Mypressi TWIST - Ein Bericht

Diskutiere Mypressi TWIST - Ein Bericht im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hey! Ich habe mir gedacht, ich spalte die Review vom Mypressi TWIST in mehrere Teile. Heute erklär ich sämtlichen technischen Kram, zeige die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 maxoon, 06.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2010
    maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    Hey!

    Ich habe mir gedacht, ich spalte die Review vom Mypressi TWIST in mehrere Teile. Heute erklär ich sämtlichen technischen Kram, zeige die ersten Fotos, und gebe ein erstes Fazit. In den nächsten Tagen folgen Tests verschiedener Kaffeesorten, mit Fotos natürlich und auch das ein oder andere Video wird kommen.


    Fangen wir vorne an!

    [​IMG]

    Ich hatte immer skepzis bei diesen mobilen Espressomaschinen, wollte aber schon lang sowas haben. Im Dänemarkurlaub oder auch an sonstigen Ausflügen ins Emsland habe ich mir trinkbaren Espresso gewünscht. In meinen Kopf hatte ich aber immer ungefähr so ein Bild vom Twist:

    [​IMG]

    Wie sich das Bild in meinem Kopf in den letzten Tagen gewandelt hat, seht ihr am Ende vom Review - Man darf gespannt sein!


    An einem Freitag Mittag kam folgendes Paket:

    [​IMG]

    Welches natürlich sofort inspiziert wurde. Darin war dann das:

    [​IMG]

    Womit wir bei der Aufzählung der sinnvollen und nicht ganz sinnvollen Sachen sind:

    Der Mypressi TWIST, 4 N20 Kapseln, sämtliche Siebe, Duschplatten, ein Tamper, ne Tüte Ersatzdichtungen, eine Tampermatte und eine Tasche! Alles sorgfältig eingepackt, hat echt Spaß gemacht das auszupacken.

    Ich dachte mir "na wollen wir mal..." und nahm beherzt den TWIST in die Hand. Der nächste Gedanke war dann, wo die dadrin die Gewichte versteckt haben! Das Ding wiegt über 1 kg, was man erst nicht annimmt. Schließlich ist jedes schwarze Teil auf dem Foto da oben Plastik. Aber nun wollte ich ja sehen, was der kann.


    Der erste Shot - und das damit verbundene Aufbauen

    Erstmal habe ich alle Teile abgewaschen, denn das soll man, steht in der netten kleinen Anleitung, die ich mal kurz überflogen habe. Ich habe erstmal das normale Sieb und die Standardduschplatte eingebaut. Dabei sind auch noch Siebe für vorgemahlenen Espresso und für Pads, genauso wie eine Duschplatte für Pads. Das lasse ich aber erstmal links liegen, möchte ja das beste rausholen!

    Hinten in den Griff kommen die N20-Kapseln, die für die 9 Bar Druck zuständig sind. Im Griff ist ausserdem eine Mechanik wie aus einem Raumschiff, die den Druck auf 9 Bar reguliert. Die obere Halbkugel des TWISTs ist der Wassertank. Dieser wird mit heißen Wasser aus dem Wasserkocher erstmal auf Temperatur gebracht, genauso wie die Tasse für den Shot. Ich hab dann 16 gr. Kaffee ins Sieb gemahlen, verrührt und dann mit ordentlichen 15 kg Druck getampert. Der Tamper ist zwar aus Kunststoff, liegt aber trotzdem sehr gut in der Hand und ist super verarbeitet. Wesentlich besser als der Plastiktamper, der bei Gaggia dabei ist.

    Ich brauchte den Mahlgrad übrigens nicht dem TWIST anpassen, der nimmt den gleichen wie die Viibiemme, was ja aber irgendwie auch so sein muss. Die untere Halbkugel des TWISTs ist wie bei jedem normalen Siebträger: Eine Schale wo der Espresso reinläuft, dann durch ein Loch zum Doppelauslauf fließt um dann in der Tasse zu landen. Die Halbkugel habe ich allerdings erstmal abgebaut, denn dann hat man einen schönen bodenlosen Siebträger - Sweet!

    Wenn das Wasser im Wasserkocher wieder kocht baut nur schnell das Sieb in den TWIST, setzt die obere Halbkugel wieder oben rauf, entleert diese vom Vorwärmwasser und befüllt sie bis zur Markierung mit kochenden Wasser. Jetzt nur noch den TWIST gerade über die Tasse halten und abdrücken!

    Nach ca 25 Sekunden und dem ohrenbetäubenden Lärm einer Handhebel Maschine sah das ganze dann so aus:

    [​IMG]

    Und wie der aussah, schmeckte der auch! Ehrlich, wenn man den ersten Shot damit macht bekommt man unweigerlich ein Strahlen im Gesicht und möchte nur vor Freude jubeln!

    Die meisten Leser werden jetzt merken, das mein Gedankengang mit der Bialetti weiter oben nicht so hinkommen kann, na mal sehen, wie das nachher aussieht!


    Weiter mit Details!

    1,1 kg, aber nur schwarzer Kunststoff zu sehen. Hier ist die Enthüllung des Zaubertricks!

    [​IMG]

    Das sind alles Verkleidungen für den massiven Stahl! An dem Ding ist alles aus Stahl, das Plastik ist nur, damit man das glühende Eisen auch noch halten kann, nach dem aufheizen!

    Die Verarbeitung ist erstklassig! Alle drehstellen sind mit Markierungen versehen, es ist Alles leichtgängig, es ist nirgends Etwas im Weg und zusammengesetzt hält es wie ne Bombe. Vom Feeling her wie ein schwerer Profisiebträger.

    Beim Bezug macht er kaum ein Laut. Wie auch? Das Teil hat ja kein Strom, kein Motor, keine Pumpe, NICHTS. Nur diese Kapsel. Achja, eine solche N20-Kapsel hält für 4 Doppios oder 8 Singles (die kann der auch).

    Nach dem Bezug zischt es einmal, da wird der Druck in weniger als einer Sekunde abgelassen. Ähnlich wie beim Magnetventil (What??? Nichtmal meine Gaggia hatte sowas, und hier ist sowas im Siebträgergriff!). Das reinigen geht auch furchtbar leicht. man kann ihn sofort auseinander nehmen und alles durchspülen. Man hat also immer einen sauberen TWIST und frisches Wasser bei der Verwendung.



    [​IMG]

    Wann und für Wen taugt der TWIST was?

    Mein Lieblingsabschnitt. Fangen wir vorne an.

    Wenn DU gerade Anfänger im Espressobereich bist und eine Maschine suchst, die nicht teuer aber gut ist, les ruhig weiter. Der TWIST taugt durchaus als Anfängermaschine für wenig Geld. Man hat außerdem gleich eine mobile Maschine. Man braucht nur noch einen Wasserkocher und ne Mühle, denn um die kommt man hier auch nicht drumrum, schließlich macht dieses Gerät Espresso, den man auch so nennen darf. Ne günstige Handmühle und die ultrakompakte Anfängerkaffeeecke ist fertig.


    Wenn DU gern in den Urlaub fährst oder mehrtägige Ausflüge machst, les auch du weiter. Zusammen mit einer Handmühle ist dies die ideale Urlaubsmaschine. Und jetzt überleg mal wie Kompakt! Das nimmt weniger Platz weg als nen Paar Schuhe. Die Lieblingsbohnen dazu und schon wird der Urlaub auch zum Urlaub! Ohne lästiges suchen nach ner tauglichen Bar. Aber ein Hinweis muss ich geben: Mit den N20 Kapseln darf man nicht fliegen. Allerdings gibt es die in fast jedem Land, sind genormt.


    Wenn DU morgens einen Shot brauchst, um in Form zu kommen, deine Siebträgermaschine erst aufheizen muss und du keine Zeitschaltuhr benutzen kannst oder willst, les weiter. Denn beinah jede Siebträgermaschine braucht mindestens 30 Minuten bis sie auf Touren ist. Und nicht jeder steht konstant gleich auf, wie ich Student und dann wirds mit der Zeitschaltuhr nichts. Der TWIST ist in 30 Sekunden+[Wielang dein Wasserkocher braucht für knapp ein Liter Wasser] startbereit! Bei mir sind es knappe zwei Minuten. Dann noch kurz nen paar Bohnen zerdrücken und los gehts! Das geht schneller als Zähne putzen.


    Das Negative

    Man muss fair sein, und auch die nicht so tollen Sachen erwähnen. Aber viele sind es wirklich nicht. Mir fallen eigentlich auch nur drei Dinge ein:

    1. Obacht, der kleinste Dichtungsring (ca 3mm Durchmesser) der die Gaszufuhr zur Wasserkammer abdichtet geht leicht flöten. Wenn man das allerdings weiß und ein wenig aufpasst, geht das alles gut. Der sitzt am Hauptgriff und den muss man im Normalfall nie reinigen oder so. Und wenn mal einer flöten geht sind vier Ersatzringe allein für die Größe dabei (hey, das ist ja nen verdammter Pluspunkt in der Negativecke). Die anderen Dichtungen sind auch zu Hauf nochmal als Ersatz dabei.

    2. Es ist halt ein wenig unkomfortabler als der große Chrombomber mit Heizung, Pumpe usw. Das ist nichtmal nen richtiger Nachteil. Man ist eben diesen heftigen Luxus gewohnt. Letztendlich geht so ein Shot nach etwas Übung genauso schnell wie mit der Domobar.

    3. Wenn man unsauber arbeitet und auf bodenlose Siebträger steht spritzt es ein die ganze Küche voll! Was? Das ist garkein Nachteil? Tatsache! Denn es zeigt beim ersten mal, das da 9 Bar herrschen und das es eine wirklich taugliche Espressomaschine ist!

    Ich bin wirklich erstaunt über den TWIST. Sieht er doch garnicht so aus, als hätte er es drauf. Meine Empfehlung geht wirklich an ALLE, die ne günstige Maschine suchen (vielleicht auf fürs Büro?), die eine Reiselösung suchen oder einfach nur was neues zum spielen brauchen, weil ihre GS3 langsam langweillig wird ;)


    Achja, das Bild, welches ich mir über den TWIST gemacht habe.... Das Bialetti Kännchen.... Ja, so ist es nun:

    [​IMG]

    Und nicht vergessen, es folgen noch Berichte über weitere Kaffeesorten und Videos wo man ihn in Action sieht.

    Bei Fragen, fragt!
     
  2. Dejan

    Dejan Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    15
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Vielen Dank für deine Review! Sehr interessant!

    Mich würde ja noch der Vergleich zu der handpresso interessieren, da man hier die Patronen spart und der Preis wesentlich günstiger ist.

    Vielleicht kann ja einer Erfahrungen mit einbringen.

    Auf jeden Fall sind deine Ausführungen klasse, maxxon und ich freue mich auf die nächsten Etappen.

    lg Janko
     
  3. #3 saecoroyal, 06.03.2010
    saecoroyal

    saecoroyal Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    1.513
    Zustimmungen:
    191
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Hi maxoon,

    danke für den ausführlichen Bericht, hört sich interessant an.

    Gruß Willi
     
  4. #4 Tschörgen, 06.03.2010
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.733
    Zustimmungen:
    10.587
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Hi.

    Danke für den Bericht. Eine Frage.

    Die N20 Kapsel reicht für 4 Doppios oder 8 Singles, habe ich erfahren.
    Kommt es dann auch hin und wieder vor dass der letzte shot in die Hose geht, da das Gas nicht mehr ausreicht? Wäre schon ärgerlich!

    Gruss Tschörgen
     
  5. #5 planktom, 06.03.2010
    planktom

    planktom Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    deutsche Anleitung ?
     
  6. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Hey,

    freut mich das es Euch gefällt.

    zum Handpresso:

    Das Teil macht keinen Espresso. Du pumpst dich erstmal blöde (ok, einige stehen drauf) um auf 16 Bar zu kommen. Sobald du abdrückst singt es auf 8 Bar um am ende vom Shot bei 4 Bar anzukommen. Außerdem läßt der Plexiglas Wassertank jede Temperatur des Wassers sofort entweichen. Heißes Brühen ist damit garnicht mehr möglich. Das sind zwei verschiedene Welten. Und soweit ich mich erinner muss man beim Handpresso für gemahlenen Espresso und Pads zwei verschiedene Geräte kaufen. Ist auch nicht so der Hit. Aber mit Pads hab ich mich eh noch nicht befasst. Da hat mich Senseo schon genug abgeschreckt ;)

    Zu den N20-Kapseln:

    Nach meinen Erfahrungen der letzten 2 Wochen reicht es immer für die 4 Doppios oder 8 Singles. Wobei ich bisher immer querbeet Shots gemacht habe. Also mal doppelsieb, mal Einzel. Je nach Wasserfüllstand im Wassertank baut sich der Druck auf, läßt man mehr Luft drin, hat man einen langsamen Druckaufbau wie bei einer E61 Brühgruppe. Macht man ihn randvoll gehts sofort los. Wenn jetzt der Druck am Ende singt (sagen wir mal bei Shot 9) ist das ansich garnicht so wild. Schau dir mal Slayer an, die machen mit ihrem Paddle das gleiche, ab der Hälfte des Shots senken sie den Druck wieder um die Bittertöne am Ende nicht so zu betonen.
    Ganz ehrlich, ich habe es noch nicht getestet, aber das macht mich jetzt neugierig! Ich werde mal versuchen den Shot, wo die Kapsel leer geht zu filmen. Ich stell mir das gerade echt gut vor wenn der Druck zum Ende des Shots wieder langsam zurück geht. Falls das Video mal wieder schief geht, schreib ich einen Bericht :)

    Edit: Die Anleitung ist auf Englisch, aber die braucht man ansich auch nicht. Es ist vorallem alles mit Bildern erklärt und in simplesten Englisch. Kann sein, das die Anleitung bald auch in Deutsch ist, das Teil gibt es hier ja noch garnicht lang.

    Momentan habe ich den Espresso Forte aus der Speicherstadt Rösterei drin. Der ist ein Traum.

    [​IMG]
     
  7. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Aufgrund der Händlerverlinkungen und der Vorgeschichte dieses Threads habe ich ihn in den Marktplatz verschoben.

    Gruss
    Stefan
     
  8. #8 planktom, 06.03.2010
    planktom

    planktom Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    überall liest man eigentlich das teil sei aus alu ?
     
  9. #9 hundsboog, 06.03.2010
    hundsboog

    hundsboog Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    120
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Ich glaub ich nötige diese Espresso-Traders Hupen, mir so einen Twist zu schicken. Jetzt wo die warme Mopped Saison wieder losgeht, wäre das Ding ja quasi unersetzlich, da ich ja nur höchst selten vom Bike absteige...
     
  10. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    kann auch alu sein, dann aber auf jedenfall nicht wie son alublech, ganz ehrlich: ich hab mir die technischen daten zu dem Teil vorher nicht durchgelesen :D
    Aber selbst wenn es Alu ist, ist das Ding ne super Heizung. Wenn man nach dem Bezug alles aufschraubt zum entsorgen des Pucks und zum reinigen brauch man nichts abtrocknen, die Hitze die das Ding speichert läßt die paar Tropfen schnell verdampfen :)

    Generell, die Reinigung geht nicht so gut wie bei der Vibiemme, was aber klar ist, man kann dies ding nicht rückspülen. einfach sieb durchspülen wie bei jedem Siebträger und die Duschplatte abwischen, fertig. Wenn man die beiden Ausläufe benutzt muss man die halt auch einmal kurz gegen den Wasserstrahl halten. Aber die habe ich bisher nur einmal kurz zum testen dran gelassen. Bin halt absoluter bodenlosfan ;)

    Ich werde bald mal andere Flüssigkeiten durchjagen. Wollt vorallem schon immer mal probieren Espresso mit Espresso zu machen. Das geht nun endlich. Auch wenn ich das vorher nochmal gut durchdenke :D
     
  11. #11 dimanche, 07.03.2010
    dimanche

    dimanche Mitglied

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Hey Maxoon, interessanter Bericht, Danke.
    @Dejan, ich glaube dem Vergleich mit der Handpresso hält der Twist locker stand. Ich hab mal zugeschaut bei der Zubereitung eines Espresso mit der Handpresso und anschließender Verkostung. Der Espresso hatte für 10 Sekunden nach dem Zapfen eine leichte Crema, die dann aber verflog, die Temperatur war mäßig. Für die Handpresso kann man nur E.S.E.-Pads verwenden, kein Espressomehl, und das Pumpen ist auch nicht so der Hit. Dafür ist das Teil in der Anschaffung günstiger, in der Handhabung kerniger, aber nicht so komfortabel und baristalike wie der Twist.
    Die Stickstoffkapseln für den Twist sind die gleichen, die man auch für den Sahnespender braucht, will sagen, die hat man eh zu Hause in einer gut sortierten Küche...
    Grüsse dimanche
     
  12. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    der hält dem handpresso nicht locker stand, der hat ihn mit 180 überholt ;)
     
  13. Dejan

    Dejan Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    15
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    OK, habe ich ja verstanden!!!!!!!!!!;-)

    Finde ich ja doch sehr interessant diese Ausführungen. Fazit also: Handpresso für´n A....

    Mypressi Twist for the win!

    lg Janko
     
  14. g0t0

    g0t0 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Nach dem Slayerkonzept sollte der Handpresso doch auch einen guten Espresso machen. Das Absinken des Drucks müsste ja eigentlich ein Vorteil sein. (Komisch übrigens, dass den Nachteil der Handpresso nachher als eventuellen Vorteil des Mypressi herausstellst :-D)
    Ob das Pumpen angenehm ist ist natürlich eine andere Frage.
     
  15. Dejan

    Dejan Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    15
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Auf jeden Fall sportlicher und billiger!!! :lol:
     
  16. g0t0

    g0t0 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Hehe, die Kalorien der Kaffee-Öle abarbeiten?! Auch nicht schlecht :cool:
     
  17. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    ja, das kommt weil ich soweit noch nicht gedacht habe ;)

    leider hat der handpresso zuviele andere nachteile die einen espresso garnicht zulassen. allein das man ihn nicht auf temperatur bekommt. und 8 bar anfangsdruck der sofort absingt ist ja auch nicht ganz das gleiche, als druck der zum ende hin absingt :D

    aber wie gesagt, meine derzeitge kapsel ist noch nicht leer gegangen :)

    hier mal nen Shot in HD :D

    YouTube - Mypressi TWIST Shot 01

    Espresso Forte der Speicherstadt Rösterei. Ziemlich genial für das Ding. Hier hört man auch gut wie leise das Ding ist. Selbst der Wasserkocer macht dagegen nen Orchester.
    Als nächstes jage ich den kleinen Schwarzen von Torrefaktum durch. Der gefällt mir momentan am besten von Hamburgs Röstungen ;)
    Es eignet sich ja nicht jede Röstung "ideal" für den Twist. Zwar wird er aus jeder Sorte nen guten Espresso machen, aber daher das wir hier ja ale Verwöhnt sind mit den teuren Maschinen wird es sicher einige Sorten geben, die damit nicht so gelingen, wie mit der richtigen Maschine. Ich hatte bisher einen drin, der es richtig heiß braucht. Das geht auch, aber man muss schon schnell sein.

    Ach nochwas, wo das ja schon hierher verschoben wurde: Ich habe mir den Twist selbst gekauft, ich muss hier nichts schön reden oder so. Wäre das Teil scheisse, würde ich es auch schreiben.
     
  18. #18 Davpino, 29.03.2010
    Davpino

    Davpino Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Hallo Maxoon!

    Klingt äußerst interessant! :) :)
    Wäre eine Live-Demo bei dir in Hamburg möglich?
     
  19. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    jopp, denke schon. nur in den nächsten tagen bin ich völlig ausgebucht ;)

    ich schreibe hier mal rein, wenn ich wieder mehr zeit habe!
     
  20. #20 Davpino, 29.03.2010
    Davpino

    Davpino Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mypressi TWIST - Ein Bericht

    Klingt super, DANKE! :)
     
Thema:

Mypressi TWIST - Ein Bericht

Die Seite wird geladen...

Mypressi TWIST - Ein Bericht - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Mypressi TWIST

    Mypressi TWIST: Verkaufe hier meineb Hand Espresso maker Liegt jetzt seit 2 Jahren unbenutzt rum. Wer also Interesse daran hat einfach melden Preis 80€ [ATTACH]
  2. [Maschinen] Mypressi Twist V2

    Mypressi Twist V2: Hi Leute! Wenn jemand von euch eine Mypressi Twist V2 in ordentlichem Zustand hat und diese nicht mehr braucht wäre ich ein dankbarer Abnehmer....
  3. Suche Mypressi Twist

    Suche Mypressi Twist: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einer Mypressi Twist. Will hier jemand zufällig seine verkaufen? :) Liebe Grüße, Sebastian
  4. Ein Treffen bei ECM - Mein Bericht

    Ein Treffen bei ECM - Mein Bericht: Hallo liebe Kaffee-Aficionados, die Firma ECM hat uns am letzten Samstag herzlichst willkommen geheißen. Das ich ein großer Fan der Firma bin,...
  5. [Erledigt] MyPressi Twist

    MyPressi Twist: Verkaufe meine MyPressi Twist. Habe sie maximal fünf mal benutzt. Zum Rumliegen wirklich zu schade. Super Zustand mit allem dazugehörigen Zubehör....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden