Nanoquarz ?

Diskutiere Nanoquarz ? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, habe jetzt gesehen das Duschsiebe neuerdings nicht nur mit Teflon beschichtet angeboten werden sondern auch mit Nanoquarz. Weiß jemand...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Ansonamun, 08.06.2017
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.069
    Zustimmungen:
    1.671
    Hallo,

    habe jetzt gesehen das Duschsiebe neuerdings nicht nur mit Teflon beschichtet angeboten werden sondern auch mit Nanoquarz.

    Weiß jemand etwas darüber ?

    Ich scheue immer wieder vor Teflon als Beschichtung und dachte evtl. wäre Quarz eine Lösung.
    Welche Eigenschaften das Ganze hat weiß ich leider nicht.

    Siebe mit Nanoquarz werden mittlerweile verhäuft angeboten.

    Kevin
     
  2. #2 StefanW, 08.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2017
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    120
    Ich kenne beide Varianten nicht. Letztlich schützt eine Beschichtung des Duschsiebes nicht die Oberflächen unter dem Sieb. Um den Ausbau des Duschsiebes kommt man also auch nicht herum, über kurz oder lang.
    Abgesehen davon bin ich immer skeptisch, wenn ich "Nano" lese. Vielleicht bin ich nicht auf aktuellem Stand. Man möge mich korrigieren/aufklären. Aber mWn gibt es keine wirklich stabile Nano-Beschichtung. Mit anderen Worten - man nimmt die Nanopartikel in mehr oder minder großen Dosen zu sich, mit unklarer Langzeitprognose. Teflon wird sich vermutlich in größeren Stücken lösen und bleibt dann im Kaffee hängen. Ansonsten sollte es den Körper auf dem üblichen Wege unbeschadet wieder verlassen.
     
  3. #3 frizzzcat, 08.06.2017
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    385
    Nanotechnik ist bei der Münchner Rückversicherung eine Ausschlußklausel. Leider wurde die Nanobeschichtung bei Abgaskatalysatoren zu spät bekannt.....
     
  4. #4 nnamretsuM, 09.06.2017
    nnamretsuM

    nnamretsuM Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2015
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    301
    Hi Anso!

    Warum die Scheu? Solange man es nicht zu stark erhitzt, ist Teflon m.W.n. doch unter Normalbedingungen beinahe inert.

    LG
     
  5. #5 StefanW, 09.06.2017
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    120
    Solang man deutlich unter 400°C bleibt, ist alles im grünen Bereich. Dass sollte bei einer Espressomaschine gegeben sein .
     
  6. #6 nnamretsuM, 09.06.2017
    nnamretsuM

    nnamretsuM Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2015
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    301
    So sehe ich das auch.
     
  7. #7 Melitta, 09.06.2017
    Melitta

    Melitta Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    204
    Eine Lösung für was genau, erwartest Du? Warum etwas kaufen dessen Eigenschaften Du nicht kennst und der Anbieter nicht erklärt oder erklären kann. Voodoo ist etwas für ungebildete, ängstliche Menschen. Geschäftemacherei sei je her
     
  8. #8 Ansonamun, 09.06.2017
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    3.069
    Zustimmungen:
    1.671
    Ich hab hier ein Sieb das aufgrund mechanischer Einwirkung (Ein & Ausspannen) Material verliert und dann im Kaffee landet.
    Darauf kann ich verzichten, auch wenns "nicht Giftig" ist.
    Ich hab auch ehrlich gesagt keine Lust auf Teflondebatten.

    @Melitta Was auch immer.

    Thread kann von mir aus zu, Tim hat schon in einem anderen dazu geantwortet.
     
Thema:

Nanoquarz ?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden