Neue Maschine Xenia vs. Dualboiler

Diskutiere Neue Maschine Xenia vs. Dualboiler im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Zu [email protected]: Schau mal hier: [Vorstellung] - Teilnehmer für [email protected] gesucht

  1. #41 yoshi005, 05.02.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    1.919
  2. #42 Ritterderreiter, 05.02.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    13
    Komme aus Rostock, da gibt’s leider nichts in unmittelbarer Nähe.
     
  3. Fifty4

    Fifty4 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    378
    Der Vergleich Bianca und Xenia hinkt doch ein wenig. BZ10 vs. Xenia oder Bianca vs. Profitec 600 könnte ich ja noch einordnen. Zumal das Ausgangsthema Milchaufschäumen, besser oder schlechter, eher zur Frage Ein-/ oder Zweikreiser passt? Irgendwie schräg der Fred, guten Espresso und Cappucino machen übrigens alle Genannten ;)
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.699
    Zustimmungen:
    14.891
    Das sehe ich anders. Wenn jemand aus welchen Gründen auch immer (hier anscheinend „Xenia gefällt mir besonders gut“ vs „ DB finde ich das bessere Konzept“) sich entscheiden will, muss man die beiden Kandidaten mit ihren Vor- und Nachteilen vergleichen und die Kriterien gewichten, unabhängig davon, welchem Konstruktionsprinzip sie folgen. Das ist letztlich nicht das primäre Kriterium, sondern die Eignung für die Anforderung.
     
  5. Fifty4

    Fifty4 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2017
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    378
    Dafür ist ja auch das Forum da, anderer Meinung zu sein. Ich würde nur dem TE auch empfehlen die Frage zu klären 500-700€ zusätzlich in das Design und Heizpratonen zu investieren (zum Standard-Zweikreiser), oder in wie ich finde „geschmacksrelevantere Parameter“: Brühgruppe, PID am DB, Preinfusion.
     
  6. Abarth

    Abarth Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2016
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    73
    @Ritterderreiter was ich noch nicht herauslesen konnte,
    • spielt für Dich die Aufheizzeit eine Rolle?
    • wirst Du immer eher dunkle Bohnen bevorzugen oder auch mal Versuche mit hellen Röstungen machen wollen?
     
  7. #47 Max1411, 05.02.2020
    Max1411

    Max1411 Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    2.999
    Sehe ich nicht so. Die Xenia spielt z.B. hinsichtlich Temperaturstabilität eher auf DB als auf ZK Niveau, ein Vergleich ist daher in meinen Augen durchaus gerechtfertigt.

    Ach, je nachdem. Hier kommt jemand mit Gastroanforderungen. Es gibt durchaus noch große Unterschiede je nach Maschine und Bauart, auch wenn sicherlich alle ZKs und DBs haushaltsübliche Mengen schäumen können...
     
    cbr-ps gefällt das.
  8. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.699
    Zustimmungen:
    14.891
    Eigentlich sind es nur Haushaltsanforderungen, allerdings mit durch Gastroerfahrung verwöhntem Hintergrund. Wer wirklich Gastro Power braucht bzw. eher will muss halt entsprechend tief in die Tasche greifen. Muss man sich halt überlegen, wie wichtig Gastro Feeling letztlich ist. Eine Line Mini z.B. ist schon ein Dampfmonster, braucht zwar eigentlich keiner zuhause, ist aber schon geil wenn man bereit ist, das für ein eher konservatives Konzept zu zahlen und sinnlos auf Temperatur zu halten.
     
  9. #49 yoshi005, 05.02.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    1.919
    Gastroqualität ist oftmals sehr günstig zu erwerben. Ich habe vor einigen Jahren einen komplett restaurierten Zweikreiser wuasi im Neuzustand für 600 EUR hier über den Marktplatz gekauft. Dann hat man allerdings einen 5L-Kessel und entsprechenden Energieverbrauch...
     
  10. #50 Ritterderreiter, 05.02.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    13
    Man man, einiges an Diskussion, finde ich ja super!
    Genau, im Prinzip hab ich keinen gastroanspruch sondern nur den Anspruch des Gefühls. Soll eben konstant, schnell und von der Qualität super sein. Das Ergebnis soll halt top notch sein, soweit man das von dem persönlichen Können trennen kann.

    ich würde evtl mit einer helleren Sorte probieren aber das steht eher im Hintergrund. Möchte ab und an mal die Bohne wechseln aber dann immer konstanten Kaffee haben. Und Konstanz ist, was mit beim einkreiser einfach fehlt.
     
  11. #51 yoshi005, 05.02.2020
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    1.919
    Wenn DuKonstanz möchtest, würde ich - je nach Workflow - eine andere Mühle empfehlen. Die Timer der BZ005 sollen nicht die besten sein.
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. #52 cbr-ps, 05.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.699
    Zustimmungen:
    14.891
    Schwierig, denn ein Dual Boiler ist im Espressoteil ein Einkreiser. Insofern sehe ich da eher ein Komfortproblem im Zusammenhang mit Schäumen, für konstante Qualität sollte die Silvia richtig bedient durchaus gut sein. Das Einzige was ihr dazu ev. fehlt ist ein PID, um das Temperatursurfen, welches aus meiner Sicht lästig und unpräzise ist, zu umgehen.
     
    NiTo gefällt das.
  13. #53 Ritterderreiter, 05.02.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    13
    hab die ohne Timer und wiege immer ab. Das Surfen ist meiner Meinung nach der größte Nachteil. Ich möchte einfach Espresso und Milch parallel machen und sicherstellen, dass jeder Kaffee identisch rauskommt.
     
  14. #54 Radiance, 06.02.2020
    Radiance

    Radiance Mitglied

    Dabei seit:
    13.03.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    5
    Habe in einem anderen Thread die SAB Viennetta in den Ring geworfen und denke die würde auch hier ganz gut passen. Ich besite Sie seit 5 Jahren und bin sehr zufrieden. Ordentlich Dampfpower, da großer Kessel, solide Gastroqualität, Rotapumpe, Tank- und Festwasserbetrieb möglich, Volumetrik, etc.
    Für ordentlichen Durchsatz milchbasierter Getränke bestens geeignet...
    Just my 2...
    Rad
     
  15. #55 nightblindness, 29.05.2020
    nightblindness

    nightblindness Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    47
    Was mich irritiert ist die Anforderung „Gastro-Feeling“. Wenn damit gemeint ist, dass man ausreichend Power im Kessel hat, werden die meisten 2-Kreiser und DB geeignet sein. Wenn es aber um die Größe und die Haptik geht, sieht das schon ganz anders aus. In einem anderen Faden ging es dem Themenstarter dann darum, dass er einen „massiven“ Bezugshebel bedienen wollte und nicht nur einen Kippschalter. Nun ja, einerseits durchaus legitim, andererseits hätte Sigmund Freud auch seine Freude daran :)
    Aus meiner Erfahrung, auch wenn die meisten Neulinge das nicht hören wollen: seit ich die Mühle upgegratet habe und andere Bohnen besorgt habe, hat sich das Ergebnis derart verbessert, dass sich eine neue Maschine rational nicht mehr oder zumindest nur sehr schwer begründen lässt. Der Espresso wird wohl kaum besser werden, lediglich der Workflow besser (Einkreiser auf Zweikreiser).
    Und nebenbei halte ich den Arbeitsaufwand, einen Cooling-Flush durchzuführen auch für überbewertet. Dass ich dennoch zu einer Xenia tendieren würde, hat andere Gründe, wie z.B. die individuelle Konfigurierbarkeit.
     
    xiserd und cbr-ps gefällt das.
  16. #56 Ritterderreiter, 29.05.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    13
    Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aber einen massiven Bezugshebel wollte ich eigentlich nicht. Mir ging es vorrangig um genug power um auch mal 6-8 Kaffee hintereinander ohne Pause machen zu können. Auch ist mir die Wichtigkeit der Mühle sehr wohl bewusst. Würde mich auch als alles andere als einen Neuling betrachten.
    Hab jetzt aber inzwischen auch schon gekauft und mich für die Neue Specialita und die La speziale mit FW Anschluss entschieden. Und bereue es keinen einzigen Tag.
     
    Dale B. Cooper und Abarth gefällt das.
  17. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    331
    Traumkombi, zumindest vom Namen her. ;)

    Welche La Speciale ist es denn gewordenen?
     
  18. #58 Ritterderreiter, 29.05.2020
    Ritterderreiter

    Ritterderreiter Mitglied

    Dabei seit:
    07.04.2019
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    13
    Die normale, also nicht Dream. Super zufrieden!
     
Thema:

Neue Maschine Xenia vs. Dualboiler

Die Seite wird geladen...

Neue Maschine Xenia vs. Dualboiler - Ähnliche Themen

  1. BFC Maschine Bezughebel undicht.

    BFC Maschine Bezughebel undicht.: Moin ich habe seit ein paar Tagen Probleme mit dem Bezughebel meiner Maschine . Wenn ich den Bezughebel betätige um ein Espresso oder sonstiges zu...
  2. [Verkaufe] Mühle Xenia X50 (Eureka Mignon Casa)

    Mühle Xenia X50 (Eureka Mignon Casa): Da wir wohl zu den wenigen Anbietern einer Eureka Mignon in Anthrazit gehören und gerade eine größere Lieferung bekommen haben, wollte ich die...
  3. Neues Mahlwerk für Advanced Pro G. Gastroback 42612

    Neues Mahlwerk für Advanced Pro G. Gastroback 42612: Suche eine Bezugsquelle für ein neues Kegelmahlwerk. Sieht baugleich zu den üblichen Jura/Saeco der Vollautomaten aus, hat aber ggf. eine feinere...
  4. Kaufberatung: PID, Dualboiler, E61, Isolierung, ...

    Kaufberatung: PID, Dualboiler, E61, Isolierung, ...: Hallo Leute, bin schon seit vielen Jahren hier im Forum - und auch bewusst nicht all zu aktiv, um den "haben-will-Reflex" etwas im Zaum zu...
  5. Richtig Reinigen: Rückspülen vs. Aufschrauben

    Richtig Reinigen: Rückspülen vs. Aufschrauben: Hallo liebes Forum, erstmal wollte ich mich für die vielen tollen Beiträge und Erfahrungsberichte bedanken, welche mir in den letzten Monaten den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden