia

Die Seite wird geladen...

Mittelmäßiger Kaffee bei Rancilio Silvia - Ähnliche Themen

  1. Darf ich damit meine Silvia entkalken?

    Darf ich damit meine Silvia entkalken?: Hallo, will auf Nummer sicher gehen, darf ich damit meine Rancilio Silvia entkalken? Wie viel Teelöffel soll ich im Tank rein machen?
  2. Rancilio Silvia E - FI fliegt

    Rancilio Silvia E - FI fliegt: Hallo Forum, ich bin der neue hier, komme aus Regensburg und habe gleich mal eine Frage. Die Themen zum „Fi Schalter fliegen“ bei der Silvia hab...
  3. Überdruckventil Silvia reparieren?

    Überdruckventil Silvia reparieren?: Hallo zusammen, das Thema ist in dem einen oder anderen Thread schon angeklungen, aber eine konkrete Antwort habe ich nicht gefunden: Meine Silvia...
  4. Neue Mühle als Begleiterin meiner Silvia gesucht

    Neue Mühle als Begleiterin meiner Silvia gesucht: Nach knapp 17 Jahren ist es soweit: Wir suchen einen Ersatz für unser NS Grinta, die unsere Silvia zu neuen Höhen im Espresso-Bezug bringen soll....
  5. Kaufberatung von CM800 auf Eureka Mignon Manuale

    Kaufberatung von CM800 auf Eureka Mignon Manuale: Hallo zusammen, erstmal als kleine Bestandsaufnahme. Ich bin seit August besitzer einer Rancilio Silvia V6, seit Mai dabei ist die Graef Cm800...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden