Nachfolger für Quickmill 03035 Pegaso gesucht

Diskutiere Nachfolger für Quickmill 03035 Pegaso gesucht im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, wie bereits im Titel erwähnt, suche ich einen Nachfolger für meine Quickmill 03035 Pegaso. Von dem Konzept mit der eingebauten...

  1. sb11

    sb11 Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Hallo zusammen,

    wie bereits im Titel erwähnt, suche ich einen Nachfolger für meine Quickmill 03035 Pegaso. Von dem Konzept mit der eingebauten Mühle möchte ich wegkommen, d.h. Mühle und Siebträgermaschine separat. Bei der Mühle tendiere ich stark zur Eureka Mignon Specialita. Bei der Siebträgermaschine habe bereits ein paar Maschinen gefunden, die evt. in Frage kommen könnten (Ascaso Steel Duo PID, Xenia). Ich wollte aber noch nachfragen, ob es noch andere Empfehlungen gibt, die ich vielleicht noch nicht auf dem Radar habe. Hier mal der "Fragebogen":

    Welche Getränke
    sollen es werden:
    [ X ] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ X ] Americano / Cafe Creme aus der Siebträgermaschine (erhöhter Wasserbedarf)
    [ ] Schümli / Cafe Crème wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...)
    Bisher eher "klassische" dunkle Röstungen mit einem kleinen Robusta-Anteil. Ich möchte da aber auch etwas mehr experimentieren und auch mal mittlere Röstungen probieren. 3rd Wave eher nicht, aber man weiss ja nie...


    Budget für die Espressomaschine : Wichtiger als der absolute Preis, ist mir ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die Maschine soll uns hoffentlich die nächsten 10 - 20 Jahre Freude bereiten. Ich sag jetzt mal als maximales Budget 2000 EUR für die Maschine. Wenn es etwas teurer wird und sonst alles stimmt, ist das vermutlich auch okay. Wenn es günstiger wird, bin ich natürlich auch nicht böse...
    [Nur die Maschine - denke daran: Du brauchst möglicherweise noch eine geeignete hochwertige Mühle und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema]


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    2 Getränke am Stück (Parallelbedarf) - falls mal Besuch da ist, kann das natürlich auch mehr werden

    8 Getränke am Tag insgesamt


    Anteil Milchgetränke in %: 30
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? (Aerolatte, Frenchpress, ...) nein


    Charakter: Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?

    Eher konservativ, d.h. ich werde vermutlich mehrheitlich meine Lieblingsröstung verwenden. Wie bereits oben geschrieben, möchte ich aber auch nicht ausschliessen, in Zukunft etwas mehr zu experimentieren.


    Nutzungsprofil: Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?
    Nutzung im Büro oder privat / beides?

    Nutzung ausschliesslich privat von mir und meiner Frau. Meine Frau bevorzugt eher eine möglichst einfach zu bedienende Maschine. Sie ist mit der Pegaso aber auch gut zurecht gekommen.


    Sonstiges:
    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Muss ich erstmal rausfinden.
    Ist das für Dich relevant? Ich hoffe nicht. Es wäre gut, wenn die Maschine möglichst "robust" wäre und somit wenig bis gar kein "Service" notwendig ist.

    Kannst Du Aufheizzeiten von bis zu 30 min mit Deiner Spontanität vereinbaren? Wir sind von der Quickmill natürlich mit schneller Aufheizzeit verwöhnt. Daher würden wir auch für die neue Maschine eine schnelle Aufzeizzeit bevorzugen.

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Das wäre eine denkbare Alternative.


    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.
    X => will ich
    O => gerne, aber kein muss

    [ O ] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ O ] Energieeffizient / stromsparend
    [ ] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [ X ] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [ X ] Aufheizzeiten relevant?
    bis zu 30 min, je nach System. Aufheizzeiten unter 5 min. sind nur Werbeversprechen, weil das ganze System auf Temperatur kommen muss, nicht nur das Kesselchen.
    falls ja: 5 - 10min [ ] . kleiner 20min [ X ] . deutlich kleiner als (E61-typische) 30min [ ]
    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [ O ] Wasserbezug für Tee / Americano
    [ ] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) ________
    [ O ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich) am liebsten seitlich
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [ X ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ X ] Sonstiges, was Dir wichtig ist: Das Dampfventil sollte rechts sein.


    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)


    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten
    ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung
    ja
    Falls ja: welche? Womit? Mit der oben genannten Quickmill


    Wie bereits oben geschrieben, habe ich bereits 2 Favoriten: die Ascaso Steel Duo PID gefolgt von der Xenia.

    Gibt es sonst noch Empfehlungen, die zu meinen Anforderungen passen könnten?

    Danke und viele Grüsse...
     
  2. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    932
    Hab mir nach der Pegaso eine ECM Synchronika geholt und bin zufrieden. ;)
    Die lange Aufheizzeit ist dank Zeitschaltuhr bzw. Smart Home kein Problem für mich.
    Preis-Leistung, tja, da ist ECM eher nicht ganz vorne dabei.....
     
  3. #3 benötigt, 20.11.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    4.760
    Du beschreibst Deine Motivation leider nur ungenügend.
    Von der integrierten Mühle weg zu kommen, ist ziemlich einfach: leeren, reinigen, Specialita daneben stellen. Ebenso ware denkbar, das Gerät zu veräussern und eine QM 3000 oder 3004 mit der Specialita hinzustellen. Oder gleich die QM Modelle mit PID, was Dir bessere Temperaturstabilität bringt.

    Mit einem Wechsel auf Ascaso wirst Du Dir den Spass des Rückspülens ins Haus holen und trotzdem weiter einen TB haben. Warum kann es dann nicht eine QM bleiben? Ist ohne weitere Begründungen also für mich nicht nachvollziehbar. Mit etwas Warten könnte die QM Sunny da noch eine sinnvollere Wahl sein. Wäre dann wohl auch schwarz, denn das könnte bei Deiner Auswahl ebenfalls ein ungenanntes optisches Kriterium sein.
    Auch wenn die Xenia sicher eine gute Maschine ist, bleibt sie bei 30% Milchschaum das falsche Konzept. Bedeutet es doch, dass Du für die absolute Mehrheit Deiner Bezüge den Serviceboiler sinnlos hochheizt. Der gleiche Unfug wäre es bei jedem anderen ZK. Wenn Du in die Richtung von Boilermaschinen denkst, dann könnte ein abschaltbarer Dampfboiler in einem DB noch die bessere Wahl werden. Eine P300 oder LaSpaziale sind da im Budget.
     
    Caruso, Kaffee_Eumel und Wasu gefällt das.
  4. #4 Cappu_Tom, 20.11.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.431
    Zustimmungen:
    4.968
    Habe ich da etwas versäumt oder nur das übliche Geschwurbel ? :oops:
     
    BrikkaFreund und cbr-ps gefällt das.
  5. #5 benötigt, 20.11.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    4.760
    Ja, leider.
    Aber zum Glück ist es ja aufgefallen.
     
  6. sb11

    sb11 Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Vielen Dank für deine Antwort. Du hast recht, ich habe das wirklich etwas zu wenig beschrieben - sorry.

    Die Motivation zu wechseln, ist nicht nur die Mühle, sondern auch dass die Pegaso seit kurzem defekt ist. Ich weiss - kann man vermutlich alles reparieren - aber ich wollte das zum Anlass nehmen, gleich auf eine vernünftige Kombi umzusteigen.

    Optische Aspekte spielen bei der Auswahl natürlich auch eine Rolle. Die Maschine sollte optisch gut zur Specialita passen. Die neuen QM Modelle mit PID habe ich mir angeschaut - die gefallen mir aber optisch überhaupt nicht. Ebenso wenig die QM Sunny - da stört mich der "angeflanschte" Tamper und das komische "Klinkensteckerkabel" am Dampfhebel.

    Thermoblock gefällt mir eigentlich nachwievor gut, da ich die schnelle Aufheizzeit schätze. Ich habe auch mit der Pegaso guten Milchschaum hinbekommen, obwohl das natürlich etwas länger gedauert hat. Daher möchte mir bei einem Upgrade den "Luxus" eines Dual-TB oder ZK gönnen, auch wenn bei uns Cappucino mehrheitlich am Wochenende getrunken wird (daher die geschätzten 30% Milchschaum).

    Rückspülen wäre übrigens kein Problem. Bei der Pegaso habe ich die Pflege etwas vernachlässigt, da man da eben nicht Rückspülen kann.

    Nach diesen ganzen Überlegungen bin ich eben beim aktuellen Favoriten Ascaso Steel Duo PID (in schwarz - mit schwarzer Specialita) gelandet. Macht das Sinn, oder sollte ich mir auch noch andere Maschinen genauer anschauen?

    Danke und viele Grüsse...
     
  7. #7 Iskanda, 20.11.2021
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.605
    Zustimmungen:
    16.873
    Und trotzdem gelingen Kunden in ganz selten Augenblicken zwei Cappuccini:



    Wie auch immer er das gegen das falsche Konzept geschafft hat ;)
     
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.266
    Zustimmungen:
    29.750
    Mit Geduld ;)
    Man sieht sehr schön, dass es bei niedrigem Druck recht lange braucht mit Schäumen. Das Ergebnis sieht ok aus, auch wenn bei der Gießtechnik noch Potential schlummert.
    Letztlich bleibt es Geschmacksache, ob man das so ok findet. Für Leute, die mit großer Dampfpower überfordert sind, könnte das sogar ideal sein.
     
  9. #9 Iskanda, 20.11.2021
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.605
    Zustimmungen:
    16.873
    Gut, das ist ja klar. Er hatte sich vermutlich Urlaub dafür genommen. ;)
     
    cbr-ps gefällt das.
  10. #10 benötigt, 20.11.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    4.760
    Da muss ich höllisch aufpassen, dass ich nicht in einer Schublade mit videogackernden Kaffeehanswursten lande, die das Schäumen verkackt haben. :)
    Allerdings hatte ich angenommen, mit meiner Formulierung recht eindeutig zu sein: Bei lediglich 30% Milchschaumbedarf finde ich ZK als Konzept unpassend. Speziell die Xenia, als einen Vertreter dieser Gattung und potentiellen Kandidaten, hatte der TE ins Rennen geschickt. Lediglich daher rührte der vermeintliche Zusammenhang in meiner Antwort. Meine Unterstellung wäre auch immer, dass jemand, der mit einer QM schäumen kann, es auch mit einem ZK schafft.
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.266
    Zustimmungen:
    29.750
    Wo siehst Du den geeigneten Schwellwert nach welchen Kriterien?
    Mein ZK Handhebler ist für meine Espressi ohne Milch und nur sehr sporadisch mal Schäumchen für Gäste bzgl. Energieeffizienz sicher komplett daneben, ich mag ihn aber trotzdem.
     
  12. #12 benötigt, 20.11.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    4.760
    Macht es. Aus meiner Sicht. Am besten, wenn Du es zuvor irgendwo live testen kannst.
    Aber in dem Zusammenhang ist eine andere Bemerkung von Dir nicht schlüssig...
    Weil Du mit Ascaso nur nach TB schaust, ein ZK oder DB dem gegenüber kein "Luxus" ist, und der ZK sogar meiner Ansicht nach eine suboptimale Entscheidung wäre.
     
  13. #13 benötigt, 20.11.2021
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    6.011
    Zustimmungen:
    4.760
    Eine Schwelle ist dort, wo es für einen selber lästig wird, z.B. nach dem Umschalten auf Dampf zu warten. Komplett individuelle Sache. Darum auch klar gesagt, dass ich bei 30% einen ZK persönlich für unpassend halte. Gerade wenn der TE nur am Wochenende (also eher gemütlich) vielleicht mal Cappuccino trinkt, macht ihm das Umschalten beim EK oder Anschalten beim DB keine Sonderbelastung.
    Das sind praktische Überlegungen, die ich da in den Vordergrund stelle. Auch wenn das heute nicht mehr opportun ist, kümmere ich mich für Espressomaschinen nicht um Energieeffizienz, weil man sich das auch mit Mühe nicht schönrechnen kann.

    Unabhängig davon bringst Du aber einen ganz relevanten, weiteren Punkt ins Spiel...
    Wenn der Wunsch die eigentliche Triebfeder ist, dann braucht es keine rationalen Überlegungen. Das ist auch dem TE völlig unbenommen. "Ascaso" scheint bei ihm wiederholt gute Gefühle auszulösen.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.266
    Zustimmungen:
    29.750
    Das dürfte das Hauptkriterium für die Xenia sein, für eine Vernunftentscheidung ist sie aus meiner Sicht kaum ein Kandidat.
     
  15. #15 Cappu_Tom, 20.11.2021
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.431
    Zustimmungen:
    4.968
    Mit dieser Antwort kann ich leider wenig anfangen.
    Xenia = Zweikreiser => Serviceboiler? ... Ich bin ratlos :rolleyes:

    Deine Meinungen seien dir ja unbenommen, mit Begriffen wie "sinnlos, Unfug" sollte man dennoch zurückhaltend umgehen. Im vorliegenden Fall geht es aber um grundlegende technische Zusammenhänge, daran gibt es nichts herumzudeuten. Dazu kommt, dass solche Inhalte hier ein langes Leben haben und auch noch lange Zeit Später Verwirrung stiften können ("da hat doch mal wer geschrieben, dass ...")
     
    BrikkaFreund gefällt das.
  16. #16 Iskanda, 20.11.2021
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.605
    Zustimmungen:
    16.873
    Achso, du meinst: überqualifiziert. Ich hatte mich schon gewundert.

    Ich denke ich kann deinen Überlegungen folgen: Wenn wenig 'Milch', dann reicht zBsp. auch ein 1Kreiser.
     
    benötigt gefällt das.
  17. #17 Iskanda, 20.11.2021
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.605
    Zustimmungen:
    16.873
    Ja :) Ist aber geklärt.

    Ich denke die haben es nicht 'verk..' Aber das ist ein anderes Thema.
     
    benötigt gefällt das.
  18. #18 Iskanda, 20.11.2021
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.605
    Zustimmungen:
    16.873
    Also für mich steht sie seit Jahren auf Platz 1 der Venunftentscheidungen.

    Im Ernst: Vernünftig ist es nicht x Tausend Euro für einen Schluck Espresso auszugeben. Wenn man sich aber von dieser absoluten Wahrheit löst, dann findet man für viele Maschinen spezifische Vorteile. Ob das nun ein besonders dicker Boiler ist (da eine Xenia sehr unvernünftig), oder das Vermeiden den Coolingflush (dann ist eine Xenia ganz vorne bei den 2Kreisern), ist eine sehr persönliche Betrachtung. So wie du ganz richtig sagst.

    Ich glaube es ist nun sehr OT :D
     
    S.Bresseau gefällt das.
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.266
    Zustimmungen:
    29.750
    Dass Du das als Hersteller so sehen musst, verstehe ich.
    Wieso? Hat sie doch gar nicht.

    Das ist ein klares vernünftiges Pro Argument. Die Frage ist, welche sachliche Existenzberechtigung ein ZK in einer Preisregion überhaupt noch hat, wo es auch schon gute DB gibt.
    Gute Bauchargumente wie Optik, Konfigurierbarkeit oder deutsches Manufakturprodukt gibt es ohne Zweifel.
     
  20. #20 Iskanda, 20.11.2021
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    15.605
    Zustimmungen:
    16.873
    Ich habe doch nur Spass gemacht. Ich glaube ich bin etwas albern heute. :) Lassen wir es ruhig so stehen und zerfleddern den Thread nicht weiter.
     
Thema:

Nachfolger für Quickmill 03035 Pegaso gesucht

Die Seite wird geladen...

Nachfolger für Quickmill 03035 Pegaso gesucht - Ähnliche Themen

  1. Nachfolger für Quickmill Andreja Premium

    Nachfolger für Quickmill Andreja Premium: Ciao a tutti tja, nun ist es soweit, ich möchte meine Andreja Premium von 2005 in Rente schicken...... Im großen und ganzen war es eine nette...
  2. Quickmill 820 als Nachfolgerin für meine Krups 964?

    Quickmill 820 als Nachfolgerin für meine Krups 964?: Hallo allerseits, nachdem ich lange zufriedene Jahre mit meiner Krups 964 verbracht habe (und zwei weitere Maschinen als Ersatzteillager...
  3. Nachfolger gesucht für Quickmill Pegaso

    Nachfolger gesucht für Quickmill Pegaso: Hallo an die Kaffee-Community, ... und schon mal herzlichen Dank für die teils sehr ausführlichen Tests und Erfahrungsberichte! Ich hab mich...
  4. Nachfolger für Quickmill 3004 gesucht.welche empfehlung?

    Nachfolger für Quickmill 3004 gesucht.welche empfehlung?: Wollte eine Empfehlung für eine neue Maschine da mir die 3004 nicht so gute Ergebnisse bringt(kann auch bei mir liegen). Maschine ist ca 15 Monate...
  5. Kaufberatung: Nachfolger für S*BE*

    Kaufberatung: Nachfolger für S*BE*: Hallo Zusammen, wir sind auf der Suche nach einem Nachfolger für unsere Barista Express - da wir das Hobby Kaffee weiter ausbauen wollen....