Nespresso Verträglichkeit

Diskutiere Nespresso Verträglichkeit im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, Ich liebe Kaffee, bin aber absolut kein Experte wenn ich mich hier so umschaue. Früher hatten wir eine normale Kaffeemaschine und tranken...

Schlagworte:
  1. #1 Angela63, 12.12.2019
    Angela63

    Angela63 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich liebe Kaffee, bin aber absolut kein Experte wenn ich mich hier so umschaue.
    Früher hatten wir eine normale Kaffeemaschine und tranken Filterkaffee von dem ich oft Sodbrennen hatte.....ich trinke eh überwiegend entkoffeinierten.
    Dann kam eine Jura......der Kaffee schmeckte zu Anfang, aber dann wurde er nicht mehr heiß und das man die Brühgruppe nicht rausnehmen konnte gefiel uns dann so gar nicht, also wurde eine Saeco gekauft.
    Das lief lange gut bis sie ständig auslief......
    Dazwischen auch mal eine Senseo, aber der Kaffee war sehr wässrig.....für mich zuwenig Aroma.
    Dann kam die Artisan Nespresso für 2 Jahre bis wohl der Druck nicht mehr so stark war und der Kaffee auch nach nichts mehr schmeckte......jetzt eine Nespressomaschine von DeLongi. Billig, aber sie lassen alle wohl nach Max 2 Jahren mit dem Druck nach.....ist ja auch irgendwie logisch und dann schmeckt der Kaffee nicht mehr.
    Bei dieser Maschine kann man nur 2 Tassengrössen einstellen, es kommt nur wenig Kaffee, dafür sehr stark und mir zu stark, also drücke ich einmal mit der Kapsel auf die große Menge und einmal mit der gleichen Kapsel auf die kleine Menge.....der Kaffee hat also länger Kontakt mit dem Wasser. Jetzt habe ich öfter Bauchschmerzen nach dem Kaffee....
    Hat jemand Erfahrung und kann mir was Gutes empfehlen ? Siebträger plus Mühle oder anderes......bei den Vollautomaten nervt ehrlich gesagt der große Pflegeaufwand da nur ich Kaffee hier trinke und ca. 6 Kapseln Nespresso pro Tag.
    Liebe Grüße von Angela
     
  2. #2 quick-lu, 13.12.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.473
    Zustimmungen:
    7.942
    Hallo Angela,
    was ist logisch daran, wenn Maschinen nach zwei Jahren anfangen, immer weniger Druck aufzubauen?

    Wenn du Probleme mit Sodbrennen nach „Genuss“ von Filterkaffee hattest, könnte es vor allem daran gelegen haben, dass ihr den falschen Kaffee gekauft habt. Und ihn dann auch noch „richtig“ also falsch;) zubereitet habt.

    Du mußt dir erst einmal klar darüber werden, welches Getränk du gerne trinken würdest.
    Vollautomat macht Schümli, zusammen mit der richtigen Bohne und korrekt eingestellter Maschine kann das schon funktionieren.
    Siebträger macht, ebenfalls, vorausgesetzt das der Mahlgrad und Mengen passen, Espresso, zusammen mit Milch dann Cappu. Nicht weniger aufwändig als ein VA, nur anders, dafür erhält man auch nur aus einem ST Espresso.
    Ness.. macht weder einen Schümli noch einen Espresso.
    Für Filterkaffee braucht es idealerweise eine vernünftig Mühle und Bohnen, die euch schmecken, es gibt mittlerweile sehr viele Kleinröster, die es verstehen, einen Kaffee schonend zu rösten, so dass er euch vermutlich nicht auf den Magen schlägt. Ihr werde da aber etwas suchen müssen, wenn ihr uns sagt, aus welcher Region ihr kommt, könnte man euch Tipps für empfehlenswerte Röster geben, wo ihr den Kaffee dann testen könntet.

    Willst du deinen Kaffee schnell und unkompliziert oder willst du dich mit der Zubereitung beschäftigen?
     
    NiTo und cbr-ps gefällt das.
  3. #3 benötigt, 13.12.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    272
    Beim Durchlesen habe ich verschiedene Gedanken...
    - Habt Ihr regelmäßig entkalkt und entfettet?
    - Habt Ihr die Maschinen mal bei einer Servicestelle warten lassen (Austausch von Dichtungen nach 2 Jahren kann durchaus erforderlich sein)? Gerade Nespresso ist diesbezüglich sehr kulant. Die Maschinen sind so günstig, weil der Profit über die Kapseln gemacht wird.
    - Geringe Wartung und Pflege führt zwangsläufig zu veränderter Kaffeequalität, da Reste von Kaffeefett in der Maschine verbleiben und Änderungen bewirken. Ich komme auf diese Punkte, weil immer erst nach einiger Zeit Deine Probleme aufzutreten scheinen. Ein Zusammenhang könnte also bestehen.
    - Was für Wasser verwendet Ihr? Änderungen (Volvic, gefiltertes Wasser) bringen schon Geschmacksänderungen.
    - Wie frisch sind die verwendeten Kapsel/ Pads? Langes Lagern ist nicht zu empfehlen.
    - Zweimal Wasser durch eine Kapsel zu jagen, extrahiert noch mal andere Inhaltsstoffe im Kaffeepulver. Da könnten dann speziell die Stoffe mitkommen, die Dich plagen. Also wahrscheinlich nicht die beste Idee. Besser einen Schluck heisses Wasser dazugeben, wenn der Espresso zu konzentriert erscheint. Ich bin mir da nicht völlig sicher, aber ich hatte vor langer Zeit mal eine Nespressomaschine, bei der man die Wassermenge programmieren konnte. Was sagt die Bedienungsanleitung?
    - Eine Siebträgermaschine würde nicht weniger Pflegeaufwand erfordern, aber größere "Hingabe" bei der Zubereitung. Bisher scheint bei Euch der Komfort eine grosse Rolle gespielt haben, der Zubereitungsaufwand wird dann deutlich höher.
    - Gibt es Stellen, bei denen Dir das Ergebnis in der Tasse gefällt und bekommt? Was machen die bei der Zubereitung, was Du Dir abschauen könntest?
    - Trinkst Du schwarz oder mit Milch (Probleme mit Laktose)?

    Wenn ich das alles so bedenke, würde ich an Deiner Stelle Folgendes unternehmen: Richtige Revision der aktuellen Maschine bei einem Fachmann. Auch wenn das nicht der Nachhaltigkeit entspricht (bei Kapselmaschinen wohl sowieso nicht der Fokus), wäre die Alternative ein Neukauf mit mehr Mengenauswahl. Regelmäßige Reinigung. Anderes Wasser. Milde Röstungen versuchen (Nespresso gibt ja an, wie dunkel geröstet ist, da lieber nicht das Maximum). Kapseln lieber häufiger, aber frischer kaufen.

    Einfach nur auf Siebträgermaschine umzustellen, wird Dich ziemlich sicher nicht glücklich machen. Da sollten andere Triebfedern der Auslöser sein. Das hat mehr etwas mit "Espresso zelebrieren" zu tun, weil man an ganz verschiedenen Stellschrauben spielen will (Wassermenge, Mahlgrad, Tamperdruck, Temperatur,...). Was bei guten Baristas so locker zack-zack gemacht, lecker Getränk in der Tasse, aussieht, ist Ergebnis langen Trainings. So ein Antrieb ist bei Deiner Frage jetzt nicht sofort herauszulesen. Ausserdem gibt es ja noch genügend Optimierungspunkte, bevor Du Nespresso ganz den Rücken zukehrst.
     
    thomaskoch und cbr-ps gefällt das.
  4. #4 domimü, 13.12.2019
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.219
    Zustimmungen:
    3.395
    Warum verdünnt du das Getränk nicht, sondern löst auch noch die wenig bekömmlich Teile aus dem Kaffeemehl? Das muss doch schon grauenhaft schmecken. Und für Folgen einer solche Fehlbedienung gibst du dem Hersteller Schuld?
     
    NiTo, Determann, -Dune- und 3 anderen gefällt das.
  5. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    55
    Man kann die Wassermenge einstellen. Einfach den Bezugsknopf so lange drücken bis die gewünschte Menge Kaffee in der Tasse ist. Beim nächsten Mal reicht ein kurzer Druck, und es wird genau die gleiche Menge Kaffee produziert.


    Um so länger der Kaffee mit Wasser in Kontakt ist in so mehr Stoffe werden gelöst, die deinen Magen quälen. Insbesondere wenn du zwei mal brühst.

    Ansonsten wie andere schon schrieben: auch eine Nespresso braucht Pflege. Also mal beim Händler auf Vordermann bringen lassen und in Zukunft nach Anleitung regelmäßig entkalken und reinigen.
     
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.182
    Zustimmungen:
    4.675
    das sind Mengen, da glauben hier schon manche, einen Dualboiler mit Rotapumpe und Festwasser zu brauchen :p

    Nein, im Ernst:
    Ich würde vorschlagen, Du probierst zuerst nochmal Kaffee aus - aber nicht mit der längst abgestorbenen Industriebohne aus dem Supermarkt, sondern vom Kleinröster, frisch gemahlen. Eine Kleinpackung, die Du in 3 Tagen verbraucht hast. Den brühst Du wie ganz früher auf (Hinweise dazu auch hier im Forum, zb. -> Klick)
    Bekommt Dir die neue Qualität des Filterkaffees, könnte der nächste Schritt der Kauf einer ordentlichen Mühle werden, nebst Versorgung mit röstjungen Bohnen in Zukunft.

    Ich sehe Dich aber auch beim ganz einfachen, aber geschmacklich den BlingBling-Boliden ebenbürtigen KVA, mit entnehmbarer Brühgruppe. Die Saeco-Teile beispielsweise hielten früher locker 10 Jahre, man kann Dichtungen auch mal tauschen, wenn sie nachlassen. Aber auch der KVA spielt erst dann auf, wenn er gutes röstjunges Bohnenmaterial erhält. SO hast Du ihn vielleicht noch nie kennengelernt. Und ich persönlich fand tatsächlich den Schümli aus dem KVA bekömmlicher als Brühkaffee oder Frenchpress mit langer Kontaktzeit.
     
  7. #7 benötigt, 13.12.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    272
    Easy. Irgendwie hatte ich das doch richtig in Erinnerung.

    Dann wäre noch eine weitere Empfehlung von mir an den TE: Bedienungsanleitung lesen.
     
    FRAC42 gefällt das.
  8. #8 The Rolling Stone, 13.12.2019
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    1.861
    Ich will ja nix verschreien - aber - schon mal bei Arzt vorgesprochen? Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür o.ä. hat man sich schnell mal eingefangen.
     
  9. #9 benötigt, 13.12.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    272
    Sowas würde sich nicht nur nach Kaffee bemerkbar machen... Also erstmal nicht an Krankheit denken.
     
    Alias gefällt das.
  10. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    55
    Bei 6 Portionen doppelt gebrühtem Kaffee am Tag würde mein Magen Amok laufen, ganz ohne irgendeine Krankheit.

    Magenbeschwerden sind meist harmlos und durch angepasste Ernährung in den Griff zu bekommen. Wenn Sie regelmäßig vorkommen, sollte das aber vom Arzt geklärt werden.

    Ansonsten plädiere ich für weniger, dafür guten Kaffee aus einigermaßen gepflegten Gerätschaften.
     
  11. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    1.702
    Angela63 wurde zuletzt gesehen:

    Heute um 00:54 Uhr


    Ich denke wir sollten erst einmal abwarten ob da überhaupt noch eine Rückmeldung der TE kommt.
    Es wäre ja nicht das erste Mal, dass sich manche Boardies Gedanken machen und Ratschläge schreiben, aber leider nichts mehr von der anfragenden Person zu vernehmen ist.
    ;)
     
    Determann gefällt das.
  12. #12 Angela63, 13.12.2019
    Angela63

    Angela63 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ihr hört von mir ! Ich musste erst einmal alles lesen und habe auch schon probiert......also diese Nespresso Maschine habe ich erst seit gut einem Monat und auch schon entkalkt da ich hier das Leitungswasser nehme und wir haben hartes Wasser.....ich spüle immer einmal ohne Kapsel und da war schnell weiße Krümel im Wasser...ich denke Kalk und habe gleich entkalkt.
    Die Einstellung der Wassermenge......danke schön......daran habe ich gar nicht mehr gedacht und heute Morgen gleich gemacht. Der Kaffee schmeckt wirklich besser ! Die Kapseln bestelle ich immer und zwar die Volluto ohne Coffein, die sind Stärke 4, also eher mild.
    mit einem Siebträger würde ich wohl wirklich nicht glücklich......ich mache mir ja nur mal schnell eine Tasse und für mich allein hier wäre mir das Zuviel Aufwand. Die Vollautomaten hatten wir zur Wartung eingeschickt, aber es hat sich beim Auslaufen bei der Saeco und bei der Temperatur bei der Jura nichts verbessert. Einer Freundin ging es mit ihrer Saeco ähnlich.
    Kaffee zum Aufbrühen.....ja, wir haben in 31737 Rinteln eine kleine Rösterei ....habe ich heute Morgen gefunden.
    Ich warte jetzt einmal ab mit der Nespresso denn heute , durch das Einstellen einer größeren Wassermenge merke ich nichts Negatives im Magen.
    Vielen Dank für die vielen Antworten und Hilfen !
     
  13. #13 Angela63, 13.12.2019
    Angela63

    Angela63 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal ich......den Kapselbehälter mit dem Halter und den Wasserbehälter reinige ich täglich und wische es innen sauber. Ich lasse den Einwurf für die Kapseln immer offen damit es trocken ist......dann kann doch eigentlich nichts schimmeln ? Der Kaffee bleibt ja in der Kapsel. Entkalken wäre dann noch der einzige Pflegepunkt....somit wäre eine Keimbelastung kaum möglich zumal ich auch immer als erstes einmal spüle bevor ich Kaffee mache. Ist das so richtig ?
     
  14. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    55
    Keime im Kaffee werden durch das heiße Wasser gekillt, das sollte unkritisch sein. Bei täglicher Reinigung und gutem trocknen lassen sollte auch nix schimmeln.

    Nach einem Monat braucht die Maschine kaum eine Generalüberholung. Neben Entkalken gelegentlich das Fett mit Maschinenreiniger entfernen und wie von dir beschrieben immer alles sauber halten, das reicht.

    Viel Spaß, immer leckeren Kaffee und wenig Magenzwicken!
     
    oeuviz gefällt das.
  15. #15 benötigt, 13.12.2019
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    272
    Trotzdem noch mal der Tip - verwende mal Volvic Wasser. Natürlich ist das teurer, als aus der Leitung, aber geschmacklich macht es einen Unterschied. Und es verkalkt die Maschine deutlich weniger. Zu anderen Flaschenwassern gibt es auch hier im Forum Empfehlungen.

    Ansonsten ist es immer erfreulich, wenn die verschiedenen Hinweise etwas zur Verbesserung beitragen konnten.
    Viel Spass am Kaffee mit den neu gewonnenen Erkenntnissen!
     
  16. #16 Angela63, 13.12.2019
    Angela63

    Angela63 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank !
     
  17. #17 Angela63, 13.12.2019
    Angela63

    Angela63 Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
     
  18. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    55
    Ein Teil des Fettes dürfte mit der Kapsel in den Müll wandern, etwas gelangt aber auch in den Kaffee und bleibt zum Teil im Auslauf hängen.
     
  19. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    81
    Ich mache mit Nespresso nur noch Americano.
    Bevor die Blondphase einsetzt wird der Bezug abgebrochen und die Kapsel ausgeworfen. Der „Leerbezug“ zum Auffüllen der Tasse spült dann auch gleich die „Brühgruppe“. Wann die Blondphase einsetzt hängt von der Sorte ab.

    Wenn der Americano zu wässrig wird, kann man eine stärkere Kapsel als Grundlage testen.
    Z.B. Arpeggio Decaf statt Volluto Decaf.

    Es gab auch mal eine Charge, die zu fest „getampt“ war. Wir dachten erst, dass die Pumpe kaputt war, es lag aber an den Kapseln.

    Das Celtic von Globus ist günstiger als Volvic.
     
  20. #20 Bianca_Steuernag, 13.12.2019
    Bianca_Steuernag

    Bianca_Steuernag Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2015
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    88
    Hallo, ich möchte auch noch einen Tipp einwerfen, in den Weiten des Internets (ich hab jetzt leider keinen Link zur Hand) sah ich vor kurzem eine wiederbefüllbare Kapsel für diese Nespresso Automaten, also damit und mit guten Bohnen und einer Mühle müsste schon ein passables, espressoähnliches Getränk zu machen sein. Falls ich das Ding nochmal finde, verlinke ich es dann hier.

    Viel Erfolg noch
     
Thema:

Nespresso Verträglichkeit

Die Seite wird geladen...

Nespresso Verträglichkeit - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Euroamtik ESE, Delonghi Nespresso und Aeropress mit Mühle

    Euroamtik ESE, Delonghi Nespresso und Aeropress mit Mühle: Hallo, biete hier ein Paket zum Verteilen im Freundeskreis, Verwandtschaft etc an. Die Euromatic macht neben Espresso und Dampf auch Heißwasser....
  2. Nespresso oder Bialetti Espressokocher?

    Nespresso oder Bialetti Espressokocher?: Hallo ich habe eine Nespresso maschiene und überlege mir eine Bialetti zuzulegen. Nun würde mich interessieren welche der beiden besseren Espresso...
  3. Ristretto schmeckt erst nach der vierten Zubereitung

    Ristretto schmeckt erst nach der vierten Zubereitung: Sehr geehrte kaffee-netz Nutzer, seit längerem muss ich immer vier Espresso mit meiner Nespresso (DeLonghi) Lattissima Pro Silver zubereiten,...
  4. Kitchen Aid Nespresso Artisan geht nicht an !!

    Kitchen Aid Nespresso Artisan geht nicht an !!: Hallo, arbeit in einem Repair-Cafe und hab die o.a Maschine bekommen, die keinen Mucks mehr von sich gibt. Die vordere Beleuchtung ist also tot....
  5. Nespresso für die Reise

    Nespresso für die Reise: Hallo zusammen. Bin beruflich öfter im Hotel. Möchte jedoch abends und am Morgen nicht auf meine espresso verzichten. Leider haben nur sehr wenig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden