Mühle für häufigen Kaffeewechsel (Espresso)

Diskutiere Mühle für häufigen Kaffeewechsel (Espresso) im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo. Derzeit nutze ich noch eine Eureka Mignon MCI aber der bald kommenden Synchronika möchte ich eine bessere Mühle beiseite stellen. Das...

  1. Kref

    Kref Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Hallo.

    Derzeit nutze ich noch eine Eureka Mignon MCI aber der bald kommenden Synchronika möchte ich eine bessere Mühle beiseite stellen. Das nicht, weil ich mit den Ergebnissen der Mignon unzufrieden wäre - wobei mir allerdings der Vergleich fehlt.

    Ich habe ein paar verschiedene Bohnen in Kaffeedosen hier stehen. Der Kaffeebehälter der Maschine ist grundsätzlich leer. Ich wiege mir eine Portion Bohnen auf einer kleinen Waage aus (9 und 17g normalerweise) und schütte diese Bohnen in die Maschine und mahle sie. Dann streiche ich das mit einem Stäbchen im Siebträger glatt. was runterfällt ist Ausschuss. Ist allerdings nicht viel, die Mengen passen so recht genau.

    Beim nächsten Espresso greife ich dann ggf. zu einer anderen Bohne. Das Problem mit der Eureka ist, dass da relativ viel vom letzten Mahlen in der Mühle hängen bleibt.

    Zusammenfassend:
    Gleichrangig auf Priorität 1:
    Möglichst keinerlei Rückstände
    Sehr gutes Mahlergebnis für Espresso.

    Priorität 2:
    Preis und Größe sollten nicht zu übertrieben sein, eine Mazzer Mini würde mir schon gefallen, eine Super Jolly wäre zu groß und wenn der Preis dreistellig bleibt, wäre das schon gut.

    Timer etc ist unnötig.

    Danke schonmal für die Hilfe.
     
  2. #2 ginkgobaum, 25.05.2018
    ginkgobaum

    ginkgobaum Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    388
    Handmühle?
     
    quisch, mathi82 und osugi gefällt das.
  3. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    1.132
    Das Problem mit elektrischen Modellen ist, dass so ziemlich alle mehr Totraum haben als die Eureka. Dir bleiben m.E. folgende Optionen:
    1) die Baratza Sette
    2) eine Handmühle
    3) sehr viel mehr Geld ausgeben
     
    quisch und embrya gefällt das.
  4. Kref

    Kref Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte tatsächlich schon in Richtung Hand Grinder HG-1 geschielt, aber der ist in Europa nicht verfügbar und mit Transport und Zoll dann doch ziemlich teuer. (für die, die ihn nicht kennen: )

    Daher eben erstmal meine Frage, was es denn so alles geben könnte. Somit ja, auch Handmühlen kommen in Frage, wenn Sie die oben genannten Punkte erfüllen.
     
  5. Kref

    Kref Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Hallo.

    ich habe nun nochmal nach Handmühlen geschaut, ich kannte bisher nur diesen HG-1. Ich habe ein paar kleine Geräte gefunden, z.B. die Knock Hand- und Feldgrinder. Ich möchte aber wenn schon Handmühle doch lieber ein größeres, stationäres Gerät, das sauber und schwer aufsteht und dann eine entsprechend größe Kurbel und ein großes Mahlwerk hat. Da gehen die 17g dann doch ein bisschen schneller durch als in so einem kleinen Teil wie den Knocks.

    Was ich noch fand waren Videos der Kinu M68, die aber nirgends angeboten wird. Die sieht allerdings spannend aus, könnte genau das richtige sein.

    Welche vergleichbaren Geräte gibt es noch? Also ausreichend groß und schwer, um wirklich stationär benutzt zu werden und gleichzeitig einen konsistenten Mahlgrad für Espresso, der den hochwertigen Hausgebrauchsmühlen wie z.B. den Mazzer Mini in nichts nachsteht?
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    6.763
    Ich habe die Kinu M68 und bin sehr zufrieden damit. Leider scheint diese aktuell nicht verfügbar und die nächste Genearation soll wohl um einen 1000er kosten, also auch nicht mehr so weit entfernt von einer HG1. Alternativ gäbe es noch eine M47 für 300€ oder eine Bravo, die hier gelegentlich empfohlen wird.
     
  7. #7 ginkgobaum, 25.05.2018
    ginkgobaum

    ginkgobaum Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    388
    Vielleicht dann die Malwani Livi?
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    6.763
    Super Tipp eigentlich, wäre auch die bevorzugte Upgrade Option zu meiner M68, wiederspricht aber wohl dieser Anforderung, wenn die HG1 schon zu teuer scheint:
     
  9. #9 Equinox83, 25.05.2018
    Equinox83

    Equinox83 Gast

  10. Kref

    Kref Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Ich sagte nicht, sie sei zu teuer, Sie ist mit knapp 850EUR sogar recht günstig, aber Versand und Zoll bringen Sie dann deutlich über 1000EUR. Ich würde das durchaus zahlen, aber es hätte ja durchaus sein können, dass eine vergleichbare Maschine für vergleichbares Geld auch hier erhältlich ist.

    Und die Malwani ist schon verdammt schick, das muss ich einräumen, ehe ich 1200 oder 1300Eur für eine HG-1 zahlte, würde ich wohl auch die 1500 für diese Maschine zahlen (vorausgesetzt, sie mahlt genau so gut).

    Dass ich ggf. bereit wäre, so viel auszugeben heißt ja nicht, dass ich mich nicht auch erst mal nach günstigeren Optionen umschauen kann - so es die denn gibt.


    Weiß jemand, wie die Mahlergebnisse der Kinu (so sie denn nochmal auf den Markt kommt), der HG-1 und der Malwani sind? Allgemein wird die Mazzer Mini - deswegen erwähnte ich sie oben ja schonmal - als sehr gute Hausmühle für Espressotrinker genannt. Sind die drei genannten Handmühlen vergleichbar, besser, schlechter hinsichtlich des Mahlergebnisses?
     
  11. #11 Wrestler, 25.05.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    1.120
    Meiner Meinung nach kann man ruhig auch zur kinu m47 greifen.
    Von der Geschwindigkeit und für Espresso ist sie wirklich gut.
    Die dürfte auch relativ weit verbreitet sein, so dass evtl jemand in der Nähe dich mal probieren lassen könnte.
     
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    6.763
    Ich bin mit dem Mahlgut der M68 bei vorwiegend dunklem Espresso rundum zufrieden, habe aber keinen Vergleich zur HG1 oder Livi. Von der Livi würde ich mir vor allem einen noch solideren Stand versprechen.
     
  13. Kref

    Kref Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    OK. Danke für die Info.

    Und der Gedanke an eine Handmühle wird mir immer sympathischer. Ich denke, ich werde die Eureka Mignon neben der Synchronika stehen lassen für die "Hausmarke". Mein Standard Kaffee derzeit ist Monsooned Malabar von Fausto. Das ändert dann und wann, aber ich habe normalerweise eine Marke, die ich über längere Zeit immer im Dosenbehälter der Mühle stehen habe. Den Standardkaffee nutze ich für Cappuccinos und Espressi zwischendurch und wenn Gäste da sind und es schnell gehen soll. Und dafür ist die Eureka (meiner Meinung nach) durchaus gut genug. Als zweite Mühle für den Einzelespresso mit anderer Marke ist dann eine Handmühle wirklich die beste Lösung.

    Ich habe mich noch ein bisschen informiert. Bei HGone wusste ich schon vorher, dass das Teil die 83mm-Kegelmahlwerke der großen Mazzer-Mühlen verwendet. Bei Malwani habe ich mal nachgefragt, die verwenden ebenfalls die 83mm-Mazzer-Mahlwerke. Das heißt hinsichtlich der Mahlqualität dürften diese beiden Maschinen einwandfrei und über jeden Zweifel erhaben auf gleichem Niveau sein.

    Preislich sind sie für eine Zweitmühle natürlich nicht ganz ohne. Die HGone kostet derzeit 1000USD/860EUR, dazu kommen dann nochmal knapp 120USD/100EUR Versand. Macht 960EUR, darauf kommen dann Zollgebühr und Einfuhrsteuer in Gesamthöhe von 262EUR. Insgesamt also 1222. Die zugegeben viel hübschere Livi kostet 1500EUR. Wenn ich eine heute der beiden wählen müsste würde ich aber zur Livi greifen, einfach weil sie deutlich besser aussieht und das Teil steht nunmal sichtbar in der Küche neben der hübschen ECM-Maschine. da ist das Aus-dem-Vollen-gefräst-Industriedesign der HGone nicht optimal.

    Schade, dass die M68 nicht verfügbar ist bzw. im Preis nun noch anziehen soll, für 700 bis 800EUR wäre die extrem interessant gewesen.

    Ich muss mir die Kinu M47 aber auf jeden Fall mal anschauen.

    Danke soweit.
     
    DocBrown gefällt das.
  14. Kref

    Kref Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Mittlerweile habe ich auch den Thread hier gefunden:
    Mühle für Single Dosing

    Das ist ein Problem, wenn man in einen Forum eine Information sucht und nicht weiß, nach welchem Begriff man suchen muss. Suche nach Single dose hätte was gebracht, aber das muss man halt erstmal wissen.
     
  15. #15 ginkgobaum, 26.05.2018
    ginkgobaum

    ginkgobaum Mitglied

    Dabei seit:
    29.04.2017
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    388
    Das Problem ist halt auch, es gibt nicht einen Thread zu dem Thema, sondern einige, über einen langen Zeitraum verteilt. Und die muss man erst mal zwischen den vielen anderen Sachen hier finden. Das ist oft ein bisschen wie die Nadel im Heuhaufen ;)
     
  16. Burny

    Burny Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    616
    Wenns ein Robur Mahlwerk sein soll, gibt es da noch die brasilianische Bravo Debut (mit dem 71mm Robur Mahlwerk):
    [​IMG]
    Diese hat imho die beste/komfortabelste Mahlgradeinstellung. Für mittlere bis dunkle Espressoröstungen ist man mit den genannten und dieser Mühle sicher gut bedient, aber wenn man hellere Röstungen mag, kommt man schnell vom Robur Mahlwerk weg und möchte eine Mühle, die homogener mahlt.
     
  17. #17 infusione, 26.05.2018
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    3.168
    Zustimmungen:
    1.897
    Ich finde die Eureka MCI für single dosing relativ gut. Ich habe sie eine Weile so verwendet.

    Man kann noch eine feine Skala anbringen, um bei Sortenwechsel den Mahlgrad besser wiederfinden zu können.

    Und ca. 10 Bohnen der neuen Sorte vorher durchmalen.

    Ich würde sie behalten. Vielleicht macht das Kurbeln auf Dauer doch nicht so viel Spaß.
     
    osugi gefällt das.
  18. #18 Barista, 26.05.2018
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.113
    Laß die Eureka für deinen morgendtlichen Standard-Kaffee stehen und hol Dir dazu eine kleine Handmühle. Ich persönlich fand diese mobilen Handmühlen (keine Ahnung wie man dazu sagen soll, ich meine die, die man beim Mahlen komplett in der Hand hält und nicht hinstellt) durchweg vom Handling her angenehmer als die großen Handmühlen.
     
    quisch, infusione und Burny gefällt das.
  19. brewno

    brewno Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    219
    animus128 gefällt das.
  20. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    392
    Homogener als das konische Robur Mahlwerk?Gerade komische Mahlwerke mahlen sehr homogen.
     
Thema:

Mühle für häufigen Kaffeewechsel (Espresso)

Die Seite wird geladen...

Mühle für häufigen Kaffeewechsel (Espresso) - Ähnliche Themen

  1. Gaggia Selecta Deluxe - Durchlauf von Espresso zu schnell- Keine oder Kaum Crema..

    Gaggia Selecta Deluxe - Durchlauf von Espresso zu schnell- Keine oder Kaum Crema..: Hallo liebe Kaffeenetzler:) Ich habe eine Gaggia Selecta Deluxe geschenkt bekommen (gebraucht) und habe mir bereits weil es nicht dabei war,...
  2. Espresso extrem sauer trotz Überextraktion?

    Espresso extrem sauer trotz Überextraktion?: Hallo zusammen, Ich habe seit kurzem eine Siebträgermaschine und bin zur Zeit etwas überfordert. Vorne weg: ich habe zu Beginn mit Bohnen aus...
  3. [Verkaufe] 2x Zassenhaus Mühle, Kaffee Siphon, 2x Mokka Kanne

    2x Zassenhaus Mühle, Kaffee Siphon, 2x Mokka Kanne: Hi, beim Umzug ist diverser Kaffeekram aufgefallen, der hier an sich nur unnütz herumsteht und den ich gerne verkaufen würde. Es handelt sich um...
  4. Espresso Tassen

    Espresso Tassen: Hallo Kaffee-Freunde, ich habe irgendwann mal hier einen Thread gesehen, in dem es um tolle Espresso Tassen ging. Im Moment brauche ich gerade...
  5. Suche elektrische Mühle für Wechsel des Mahlgrads (Espresso <> Aeropress)

    Suche elektrische Mühle für Wechsel des Mahlgrads (Espresso <> Aeropress): Hallo zusammen, ich weiß nicht, ob aus der Überschrift schon hervorgeht, was ich suche, deshalb versuche ich es noch mal etwas ausführlicher:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden