mühlenupgrade

Diskutiere mühlenupgrade im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; hi, bei der frage nach einem maschinenupgrade wurde mir nahegelegt, daß in meinem falle ein mühlenupgrade sinnvoller wäre (mahlkönig, mazzer...

  1. #1 feuervogel, 10.07.2006
    feuervogel

    feuervogel Gast

    hi,

    bei der frage nach einem maschinenupgrade wurde mir nahegelegt, daß in meinem falle ein mühlenupgrade sinnvoller wäre (mahlkönig, mazzer mini).

    dazu nochmal meine ausgangsposition:

    ich trinke ab und an einen (!) espresso, auch mal zwei, aber mehr nicht hintereinander-die sollen aber schmecken, bzw. ich liebe es aus ein paar sorten (!) mir immer konkret einen rauszusuchen.

    grundlage: eine umgebaute demoka. um die pro mahlvorgang ca. 1,5 gramm kaffe im schacht(für mich nicht unbedeutend, gerade wenn man die sorte pro tasse wechselt!!) rauszubekommen, habe ich einen "rechen" in den schacht gebaut mit dem ich den rest rausputze-das geht blitzschnell nach dem mahlen.
    ich mahle also immer das (und das alles frisch aus dem kühlschrank), ws ich oben reinschütte. als nebeneffekt kann ich durch 10tel grammweises austarieren noch zusätzlich das ergebnis des brühvorganges "feinsteuern" , bzw. die sorten z.t. durch bloße mengenveränderung angleichen, anstatt ständig neu den mahlgrad suchen zu müssen.

    eine zweit-demoka ist für schümli bereit.

    soweit zu meiner "mühlengrundlage" und meinem mahlverhalten.

    jetzt die frage: ist dies mit einer k30 oder einer mazzer mini so auch machbar???

    wieviel "restcafe" verbleibt im schacht und wie umständlich hole ich den raus?
    ist die mahlqualität als solche wirklich besser?

    lg matthias
     
  2. Werner

    Werner Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    6
    hi matthias,

    leider ist es bei einer angestrebt hohen cafféqualität absolut unerheblich, wieviel caffé´s am tag es auch immer sind, die du konsumierst. eine qualitätssteigerung über upgrade der mühle ist m.e. wesentlich grösser, als ein upgrade der maschine. seitdem ich die mxk mein eigen nenne, hat sich die qualität erheblich verbessert. ich hatte demletzt das vergnügen eine marzocco erleben zu dürfen und die macht bei gleicher mühle und gleichen bohnen einen kaum, wenn überhaupt, besseren espresso, als mein kleiner e61-einkreiser-klon.
    zwischen dem mahlergebnis z.b. einer rocky und der mxk liegen welten, sowohl in der differenzierung im geschmack, wie im laufzeitverhalten.
    aber natürlich sind diese grossen mühlen nicht wirklich haushaltstauglich. vielleicht schaust du dir einfach mal den kleinen bericht über die mxk von ralf.d auf seiner website an.
    so weit ich weiss gibt es keine mühle neben der sehr kontrovers diskutierten versalab m3, die zum einen mit höchster qualität grammgenau mahlt und wo darüberhinaus nur minimalste reste im mahlgang verbleiben.

    gruss, werner
     
  3. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    Das kann ich nur bestätigen (das Vergleichsobjekt war eben meine Rocky). Ich vermute aber, daß sich das demnächsat auch gegenüber der Mini und der K30 erweisen wird. Die werden sicherlich schneller als die Rocky mahlen, vielmehr wird da aber nach meiner derzeitigen Einschätzung nicht zu erwarten sein.

    Gruß, Andreas
     
  4. #4 prejudica, 11.07.2006
    prejudica

    prejudica Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Die K30 ist schnell, leise (relativ), bequem und SEHR bedienerfreundlich
    aber vom Mahlergebnis auch nicht besser als andere...

    Gruß
    pre
     
  5. #5 gunnar0815, 12.07.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.053
    Zustimmungen:
    842
    In der K30 bleibt viel Kaffee hängen
    Gunnar
     
  6. #6 feuervogel, 12.07.2006
    feuervogel

    feuervogel Gast

    hmmm ja.... hab mich jetzt hier mal eingelesen. also so richtig überzeugt mich da nix. und gerade die 100% frischen caffe (pulver), die ich ja in meiner jetzigen lösung habe, sind mir wichtig. versalab noch zu unausgereift.

    nö, ich glaub ich warte noch ein weilchen. wenn, ist die k30 dann sicher eine tolle mühle, die ihre stärke allerdings dann wahrscheinlich nur ausspielt, wenn man gäste hat, bzw. zumindest zu zweit ist. (also erst freundin upgraden:). i
    vielen dank für eure tolle beratung! es bleibt ja doch im hinterkopf.

    lg matthias
     
  7. haemmi

    haemmi Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    3
    Das Resümee würde ich persönlich aus dem Vorhergesagtem gerade nicht ziehen wollen. Was ist denn an einer Mini (e) oder einer K30 toll, wenn sie zwar schnell, leise und bedienerfreundlich sind, aber von einer anderen im Mahlergebnis deutlich übertroffen würde? Vielleicht wissen wir ja da am Sonntag mehr.

    Bei mir im Hinterkopf bleibt jedenfalls bis auf Weiteres nur die MXK von Werner.

    Gruß, Andreas
     
  8. #8 Walter_, 13.07.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    Das hab ich mich nach einem geschmacklichen Vergleich von K30, Mini E und Robur auch gefragt....


    ...und mir dann die Kony gekauft, weil die Robur nicht unter unsere Küchenoberschränke paßt.... :lol:
     
  9. #9 nobbi-4711, 13.07.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.516
    Zustimmungen:
    1.306
    Brösel die Bohnen für die Mazzer Mini e vor (mit nem Gummihammer oder ner sehr grob eingestellten Demoka) und Du bist wiederum besser als die MXK....

    Greetings \\//

    Marcus
     
  10. #10 Walter_, 13.07.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    Falls ich zum Forumstreff komm' bring' ich den Gummihammer mit, okay? ;)

    Spaß beiseite, ich denke ein Gutteil des differenzierteren Geschmacksbildes kommt eher von der geringen Drehzahl, als vom konischen Mahlwerk...
     
  11. #11 mcblubb, 13.07.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.511
    Zustimmungen:
    1.171
    Um dem Thread noch etwas Schwung zu verleihen:

    Ich benutze derzeit eine Demoka 203. Abgesehen von der kleinen Lästigkeit des rumsauens bin ich eigentlich zufrieden mit der Maschine. Sie mahlt den Kaffe und ich kann wunderbaren Espresso damit kochen.

    Allerdings, beflügelt durch den einen oder anderen Erfahrungsbericht bin ich jetzt inspiriert meine Mühlenhorizont zu erweitern.

    Allerdings möchte ich dann - frei nach Clausewitz - klotzen, nicht kleckern.

    In welche Mühlenrange muss ich denn einsteigen um eine signifikante Verbesserung meiner Espressoqualität zu erreichen? Bei Ibäh sieht man schon mal Mühlen á la Carimali G1 oder Cimbali Cadet oder Mazzer Jolly. Im Board wird auch schon mal die Mazzer Mini genannt.

    Bringen mir solche Geräte eine echten Fortschritt zu einer gut funktionierenden Demoka oder muss es dann eine Mazzer Kony oder eine Mahlkönig sein.

    Anders herum gefragt: Wie ist denn der Zugewinn von Dem. 203 zu einer Jolly bzw. einer Kony zu sehen?

    Oder nochmal andersrum: Was haltet Ihr für das ultimative Mühlenupgrade zur Qualitätsverbesserung des Espresso?

    Gruß

    Gerd
     
  12. wopa

    wopa Gast

    Das sie den Kaffee mahlt, ist eigentlich der Sinn einer Mühle.
     
  13. #13 graceland, 13.07.2006
    graceland

    graceland Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Dann könnte man ja guten Glaubens auch bei der 700U/min drehenden Demoka bleiben ... :D

    Gruß
    Ulli
     
  14. #14 mcblubb, 13.07.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.511
    Zustimmungen:
    1.171
    Heureka!

    Danke für Deine netten Worte - die zwar meine Fragen nicht tangieren, dafür für Erheiterung in meine unklimatisierten 38°C heißen Büro sorgen.

    :wink:

    Gruß

    Gerd
     
  15. wopa

    wopa Gast

    Dieser Teil Deines Postings hat mich eben erheitert und ich wollt Dir auch mal eine kleine Freude machen.

    Ich finde die ECM sehr gut, mahlt sehr leise etc.
    Steht bei mir auf 10,5 von 30 möglichen Einstellungen, vielleicht hat hier einer der Profis auch eine ECM und kann sagen wie gut diese für Deine Belange ist. Der Händler der mich nach meiner Mühle beim Kauf meiner AMICA fragte meinte: es wäre eine sehr gute Mühle.
     
  16. #16 Walter_, 13.07.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    Wenn Du sie auf ca. die halbe Drehzahl runterregeln kannst und sie sich dann noch dreht, wenn Bohnen drin sind, wär's 'nen Versuch wert... ;)

    Dann würd' sie vielleicht auch etwas weniger penetrant klingen und das Kaffeemehl nicht so sehr in der Gegend verteilen (Du merkst, ich bin nicht begeistert von der Demoka, als ich sie seinerzeit live erleben durfte hab' ich mich spontan für die Macap M4 als Gefährtin für meine Butterfliege entschieden und ich hab's nie bereut. Obwohl ... wenn der Händler damals eine Innova gehabt hätte, weiß ich nicht wie ich mich entschieden hätte - aber nicht weil kein geschmacklicher Unterschied zwischen der I1 und der M4 existiert, sondern weil ich diesen damals einfach nicht bemerkt hätte).

    Servus,
    Walter

    ----

    Bei unseren Verkostungen konnte ich geschmacklich keinen signifikanten Unterschied zwischen einer Mahlkönig K30 und 'ner Mini E feststellen. Andererseits halte ich den geschmacklichen Unterschied zwischen den beiden und Kony bzw. Robur für sehr signifikant (aus 'ner MXK oder 'ner DRM/Alinox habe ich leider noch nichts verkosten können), wesentlich größer als den Unterschied zwischen Innova I1 und Macap M4 (der schon deutlich schmeckbar war).

    Und trotzdem denke ich, daß die ultimative Mühle für den Heimgebrauch noch nicht existiert...

    Relativierend muß man allerdings sagen, daß diese Verkostungen ausschließlich mit relativ frisch gerösteten (max. 4-5 Tage nach der Röstung) Reinsorten durchgeführt wurden, ich kann mir vorstellen, daß unter anderen Bedingungen - wie z.B. gut abgehangener Espressomischung, Packung schon 'ne Weile offen, womöglich suboptimaler Zubereitung - keine signifikanten Unterschiede erkennen lassen. Und unser Freund der Kettenraucher, der außerdem 3 Löffel Zucker für seinen Espresso braucht, merkt sowieso nix, für den ist das alles sowieso "un-genießbar"...

    Servus,
    Walter
     
  17. #17 feuervogel, 13.07.2006
    feuervogel

    feuervogel Gast

    ich warte mal hier den mxk bericht ab. was ist das für ne mühle? irgendjemand nen link?

    noch zum mahlergebnis: so richtig will mir die reine mahlergebnisverbesserung nicht einleuchten. bei der demoka "rühre" ich während des mahlens im siebträger mit einer feinzinkigen gabel und erhalte so auch ein absolut gleichmäßig geschichtetes "häuflein", das dann ordentlich getampert, durchaus sehr gute ergebnisse bringt.
    mahlt die demoka unterschiedliche korngrößen?
    man müßte eben mal eine k30 zum vergleich da haben.........

    lg matthias
     
  18. #18 prejudica, 13.07.2006
    prejudica

    prejudica Mitglied

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    wie bereits geschrieben
    wenn man das reine Mahlergebnis betrachtet
    ist die K30 im vergleich zur Demoka NIEMALS so viel geld wert...

    Gruß
    pre
     
  19. #19 feuervogel, 14.07.2006
    feuervogel

    feuervogel Gast

    jetzt mal gaanz doof gefragt: da ich ja 2 demokas habe (eine für schümli, eine espresso) -hätte es denn sinn, die quasi in reihe zu schalten und erst in der einen die bohnen gaanz grob "mahlen"/brechen und dann in der anderen die feinmahlung?


    lg matthias
     
  20. #20 koffeinschock, 14.07.2006
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    probier es doch einfach aus - du hast das equipment zu hause, also fackel nicht lang.
    irgendwo in den tiefen des boards, gibt es nobbis vergleich von diversen mühlen. die idee mit dem vorbrechen der bohnen und dann "feinmahlen" mit scheiben ist da auch diskutiert worden. mit vorgebrochenen bohnen machst du es der mühle halt schon recht einfach und verbesserst das mahlergebnis schon damit...
     
Thema:

mühlenupgrade

Die Seite wird geladen...

mühlenupgrade - Ähnliche Themen

  1. Maschinen- und Mühlenupgrade...

    Maschinen- und Mühlenupgrade...: Hallo zusammen, pümktlich 1 Jahr nach dem Kauf unserer Lelit PL42 TEMD bin ich voll im Upgradefieber :eek: Wir beziehen täglich morgens zwei...
  2. Mühlenupgrade auf Handmühle/single-doser

    Mühlenupgrade auf Handmühle/single-doser: Hallo an Alle! Aktuell besitze ich eine Quamar Q50, möchte aber gerne upgraden, da ich mir einerseits eine geschmackliche Verbesserung erhoffe,...
  3. Mühlenupgrade bzw. neue Erstmühle?

    Mühlenupgrade bzw. neue Erstmühle?: Hallo zusammen! Ich bin ja im Besitz einer Lelit PL42TEMD, mit der ich insgesamt sehr zufrieden bin. Gekauft wurde sie vor einigen Monaten nur...
  4. Upgrade von Graef CM 800 auf welche Eureka?

    Upgrade von Graef CM 800 auf welche Eureka?: Guten Abend zusammen, nachdem ich seit einigen Monaten mich hier im Forum fortbilde und Meinungen sammle, ist es nun an der Zeit meine eigene...
  5. Mühlenupgrade von Compak K3 auf Eureka Atom oder Rocket Fausto

    Mühlenupgrade von Compak K3 auf Eureka Atom oder Rocket Fausto: Liebes Kaffeeforum, würde gerne meine Compak K3 ersetzen. Abgesehen vom besseren Handling wegen des Timers, würde man da auch geschmacklich einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden