Neue Bohnen - kleine Röstereien - großer Test?

Diskutiere Neue Bohnen - kleine Röstereien - großer Test? im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo zusammen, wie macht Ihr das mit neuen Bohnen? In den letzten Jahren sind ja einige Kaffeeröstereien neu entstanden. Ich experimentiere...

  1. #1 Patrick K., 10.08.2020
    Patrick K.

    Patrick K. Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,
    wie macht Ihr das mit neuen Bohnen?

    In den letzten Jahren sind ja einige Kaffeeröstereien neu entstanden.
    Ich experimentiere gerne mit verschiedenen Kaffeesorten und Kaffeebohnen von unterschiedlichen Röstern.
    Ohne genaue Einstellung der Maschine (Mahlgrad, Mahlmenge,...) auf die jeweilige Bohne kann man nach meiner Erfahrung selten das Beste einer Bohne herausholen und direkte Vergleiche hinken...
    Um einen neuen Kaffee oder Espresso aber wirklich bewerten zu können, braucht man ja einen objektiven Vergleich!?

    Macht Ihr das aus dem Gedächtnis heraus?
    Brüht Ihr Vergleichstassen, jede mit den idealen Einstellungen?
    Verlasst Ihr euch auf die Angaben des Rösters bzw. erwartet Ihr von den Röster, dass er euch die Infos dazu mitliefert?
    Bereitet Ihr jede Bohne gleich zu?

    Ich habe einen Siebträger, einen Vollautomaten und eine Filtermaschine. Meinen Kaffee trinke ich je nach Laune mal so und mal so. Die Unterschiede sind schon gewaltig...

    Viele Grüße,
    Patrick
     
  2. #2 relefant14, 10.08.2020
    relefant14

    relefant14 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    186
    Willkommen im Forum,
    ich persönlich probiere mich durch die verschiedenen Röster durch, meistens kaufe ich für Filter und Espresso Packungen mit 250g.
    Wenn mich eine Packung wirklich positiv überrascht, dann schneide ich das Etikett aus und die Röstung kommt zu meinen "Favoriten".
    Ich vergleiche nicht direkt (jedenfalls nicht bewusst) mit anderen Röstungen, dafür ist unser Verbrauch einfach zu gering. Was schmeckt darf wieder kommen.
    Das funktioniert bei mir nicht, ich stelle jede Packung für Espresso neu ein. Bei Filterröstungen habe ich geringere Abweichungen.
     
    Brewbie, rebecmeer, cbr-ps und 3 anderen gefällt das.
  3. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2.433
    Warum braucht man einen Vergleich?
    Mahlgrad, Kaffeemehlmenge und Temperatur werden sorgsam eingestellt und das wars. Wenns schmeckt, dann gut, wenn nicht gibt‘s halt keinen weiteren Kauf. Ganz einfach...
     
    cbr-ps, Stefan_DUS und silverhour gefällt das.
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.195
    Zustimmungen:
    16.672
    Nö, brauche ich nicht. Für mich reicht mein subjektiver Eindruck, ein Geschmackserlebnis ist nicht objektiv.

    Nein, unterschiedliche Bohnen haben teils unters hiedliche Anforderungen.

    Sicher sind die Unterschiede gewaltig, die Brühmethoden sind ja auch sehr unterschiedlich. Schmeckt dir Automatenkaffee noch, seit dem Du die anderen Alternativen hast? Mir nicht mehr.
     
    Largomops gefällt das.
  5. #5 turriga, 10.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2020
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.540
    Zustimmungen:
    16.238
    Jain, selbst wenn es am Ende selbstverständlich auf den Geschmack ankommt, gibt es dennoch objektiv beurteilbare Qualitäts- Kriterien, wie etwa die Gleichmäßigkeit des Bohnenbilds bezüglich der Röst- Farbe, Anzahl der Fehlerbohnen (Größe, Bruch, Löcher,...) bezogen auf eine definierte Menge, weitgehende Konstanz der Chargen zueinander (innerhalb der möglichen Grenzen, die das Naturprodukt Rohbohne nun mal hat),........ Dies dann für mich ein Grund mehr, meine Brühkaffee- Bohnen aktuell meist in HH zu kaufen, weil all diese dort erfüllten Kriterien am Ende zu einem konstant guten Geschmack führen, der einen gewissen Mehrpreis dann auch rechtfertigt.
     
    cbr-ps gefällt das.
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    16.195
    Zustimmungen:
    16.672
    OK, da ist was dran. Wobei ein Faktor für mich bisher bei keiner Bohne aus HH wirklich auf den Punkt gepasst hat: Der Röstgrad. Die Brühkaffee Bohnen, die ich bisher von Quijote und Tolga hatten, waren mir alle zu dunkel. Helle Röstungen gibt es eher woanders.
     
    Warmhalteplatte und turriga gefällt das.
  7. #7 turriga, 10.08.2020
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.540
    Zustimmungen:
    16.238
    Ich meinte auch eine weitere HH Quelle, möchte nur nicht immer Werbung machen, da ich dort reiner (aber sehr zufriedener) Kunde bin.
    Bevorzuge auch nur beim Brühkaffee helle Röstungen, Espresso drink ich fast ausschließlich dunkel/ dunkler.
     
  8. #8 Apollo30, 10.08.2020
    Apollo30

    Apollo30 Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2019
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    176
    Ich hab auf allen meinen Geräten von Microsoft ToDo drauf und da hab ich eine Liste mit allen Einstellungen für alle jemals getrunkenen Bohnen. Somit weiß ich bei bekannten Bohnen gleich wieder, was zu tun ist und bei neuen Bohnen hab ich teilweise Orientierungshilfe.
    Manchmal lass ich’s bei neuen Bohnen auch drauf ankommen, zunächst garnichts zu ändern. Mal passte, mal nicht. Viele Röster verraten die Idealparameter für ihre Bohnen leider nicht. Ab und an kommt mir ne Bohne unter, für die ich Gardenie befriedigende Einstellung find.
    in Summe also ein Mix aus Erfahrung und Dokumentation.
    Und wenn mir ein Espresso gut schmeckt, dann merk ichs :)
     
    wurzelwaerk und Ondra gefällt das.
  9. #9 wurzelwaerk, 11.08.2020
    wurzelwaerk

    wurzelwaerk Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2017
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    3.117
    So auch hier... Ich hab mal mit einer Excel-Liste angefangen, Röster, Kaffee, Infos dazu, mein Eindruck in der Tasse, Notizen zum Mahlgrad o.ä.
    Inzwischen hab ich vieles probiert und es ist recht unkompliziert geworden. Anhand der Bohnenfarbe und -größe sehe ich in etwa wo die Reise hingeht.
    Kaffee-Wechsel, in die Mühle damit, kurze Korrekturen, fertig. Fein-Justage, wenn das Wetter austickt.
    Andersrum prägt das aber natürlich auch, was Bestellung oder Eigenröstung angeht - man weiß ja wo man hin will.
     
  10. taurui

    taurui Mitglied

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    163
    rimprezza hat vor ein paar Jahren mal einen tollen verblindeten Geschmackstest von Bohnen durchgeführt. Ich fand das super! Ich hab jede Menge leckeren Espresso dadurch kennengelernt... und ein paar beinah untrinkbare Sorten... und das Ergebnis war auch sehr interessant.
    Bei der ersten Runde hat der Malabar von Fausto gewonnen :)
    Ich wär dabei, falls es sowas mal wieder geben sollte!
     
Thema:

Neue Bohnen - kleine Röstereien - großer Test?

Die Seite wird geladen...

Neue Bohnen - kleine Röstereien - großer Test? - Ähnliche Themen

  1. Magnetventil Rancilio Silvia reinigen & Spule testen?

    Magnetventil Rancilio Silvia reinigen & Spule testen?: Sorry für die vielleicht dumme Frage, aber ich bin echt kein Schrauber/Elektriker: 1) Ich habe das Magnetventil meiner Silvia demontiert (also...
  2. Online-Händler von kleinen Röstern

    Online-Händler von kleinen Röstern: Hallo, ich bin auf der Suche nach online Händlern, die ein gutes Sortiment von kleinen, ausgewählten Röstereien haben, um ein wenig durch zu...
  3. Neuer Zweikreiser gesucht (Upgrade von der Silvia)

    Neuer Zweikreiser gesucht (Upgrade von der Silvia): Hallo zusammen, Ich nutze seit ca. 6 Jahren eine Rancillio Silvia mit Rancilio Rocky S Mühle. Da ab und an gerne einen Cappu ziehen möchte...
  4. [Maschinen] große Eureka Mühle (Zenith, Atom, etc.))

    große Eureka Mühle (Zenith, Atom, etc.)): Ich bin auf der Suche nach einer kleinen bzw. mittelgroßen (wenn man das so sagen kann) Gastro Mühle mit oder ohne Dozer. Am liebsten wäre mir...
  5. [Verkaufe] Distributor 51 mm Neu

    Distributor 51 mm Neu: Distributer 51 mm neu! Leider falsch geliefert. 15 € VB bei Abholung. Versand in Deutschland 5 € per DHL! [ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden