Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

Diskutiere Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo Zusammen, ich überlege, für mein Auto ein neues Navi zu kaufen. Das alte hätte mal ein Kartenupdate nötig, was sich wohl kaum lohnt. Dazu...

  1. #1 Bohnenheld, 15.05.2010
    Bohnenheld

    Bohnenheld Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Zusammen,

    ich überlege, für mein Auto ein neues Navi zu kaufen. Das alte hätte mal ein Kartenupdate nötig, was sich wohl kaum lohnt. Dazu kommt, dass ich gerne eine Freisprecheinrichtung im Auto hätte. Da kam der Gedanke, das Ganze zu kombinieren. Momentaner Favorit wäre das Navigon 4350 max NAVIGON 4350max Navigationssystem 4,3": Amazon.de: Computer & Zubehör

    Hat von Euch jemand Erfahrungen mit solchen Geräten? Taugt die Freisprechfunktion was?

    Bisher hatte ich als Freisprecheinrichtung eine Seecode Vossor, die einfach über den Rückspiegel geklemmt wird. Das Ding war von Anfang an so schlecht, dass mich die Gegenseite nicht verstanden hat, wenn ich nicht gerade mit dem Mund direkt am Spiegel gehongen habe. Das war der Verkehrssicherheit nicht gerade dienlich...:cool:

    Alternativ nehme ich gerne auch Tipps zu reinen Freisprecheinrichtungen entgegen, wenn deren Einbau nicht zu kompliziert ist...

    Besten Dank für jeden Tipp und Grüße,

    Bohnenheld
     
  2. #2 yellow.flash, 15.05.2010
    yellow.flash

    yellow.flash Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    0
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    Moin,

    bezüglich Navigon kann ich nichts sagen. Habe ein TomTom 950 Live mit Freisprechfunktion. Funzt recht gut, in Autos, die nicht zu laut sind klappt das prima (bei mir im VW Touran). In meinem Zweisitzer mit Stoffdach nur bei geschlossenem Dach und bis max 100 kmh, da dann die Umgebungsgeröusche zu derbe sind und die Anlage das nicht sauber rausfiltert, wie eine fest installierte Freisprechanlage.

    Gruß,

    Michael
     
  3. #3 Holger Schmitz, 15.05.2010
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    1.735
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    Ganz ehrlich :
    Im Internet bestellen und innerhalb von 14 Tagen zurückgeben wenn es nicht klappt, so schadet es nicht den lokalen Händler vor Ort (MM und Saturn nehmen Navis, MP3 Player und CO auch nicht zurück).

    Gerade Bluetooth ist kniffelig, dort gibt es je nach Handy immer mal Probleme.

    Ein Kollege von mir nutzt an seinem TOMTOM die eingebaute FSP, klappt super, auch die Ansagequalität und Lautstärke vom TOMTOM ist sehr gut (so ein älteres Dings).
    Eine Freundin von mir hat ein Falk F10 (?) die FSP taugt nichts, das Navi ist an sich schon zu leise und krächzend. Genauso wie mein F6 (wo ich gerade ein 2GB Kartenupdate runterlade...) recht häufig Abstürze etc.

    Meine Wahl wäre eine unabhängige FSP, mit den Geräten von THB Bury habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. SInd auch verhältnismässig simpel zu installieren.

    Grüße
    Holger (meist in unterschiedlichen Autos mit Headset unterwegs welches dummerweise nicht am Ohr festgewachsen ist und schonmal liegen bleibt)
     
  4. #4 Bohnenheld, 15.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2010
    Bohnenheld

    Bohnenheld Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    6
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    Hallo,

    besten Dank schonmal für die Tipps. Also das Navigon mal bestellen und ausprobieren ist wohl der beste Plan für den Anfang. Wenn das funktioniert, habe ich recht günstig ein neues Navi und eine ordentliche Freispreche. Die sollte übrigens bis 130 km/h funktionieren, ohne dass ich mich groß verrenken muss.

    Alternativ bin ich aber auch gegenüber einem Festeinbau aufgeschlossen. Auch für das Navigon würde ich ein zweites Stromkabel hinter dem Armaturenbett verlegen lassen und eine (Kuda-)Halterung einbauen, damit mir das Kabel nicht im Weg rum liegt (der Zigarettenanzünder ist zwischen Fahrer- und Beifahrersitzlehne).

    Holger, kannst Du denn eines der vielen Bury-Modelle empfehlen? Ich brauche nur eine klare Sprache und bin auch nicht immer beim Fahren am Telefonieren (kein Geschäftsreisender). Aber mit der bisherigen Freisprecheinrichtung habe ich dann doch das Telefon ans Ohr genommen, weil die Qualität einfach zu schlecht war. Das soll besser sein!

    Schnickschack wie MP3-Wiedergabe brauche ich nicht, Sprachsteuerung auch nicht zwangsläufig.

    Das Auto ist ein Skoda Roomster mit dem Radio Dance (Original). Kann mir jemand sagen, ob das Iso-Stecker hat und die Installation damit eher einfach sein sollte?

    Ich würde das von einem Bekannten machen lassen, aber je weniger Fummelei, um so weniger kann schief gehen und um so weniger Adapter etc. braucht mal wohl...

    Nochmals danke und Grüße,

    Bohnenheld

    Edit: Holger, kennst Du diese Basis-Sets von Bury? So eines mit Ladeschale für mein Handy und der Option, das Handy auch ohne Bluetooth zu verwenden, klingt ebenfalls interessant...wichtig ist in jedem Fall, dass die Anlage nicht auf ein Handymodell fixiert ist.
     
  5. #5 Monstafant, 15.05.2010
    Monstafant

    Monstafant Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2009
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    66
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    Habe ein Mio-Navi mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Anbindung ans Handy (ein altes Sony Ericsson) klappt problemlos, doch die Sprachqualität ist der Gegenstelle kaum zumutbar. Fast egal bei welchem Tempo. Ich bin so gut wie nicht verstehbar... :cry:
     
  6. #6 Holger Schmitz, 15.05.2010
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.296
    Zustimmungen:
    1.735
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    @Bohnenheld :
    Ein aktuelles Modell kann ich Dir nicht empfehlen. Meins habe ich damals bei ELV gekauft, war ein Abverkauf für 49 € und nicht als Bury gelabelt.
    Von der Sprachverständigung super, vor allem deren Service war gut.
    So brauchte ich eine Halterung zum Festeinbau da ich die Saugnapfhalterung leid war. Nicht nur dass es die Halterung noch nach Jahren gab, nein, man schickte mir die fixe Halterung zu und den Saugnapf hat man abgeholt. Und das für lau.

    Die Festeinbauten mit wechselnder Handyhalterung sind gut, nur dass bei mir in der Firma eher die FIrmenwagen als die Handys ausgetauscht werden mussten und demnach die eingebaute FSP zusammen mit dem Auto weg ging.

    Schau Dir speziell für das Navi die fahrzeugspezifischen Halterungen von Brodit an, die sind allererste Sahne. Werde ich mir für meinen Firmenwagen auch noch organisieren, im meinem privaten Voyager habe ich die Halterung montiert, erstklassig.

    Mit dem Verlegen der Kabel wie Du es geplant hast ist sinnvoll, pass etwas mit Airbags und Co auf :roll: :shock:

    Wie es Steckermässig an Deinem Radio ausschaut weiß ich nicht, da kann ich Dir nicht helfen.

    Grüße
    Holger
     
  7. #7 c8h10n4o2addicted, 15.05.2010
    c8h10n4o2addicted

    c8h10n4o2addicted Mitglied

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    Ich kann Monstafant nur zu stimmen, mein Chef hatte mal son Teil, Navigon vor 2 Jahren aktuelles Model, es war einfach unmöglich ein Telefonat wehrend der fahrt zu führen. Und im stand macht so ein Ding überhaupt keinen Sinn
    Gruß aus Bochum Torsten
     
  8. #8 Bohnenheld, 15.05.2010
    Bohnenheld

    Bohnenheld Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    6
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    Hallo nochmal,

    also: ich habe zumindest mal herausgefunden, dass das Dance-Radio einen Quadlock-Anschluss hat. Meine Recherchen zeigen mir aber auch, dass es wohl doch aufwendiger ist, die richtige FSE zu finden - und dann noch jemanden, der sie gut einbaut. Ich werde mal weitersuchen und freue mich derweilen über jeden Tipp und jede Empfehlung.

    Ab Dienstag bin ich eine Woche unterwegs - da werde ich auch nicht zurückschreiben :cool:

    Danke und Gruß
    Bohnenheld
     
  9. #9 Bohnenheld, 17.05.2010
    Bohnenheld

    Bohnenheld Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    6
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    Hallo zusammen,

    es wird wohl eine Bury CC9060 werden, momentan eine der besten Freisprecheinrichtungen zum nachrüsten. Zumindest hat das meine Recherche ergeben.

    Um den Einbau etc. kümmere ich mich im Juni - weitere Tipps sind immer noch gerne willkommen.

    Beste Grüße,

    der Bohnenheld
     
  10. #10 Jannicx, 19.05.2010
    Jannicx

    Jannicx Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    AW: Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

    Hi,

    ich habe mir im Januar letzten Jahres das zweitbeste Modell von Navigon gekauft (Modellbezeichnung 72....irgendwas). Die Freisprechfunktion war okay, der Anrufer gut verständlich und auch ich kam ganz gut auf der Gegenseite an.

    Habe das Navi allerdings wieder abgegeben, da es (immer noch) keinen kapazitiven touchscreen besass und das antippen von Funktionen erheblich schlechter war, als bei meinem alten Navigongerät von vor 6 Jahren (!). Wie das bei der neuesten Navigon-Generation ist, kann ich nicht sagen. Was die Navigationsleistung und die Einstellungen betrifft - wie auch das Preis-Leistungs-Verhältnis!!! - würde ich jederzeit den Navigon einem TomTom vorziehen.
     
Thema:

Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was?

Die Seite wird geladen...

Navi mit Freisprechfunktion - taugt das was? - Ähnliche Themen

  1. ERLEDIGT... An die Experten: taugt diese Mühle was?

    ERLEDIGT... An die Experten: taugt diese Mühle was?: Hallo, eine befreundete Espresso-Einsteigerin (nicht ich) interessiert sich für diese Mühlen-Maschinen-Kombi (Platz sparen ist für sie wichtig)....
  2. Taugt meine Krups Typ 223A zum mahlen für meine neue Gaggia Classico?

    Taugt meine Krups Typ 223A zum mahlen für meine neue Gaggia Classico?: Hallo, habe vor kurzem endlich eine Gaggia 9303/11 erstanden und frage mich nun ob meine einwandfrei funzende Krups Mühle "Krups Typ 223A" als...
  3. Taugt die Graef CM 702 was? Vergleich zu CM 80 oder 800

    Taugt die Graef CM 702 was? Vergleich zu CM 80 oder 800: Hallo! ich habe hier schon einiges gelesen und habe jetzt vor Kaffee von Hand aufzubrühen oder andere Methoden auszuprobieren und zu testen zb....
  4. Latte Art taugt nicht als Qualitätsmerkmal?

    Latte Art taugt nicht als Qualitätsmerkmal?: Eines vorweg: ja, ich habe die SuFu benutzt. Und nein, ich habe nicht gefunden was ich suche. Latte Art ist ja irdenwie zu einem Kriterium guten...
  5. "Siebträger-Vollautomat" von Breville - ob das was taugt?

    "Siebträger-Vollautomat" von Breville - ob das was taugt?: Die neueste Breville Kreation sieht interessant aus: the Oracle Wenn das verbaute Mahlwerk fein genug mahlt, könnte das Konzept erfolgreich sein....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden