Neubeschaffung Demokka M203

Diskutiere Neubeschaffung Demokka M203 im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo an die Runde, ich beschäftige mich derzeit mit der Anschaffung einer Demokka M203. Könnte mir jemd. der diese Mühle hat, dazu raten oder...

  1. Ld_50

    Ld_50 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1

    Hallo an die Runde,

    ich beschäftige mich derzeit mit der Anschaffung einer Demokka M203.
    Könnte mir jemd. der diese Mühle hat, dazu raten oder evtl. auch abraten?
    bzw. was sind die Pros und die Contras dieser Maschine?

    Freue mich auf hilfreiche Antworten.

    Evtl. hat ja eine/r von euch diese Maschine zu einem guten Preis zum Verkauf.



     
  2. #2 silverhour, 11.08.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    8.983
    Ich kenne die aktuellen Produktionschargen nicht, da meine M203 ihren 10-jährigen Geburtstag schon hinter sich hat. Wenn sie halbwegs so sind wie damals, dann gibt es eine klare Kaufempfehlung!

    pro
    - sehr gute Mahlqualität
    - sehr gutes P/L Verhältnis
    - gute Verarbeitungsqualität bei wichtigen Teilen (Motor, Mahlwerk, etc.)

    Contra
    - sehr laut
    - mäßige Verarbeitungsqualität des Gehäuse (Paßgenauigkeit, Spaltmaße, Kratzer, ...)
     
  3. #3 Wrestler, 12.08.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.927
    Zustimmungen:
    2.329
    Bei neukauf würde ich persönlich eher zu einer bb005 raten.
    Selbst gebrauchte Maschinen gibt's zum ähnlichem Kurs wie die Mini moka.
    Mit dem 3d rüssel, siehe entsprechender Thread, keine schlechte Investition.
     
  4. Ld_50

    Ld_50 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    danke euch, werde ich in meine Überlegungen einbeziehen!
     
Thema:

Neubeschaffung Demokka M203