Mobiles Klimagerät

Diskutiere Mobiles Klimagerät im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich möchte für meine Eltern ein mobiles Klimagerät kaufen. Es soll nicht die Nacht durchlaufen, lediglich den Raum etwas kühlen, quasi ein...

  1. #1 Kaffeesack, 09.08.2019
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.047
    Ich möchte für meine Eltern ein mobiles Klimagerät kaufen.
    Es soll nicht die Nacht durchlaufen, lediglich den Raum etwas kühlen, quasi ein Ventilator mit Kühleffekt.
    Abluft durch einen Kamin.

    Was habt ihr mit dieser Art Gerät grundsätzlich für Erfahrungen bzw Tipps ?
     
  2. #2 Holger Schmitz, 09.08.2019
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.286
    Zustimmungen:
    1.731
    Ich würde vermuten dass es mit dem Kamin nicht klappen wird. Bzw. sich dort Kondeswasser bilden wird. Es gibt auch günstige Klimasplitgeräte deren Montage einfach ist und innen quasi kaum Geräusche fabrizieren.
     
  3. #3 Espressojung, 09.08.2019
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    323
    Also gegen den Kamin hätte ich auch so meine Bedenken.
    Ich hab mir auch so ein Teil gekauft und eine Konstruktion aus Siebdruckplatte
    für mein Fenster gebaut ==> läßt sich schnell Auf- und Ab- bauen und ist auch wetterfest.
    Angeblich soll das meiste Kondenswasser durch den Schlauch nach draußen geführt werden
    aber trotzdem fällt noch eine Menge (je nach Luftfeuchte) Wasser an.
    ==> Das anfallende Wasser fange ich mit Schlauch in einen Eimer auf.
     
  4. #4 The Rolling Stone, 09.08.2019
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    1.688
    Die mobilen Kühlgeräte bringen im Verhältnis zum Energieverbrauch relativ wenig. Dafür sind sie natürlich kostengünstig und es braucht nichts installiert zu werden. Der größte Nachteil ist natürlich die Abluft - denn diese Luft muss auch irgendwoher wieder nachströmen in den Raum - man zieht also permanent wieder Wärme in den Raum.
    Kondenswasser im Kamin sollte kein Problem sein, die Abluft wird aufgewärmt - also relativ trockener, das Kondenswasser das durch die Kühlung anfällt wird üblicherweise in einem Behälter aufgefangen oder wenn möglich per Schlauch direkt abgeleitet (gibts da auch Geräte die das Kondenswasser mit der Abluft rausbringen?)
    Bei den Mobilgeräten würde ich mir das mit dem Nachtbetrieb aber unbedingt gut überlegen - bzw. vorher testen, die Dinger sind manchmal unangenehm im Geräusch.

    Splitgerät ist natürlich die bessere Lösung, auch nicht sooo teuer. Die Kühlung funktioniert 1A und die Innengeräte kann man auch im Schlafzimmer betreiben - der Kompressor ist draußen.

    Ich würde aber nicht davon ausgehen, dass man vor Ende des Sommers noch jemand findet der das installieren kann, und bei den Fertig-Sets im Baumarkt zur Selbstmontage hab ich Bedenken dass das klappt. Bzw. schon mehrfach erlebt, dass Fachfirmen dann doch die Montage durchführen mussten weil die vorbefüllten Leitungen zuviel Luft beinhalteten.
     
  5. #5 Holger Schmitz, 09.08.2019
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.286
    Zustimmungen:
    1.731
    Wahrscheinlich ist ein Fachmann jetzt zum Sommerende eher als noch vor ein paar Wochen zu finden...
    Mit Kaminen habe ich bei Dunstabzugshauben schlechte Erfahrungen gemacht.
     
  6. #6 Kaffeesack, 09.08.2019
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.047
    Split-Gerät ist erstmal keine Alternative, vom Preis mal abgesehen..

    Bzgl Abluft: Dachte eigtl die wäre rel. trocken, Kondenswasser wird in Behälter gesammelt

    Die Abluft der Küchendunstabzugshaube ist doch wesentlich feuchter und bisher problemlos.

    Habe eben in einem Friseurladen eine Delongi Pinguin (oder so..) gesehn und mal probegehört: Zum Schlafen noch erträglich, spielt in meinem Anwendungsfall aber eh keine Rolle.
    Zum Raum runterkühlen eher nicht so geeignet, aber als Luftentfeuchter mit ner kühlen Brise genau richtig-denke ich.
    Was mir auch gefallen hat, das Ding hat einzelne Drucktaster und nicht so eine AllesinAllemFolientastatur..

    Danke allen schon mal für den Input
     
  7. #7 Holger Schmitz, 09.08.2019
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.286
    Zustimmungen:
    1.731
    Die Abluft der Haube ist nicht feuchter, aber der Strömungswiderstand im Kamin so hoch ist (abgesehen vom senkrechten, meist langem Weg) dass die Haube irre laut wird und kaum noch Leistung hat. Geht natürlich wenn überhaupt an stillgelegten Kaminen. Der Preisunterschied zum Splitgerät konnte sich wegen der Effizienz schnell rentieren, von der Montage dürften mehrere kleine Löcher zur Befestigung und 1 größeres für die Leitungen leichter sein als eine größere Abluftöffnung in den Kamin zu bekommen (ich tippe auf 125-150mm Durchmesser.
     
  8. #8 SchlagRat, 09.08.2019
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    625
    Ich habe bei uns im Dachgeschoss ein kleines (7.000BTU/h) Monoblock Gerät laufen. Umgebaut auf Zweischlauchbetrieb, damit kein Unterdruck entsteht, und warme Luft von draußen nachströmt. Das Teil läuft bei den >30 Grad draußen den ganzen Tag, dann sind es abends 23-24 Grad und man kann gut schlafen. Luft geht rein und raus durch eine Blende die ins Fenster geklemmt wird. Nicht schön, funktioniert aber sehr gut. Unser Dach ist normal gut isoliert (EneV 2007), einen schlecht isolierten Altbau bekommt man so nicht gekühlt.

    10kWh pro Tag braucht das Teil locker. Bei PV Eigenverbrauch tut das nicht weh, ansonsten muss man sich überlegen ob man das will.

    Abluft durch einen Kaminschacht würde ich nicht machen. Da müssen 300-500qm Luft pro Stunde durch. Das schaffen die kleinen Gebläse nicht. Und es ist einiges an Wasser abzutransportieren.
     
  9. #9 Holger Schmitz, 21.08.2019
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.286
    Zustimmungen:
    1.731
    Und ? Was ist draus geworden ?
     
Thema:

Mobiles Klimagerät

Die Seite wird geladen...

Mobiles Klimagerät - Ähnliche Themen

  1. Suche zweikreisige Doppelsiebträgermaschine mit Gasbetrieb für Dauereinsatz

    Suche zweikreisige Doppelsiebträgermaschine mit Gasbetrieb für Dauereinsatz: Hallo in die Runde, ich bin Neu hier, danke für die Aufnahme. Ich bin auf der Suche nach einer zweikreisigen Doppelsiebträgermaschine mit...
  2. Klimagerät fürs Büro - Erfahrungen?

    Klimagerät fürs Büro - Erfahrungen?: Hallo, 30 Grad im Büro sind einfach zu viel, deswegen will ich eine aktive Kühlung für die tropischen Tage anschaffen. Die Frage ist: Monoblock,...
  3. Mobile Espressobar / Barista in der Pfalz

    Mobile Espressobar / Barista in der Pfalz: Hallo zusammen, da meine Auserwählte und ich nächstes Jahr heiraten werden, sind wir derzeit mitten in in den Planungen. Als Kaffee-Netzler und...
  4. 2 gruppige Espressomaschine für den mobilen Einsatz

    2 gruppige Espressomaschine für den mobilen Einsatz: Hallo, ich suche eine 2 gruppige Espressomaschine für den mobilen Einsatz. Kann man hierfür auch eine Maschine mit Festwasseranschluss nehmen,...
  5. Coffee to Go - Becher

    Coffee to Go - Becher: Hallo und einen schönen zweiten Advent :) Ich bin aktuell am schauen welche Pappbecher wohl die besten sind, vielleicht hat jemand schon...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden