mypressi twist - Erste Eindrücke...

Diskutiere mypressi twist - Erste Eindrücke... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forum, Klarstellung vorweg: Dies ist keine versteckte Werbung und ich werde von niemandem dafür bezahlt. Ich hatte ja vor einiger Zeit...

  1. #1 meepmeep, 28.05.2010
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    92
    Hallo Forum,

    Klarstellung vorweg: Dies ist keine versteckte Werbung und ich werde von niemandem dafür bezahlt.

    Ich hatte ja vor einiger Zeit hier nach einer Empfehlung für eine Reisemaschine gefragt.

    U.a. wurde die mypressi twist genannt, für die ich mich dann entschieden habe. Heute kam das Gerät bei mir an.

    Voller Erwartung ausgepackt, Anleitung (leider nur in Englisch) studiert und dann sofort mit dem Doppelsieb losgelegt.

    Espressosorte Carroux.

    Nach 2 Fehlversuchen (ziemlich schneller Durchlauf mit ziemlich heller Crema, etwas zu kalt) dann den Mahlgrad an der Demoka nochmal entsprechend geändert, Tassen und Wasserbehälter gut vorgewärmt und bereits der dritte Shot war dann wirklich gelungen. Durchlauf, Farbe der Crema, Temperatur: alles im grünen Bereich. Geschmack natürlich auch. Um ganz ehrlich zu sein: Meine Domobar kann das nicht besser.

    Das Handling ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber vermutlich wird mir auch das irgendwann in Fleisch und Blut übergenen.

    Sehr wichtig dabei: Die Tasse und der Wasserbehälter müssen wirklich sehr gut vorgewärmt werden und man muß sofort nach dem Wasser-Einfüllen den Bezug starten, sonst ist die Brühtemperatur zu niedrig.

    Bekannter Nachteil: Mit den Stickstoffkapseln darf man nicht in den Flieger. Für mich nicht relevant, wir fahren mit dem Auto in Urlaub.

    Jetzt warte ich noch auf die Kyocera-Handmühle, die vermutlich bald aus Japan hier eintrudelt. Dann noch ein Reisewasserkocher und der Urlaub kann kommen! :D

    Koffeinhaltige Grüße,
    Henning

    PS: Es gibt bei youtube einige interessante Videos zu dem Gerät.
     
  2. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    ist ja auch logisch, damit könntest du den piloten zum lachen bringen :lol:

    leider sind die kapseln nicht gerade billig, sonst hätte ich womöglich auch schon so ein ding

    gruß galgo
     
  3. #3 mr_bean, 28.05.2010
    mr_bean

    mr_bean Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    1
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    wie viele Espressi kann ich im Hotel bestellen, bevor die Anschaffung sich lohnt?
     
  4. #4 meepmeep, 28.05.2010
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    92
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Hotel?

    Wir urlauben in einem Agriturismo in der Toscana, fernab jeglicher Zivilisation. Da stellt sich die Frage nicht wirklich. ;)
     
  5. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Schön das dir der Twist gefällt! Aber Achtung: bald wirst du des bösen Marketings angeklagt ;)

    ja fuer carroux muss es wirklich warm sein :) 97 Grad sind übrigens über längere Zeit möglich :)

    zum Hotel: du wirst nur wenige Hotels finden, die einen so guten Espresso findest ;)
     
  6. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Wenndu es so betrachtest, rentiert sich auch die Anschaffung einer Dualboilermaschine mit entsprechender Mühle nicht.
     
  7. #7 Milchschaum, 30.05.2010
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    1.967
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Ich habe mir das Teil inzwischen auch gegönnt aufgrund eines fälligen Anlasses zur Selbstbelohnung. :) Muss sagen, das war eine sehr gute Idee- die Belohnung hätte kaum schöner ausfallen können.
    Ich kann mich der allgemeinen Lobhudelei bezüglich dieses Dings (irgendwie passt der Begriff 'Kaffeemaschine' nicht richtig) nur anschließen. Das Gerät erfüllt meinen Zweck perfekt: In unserer Ferienwohnungssiedlung (in Frankreich, denn in Italien wäre so etwas sicher unnötig, weil an jeder Ecke ein guter Barista seine Dienste anbietet ;-)) gibt es mit Sicherheit den besten Kaffee hier bei mir. Habe die Twist jetzt eine Woche in Benutzung und noch eine Woche vor mir - Zeit, ein Zwischenfazit ins Handy zu hacken.
    Also: mit ein bisschen Geschick und Fachkenntnis kann die Twist Shots produzieren, die denen meiner macchina zu Hause erstaunlich nahe kommen.
    Ich möchte euch aber nicht mit Wiederholungen von Lobreden langweilen, sondern ich gebe der Lust nach, auf diesem hohen Niveau auch mal ein wenig zu jammern. ;-) Ich hätte nämlich durchaus ein paar Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge. (und nein, ich werde weder für Lob noch für Kritik bezahlt).
    Zuerst sollte man wirklich bedenken: Das Gerät ist IMHO nichts für Anfänger. Wer noch nie mit einer guten Maschine auf Kaffeenetzniveau wirklich gelungene Shots produziert und dabei gelernt hat, mit Mahlgrad und Menge umzugehen, wird auch an der Mypressi Twist kein Vergnügen haben. Das Ding könnte u. U. sogar eine Gaggia Classic zu Hause ersetzen, aber würde das jemand wollen?
    Doppios gelingen mir mit der Twist durchweg gut, wesentlich besser als Einzelne. Aus dem 7g-Sieb habe ich noch nichts Perfektes herausbekommen. Pads habe ich noch gar nicht versucht.
    Das Design ist sehr geschmackvoll und liebevoll gemacht, wie die Verarbeitung insgesamt. Aber da wurde auch des Guten ein wenig zu viel getan. Der Drehverschluss für die Kapseln am Griffende bietet keinen Packan, und die letzte halbe Umdrehung ist schon mal mühsam. Ebenso der Wassertank/Boilerkopf, der präzise aufgesetzt und in Position auf das Gasdurchlasslöchlein gedreht werden muss - v.a. mit feuchten Händen kann das ätzend sein. Hier jeweils eine Griffmulde oder ein Flügelchen oder sowas als Angriffspunkt wäre zwar weniger hübsch, aber weitaus praktischer.
    Und wo wir schonmal dabei sind, noch ein paar Vorschläge hinterher:
    Ein Shotzähler wäre hilfreich, um sich merken rzu könnnen, wie viele der 4 Doppios schon aus der Gaskapsel raus sind. Nichts ist ärgerlicher, als wenn der Gasdruck mitten im Bezug schlappmacht. Man könnte ja eine kleine Perlenkette als Zubehör mitliefern, auf der man 8 Kügelchen verschieben kann. Alternativ kann man sich natürlich auch Kerben in den Griff der Mypressi ritzen. :)
    Übrigens bin ich erstaunt: 4 Doppios oder 8 Einzelne stimmt sehr exakt. Ganz verstehe ich das technisch nicht, weil bei Singles das Gas doch mehr Volumem füllen muss, oder nicht? Im Übrigen finde ich das mit den Kapseln absolut ok. Es klappt gervorragend mit dem stabilen Bezugsdruck, die Dinger sind überall leicht zu kaufen (hier in F leichter als gute Bohnen ;-)), und sooo teuer sind sie nun auch wieder nicht.
    Noch was: Eine integrierte Wasserwaage wäre gar nicht schlecht. Die saubere Verteilung mit der Doppelauslauftülle erfordert tatsächlich ein wenig Konzentration.
    Aber wie gesagt: das ist Jammern als Selbstzweck auf hohem Niveau. Ich werde ab jetzt reparaturbedingten Abwesenheitszeiten meiner Vivaldi viel gelassener entgegen sehen. Und natürlich kommen die Twist inclusive Bialetti-Lattiere und vielleicht auch einer Zassenhaus (fürs Camping) ab jetzt immer mit in den Urlaub - außer natürlich nach Italien. :)
    :) Dirk
     
  8. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    na endlich trauen sich mal andere!

    Das Ding ist für Anfänger eben genauso schwer, wie jede Siebträgermaschine ;)

    Das mit dem einersieb stimmt, aber ist ja ansich auch kein einersieb, sondern das ESE sieb, was man notdürftig als einzelsieb nehmen kann. werd mir da auch nochmal nen LM einer zusammenlöten. Kannst du mal testen ob das vivaldi einer passt? hat ja den gleichen durchmesser soweit ich weiss.
     
  9. #9 asphalt, 30.05.2010
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    28
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    :lol:Ich hab ihn auch!!:lol:
    Und das Ding(der Begriff Maschine erscheint mir auch übertrieben),aber er schockt.
    Wenn man nicht Maschine dazu sagen mag, okay, aber das, was rauskommt, kann man definitiv Espresso nennen.
    Mit dem Einer-Sieb komm ich auch nicht klar, stört mich aber nicht, weil ich auch zu Hause nur Doppios trinke.

    Mein Verbesserungsvorschlag, vielleicht probier ich's mal, will aber erst mit dem Händler darüber beraten, einen Stift zum verriegeln des Bezugsknopfes.
    Hab neulich beim Transport im Rucksack irgendwie die volle Patrone abgeblasen. Hatte aber zum Glück Ersatz.

    Gruß Jens
     
  10. #10 Kaffeesack, 30.05.2010
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.467
    Zustimmungen:
    1.033
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    @ Milchschaum

    Na, da ist dein Urlaub ja perfekt!:cool:

    Wann änderst du deinen Nick?;-)
    Schaum ist mit dem Twist ja leider nicht..:-(

    Thema Shotzähler: Golfzubehör zweckentfremdet, naja, eigtl auch wieder nicht, shot is shot..:lol:

    [​IMG]l

    ralph
     
  11. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    würde mit den mföhn villeicht gehen, aber ich weiss nicht ob der auf die 100° kommt und wielang das dauern würde. ich denke wsser gibt die wärme schneller ans metall ab als luft. hab da aber wenig ahnung, vielleicht teste ich das mal :D

    Den Kaffeewiki Eintrag muss jemand anders schreiben, sonst bekomm ich wieder ärger ;)
     
  12. #12 Milchschaum, 30.05.2010
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    1.967
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Werde ich machen, sobald ich wieder daheim bin. Schöne Grüße vom źsonnigen Mittelmeerstrand.
    :) Dirk
    ( der seinen Nick wohl behalten wird, weil man Marken nicht leichtfertig aufgibt. Außerdem - man unterschätze nicht die Kombination von Twist und Lattiere.)
     
  13. #13 asphalt, 30.05.2010
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    28
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Na heisses Wasser braucht man sowieso. Warum extra 'nen Fön mitnehmen?

    Ja anderes Einer-Sieb würde mich auch interessieren.

    Gruß Jens
     
  14. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Falls schonmal jemand im Zug ein Kaffee/Espresso/Cappuccino bestellt hat, dies Video wäre dann sicher interessant ;)

    YouTube - Mypressi TWIST Shot 03 - In the train to Vienna

    Ein leckerer Morgenespresso auf dem Weg nach Wien! Ja, ich bin verrückt :D
     
  15. #15 Milchschaum, 08.06.2010
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    1.967
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Hier wie versprochen nach glücklicher Rückkehr der Test eines alternativen Einersiebs:
    [​IMG]
    Das Vivaldi-Sieb passt. :-D
    Ich habe zwar bisher nur einen Espresso draus gezogen (wozu brauche ich auch daheim die Mypressi ;-)), aber das war gleich um Klassen besser als mit dem mitgelieferten Pseudo-Einer.

    Viele Grüße
    :) Dirk
     
  16. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    super! danke! :D

    jetzt nur noch so eins bestellen ;)
     
  17. #17 asphalt, 09.06.2010
    asphalt

    asphalt Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    28
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Bitte genaue Bezugsquelle will auch.
    @maxoon wolln wir dann zwei bestellen, zwecks versandkostenteilerei?

    Gruß Jens
     
  18. maxoon

    maxoon Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    133
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    das wäre knorke :D ich such mal nen shop ;)
     
  19. #19 Deshaies, 06.07.2010
    Deshaies

    Deshaies Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2009
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    12
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Habe mir jetzt auch so ein Teil geleistet und 3 Wochen im Urlaub jeden Tag ausgiebig getestet. Nicht lachen, das war in Italien.... aber die Bar am Campingplatz machte frühestens um 9h auf, und manchmal auch gar nicht. Da ist es nicht so schlecht, wenn man Selbstversorger ist :).

    [​IMG]

    Im grossen und ganzen kann ich die anderen Berichte nur bestätigen. Das Teil ist nicht nur cool, es funktioniert auch klasse (wenn ein paar Macken behoben sind, siehe unten). Hier also ein kurzer Erfahrungsbericht:

    · Was die Maschine produziert ist wirklich erstaunlich. Ich hatte noch eine angebrochene Packung aus dem Probierpaket vom Berliner Kaffeemuseum mitgenommen. Ich wollte es zuerst fast nicht glauben, aber die Mypressi hat da wirklich nochmal deutlich mehr Aroma rausgeholt als meine brühdruckreduzierte Quickmill zuhause. Geschmack ist also echt top.


    · Das Handling finde ich insgesamt durchaus erträglich, ich habe immer 2x mit heissem Wasser vorgewärmt. Am besten geht es, wenn man das Oberteil schon auf den Griff schraubt, bevor man vorwärmt. Dann wird der Griff gleich mit aufgeheizt und zieht nicht unnötig Wärme ab. Hinterher hält man alles mal kurz unters Wasser und gut iss...

    Zuhause in der Spüle geht das alles sogar noch etwas bequemer als auf dem Campingplatz, aber es war durchaus machbar. Ich überlege schon, ob ich das Ding nicht auf Dauer nutze und die Quick nur noch zum Milchschäumen nehme. Der Geschmack des Espresso ist eindeutig besser.


    · Was eher genervt hat, war das Mahlen mit der Handmühle – ich hatte so eine türkische Mokkamühle, mit dem Berliner Kaffee hat das manchmal fast eine Viertelstunde gedauert, bis 2 Tassen gemahlen waren.... später hatte ich italienische Bohnen mittlerer Qualität aus dem Supermarkt, da ging es in 5 min, weil die Bohnen kleiner waren. Grosse Bohnen fallen wohl in den Dingern nicht so gut durch, und man muss immer wieder schütteln und klopfen, damit das Mahlwerk die Bohnen wieder greift. (Dafür kann die Mypressi aber nix, muss es mal mit einer andern Mühle versuchen.)


    · Blöd ist allerdings, dass ich wohl ein Modell erwischt habe, dass die Gaspatronen nicht richtig festhält. Ich schaffe manchmal nur einen doppelten, meisten nur zwei, auf jeden Fall sind die Dinger viel zu schnell leer. Das ist ein bekanntes Problem, auf der Mypressi-Website wird Ersatz versprochen, wenn das auftritt.


    · Das andere Problem ist, dass der Auslauf abgefallen ist, als ich das Gerät einmal umgestossen habe. Da das Teil so schön rund ist, rollt es prima, und weil der Auslauf nur unter Spannung aufgesteckt ist, hat es ihn dabei rausgedrückt. Ich habe ihn nicht mehr draufbekommen, das ist echt Mist. Auch das scheint beim Hersteller bekannt zu sein.

    Jetzt wollte ich deswegen den deutschen Vertrieb kontaktieren, aber deren Website ist seit über einer Woche nicht erreichbar, und alle e-mails kamen unzustellbar zurück. Komische Sache – die waren eigentlich sehr nett und hilfsbereit und haben mir sogar noch kurz vorm Urlaub eine Maschine direkt verkauft.

    Da nicht klar ist, ob der deutsche Vertrieb aufgegeben oder nur ein Serverproblem hat, hab ich bei Mypressi USA angerufen. Und die gute Nachricht ist, dass die gegen Vorlage der Rechnung kostenlos eine neue Endkappe und ein neues Unterteil schicken. Allerdings müsste ich die internationalen Versandkosten tragen, aber das kann ich zum Glück über Verwandte in Amiland organisieren.

    Mir gefällt das Teil nach wie vor, und die zwei Probleme sollten sich auch noch lösen lassen.

    Gruss
    Deshaies
     
  20. #20 meepmeep, 06.07.2010
    meepmeep

    meepmeep Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    92
    AW: mypressi twist - Erste Eindrücke...

    Was die Handmühle angeht: Ich kann die Kyocera-Mühle nur wärmstens empfehlen. Habe sie jetzt seit Wochen im Einsatz, das Ding ist seine 45 Euro auf jeden Fall Wert. 8 Gramm dauern unter 1 Minute.
     
Thema:

mypressi twist - Erste Eindrücke...

Die Seite wird geladen...

mypressi twist - Erste Eindrücke... - Ähnliche Themen

  1. Erste Siebträgermaschine

    Erste Siebträgermaschine: Hallo liebe Leute, ich bin nun mittlerweile davon überzeugt, eine Siebträger zu erwerben. Meine Vorstellunge sind folgende: - Zweikreiser - PID...
  2. Erste Siebträgermaschine+Mühle

    Erste Siebträgermaschine+Mühle: Hallo, Ich möchte mir eine Siebträgermaschine und eine (elektrische) Mühle anschaffen. Mein Budget liegt bei max. 600-800€ für beides - eben...
  3. Erste Siebträger: Strukturierung nötig - viel gelesen

    Erste Siebträger: Strukturierung nötig - viel gelesen: Guten Tag allerseits Mein erster "Beitrag" und dazu noch eine Anfängerfrage - ich hoffe, ihr versteht mich und seid nachsichtig. Nach einem...
  4. Handfilter - erste Schritte - erste Fragen

    Handfilter - erste Schritte - erste Fragen: Vor kurzem haben wir den ersten Schritt gemacht und uns vom KVA verabschiedet (bzw. er sich von uns). Kurze Vorstellung meinerseits hier: #25...
  5. Erste Schritte - Anfänger hofft auf Hilfe :)

    Erste Schritte - Anfänger hofft auf Hilfe :): Hallo liebe Kaffee-Netz Community, nicht zuletzt inspiriert durch die tollen Diskussionen hier habe ich mir jetzt den Traum meines ersten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden