Neue „Flair 58“ von Flair Espresso

Diskutiere Neue „Flair 58“ von Flair Espresso im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; @boomBOX - stimmt, du hast Recht! Sorry.

  1. #261 espressomo, 23.11.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    658
    @boomBOX - stimmt, du hast Recht! Sorry.
     
  2. #262 MisterMocchi, 23.11.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Guter Tipp! Vielen Dank. Das bringt mich jetzt tatsächlich in Shopping-Laune :)
     
  3. #263 FlairEspresso, 27.11.2021
    FlairEspresso

    FlairEspresso Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2020
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    67
     
  4. #264 MisterMocchi, 29.11.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ist die Reihenfolge bei der Verkabelung tatsächlich wichtig? Wo liegt das Risiko? Ich würde das Ding permanent an einer Steckdose mit Kippschalter lassen, also tatsächlich nur einmal, initial, verkabeln...
     
  5. boomBOX

    boomBOX Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    5
    Es kam im Juli kurz nach der Auslieferung der ersten vorbestellten Exemplare eine Informationsmail von Flair, in der darauf hingewiesen wurde, dass man auf die Reihenfolge achten muss, wenn man die Verbindung zwischen Brühkopf und Temperaturcontroller anfasst, also sowohl an- als auch abstöpselt. James spricht hier nur über die Disconnection Sequence, das stimmt aber nicht - sieht man auch in der Grafik von Flair ("before connecting or disconnecting").

    Ich tippe auch, dass man sich irgendwo die Elektronik beschädigen kann, wenn man die Reihenfolge nicht einhält.

    Ich finde es auch vernachlässigbar. Allerdings hab ich die Flair 58 tatsächlich auch schon mit in den Urlaub genommen und man muss es beim Ab- und Aufbauen durchaus im Hinterkopf behalten. Die Verbindung zwischen Brühkopf und Controller ist aber auch die, die man intuitiv vermutlich eher zuerst befestigt und später auch mal dran lässt (weil angeschraut), deswegen ist es Flair selber vermutlich auch erst so spät aufgefallen.
     
  6. #266 MisterMocchi, 30.11.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe sie jetzt seit gestern und schon ein bisserl rumprobiert, etwa 5 Bezüge. Sieht schon klasse aus das Gerät. Geschmacklich bin ich aber noch weit von der Pro 2 entfernt. Der Mahlgrad muss tatsächlich um einiges feiner sein, gleich so viel, hätte ich jetzt nicht erwartet. Mit der Temperatur hadere ich noch ein wenig, ich habe das Gefühl, der Bezug könnte heißer sein, zumindest im Vergleich zur manuell vorgeheizten Pro 2. Heizt ihr den Siebträger im Wasserkocher oder direkt an der Brühkammer vor, wie es Andrew auch immer in seinen Videos vormacht?

    Gruss und einen schönen Tag!
     
  7. boomBOX

    boomBOX Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    5
    War schon gespannt, am nächsten Tag war sie bei The God Shot nämlich wieder out of Stock. :D

    Bei mir ist er eigentlich immer eingespannt und die Flair 58 in der Regel länger angeschaltet (also > 30 Minuten). Falls mir der Siebträger noch nicht warm genug ist, mache ich vorher einen Leerbezug mit 100 Grad heißem Wasser und lasse das Wasser langsam durchlaufen.

    Es gibt auch ein Testvideo von den Kaffeemachern, in dem Benjamin empfiehlt am Anfang (bei mehreren Bezügen) immer kochendes Wasser zu nehmen. Mein Bauchgefühl bisher ist, dass das auch Sinn macht, wenn die Flair selbst im eingeschalteten Zustand länger nicht benutzt wurde und man erst bei mehreren Shots direkt hintereinander die Temperatur reduzieren sollte. Je nachdem wie man mit dem Puck Screen umgeht, schluckt dieser auch noch etwas Temperatur.
     
  8. #268 espressomo, 30.11.2021
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    1.213
    Zustimmungen:
    658
    Deine Beschreibung deckt sich genau mit meinen Erfahrungen.

    Ich heize meist mittel und lasse bei eingespannten Siebträger vor dem ersten Bezug einmal kochendes Wasser durchlaufen.
     
    boomBOX gefällt das.
  9. #269 MisterMocchi, 30.11.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe mir die letzte geschnappt ;)
     
    boomBOX gefällt das.
  10. #270 Tüftler, 01.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2021
    Tüftler

    Tüftler Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    habe die neue Version der Flair 58 seit 2 Wochen und hatte selbst bei relativ dunklen Röstungen noch nie das Gefühl, dass sie zu heiß ist, obwohl ich immer 10 Min warte, Heizung auf Vollgas und kochendes Wasser verwende.
    Was aber super funktioniert:
    Siebträger auf Hario-Kessel drauflegen (quasi "einhängen") und den Deckel drauf. Ist dann stabil und wird in Kürze brennheiß.
    Während ich dann wdt mache und tampe lege ich den Puckscreen über die Löcher des Deckels (Löcher müssen Richtung Griff zeigen) und gebe ihn dann direkt und ebenfalls brennheiß in den Siebträger.
    Ansonsten habe ich den Kolben beim Erwärmen oben mit Ventil zu und gebe ihn vor dem Befüllen runter. Beim Befüllen schau ich dass das Wasser nicht zu hoch steigt während ich den Kolben raufzieh, damit das Wasser nicht zu sehr mit dem relativ kühlen "pressure gauge" in Berührung zu kommt.
    Übrigens: pressure gauge entfernen und direkt von oben kochendes Wasser reinleeren wie bei der alten Version geht auch tadellos, ist aber gefühlsmäßig kühler als die beschriebene Variante.
     
    sokrates618 gefällt das.
  11. #271 MisterMocchi, 02.12.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Temperatur passt mittlerweile. Erster Bezug okay, zweiter Weltklasse. Allerdings bekomme ich mengenmäßig weniger raus als bei der Pro2: wenn ich den Kolben stecken lasse, und über die Miniöffnungen Wasser zugebe, dauert es viel länger, und ich bekomme auch irgendwie die Luft nicht komplett raus. Ziehe ich den Kolben, sehe ich, dass noch mehr reingeht. Da ist irgendwie die Öffnung zu klein oder zu dicht das Ganze. Bis dato fühlt es sich schneller und effizienter an, wenn ich zur Wasserbefüllung den Kolben entferne...Die Brühkammer insgesamt ist doch größer als die der Pro2, oder?
     
  12. #272 Tüftler, 02.12.2021
    Tüftler

    Tüftler Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Stimme komplett zu bei den Problemen mit der zu kleinen Ventilöffnung bzw. Luft in der Brühkammer. Mengenmäßig finde ich es auch recht mager. Komme mit pressure gauge drinnen auf teilweise nur 40 g, je nachdem wie viel Luft noch drinnen ist. Aber auch wenn ich ohne dem Teil einfülle werden es maximal 60 g. Das ist leider ein Wehrmutstropfen weil man damit in der Ratio sehr beschränkt ist und auch kaum reagieren kann, wenn die Extraktion mal zu schnell läuft.
    Wenn ich schon bei Kritikpunkten bin:
    Das Standardsieb hat eine Rille die Channeling fördert. Problematisch ist das vor allem wenn man um die 16,5-17 Gramm Kaffeemehl einfüllt, dann entsteht nämlich ein großer Spalt neben dem Puckscreen, der noch dazu ungetampt ist. Bei höheren Dosierungen ist es auch nicht ideal. Ich dosiere daher momentan mit 15,8g und warte auf ein IMS-Sieb.
     
  13. #273 MisterMocchi, 02.12.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ich versuche mengenmäßig (ohne Waage) auf den gleichen Wert wie mit der Pro2 zu kommen, und schaffe es nicht. Der Hebel greift druckmäßig relativ spät und im letzten Abschnitt schießt er fast schon zu schnell durch bis zum Anschlag, mit dem Ergebnis von max. 40g. Ziehe ich den Hebel dann nochmal hoch um das Restwasser rauszulassen, kommt schon noch was nach. Fraglich, warum nicht gleich mit dem Hauptshot...Ganz durchdrungen habe ich die Brühkammer noch nicht.
     
  14. #274 MisterMocchi, 03.12.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Also nochmal zum Output: Heute morgen habe ich wieder die Pro2 ausgepackt. Mit 16g Mehl bekomme ich 56(!)g raus, ein schöner (längerer) Doppio. Geschmacklich und auch von der Konsistenz, Crema etc. für meinen Geschmack klasse. Dagegen hört die Flair 58 bei etwa 40-46g Output auf. Der optische Direktvergleich zeigt auch, dass die Brühkammer der 58 kleiner ist als die der Pro 2 - auf den ersten Blick und von außen würde man das Gegenteil vermuten, insb. da der Körper der 58er insgesamt größer ist. Das ist für mich der Showstopper. Mal schauen, was ich mit der 58er mache...
     
  15. #275 Tüftler, 03.12.2021
    Tüftler

    Tüftler Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Kann bitte jemand mit der alten Version einen Wert posten, was der maximal mögliche Output ist bei 16g Kaffeemehl? Habe den Verdacht dass es mehr sein könnte weil der alte Kolben nicht so viel Platz einnimmt wie der neue.
    Habe auch nochmal gemessen und bin auf 60g out bei 16g in gekommen. Allerdings habe ich dabei den Kolben mithilfe des Manometerteils noch etwas herausgezogen (bis der obere Dichtungsring fast rausschaut) und habe nach der alten Methode eingefüllt. Beim 2. Hub sind nochmal 20g nachgekommen. Dabei ist auch ein neuerlicher Druckaufbau möglich sofern man anfangs schnell runterdrückt. Ein 80g-Lungo ist also ohne Nachfüllen machbar, der Ablauf ist für mich noch akzeptabel aber natürlich nicht ideal. Das Ventil erlaubt im Prinzip auch ein relativ zügiges Nachfüllen für noch größeren Output.
    Trotzdem sind die 40g bei normaler Nutzung absolut enttäuschend und falls das wirklich mit dem neuen Ventil zu tun hat kann man dieses Upgrade hinterfragen.
     
  16. #276 MisterMocchi, 03.12.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Das ist genau der Punkt: Der Kolben nimmt wirklich viel Platz ein. Wenn man beide auf den Kopf stellt und vergleicht (58 V2 vs Pro2) sieht man die unterschiedliche Tiefe...
     
  17. #277 Tüftler, 03.12.2021
    Tüftler

    Tüftler Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Ich meinte damit den Vergleich flair 58 Version 1 ohne Ventil vs. flair 58 Version 2 mit Ventil (bzw. mit "valve plunger"- upgrade). Über die pro2 kann ich nichts sagen weil ich sie nicht habe.
     
  18. #278 MisterMocchi, 04.12.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ich hab hierzu eine Antwort von Flair direkt bekommen. Die erste Version soll etwa 5-10 ml mehr haben, Version 2 und Pro 2 etwa die gleiche Kapazität: 90-95 ml. Immer in Abhängigkeit der Kaffeemenge und des Platzes über dem Puck.
     
  19. #279 Tüftler, 05.12.2021
    Tüftler

    Tüftler Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Ja, aber effektiv sind es beim ersten Hub trotzdem nur 40 bis 60g je nach Befüllmethode. Das hat auch nichts mit dem Platz über dem Puck zu tun, weil das Wasser in diesem Raum beim 1.Hub sowieso nicht durch den Puck gedrückt wird. Wenn hier mehr Platz ist steht dann auch mehr Wasser drinnen..
    Ich befülle die Flair jetzt immer wie bei der alten Version und komme an die 60g heran. Für mich reicht das und zur Not gäbe es eben den Trick, den Stempel vor dem Befüllen noch zusätzlich hochzuziehen für noch etwas mehr Kapazität.

    Ein gravierenderes Problem vermute ich bei der neuen Version bei der Temperatur. Diese dürfte bei normalem Gebrauch am Anfang der Extraktion deutlich zu gering sein. Leider kann ich das nicht durch eine Messung bestätigen, viell. ja jemand anderer(?).
    Meine "Theorie" dahinter ist jedenfalls, dass das Wasser im Raum zwischen Zylinder und Puckscreen beim Befüllen (und in der Zeit bis zum Start der Extraktion) relativ viel Wärme abgibt (vor allem an das Sieb samt Siebträger), Außerdem wird der untere Teil des Zylinders generell nicht richtig heiß.
    Hab jetzt jedenfalls ein paar Bezüge gemacht, bei denen ich temperaturmäßig alles rausgeholt habe, um dem mutmaßlichen Temperaturproblem entgegen zu wirken. Ich habe dabei nicht nur den Siebträger samt Dosierring über meinem Hario-Kessel gewärmt sonder kurz vor dem Bezug auch den Brühzylinder samt Puckscreen auf den Kessel gestellt (bei gleichzeitig voll laufender Flair- Heizung!).
    Mein erster Eindruck ist, dass die Ergebnisse über verschiedene Röstgrade hinweg VIEL besser sind, was mich in meiner Theorie zur Temperatur bestärkt.
    Wäre interessant, ob das MisterMocchi und andere auch bestätigen können...?
     
  20. #280 MisterMocchi, 06.12.2021
    MisterMocchi

    MisterMocchi Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2021
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Also...bei mir besteht wohl das Problem, dass die Dichtungsringe nicht okay sind (ich verliere Wasser nach oben während des Bezugs). Ich bekomme einen neuen Satz. Ich hab jetzt mal testweise den O-Ring aus der Pro2 in das Manometer der 58 eingesetzt, und es klappt schon besser. Allerdings kommt immer noch ein bischen Wasser am Rand des Plungers während des Bezuges hoch...damit erreiche ich jetzt so an die 50g Output. Mit der Temperatur bin ich nur zufrieden, wenn ich den Siebträger samt Puck auf den Wasserkocher stelle. Dann passt auch der erste Bezug. Könnte aber immer noch heißer sein (der untere Rand der Brühkammer wird tatsächlich nicht wirklich heiß). Die empfohlene Wasserbefüllung der Version 2 klappt bei mir nicht und gefällt mir auch nicht: auch wenn keine Luftblasen mehr zu sehen sind, und ich das Manometer abnehme, ist da immer noch Raum für noch mehr Wasser bis zur empfohlenen Kante. Das Befüllen in die Miniöffnung zwischen Manometer und Plunger ist auch so ein Gefummel/Gerüttel und dauert mir zu lange (Zeit vs Temperatur?). Den Stempel habe ich heute Morgen testweise bis etwas über den Rand gezogen, der erste O-Ring war dabei zu sehen, wobei das die Menge gefühlt auch nicht positiv beeinflusst hat. Dany von TheGodShot kommt locker auf 70g Output, allerdings mit Version 1. Ich denke immer noch, dass in die Version 2 einfach zu wenig reingeht. Wenn ich die Brühkammern der Pro2 und der 58 v2 nebeneinander auf den Kopf stelle, und beide Stempel exakt bis zur oberen Kante ziehe, sehe ich bei der Pro2 noch einen Zentimeter mehr Raum...da brauch ich nicht mal ein Lineal, der Durchmesser ist identisch.

    Insgesamt gewinne ich den Eindruck bzw. könnte mir tatsächlich nach den ersten Bezügen vorstellen, dass mit der Version 2 etwas "verschlimmbessert" worden sein könnte. Für mich sehe ich eigentlich nur den Vorteil der v2 im geringeren Reinigungsaufwand. Warte jetzt mal die neuen O-Ringe ab. Wenn ich dann nicht locker auf eine Menge von 55-60g Output komme (wie bei der Pro2), überlege ich mir was. Eine Idee wäre da noch, den Stempel der v1 in die v2 zu setzen...Aber eigentlich möchte ich bei einem neuen Gerät gar nicht so viel rumdoktern und anpassen müssen...erwartet hätte ich eigentlich eine gravierende Verbesserung gegenüber der Pro2, vor allem die Temperatur und den Ablauf betreffend...
     
    travisio gefällt das.
Thema:

Neue „Flair 58“ von Flair Espresso

Die Seite wird geladen...

Neue „Flair 58“ von Flair Espresso - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Neue Puck-Screens: 2× 53.5mm × 2mm × 150um

    Neue Puck-Screens: 2× 53.5mm × 2mm × 150um: Hi, ich bin etwas duuuhm, deswegen habe ich die falsche größe Puckscreens bestellt. Deswegen noch originalverpackt hier: 2 Stück, 53.5mm...
  2. Neuer automatischer elektronischer Tamper

    Neuer automatischer elektronischer Tamper: Hi :) Ich habe schon eine Weile passiv mitgelesen und mich beim Einrichten meiner Espressoecke über das gesammelte Wissen hier gefreut, danke...
  3. Neue Mahlscheiben für Sette 270wi

    Neue Mahlscheiben für Sette 270wi: Hey, weiß jemand wo man die bekommt? Ich kann nicht mehr fein genug mahlen
  4. Neue Milchlanze für Simonelli Musica

    Neue Milchlanze für Simonelli Musica: Hallo, Weiß vielleicht jemand wo ich für meine Musica eine neue Michschaumlanze her bekomme? Ich habe die Maschine gebraucht erworben und die ist...
  5. [Erledigt] Dampfdruckventil LaPavoni - altes öffnet zu früh, neues zu spät

    [Erledigt] Dampfdruckventil LaPavoni - altes öffnet zu früh, neues zu spät: Hallo zusammen, nachdem ich meine Europiccola (alte, zweistufige Version) nach Entkalken und Dichtungswechsel wieder in Betrieb habe, macht das...