Nespresso - für mich ungeklärte grundsatzfragen

Diskutiere Nespresso - für mich ungeklärte grundsatzfragen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; HI Leute ich hba vor meiner Mutter zu Weihnachten eine Espressomaschine zu kaufen. An sich hat man da ja nicht mehr viele Möglichkeiten, das...

  1. #1 114-1037916386, 21.11.2002
    114-1037916386

    114-1037916386 Gast

    HI Leute

    ich hba vor meiner Mutter zu Weihnachten eine Espressomaschine zu kaufen. An sich hat man da ja nicht mehr viele Möglichkeiten, das Nespressosystem in Verbindung mit einer Krups Maschine scheint mir allein wegen der Anwenderfreundlichkeit die ansprechendste Lösung zu sein.
    Allerdings würde ich hier erstens gerne von euch Benutzern hören, wie ihr denn bisher mit diesem System klarkommt, was euch gefällt was nicht.

    Negativ fällt mir leider auf, dass der Kaffe eben nur von Nestle zu beziehen ist, und leider nicht allzu billig ist. ( Monopol).
    Wieviel Cafe ist denn in so einer Patrone ( Preis gleube ich 39 Cent oder ? )enthalten? Ich würde gerne den Preis zum normalen abgepackten Cafe (20 € ? ) vergleichen.

    Zudem würde ich gerne wissen, ob da irgendwie die Möglichkeit besteht ob man die Patronen wo anders ( billiger ) beziehen kann, oder ob man die Patronen vielleicht sogar wieder auffüllen kann und Alufolie als Deckel benutzt? Falls ihr das noch nciht wisst, könnte das einer Testen?

    Für brauchbare Hinweise wäre ich euch sehr verbunden.
     
  2. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    [quote:post_uid0]Allerdings würde ich hier erstens gerne von euch Benutzern hören, wie ihr denn bisher mit diesem System klarkommt, was euch gefällt was nicht.

    [/quote:post_uid0]
    Wenn deine Mutter nur ab und zu mal einen Espresso trinkt, dann ist das System eventuell nicht schlecht - trinkt sie wirklich gerne, guten Espresso bin ich persönlich kein Fan von dem Zeug. Ich habs mehrfach getestet und ich kann mich einfach nicht damit anfreunden. Die Diskussion war hier im Forum schon einige male aufgeflammt ob Nespresso mit herkömmlichem Espresso vergleichbar ist - ich meine nein. Qualitativ besteht schon ein deutlicher Unterschied - zudem hat man nicht die freie Wahl seines Lieblingskaffees, sondern ist auf die Nestle Vorgaben angewiesen.

    [quote:post_uid0]Wieviel Cafe ist denn in so einer Patrone ( Preis gleube ich 39 Cent oder ? )enthalten? Ich würde gerne den Preis zum normalen abgepackten Cafe (20 € ? ) vergleichen[/quote:post_uid0] Unerheblich wieviel da drin ist, ob 5,6 oder 7 Gramm, eine Kapsel = 1 Espresso. Rechnen wir mal 20€ für 1kg Espressokaffee (es gibt auch deutlich günstigere zb von Langen) und zwischen 7-9g pro Espresso - ich nehm mal 10g an, das beinhaltet auch gleich den verschleis, das Mehl das daneben geht usw... dann kannst du ca 100 Espressi mit einem Kilo Kaffee machen - ergibt 20 Cent/Espresso ..... solltest du nur 7g verwenden wirds dementsprechend günstiger ;) Und bei einem Kaffee um 14 Euro schauts auch schon ganz anders aus *gg*

    Ehrlich gesagt finde ich aber die Kosten vernachlässigbar, zumindest wenn man wenig Espressi trinkt. Kostenfaktor Maschine ist auch nicht unbedingt ein Thema, da es in derselben Preisklasse wie die Nespressomaschinen durchaus schon brauchbare Siebträgermaschinen für gemahlenen Kaffee gibt, bzw Geräte die beides können. (aber nur mit Servings nicht mit Nespresso)


    [quote:post_uid0]Zudem würde ich gerne wissen, ob da irgendwie die Möglichkeit besteht ob man die Patronen wo anders ( billiger ) beziehen kann, oder ob man die Patronen vielleicht sogar wieder auffüllen kann und Alufolie als Deckel benutzt? Falls ihr das noch nciht wisst, könnte das einer Testen[/quote:post_uid0] Naja zum handelt es sich ja um ein Monopol von Nestle und die werden den Teufel tun das von anderen Herstellern zu akzeptieren zum anderen wofür willst du die wieder auffüllen????
    Sorry, aber das is imho etwas absurd, da kannst dir doch gleich eine Maschine mit normalem Siebträger zulegen bzw deiner Mutter kaufen. Es gibt ja wie oben geschrieben Maschinen die beides können - am besten vorher schon berücksichtigen und wer auf reine Nespressomaschinen setzt hat imho auch nix besseres verdient :D

    regards Michael :D



    Edited By Azazel on 1037951776
     
  3. Tandor

    Tandor Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Also pro Kapsel müssten so sinvollerweise etwa 7 Gramm drinne sein.
    Vom Geschmak ist wohl schon besser als wenn man vorgemahlenen Espresso kauft, kommt aber mit frisch gemahlene wohl nicht mit.
    Zu dem Thema nachfüllen kann ich dir nichts sagen.
    Allerdings wären dann ja die Vorteile weg. Will sagen dann kanst du auch gleich den Siebträger befüllen. Spart sogar noch die Alufolie !!
     
  4. #4 114-1037916386, 22.11.2002
    114-1037916386

    114-1037916386 Gast

    das wiederauffüllen wäre für mich auch nur so ein "Extra-Gimmick", da ich persönlich eher ein Cappucinotrinker bin, und man da ja nicht mehr so sehr das Aroma herausschmeckt, bzw ich nicht so anspruchsvoll bin. In dem Falle würde ich dann halt einfachen gemahlenen Espresso anstatt der teuren Patronen einfüllen.
    Falls im Board jemand so eine Maschine hat, könnte er das mal ausprobieren?
     
  5. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Dann kauf ihr gleich eine Francis Francis oder eine Gaggia und verwende nicht Nespresso sondern Cialde Tabs (auch Pads und Servings genannt). Das hat zum einen die Nespresso vorteile - sauber, schnell, einfach - zudem schmeckts imho sogar besser und du kannst die Maschinen auch irgendwann auf normale Siebträger umrüsten. Bei der Gaggia is es umgekehert, die muss zuerst auf Cialde umgebaut werden - wär das nicht interessant?

    Wenn zb deine Mutter irgendwann draufkommt, dass sie doch keinen Espresso sondern lieber Filterkaffee mag, kannst du dir die Maschine dann mitnehmen und umbauen :D

    regards Michael
     
  6. #6 114-1037916386, 22.11.2002
    114-1037916386

    114-1037916386 Gast

    kannst du mir vielelciht den Link zu deinen genannten Maschinen geben? Welcher Preisklasse entspricht das denn so ?
     
  7. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Also die Gaggia fangen meines Wissens bei ca 170,- Euro an und gehen bis ungefähr 400,- Je nach Händler ist das unterschiedlich. Diese Maschinen findest du zb hier .
    Francis gibts auch bei vielen Händlern, ich würde aber eher zu Gaggia tendieren - wenn du mehr ausgeben willst, dann gibt es eine ganze Reihe von interessanten Maschinen. Aber klär zuerst einmal den Preisrahmen ab, danach kannst du ja weitere Infos einholen.

    regards Michael
     
  8. wutzi

    wutzi Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2002
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    [color=#000000:post_uid10]Hallo Ihr,

    Jetzt will ich mich mal auch in die Diskussion einschalten. Ich kenne jetzt zwei Mamas, die beide einen Siebträger hatten/haben.

    Was passiert? Siebträger macht, Arbeit, Dreck, Man muss sich damit befassen (sonst schmeckts net)... Gekauft wird vorgemahlen, weil noch eine Mühle macht ja noch mehr Arbeit...

    Also was folgt daraus? Das Ding wird schnell zum Staubfänger, der Espresso alt und eklig, was nicht unbedingt die Motivation steigert es nochmal zu probieren mit den Kaff nach dem Essen...

    Was wollen Mamas? (fragt Euch nicht was ihr toll findet, sondern die die damit umgehen müssen)
    Meines Erachtens einen Espresso der nach etwas schmeckt (sofern da ein halbwegs differnziertes Bewusstsein für Geschmacksnuancen besteht)
    Dann solls leicht gehen Knopfdruck feddisch..
    Und zu letzt keinen Dreck/Arbeit machen

    Also kamen bei den Diskussionen um die Anschaffungen verschiedene Systeme in Betracht. Und der Siebträger wurde/wird abgeschafft.

    Nun das eine ist ein Vollautomat - Braucht enorm Platz und ist ein Stapel Kohle..
    Oder eine Nespresso, hier zahlt man Anfangs erhelich weniger, was dann nach und nach mit den Patronen finanziert wird..

    Beide Systeme haben zudem noch den Vorteil, dass Bohnen relativ lange frisch bleiben, wie auch (lt. eines Chemieingenieurs) die Kapseln.

    Was konnte ich für Beobachtungen machen?
    Seit meine Eltern ein Jura N3 Espressomaschine haben läuft das ding 5mal die Woche im Gegensatz zum Siebträger, der einmal zu Weihnachten an war wenn der Sohnemann mal sich damit auseinandersetzte..
    Die sind so high drauf, dass sie mittlerweile ihre Sorten durchprobieren und sich Nespressotassen nachgekauft haben..(falls die anderen in der Spülmaschine sind)

    Ein Anderes Beispiel für einen Vollautomaten ist meine Schwester. Die fordert ähnliche Aspekte, sauber, einfach, gut. In diesem Haushalt ists die einzige Kaffeemaschine und sie sind auch sehr zufrieden...

    Ich möchte hier nochmal betonen, dass Werte, die für Boardmitglieder hier hoch angesiedelt sind (Perfektion, Zeremonie...) für andere Bevölkerungsgruppen nur bedingt oder in keiner Weise gelten.

    Bedenkt dies bevor ihr Euer Weihnachtsgelt in Dekoration investiert!
    flo[/color:post_uid10]
     
  9. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Tja daher würde ich auch Cialde favorisieren, warum?
    Weil man die meisten Maschinen umrüsten kann, und der Sohnemann wenn die Mama vielleicht doch kein Espressofan ist irgendwann selber "günstig" eine Espressomaschine bei sich zu Hause stehn hat...

    Zudem habe ich den Eindruck, dass die meisten Cialde Maschinen deutlich ausgereifter sind als die Nespresso Maschinen. Was meine ich mit ausgereift? Das sind oft echte Espressomaschinen mit denen man schon richtig schön aufschäumen kann und die auch heiss genug werden damit der Kaffee nachher nicht lauwarm ist (Francis X1 angeblich aber auch nicht) und somit auch ein Genuss ist.
    Pads sind meines Erachtens nach die deutlich flexiblere Lösung und die gibts sogar im Supermarkt (Illy) und nicht nur auf der Nestle Homepage...

    regards Michael
     
  10. wutzi

    wutzi Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2002
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Dagegen gibt es nicht viel zu sagen :D
     
  11. #11 114-1037916386, 22.11.2002
    114-1037916386

    114-1037916386 Gast

    danke wutzi, das war genau der kommentar auf den ich lange gewartet habe. du hast meine zweifel weggekehrt. ich werde mir eine nespresso maschine kaufen, deine schilderungen haben mich doch sehr stutzig gemacht und ich glaube dass das szenario bei uns zuhause in etwa genauso wäre.
     
  12. #12 Barista, 23.11.2002
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.114
    Also, für die Mama unbedingt ein System mit Tabs. Ob man Servings von Illy oder das Nespresso-System nimmt ist dann letztendlich Geschmackssache. Ich denke unter Frische-Gesichtspunkten dürfte Nespresso sogar noch besser sein.
    Ich hatte meiner Mutter mal eine Picco geschenkt. Die Stand nach ca. 2 Monaten im Keller ("braucht zuviel Platz auf der Arbeitsfläche", " ich kann die ja schnell hochholen, wenn ich einen Espresso trinken will"). Als ich dann das Weihnachtsfest im nächsten Jahr (!) einen Espresso mit dem gleichen alten Pulver gebraut bekam, wußte ich, warum das Ding im Keller verschwunden war.
    Für die "Mama" ist das Argument "praktisch" und "braucht wenig Platz" das wichtigste. Geschmack kommt dann erst in zweiter Reihe.

    Barista
     
  13. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Cialde, Tabs usw - haben halt den Vorteil dass man die meisten Maschinen umrüsten kann. Sollte Mutti trotzdem lieber Filterkaffee machen wollen, weil man da mehr auf einmal machen kann und nicht immer nur so kleine Mengen akzeptabel rauskommen, dann kann man die Maschine ja evtl aus dem Keller holen und bei sich zuhause aufstellen ;)

    Und mit ein paar Handgriffen + Mühle hat man sogar eine Vollwertige Espressomaschine mit der freien Auswahl an Kaffeesorten

    regards Michael
     
  14. Aki

    Aki Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2002
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    [color=#000080:post_uid0]real,

    wenn deine Entscheidung schon gefallen ist, dann schau mal in das gerade erschienene Dezemberheft der Stiftung Warentest, da werden Nespressomaschinen und Vollautomaten getestet, leider mal wieder keine Siebträgermaschinen.

    Wenn ich mich richtig erinnere steht dort, dass Nespressomaschinen gegenüber den meisten Vollautomaten den besseren Espresso machen (was nicht wundert), das Nespressosystem an sich ist aber teuer und nicht umweltfreundlich.

    Ciao

    Aki



    Edited By Aki on 1038043284
     
  15. Toni

    Toni Gast

    liebe forumsmitglieder,
    es erstaunt mich ja schon sehr, daß in vielen (wenn nicht gar allen) beiträgen immer wieder über qualität, und mögen die unterschiede noch so gering sein, diskutiert wird. eine schöne sache, auch wenn vielleicht des öfteren keine einigung erzielt wird, aber: die themen werden fundiert durchgekaut...
    nespresso soll espresso sein ???? schon mal drüber nachgedacht, daß in allem, was aus dem hause nestle kommt, aromen, geschmacksverstärker etc. bis zum erbrechen drin sind ? daß nestle wahrscheinlich weltweit die meisten genmanipulierten nahrungsmittel verwendet ?
    nur zum klären: hier wird KEIN grün angehauchter fundamentalismus vorgetragen, aber wenn man hier über qualität diskutiert, dann steht ja wohl caffè von nestle in der allerletzten reihe... hier wird einfach auf den großen zug aufgesprungen und abkassiert, mit kaffee und/oder genuß hat das nix zu tun... das ist die pure chemie. möge man über illy u.a. denken und schmecken was man will, aber es ist halt immer noch kaffee !

    nichts für ungut, laßt euch euren espresso ( nix nespresso ) schmecken !!!

    ciao, toni
     
  16. #16 mmorkel, 11.12.2002
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    521
    [quote:post_uid0="Guest"]liebe forumsmitglieder,
    es erstaunt mich ja schon sehr, daß in vielen (wenn nicht gar allen) beiträgen immer wieder über qualität, und mögen die unterschiede noch so gering sein, diskutiert wird. eine schöne sache, auch wenn vielleicht des öfteren keine einigung erzielt wird, aber: die themen werden fundiert durchgekaut...
    nespresso soll espresso sein ???? schon mal drüber nachgedacht, daß in allem, was aus dem hause nestle kommt, aromen, geschmacksverstärker etc. bis zum erbrechen drin sind ? daß nestle wahrscheinlich weltweit die meisten genmanipulierten nahrungsmittel verwendet ?
    nur zum klären: hier wird KEIN grün angehauchter fundamentalismus vorgetragen, aber wenn man hier über qualität diskutiert, dann steht ja wohl caffè von nestle in der allerletzten reihe... hier wird einfach auf den großen zug aufgesprungen und abkassiert, mit kaffee und/oder genuß hat das nix zu tun... das ist die pure chemie. möge man über illy u.a. denken und schmecken was man will, aber es ist halt immer noch kaffee !

    nichts für ungut, laßt euch euren espresso ( nix nespresso ) schmecken !!!

    ciao, toni[/quote:post_uid0]
    ...nicht dass ich auf Nespresso stehe, aber...

    reine Mutmassungen helfen der Diskussion nicht. Ich denke, falls was anderes als Kaffee in den Kapseln verwendet würde, wäre es auf der Verpackung angegeben (Nestle scheut sich ja sonst auch nicht, Listen von Zusatzstoffen zu deklarieren)
    Und was Genmanipulation jetzt mit Nespresso zu tun hat, weiss ich auch nicht recht...


    Markus



    Edited By mmorkel on 1039606893
     
  17. Host

    Host Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2002
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    0
    Hat schon jemand auf der Verpackung der Nespresso-Kapseln nachgeschaut, ob da was deklariert wird, ich konnte bis jetzt nicht, denn mir wurden nur die Kapseln selber (im Kaufhaus, bei Promo-Anlässen) gezeigt?
    Hab mal eine Kapsel aufgemacht: drin ist zumindest etwas das aussieht und riecht wie vorgemahlener Kaffee. Nach Aufgießen mit 100ml heißem Wasser und auch nach Abkühlen schmeckte und roch es immer noch ohne große Mißtöne nach Kaffee (wenn auch nicht nach Gutem :) ).
    Es ist wohl eher kleine technische Tricks, in der Brühkonstruktion, die diese immer konstante Crema erzeugen.

    Gentechnisch veränderter Kaffee?
    Zumindest hat Nestlé 1999 mit dem Schokoriegel "Butterfinger", der gentechnisch veränderten Mais enthielt, schon mal versucht sowas auf den Markt zu drücken, allerdings ohne Erfolg.

    Ob man Nespresso gut oder nicht gut findet, ist letztendlich eine persönliche Entscheidung. Ebenfalls, daß man mit dem Kauf eines solchen Produkts ein besonders müllerzeugendes System erwirbt oder daß man es von einem der größten Lebensmittelmultis der Welt kauft, der ganz bestimmt in einigen Gebieten keine weiße Weste hat.

    Grüße
    Horst
     
  18. movvv

    movvv Mitglied

    Dabei seit:
    27.01.2002
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    natürlich steht auf der packung nichts negatives drauf :;):
    nur das es sich natürlich um die feinsten bohnen handelt. es werden sogar die herkunftsgebiete aufgeführt.
    das es die pure chemie ist kann man, denke ich, ausschliessen, aber jeder muss sich seinen teil denken und dann handeln.
    das ich nix von nespresso halte, ausser das es "normale" leute in einfacher weise befähigt einen mittelguten espresso ohne schmutz & liebe hinzubekommen, habe ich hier ja schon öfters erwähnt.
    also lieber klein & fein bleiben :;):
    klaus
     
  19. wutzi

    wutzi Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2002
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Boardgemeinschaft,

    Jetzt bi ausgerechnet ich es der hier die Diskussion anheitzen will...

    Ich komm grad von Coffee-Geek und hab vielleicht eine Antwort auf die Frage was Nestle mit dem Kaffee anstellt gefunden:

    [quote:post_uid8]In 1990, Vietnam was growing coffee - about 90,000 produced tons a year. That's a sizable amount, but compared to Brasil's 1.4 million tons, not a lot. There's a couple of core problems with Vietnamese coffee, but the biggest problem is that the vast majority of the coffee they grow sucks, for lack of a better word. Vietnam is not suited for growing high quality Arabica coffee - it is too low, and too south of the equator. But robusta, the hardy version of the coffee tree that produces beans that are best described as "rubber burning" when tasting, could grow there, and did. There's good robusta, and not so good robusta - Vietnam had stuff that was just about the worst robusta you could grow.

    Still, they had lots of land, and many poor citizens who were hoping for the golden fleece - coffee promised that. Major loans from the World Bank, from the Vietnamese government (which obtained the money from world banking institutions) and from, guess who - the Big Four made it possible for thousands of poor Vietnamese to become coffee farmers. Quality of product was not a concern - maximum profits and yields were. By 2000, Vietnam was producing almost a million tons of coffee - an eleven fold increase in 10 years. And most of it was the same quality of crap produced 10 years before - non-drinkable robusta.

    Yet we have quotes like this one in the December 8, 2002 Fortune Magazine from Frank Meysman, the main coffee buyer for Sara Lee:

    "Vietnam offer(s) excellent coffee at very reasonable prices."

    It is funny that Meysman would say this, given that Sara Lee has to do some extraordinary things to the massive amounts of robusta they buy from Vietnam to make it drinkable. What do they do, exactly?

    They steam the green coffee. I'm not kidding. The Big Four [darunter auch Nestlé, Anm.] have developed a steaming process and technology to remove the "burnt rubber" taste, for the most part, from the robusta. In the process, they remove just about every other flavour as well.

    So what do they do about it? Let me ask you, have you noticed a lot more "Hazelnut Mocha Instant" and "French Vanilla Instant" coffees on the shelf in the supermarket over the last few years? Guess what - that's the steamed robusta, which is then brewed in 5,000 gallon kegs, then flash evaporated, then coated with artificial flavours and colours with a lot of sugar tossed in. They have to flavour it because the steaming techniques leave something that, to be frank, isn't coffee any longer. But hey, marketers came to the rescue: spin this marketing pony around, and call it "French Vanilla Superior Moments Coffee".

    And people call that crap "specialty coffee".

    I personally would love to sit Frank Meysman down to a table, fresh roast up 10 varieties of Vietnamese robusta (straight from the source, no steam bath included), and watch him as he drinks it. I can't think of too many worse torture methods for someone who is supposed to appreciate fine coffee. But I digress.[/quote:post_uid8]

    Dieser Abschnitt ist von Goffee Geek "So you say we have a coffee crisis?" Der sich mit den Machenschaften von Nestle, Kraft, Proctor und Gamble, and Sara Lee und deren Auswirkungen beschäftigt...

    Kein positiver Beitrag zum Gewissen bei Kapselverwendung
    Gruß flo
    :(
     
  20. nobbi

    nobbi Gast

    Hallo,

    noch mehr Hintergrundinformationen gibt's in dieser Studie, siehe vor allem ab Seite 28.

    Gruß

    Norbert
     
Thema:

Nespresso - für mich ungeklärte grundsatzfragen

Die Seite wird geladen...

Nespresso - für mich ungeklärte grundsatzfragen - Ähnliche Themen

  1. Maschine.. Nespresso Expert

    Maschine.. Nespresso Expert: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe gleich einmal eine Frage..! Ich besitze einige Kaffeevollautomaten. Unter anderen eine Jura 40..seit 17...
  2. Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger

    Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei zu überlegen, meine Nespresso-Maschine in den Ruhestand zu versetzen (das mit den Kapseln ist schon ein...
  3. Nespresso Pro ES 50 Ein-/Ausschalter defekt

    Nespresso Pro ES 50 Ein-/Ausschalter defekt: Liebe alle, leider ist meine Maschine defekt und ich kann den oberen Teil des Gehäuses nicht öffnen und den Schalter daher nicht wechseln. Egal...
  4. Nespresso expert Krups Probleme

    Nespresso expert Krups Probleme: Hallo...ich hoffe jemand kann mir helfen. Der Nespresso Kundenservice konnte es nicht. Habe den Entkalkungsprozess gestartet...LED und Ristretto...
  5. Grundsatzfrage: Vorgehensweise bei neuer Bohne (Brührezept finden)

    Grundsatzfrage: Vorgehensweise bei neuer Bohne (Brührezept finden): Hallo, wenn ihr einen neuen Kaffee das erste mal ausprobiert, wie geht ihr vor um möglichst schnell zu einem guten (perfekten) Ergebnis zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden