Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

Diskutiere Navigationssysteme - wer kennt sich aus? im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Mittlerweile wird das Forum hier zum meiner ersten Anlaufstelle bei technischen Neuanschaffungen jeglicher Art.:-D Ich hinke der Zeit immer ein...

  1. #1 Barista, 01.04.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    Mittlerweile wird das Forum hier zum meiner ersten Anlaufstelle bei technischen Neuanschaffungen jeglicher Art.:-D

    Ich hinke der Zeit immer ein wenig hinterher, weshalb ich erst jetzt damit anfange über den Kauf eines kleinen Navi nachzudenken. Ich bin daher für alle Tipps, worauf man beim Kauf achten soll, dankbar.

    Ich suche ein einfach zu bedienendes Gerät im unteren Preisbereich (unter € 200,00).
    Da ich das vor allem im Urlaub beenutzen will, sollte auch das europäische Ausland kartenseitig abgedeckt sein.
    Vie beworben wird derzeit TMC (diese Stauumfahrung). Wie sind denn da die Erfahrungen? Bringt das etwas oder ist das Spielerei?

    Von den Grundfunktionen und der Ausstattung her würde mir das Garmin Nüvi 250 ganz gut gefallen, das jedoch kein TMC hat (da weiß ich wie gesagt noch nicht, ob ich darauf verzichten will, oder nicht).
    Alternativ finde ich auch die Falk-Geräte recht ansprechend.

    Vielleicht ist hier ja ein Spezialist und den Boardies.


    René
     
  2. #2 Gandalf2904, 01.04.2008
    Gandalf2904

    Gandalf2904 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Ich kann da das Tomtom empfehlen.

    Auch wenn sicherlich Tausende schrieben werden das es bessere etc. gibt.


    Das Tomtom in der einfachen Variante lässt sich intuitiv und leicht bedienen.
    Hat mich bisher in Frankreich, Holland und Deutschland an alle Ziele gebracht.

    Akkuleistung ist bei meiner Variante V" noch nicht der Bringer. Aber meistens hat man ja im Auto auch nen Platz im Zigarettenanzünder frei.

    Die Software wird regelmäßig überarbeitet und das neue Mapshare ist auch bei den kleinen schon dabei.

    Ich bin damit sehr zufrieden. Auch wenn einige Boardies sicherlich gleich den Schrauebendreher auspacken und erstmal gucken wie das Ding von innen aussieht! ;)
    Ich denke mal die bei Tomtom wissen schon, wie man ganz gute Geräte für kleines Geld baut und programmiert.
     
  3. #3 caffè olivier, 01.04.2008
    caffè olivier

    caffè olivier Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    53
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    bin alles andere als ein spezialist, aber ich habe mir im winter ein navigon 2100 gekauft und bin sehr zufrieden. D-A-CH Karten dabei, TMC, Warnung vor festinstallierten Blitzern (hab ich natürlich nicht aktiviert - ist in D ja verboten :mrgreen:)
    kostet ca. 140€

    gruß
    daniel
     
  4. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Einkreiser oder Zweikreiser? :lol:

    Bucht oder Fachhändler

    Ich gehe es anders an

    TMC ist gut, wenn es eingesetzt wird (in Österreich funktioniert es meist sehr gut, in Wien vergisst man sogar eine wochenlang bekannte Autobahnsperre)

    Anbindung ans Auto ist gut, besonders im Tunnelgewühl, zB. auf Stadtautobahnen mit mehreren untertunnelten Abzweigern da reichen dann auch Symbole

    Landkarten-Graphik hilft bei der Orientierung wenn man Gefühl für Landkarten hat, vor allem bei komplizierten Autobahnknoten

    Kleine Displays sind mit nur Symbolen beim Fahren oft informativer

    Herausnehmbar ist schlecht, wenn Auto Spezial-Metallbedampfte-Wärmeverglasung hat (Antennenprobleme) bzw. wenn es im Auto bleibt (weil es dann gerne geklaut wird).

    Herausnehmbar ist gut, wenn man zwei Autos hat, oder man es im Mietwagen verwenden will, oder WICHTIG - vor allem als Tourist - wenn man es auch als Fußgänger einsetzen kann (die Handy-Lösungen finde ich da noch nicht so toll).

    Umfang der mitgelieferten Software (da gibt es Überraschungen) und Up-Date-Kosten sind wichtiger als Anschaffungspreis. Die Markengeräte sind alle mehr oder weniger brauchbar.

    Alternativvorschlag wenn Du es nicht herausnehmen möchtest: Wie ist Dein Autoradio? - unter Umständen schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe, ein Becker Grand Prix Navi kostet in der Bucht auch kein Haus mehr (es gibt auch ein billigeres, das kenne ich aber nicht) - hat zwar leider nur Symbolgraphik, spielt aber - korrekt eingebaut (bei 99% aller Autos keine Hexerei) rein als Navi gesehen in einer anderen Liga (und als Autoradio sowieso) - nur bleibt es halt im Auto.
     
  5. #5 nobbi-4711, 01.04.2008
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.430
    Zustimmungen:
    1.177
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Vom Garmin war ich neulich bei der Fahrt mit einem Bekannten überhaupt nicht begeistert. Schlechte Ansagen, Streckenführung naja, winziger Bildschirm, nicht sonderlich intuitiv zu bedienen....mein Becker Travel Assist II (oder so) ist da ne ganz andere Hausnummer. Den Rest kenn ich nicht.

    Stauumfahrung ist klasse, ich hab das Navi dehalb inzwischen auch auf mir bekannten Strecken immer laufen. Wenn die A9 vor München auf allen 3 Spuren gesperrt ist, ist umfahren schon besser...zumal mein Navi mich nicht die übliche Umleitung hat fahren lassen, die natürlich ebenfalls völlig verstopft war...

    Greetings \\//

    Marcus
     
  6. #6 GeorgM_xx, 01.04.2008
    GeorgM_xx

    GeorgM_xx Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Hallo,
    ich hatte so ziemlich alles in haenden, was an Navigeraeten auf dem Markt ist. Als Ergebnis kann ich sagen.
    NAVTEQ hat den besten Quellcode.
    GARMIN hat die besten Geraete - heisst eben auch die beste Logik zur Verarbeitung des Quellcode.

    Nur ein Beispiel: Man nehme ein Becker-Navi der oberen Preisklasse wie es z.B. im Wagen mit dem Stern verbaut wird. Gut das Geraet hat eine DVD mit NAVTEQ Quellcode. Aber faehrt man eine Strasse parallel zu einer Autobahn, springt das Geraet in der Ortangabe zwischen den Strassen obwohl eine geplante Route ablaeuft und keine Auffahrt in sicht ist . Eben ein Fehler in der Logik, den ich auch bei vielen anderen Geraeten bemerkt habe. So auch bei TomTom.

    Bei Garmin hingegen nicht. Ein weiterer Vorteil ist, dass man bei den meisten Garmin Geraeten eine Software (MapSource) fuer den PC erhaelt und man somit seine Routen am PC planen und speichern kann. Und das Wegpunkt fuer Wegpunkt.

    Gruss

    Georg
     
  7. #7 koffeinschock, 01.04.2008
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    zu diesem punkt zwei anmerkungen:
    -in der unteren preisklasse bekommst du entweder nur die hauptverkehrsstraßen für ganz europa (in meinen augen nicht wirklich sinnvoll - da kannst auch einfach den schildern folgen)
    -oder eben nur D, CH, A. karten für andere länder bekommst du auch, aber bei den aufgeführten preisen wird dir warm ums herz.


    noch was zu tmc: nice to have, ABER: tmc funktioniert in den westlichen bundesländern ziemlich gut. bis aber die meldungen raus sind, sind auch die umfahrungen schon stark belastet/überlastet, dafür ist das tmc+-netz nicht so stark ausgebaut.
    in den östlichen bundesländern kannst du tmc voll vergessen, dafür funktioniert dort tmc + sehr gut (die infrastruktur mit den meldeketten von polizei und rundfunk ist da nicht so toll ausgebaut, dafür hängt an jeder brücke so ein tmc+-sensor. tmc+ kostet übrigens eine gebühr)
     
  8. #8 kunstmilch, 01.04.2008
    kunstmilch

    kunstmilch Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    17
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    ich habe ein magellan für 99 euro gekauft. das gibt es jetzt mir europakarte für 129, meine ich.

    ohne tmc allerdings. ich fahre damit jetzt drei monate rum.

    ich kann nichts böses sagen. es ist sehr leicht zu bedienen, fix und scheinbar auch präzise.

    es ist was knapp an den ausfahrten, aber wenn man die logik dahinter begreift, dann geht das.

    gegen ein richtig geiles, wie es in dem daimler-mietwagen von neulich verbaut war, kann es nicht anstinken. die sind in den anweisungen schon noch cooler.

    würd ichs wieder kaufen? absolut. aber ich habe auch nur einen einkreiser.
     
  9. #9 plempel, 01.04.2008
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.459
    Zustimmungen:
    4.643
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Mein Navi ist von Frau Plempel: "Fahr geradeaus - hier rein! Zu IKEA geht's rechts!!!" :-?

    ... und weg
    Plempel
     
  10. #10 Iskanda, 01.04.2008
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    11.805
    Zustimmungen:
    8.953
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    In der aktuellen c't (oder der davor) ist eine prima Abhandlung über die besseren Geräte. Wenn du sie nicht mehr bekommst scanne ich sie dir. Dann brauche ich aber etwas Zeit.
     
  11. #11 Barista, 01.04.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Danke für die vielen Tipps. Ein fest eingebautes Navi scheidet bei mir aus.
    Für das o.g. Garmin würde halt sprechen, dass Europa als Karte mit dabei ist und das ganze für rund € 150 zu haben ist. TMC scheint ja, wenn es denn funktioniert, eine gute Sache zu sein, gleichwohl nicht unverzichtbar.

    Ich schau mir mal ein paar Geräte an. Viele Dinge merkt man halt erst bei der Benutzung, insofern ist es halt ein wenig ein Blindkauf.
    Als erstes werde ich natürlich den Brühdruck reduzieren!!!

    Ein Thema ist scheinbar auch noch, was in der Grundausstattung alles mit dabei ist. Ein Netzteil zum Aufladen ist da wohl nicht einmal Standart.
     
  12. #12 Barista, 01.04.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Kenn ich!!!
    Ich finde es immer wieder faszinierend, dass alle Frauen Karten bei der Benutzung ständig drehen müssen und Norden nicht einfach oben lassen können. Da muss irgendwie ein genetischer Unterschied zu Männern sein.
    :)
     
  13. Alfred

    Alfred Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    14
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Den genetischen Unterschied dürfte es sogar wirklich geben, darum gibt es ja jetzt die besseren Modelle auch mit einer Männerstimme.:lol:

    Tipp zum Navi: Auch dort verwenden, wo man sich auskennt, man lernt die Eigenheiten des Geräts besser kennen, und nicht blind darauf verlassen - da gab es schon manch böse Überraschung, weil die Leute mit einem Affenzahn in z.B. einen Forstweg gerast sind.
     
  14. #14 St.Frank, 01.04.2008
    St.Frank

    St.Frank Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    2
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Achte auf die Bedienlogik. Touchscreen mag toll sein, ist aber recht unpraktisch, wenn du beim Fahren den richtigen Quadratzentimeter auf dem 3.5 Zoll Display treffen möchtest.
    Zum Rein- oder Rauszoomen gefallen mir Knöpfe oder Drehregler besser, weil man die "blind" ertasten und bedienen kann. Gerade bei individualer, also selbstgesteuerter Stauumfahrung möchte ich schnell zwischen Detail- und Grobansicht wechseln können. Da muss auch der Prozessor schnell genug sein, damit die neue Ansicht nicht erst sichtbar ist, wenn man an der betreffenden Kreuzung schon vorbei ist. Das Sony NV-70 war nicht allzu schnell.
    Kennst du den link schon?
    Forum von pocketnavigation.de und geo24.de | Startseite
     
  15. #15 kunstmilch, 01.04.2008
    kunstmilch

    kunstmilch Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    17
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    plempel,

    ich sage: die scheidungsrate würde in deutschland um etwa 15 % sinken, wenn alle ehepaare zur hochzeit ein navi in ihr auto eingebaut bekämen.

    die 99 euro für mein system haben unserer ehe mehr gutes getan als ein romantisches dinner für das gleiche geld.

    gruß thorsten
     
  16. #16 altaron, 01.04.2008
    altaron

    altaron Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2005
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Ich hab seit ein paar Monaten das TomTom One und bin damit sehr zufrieden. Die Bedienung ist sehr intuitiv, die Ansagen kommen zeitlich gut abgestimmt und auch die Neuberechnung der Strecke nachdem man sich doch mal verfahren hat (ich schaff das) geht sehr schnell.

    Allerdings ist es sehr zu empfehlen sich erstmal auf bekannten Strecken an das Ding zu gewöhnen. Ab und zu meint er mit "rechts halten" dass man einen City-Ring oder sowas verlassen soll. Als ich das bemerkt habe war es schon zu spät ;-)

    Ob das Ding TMC hat weiß ich allerdings gar nicht...

    Grüßle
    Frank
     
  17. #17 Gandalf2904, 01.04.2008
    Gandalf2904

    Gandalf2904 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Guck mal drunter. Müsste da stehen! ^^
     
  18. Gatz

    Gatz Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    578
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Und wer hat´s erfunden??
    -GARMIN-zumindest für die Seenavigation
    Ich selbst hab auch eins und binn damit ca. 60-70000km jährlich unterwegs und kann sagen das es mich bis jetzt äußerst selten in die Irre geführt hat.
    Kann die Garmin Geräte nur empfehlen.
    Hab selbst das C550.

    L.G. Martin
     
  19. #19 mcblubb, 02.04.2008
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Ich fahre seit einigen Jahren im Dienstwagen fest eingebaute Navis (VW/Audi).

    Letzte Woche habe ich im Auto meiner Frau ein Billig Navi vom Lebensmitteldiscounter (Medion?) ausprobiert.

    Mein Fazit: Wenn man es mit einer Landkarte vergleicht, sind alle von mir bisher benutzten Navis wie ein Zweikreiser gegenüber einer Rowenta Kaffemaschine einzuordnen.
    In der Spitze kann man noch ein wenig optimieren. Mal ist das Display besser und die Ansage angenehmer. Wenn man sich dran gewöhnt hat passt das schon. Und natürlich kennen wir alle ABkürzungen, die das System nicht kennt....:cool:

    Also: Mehr als 200 € für ein europaweit funktionierendes System würde ich persönlich nicht zahlen.

    Stauumfahrung kann man sich sparen, wenn das Gerät eine Kartenansicht hat.

    Und es empfiehlt sich immer noch eine Karte dabei zu haben, falls das System mal ausfällt.

    Gruß

    Gerd
     
  20. #20 Barista, 02.04.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.117
    AW: Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

    Die Kartenansicht wäre für mich auch sehr wichtig, da ich das aus Übersichtsgründen sehr schätze und mich damit am besten orientieren kann.

    Zeigt TMC denn die Meldungen auch an oder reagiert das nur dahingehend, dass ich automatisch eine Ausweichroute angezeigt bekomme.
     
Thema:

Navigationssysteme - wer kennt sich aus?

Die Seite wird geladen...

Navigationssysteme - wer kennt sich aus? - Ähnliche Themen

  1. AUA - wer hat denn diese Recherche gemacht.. lest selbst!

    AUA - wer hat denn diese Recherche gemacht.. lest selbst!: Siebträgermaschine Test & Vergleich | Die 12 besten Siebträger - WELT "Kolbenmachinen" und "Halbautomaten" eher in der Kategorie "gefährliches...
  2. Wer kann alte WMF entkalken / warten

    Wer kann alte WMF entkalken / warten: [GALLERY][GALLERY]Wir sind immer noch im Besitz einer alten WMF Kaffeemaschine. Funktioniert immer noch einwandfrei. Muss aber entkalkt werden....
  3. Wer kennt diese Maschine?

    Wer kennt diese Maschine?: Hallo zusammen, gern würde ich erfahren was das für eine Maschine ist. Sie gehöt einem guten Bekannten und diesem möchte ich gern etwas -passend...
  4. Wer macht Wartungen für eine Silvia?

    Wer macht Wartungen für eine Silvia?: Hallo Forum, lange nicht dagewesen - hoffe, es geht Euch allen gut! Meine Silvia ist mittlerweile 11 Jahre alt und braucht jetzt einfach mal eine...
  5. [Erledigt] Wer kann mir das bauen?

    Wer kann mir das bauen?: Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin immer wieder davon begeistert, wie viel handwerkliches Geschick und technisches Verständnis einige von euch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden