Mühlenupgrade Lelit PL043MMI

Diskutiere Mühlenupgrade Lelit PL043MMI im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Servus, nachdem ich vor einem Jahr in die Welt der Siebträger eingestiegen bin und ich irgendwie immer mehr Freude an diesem Thema Kaffee habe,...

  1. PZack

    PZack Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    Servus,

    nachdem ich vor einem Jahr in die Welt der Siebträger eingestiegen bin und ich irgendwie immer mehr Freude an diesem Thema Kaffee habe, wollte ich euch mal nach eurer Meinung zu meinem "Problem" fragen.

    Ich habe mir zum Einstieg die Lelit PL043MMI gekauft und muss sagen bin prinzipiell zufrieden, das Mahlergebnis ist gut, das einstellen manchmal etwas mühsam und das es keinen Timer gibt ist auch eher unschön (habe ich aber über den Grindertimer gelöst).

    Im Zuge von einigen Büchern bin ich irgendwie neugierg geworden auch Dinge wie Chemex, Bailetti (habe ich schon) oder V60 zu verwenden. Jetzt habe ich mich im Internet irgendwie schlau machen wollen und schauen gibt es Mühlen im Heimbereich, welche ich relativ einfach einstellen kann also (Mahlgrad für Espresso und Mokka oder Frenchpress). Ich wurde aber muss ich sagen nicht wirklich fündig.

    Ich habe mir zwei Sachen überlegt:
    1. Ich behalte die Mühle weiterhin und kaufe mir eine Handmühle (vielleicht eine Commandante und mahle wenn ich Mokka, Chemex, Frenchpress oder was auch immer trinken will mit dieser). Vorteil wäre natürlich hier, dass ich auf Urlaub Handmühle und Mokkakanne mitnehmen kann :). Nachteil viel manuelle Arbeit :)
    2. Ich mache gleich ein Upgrade der Mühle (weil die Commandate auch 250€ aufwärts kostet). Hier habe ich mir folgende Mühlen angeschaut:
      1. Lelit PL72 (diese wurde mir von Espressokultur empfohlen, dass sie eben auch für das oben genannte verwendet werden kann -> in einem yt Video wurde aber explizit abgeraten)
      2. Eureka Migon Specialita
    Somit stellt sich bei mir die Frage, gibt es überhaupt diese Eierlegende Wollmilchsau oder brauche ich für diese Anwendungsfälle überhaupt zwei Mühlen?

    Ich habe leider wenig Erfahrung mit Handmühlen und kenne die zwei oben gennanten Mühlen auch nur aus dem Netz, deswegen dachte ich mir ich Frage bei euch mal nach, was so eure Erfahrungen sind.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    Vielen Dank
    LG Zack
     
  2. dooyou

    dooyou Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    7
    Zwei Mühlen? Keinesfalls. Wenn überhaupt, dann die genannte Eureka und dann ist Ruhe. Die Lelit kannst verkaufen :)

    Beiträge dazu gibts ja zur Genüge.
     
  3. #3 cbr-ps, 13.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    18.661
    Zustimmungen:
    20.096
    Zwei Mühlen? Unbedingt! Die Anforderungen an das Mahlgut für Brühkaffee sind andere als für Espresso. Beiträge dazu gibt es zur Genüge;)

    @PZack Daher plädiere ich für deine Option 1: Comandante
    Wenn es unbedingt elektrisch sein soll, versuch es zusätzlich mit der Tchibo. Die wird der Comandante nicht ganz das Wasser reichen können, ist aber günstig und soll ganz passabel sein. Für Espresso taugt die allerdings nicht.
     
    Azalee gefällt das.
  4. #4 Mitch Buchannon, 13.01.2021
    Mitch Buchannon

    Mitch Buchannon Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    10
    Wenn du für Espresso und die anderen Brühmethoden jeweils unterschiedliche Bohnen verwenden möchtest würde ich eine zweite Mühle anschaffen, elektrisch oder Hand ist Geschmackssache. Handmühle mit großem Mahlwerk ist kein großer Zeitaufwand wenn du grob mahlst. Ich habe gerade meinen Findungsprozess bis zur Kaufentscheidung beschritten und habe eine 1zpresso Handmühle bestellt. 30 g in Filter Körnung dauert keine halbe Minute.

    Wenn du eh die gleichen Bohnen nimmst und nicht oft wechselst würde ich persönlich eher die elektrische upgraden. Bei meinem eigenen aktuellen Anwendungsfall ist es wie gesagt die Handmühle geworden
     
  5. PZack

    PZack Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    @cbr-ps genau daher auch meine Überlegung und eben meine Frage gibt es eine "Eierlegende Wollmilchsau" und es ist jetzt nicht der Preis der einzige Faktor für mich sondern einfach die Überlegung könnte ich die 250€ in das Upgrade der elektrischen Mühle investieren :)

    @Mitch Buchannon soweit ich das verstanden habe wird empfohlen andere Bohnen für die oben genannten Brühmethoden zu verwenden (am Ende muss es schmecken das ist klar aber das was man halt so im Netz liest). Ich trinke alleine Espresso somit sind auch nie viele Bohnen im Hopper, damit dachte ich halt ich kann eigentlich auch relativ schnell die Bohnen +Mahlgrad wechseln.

    Aber die Conclusio ist, dass ich mit einer Mühle auch wenn es eine ist wo ich sehr fein (also Mikroeinstellungen) vornehmen kann, nicht schnell zwischen Epsresso und FrenchPress/Moka/Chemex wechseln kann(eben mit jeweils den selben Bohnen für Espresso/Mokka). , somit hätte ich zwei Möglichkeiten:
    1. Ich kaufe mir eine zweite elektrische Mühle (wobei das mit dem Platz in meiner Küche schwierig wird :) )
    2. Handmühle
    Was mich eben wundert, dass mir eben die PL072 von Lelit empfohlen wurde, dass ich das mit dieser Mühle ohne Probleme machen kann! Daher bin ich jetzt verwirrt o_O Aber ich werde mir die Mühle trotzdem mal nachdem Lockdown (falls dieser irgendwann endet) anschauen, will ein Gefühl bekommen... Oder einfach Handmühle kaufen und neue Mühle man gönnt sich ja sonst nichts... :O

    Vielen Danke für eure Hilfe
    LG
     
  6. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    1.394
    Naja, "empfohlen"... Selbst einige Hersteller werben damit, dass ihr Mühle für alles von Espresso bis French Press nutzbar sei. Da kommt aber für das eine oder das andere kein geeignetes Mahlgut heraus.

    Die Überlegung, ob du deine Lelit-Mühle upgraden möchtest, solltest du deshalb unabhängig von der Zweitmühle für Brühkaffee anstellen. Ich hatte die Lelit als integrierte Mühle früher (baugleich zu deiner) und jetzt die Specialitá. Letzterer mahl konstanter, der Timer ist von Vorteil, der Totraum geringer. Insgesamt bin ich sehr zufrieden und empfinde sie als deutliche Steigerung, ob ich mit der Lelit nie unzufrieden war.

    Für Brühkaffee habe ich sowohl eine günstige elektrische (Wilfa Svart) und eine Comandante. Letztere aber nur selten im Einsatz, meist im Urlaub. Mir liegt das Handmahlen nicht so, ich bekomme da schnell Probleme im Schulterbereich.
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. PZack

    PZack Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    9
    @Azalee Ja, da liegt auch irgendwo mein Problem Eureka schreibt auf ihrer Homepage auch bei der Specialita (von Espresso bis Mokka) und auf der Perfetto gibt es sogar dieses farbige Rad zur Mahlgradeinstellung (mit dem Bereich Mokka wenn ich mich recht erinnere...)

    Wie gesagt ich bin überhaup nicht unzufrieden, deine aufgezählten Punkte waren mir vor dem Kauf bekannt, wobei man sagen muss vieles erst nach einigen Monaten Nutzung vermisst :) Das kann ich mir vorstellen, dass es ein ziemliches Upgrade war...

    Das Problem an der zweiten Mühle ist leider der Platz daher wird es die Commandate werden (ich denke das Handmahlen sollte ich hinbekommen.. hoffentlich). Auch an den Urlaub habe ich gedacht, da man erst merkt wie schlecht oft Kaffee schmeckt, wenn man daheim guten Kaffe trinken kann :D
     
  8. #8 LeoMinor, 17.01.2021
    LeoMinor

    LeoMinor Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Bin reiner Espressotrinker, muss von daher nur minimal mit dem Mahlgrad der Specialita variieren (ausser bei einer neuen Bohnensorte) und falls der Bedarf nach was Kaffeeähnlichen besteht, gibt es einen langen Espresso, Lungo, Americano etc. etc. etc.

    Würde in meinem Haushalt sowohl Espresso, als auch Kaffee getrunken werden, würde der Trend zu einer Zweitmühle gehen, weil mir die Feinjustierung zurück vom Kaffee zum Espresso zu aufwendig, mühselig und aus meiner Sicht, eine Verschwendung von Bohnen wäre.

    und wenn es eine kleine handliche Mühle sein soll, warum das ganze nicht mit ner Akkubohrmaschine antreiben?
     
Thema:

Mühlenupgrade Lelit PL043MMI

Die Seite wird geladen...

Mühlenupgrade Lelit PL043MMI - Ähnliche Themen

  1. Maschinen- und Mühlenupgrade...

    Maschinen- und Mühlenupgrade...: Hallo zusammen, pümktlich 1 Jahr nach dem Kauf unserer Lelit PL42 TEMD bin ich voll im Upgradefieber :eek: Wir beziehen täglich morgens zwei...
  2. Mühlenupgrade auf Handmühle/single-doser

    Mühlenupgrade auf Handmühle/single-doser: Hallo an Alle! Aktuell besitze ich eine Quamar Q50, möchte aber gerne upgraden, da ich mir einerseits eine geschmackliche Verbesserung erhoffe,...
  3. Mühlenupgrade bzw. neue Erstmühle?

    Mühlenupgrade bzw. neue Erstmühle?: Hallo zusammen! Ich bin ja im Besitz einer Lelit PL42TEMD, mit der ich insgesamt sehr zufrieden bin. Gekauft wurde sie vor einigen Monaten nur...
  4. Mühlenupgrade von Compak K3 auf Eureka Atom oder Rocket Fausto

    Mühlenupgrade von Compak K3 auf Eureka Atom oder Rocket Fausto: Liebes Kaffeeforum, würde gerne meine Compak K3 ersetzen. Abgesehen vom besseren Handling wegen des Timers, würde man da auch geschmacklich einen...
  5. Mühlenupgrade, K30 Vario , HG1 oder ?

    Mühlenupgrade, K30 Vario , HG1 oder ?: Hallo zusammen, ich spiele nun seit längerem mit dem Gendanken mir eine neue Mühle anzuschaffen. Was soll die neue Mühle können ? - möglichst...