Neue Dalla Corte Studio

Diskutiere Neue Dalla Corte Studio im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Und die Wahrscheinlichkeit ist auch nicht gering, dass das der Grund für den Rabatt ist. Meist hat es eben einen... Kann ein sehr guter Grund...

  1. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    Kann ein sehr guter Grund sein. Dennoch dumm von einem Händler auf mehrere Bitten hinweg so zu reagieren. Das Ding ist super schwer und verursacht mir jetzt viel Aufwand zum retournieren. Mal schauen ob die Kollegen mir die neue Version entsprechend nachliefern (können)...
     
  2. #642 HansvomDach, 27.03.2020
    HansvomDach

    HansvomDach Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    78
    Wie groß ist der Vorteil der neuen Pumpe? Und was würde die grob kosten? Ich habe auch noch die „alte“ Version.

    Gummipuffer gibt es für nen 10er und die bringen sehr viel. Das ist nicht so wild. Auch das Update holt man schnell nach.
     
  3. #643 Peter_SVK, 27.03.2020
    Peter_SVK

    Peter_SVK Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    128
    Unless there is a problem with pulsing brew pressure (pressure gauge shaking hand), which has been reported on handful machines from the early batch (including mine), there is no real need for new pump. Price discount is better option to choose in such case and to change the shock absorbers yourself, which is not expensive and not very difficult task.
     
    ReneK. und HansvomDach gefällt das.
  4. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    Hello Leute, eine andere interessante Thematik zur Studio:
    Da die Maschine keinen Heißwasser-Auslauf hat und man ja auch sonst nicht das Wasser des Dampfboilers rauslassen kann, stellt sich die Frage wie das Entkalken stattfindet?

    Ich würde nur relativ Kalk-freies Wasser wie Purania/Volvic verwenden (was eh zu empfehlen ist), dennoch muss man doch mal (nach 1 oder 2 Jahren) standardmäßig eine Entkalkung (inkl. Dampfboiler) vornehmen, oder?

    Ganz allgemein ist der Vorgang mit Anti-Kalk-Mittel im Wassertank ja eh nicht die beste Methode, so wie ich das hier im Forum entnommen habe.

    Ggf. einfach mal zum Service schicken und die kümmern sich um den Vorgang?
     
  5. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    383
    Wenn du dir eine Demontage nicht alleine zutraust, ja. Auseinanderbauen - entkalken - zusammenbauen
     
  6. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    Ahh das ist interessant, Dann wäre tatsächlich ext. Service (der auch die Dichtungen etc. sich anschaut) die faule aber auch bequeme Option ;)
    Das Thema "Anti-Kalk-Mittel ins Wassertank und abgehts" siehst du auch ganz allgemein kritisch, oder (unabhängig von der Studio bei der man auch so nicht in den Dampfboiler kommen würde)?
     
  7. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    383
    Da scheiden sich die Geister. Ich persönlich halte nichts von einer Durchlaufentkalkung und habe ich bisher auch noch nie gemacht, aber schön öfters von Problemen nach einer Durchlaufentkalkung gehört/gelesen
     
    Enzzos gefällt das.
  8. #648 HansvomDach, 29.03.2020
    HansvomDach

    HansvomDach Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    78
    Wie oft sollte man das denn machen? Im regelmäßigen Turnus oder erst wenn Probleme auftauchen?

    Wer kann denn genau was zu den verbauten Materialien der Studio sagen? - Bezogen auf Schwermetalle? Kann sich es nicht was lösen beim entkalken?

    Ich habe hier 2 Tests auf Schwermetalle liegen, aber das Labor garantiert mir aktuell nicht, dass mein Wasser auch zeitnah getestet wird.
     
  9. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    War abzusehen. Maschine kann ich zurückgeben, das ist klar, aber die neue Version zu dem Preis geht natürlich nicht... :(
    Sehr schwacher Service...
     
  10. #650 HansvomDach, 30.03.2020
    HansvomDach

    HansvomDach Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    78
    Ich wäre an Deiner Stelle nicht traurig. Einen Satz Gummipuffer bekommst du für nen Zehner bei den bekannten Internetquellen. Der Einbau hat bei mir ca. 30 Minuten gedauert.

    So wie ich das verstehe macht die "neue" Pumpe auch nur dann Sinn, wenn Deine aktuelle Pumpe beim Druckaufbau / - halten zittert. Also der Druck nicht konstant ist. Das Problem habe ich zB nicht. - trotz alter Pumpe.

    Sollte Deine Pumpe laufen, hast Du immer noch ein absolutes Schnäppchen gemacht, und ich persönlich würde lieber 1.000€ weniger für eine "alte" funktionierende Pumpe zahlen, als für eine "neue" funktionierende Pumpe.

    Vielleicht stellt der Händler Dir eine neue Pumpe als Ersatzteil günstig zur Verfügung und Du tauschst selber...?! - Lass Dich nicht ärgern, wenn das Ergebnis Dir zusagt.

    Ach.. und die neue Software kannst Du beim Tausch der Gummipuffer auch mit aufspielen. Die ist glaube 36 kb groß. Also geht das auch innerhalb von Sekunden.
     
    st. k.aus, ReneK. und cbr-ps gefällt das.
  11. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    Naja ärgern tut es mich schon. Man bekommt die Maschine auch hier beim lokalen Händler für ca. 4.000€. Dann ist die Ersparnis "nur" noch 450€.
    Das ist es mir nicht wert, man bedenke künftige unerwartete Gewährleistungsfälle oder ähnliches.

    Und lt. Angaben hier im Forum gibt es sogar mehrere Punkte die nicht aktuell sind "a 70 l/h pump replacing the old 50 l/h. DC mentions performance and stability improvements. Improved anti-vibration stand-offs (I received these and will report if successful in changing them myself). Also convenience improvements like a new stainless steel (SS) shower head and SS lined portafilters - easing cleaning"

    Bei solchen Investitionen gehe ich ungern Kompromisse dieser Art ein. Ist aber natürlich immer eine persönliche Entscheidung :)
     
  12. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    Mal eine technische (und wahrscheinlich banale ;)) Frage die mich bei Maschinen ohne Wasserablauf interessiert:
    Es sammelt sich bei bei Bezug der Maschine Wasser im Brühkopf und auch im Dampfkessel.
    Wenn ich nun fertig bin und die Maschine ausschalte passiert im Grunde nichts mehr (kein Druckausgleich bzw. Wasserablass).

    Wie kommt also das Rest-Wasser dann aus dem Brühkopf und dem Dampfkessel wieder raus? Oder verweilt das einfach darin bis zum nächsten Bezug?
    Wenn dem so wäre dann müsste ein Leerbezug beim nächsten Bezug ja fast Pflicht sein um das "alte" Wasser abzulassen, oder?

    Bitte um Erleuchtung :)
     
  13. Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    600
    ok du machst wirklich deine ersten schritte in dem thema :)

    Deine maschine verfügt über zwei kessel (dualboiler). einen dampfkessel, der dir dampf und heisswasser (bin gerade unsicher, ob die studio einen heisswasserauslass hat) liefert. dieser kessel ist etwa zu 2/3 mit wasser gefüllt, welches sich nach einschalten der maschine auf ca 126 grad erhitzt. beim reinen espressobezug passiert aber mit diesem kessel nichts. der ist nur für dampf.

    dasselbe passiert mit dem zweiten boiler. Nur dass seine temperatur tiefer liegt, um espresso zu brühen (ca 92 grad). wenn du nun espresso beziehst, wird wasser von diesem boiler zum brühkopf befördert und der widerstand des kaffeepucks generiert einen druck, mit welchem das wasser durch den kaffee gepresst wird. beim beenden des bezugs wird der druck und das wasser über ein ventil abgelassen. das ist das zischen nach einem bezug.

    daher nein, es gibt kein wasser, dass du aus der brühgruppe entfernen musst, das erledigt ein ventil für dich und ja es gibt stehendes wasser in den boilern nach abschalten der maschine. macht aber nichts, ausser du lässt sie ewigs stehen oder fährst in urlaub, dann ist es ratsam dieses abzulassen.

    das mal ziemlich vereinfacht und ohne fachausdrücke wie dein maschinchen funktioniert.
     
    st. k.aus und Enzzos gefällt das.
  14. #654 Enzzos, 31.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2020
    Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    Danke für die ausführliche Erklärung ;)
    Im Bereich Dualboiler: Ja! Bisher nur mit Einkreisern gearbeitet :)

    Das Grundprinzip ist mir im Grunde klar. Nur war mir nicht ganz bewusst wie es sich speziell mit stehendem Wasser bei der Studio verhält, da diese eben kein Heisswsserauslauf oder ähnliches hat.
    Da in den Boiler (nicht der Brühgruppe), wie ich vermutet hatte, Wasser stehen bleibt gibt es bei der Studio wohl keine Möglichkeit dieses abuzulassen, oder?
    (Außer man montiert das Ding bis zu den Boilern auseinander :D).

    Das wiederum heißt:
    - Unbedingt kalkfreies Wasser verwenden
    - Wenn die Maschine mal etwas länger stehen bleibt 1-2 Leerbezüge machen um das alte Wasser wegzubekommen
    - Und nach einer geraumen Zeit entkallen (per Ausbau).
    Korrekt?
     
  15. Borboni

    Borboni Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    600
    das gilt meines erachtens für alle maschinen. wenn möglich ist weiches wasser zu verwenden. ob stehendes wasser die kalkbildung fördert oder ob regelmässiges befüllen und leeren dies eher fördert, streiten sich hier immer wieder die geister. dito ab welcher standdauer die boiler entleert werden sollen.
    da ich die studio nicht kenne, kann ich leider nicht sagen, ob die sie über einen ablass an den boilern verfügt. da werden andere user mehr dazu sagen können.
     
    Enzzos gefällt das.
  16. #656 physiker123, 31.03.2020
    physiker123

    physiker123 Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    74
    Enzzos gefällt das.
  17. Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    Congrats ;)

    Es gibt keinen Ablass soviel ich weiß. Daher meine spzielle Frage zum Handling ;)
     
    physiker123 gefällt das.
  18. #658 HansvomDach, 31.03.2020
    HansvomDach

    HansvomDach Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    78
    Viel Spaß mit der neuen Maschine! Gerne erste Eindrücke schildern und Fotos schicken =)
     
    physiker123 gefällt das.
  19. #659 Enzzos, 31.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2020
    Enzzos

    Enzzos Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    50
    Can I check if the problem with pulsing brew pressure (pressure gauge shaking hand) appears at my machine just by pulling water?
    Or does it have to be a espresso with the typical pressure behind it?
     
  20. #660 physiker123, 01.04.2020
    physiker123

    physiker123 Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    74
    So, ich gebe hier mal meine ersten Gedanken zum Besten:

    Wie im Kaffee-Ecken-Thread schon gezeigt, habe ich meine BZ02 in den Ruhestand geschickt (zumindest bei mir), und habe die Studio aus ihrem Schönheitsschlaf entrissen:

    Vorher:

    IMG_20200401_085057.jpg

    Nachher:

    IMG_20200401_112716.jpg


    Die Lieferung auf einer Palette war auf jeden Fall superschnell (wie oben schon beschrieben, ein Tag Laufzeit von Deutschland nach Frankreich. Ob das an Corona liegt?). Die Maschine macht einen absolut hochwertigen Eindruck (was ich auch erwarte für den Preis), ist gut eingepackt gewesen. Das Zubehör ist wirklich reichhaltig, und auch die Siebträger machen einen super Eindruck!
    Beachtung sollte auf jeden Fall der Tamper bekommen, der ist mal wirklich massiv.

    Beim Auspacken ist mir eine Schraube entgegengekommen:

    IMG_20200401_114038.jpg

    Ich habe das Gehäuse rundherum abgesucht, aber keine fehlende Schraube entdecken können. In Ermangelung passenden Werkzeugs (ich will die Gehäuseschrauben nicht zerkratzen) bleibt die Maschine auch erstmal zu. Nach der Corona-Geschichte besorge ich mir dann einen passenden Schlüssel, und gehe innen auf die Suche.

    Firmware meiner Maschine: 1.04 e, also noch die alte Version. Stört mich aber bei dem Rabatt nicht.

    Die Maschine erstmal hingestellt, 4 Liter Wasser eingefüllt (5-Liter-Kanister aus dem Supermarkt, Wasser aus der Auvergne (bestimme billig-Volvic), quasi ohne Mineralien).

    Die Pumpe hat schön die Kessel gefüllt, das ging doch relativ schnell, sodass ich den Rest des Kanisters hinterherkippen konnte (bis auf einen Minirest).

    Der Tank ist schon für die Preisklasse seltsam. Das hätte man sicher besser lösen können.

    Die Temperatur des Brühkessels steigt sehr schnell, und wenn dieser auf Temperatur ist, beginnt auch der Dampfkessel zu heizen.

    Nach dem Aufheizen habe ich grob die Volumendosierung eingestellt, auf 70g im Doppel und etwa 40g im Einzelbezug. Die Hebel machen einen super Eindruck, das macht mehr Spaß als die Knöpfe der BZ02!

    Ich hatte dieselben Einstellungen für meine BZ02 benutzt. 17,5 g im kleineren Doppel-Sieb, und der erste Kaffee lief in etwa 35 Sekunden raus, erste Tropfen nach 11 Sekunden. Das Einspannen war etwas schwierig, ich hoffe, dass das mit der Zeit besser wird. Ansonsten muss ich mal nach einer Silikon-Dichtung Ausschau halten (gibts das für Dalla Corte?).

    Milchaufschäumen mit der 2er-Düse ist schon ne andere Hausnummer als mit der BZ02, da brauch ich noch mehr Übung.

    Negativ: In der Tropfschale gibt es keinen Anschluss für Festabwasser. Das hatte ich bei der BZ02, und fand es super praktisch. Wenn die Garantiezeit vorbei ist, bohre ich da ein Loch rein (das muss leider auch durch den unteren Rahmen...).

    Viele Grüße aus Strasbourg,


    Jens
     
    secuspec, HansvomDach, chris_ko und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Neue Dalla Corte Studio

Die Seite wird geladen...

Neue Dalla Corte Studio - Ähnliche Themen

  1. Neue Siebträger fürs Restaurant

    Neue Siebträger fürs Restaurant: Hallo. Ich bin neu. Ich suche Hilfe :)) Wir haben hier 13 Jahre lang eine la cimbali m22 plus stehen. Tolles Gerät... Aber langsam sind es...
  2. Bezzera Unica PID - neues Heizelement verbaut - hoher Druck

    Bezzera Unica PID - neues Heizelement verbaut - hoher Druck: Hallo liebes Forum, nach dem man hier bei der Entkalkung und Wartung meiner verstopften Unica geholfen hat, hoffe ich, dass ich nun auch zu...
  3. Neue Maschine, z.b. La Pavoni Domus Bar oder Lelit 42 EMI

    Neue Maschine, z.b. La Pavoni Domus Bar oder Lelit 42 EMI: Hallo, wir nutzen seit ca. 25 Jahren zufrieden eine La Pavoni Espresso Plus, klein und ok und über den Zeitraum zwei neue Heizungen und Siebträger...
  4. [Erledigt] Bravo Distribuidor (Distibutor) Rot - wie Neu

    Bravo Distribuidor (Distibutor) Rot - wie Neu: Hi, Ich möchte gerne meinen Bravo Distributor wegen Nichtnutzung verkaufen. Er ist Neuwertig. Siehe Bilder Es ist die 58.4mm Version (Passt also...
  5. Auswahl einer neuen Mühle

    Auswahl einer neuen Mühle: Hallo Gemeinde, ich hatte zu Beginn die Kinu M68, tolle Mühle, Handhabung gefiel mir als Anfänger nicht und hat gesaut ohne Ende. Verkauft und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden