Neue Maschine, z.b. La Pavoni Domus Bar oder Lelit 42 EMI

Diskutiere Neue Maschine, z.b. La Pavoni Domus Bar oder Lelit 42 EMI im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, wir nutzen seit ca. 25 Jahren zufrieden eine La Pavoni Espresso Plus, klein und ok und über den Zeitraum zwei neue Heizungen und Siebträger...

  1. #1 micha-kaffee, 03.06.2020
    micha-kaffee

    micha-kaffee Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir nutzen seit ca. 25 Jahren zufrieden eine La Pavoni Espresso Plus, klein und ok und über den Zeitraum zwei neue Heizungen und Siebträger und diverse Dichtungen.
    Läuft immer noch aber die nächste Reparatur steht an am Siebträger und Dichtungen UND unsere zweite (oder dritte?) Kaffemühle hat den Geist aufgegeben bei 5 bis 8 Kaffees pro Tag...

    Ich halte große Stücke auf die Espresso Plus, am Ende ist es der Kaffee selbst und der Mahlgrad der den Geschmack macht. Ich mahle inzwischen auch von Hand mit der Mühle der Großeltern :) aber meist muss es ja schnell gehen und ich habe noch keinen gemahlenen Kaffee gefunden der unseren Ansprüchen benügt...

    Vollautomat woll'n wr nich, Riesenaufbau mit ECM (ich hab's im Kreuz) und Mühle auch nicht, sondern was kompaktes.

    Da kommt die La Pavoni Domus Bar oder die Lelit 42 EMI in's Spiel.

    Fragen dazu:
    1. Sind die Domus Bar und Lelit 42 baugleich (Preis bei Amazon 620 vs. 475)? gemäß Bildern sieht das sehr gleich aus...
    2. Weiß jemand wo die in Region Stuttgart erhätlich sind (nur wenn der Laden auch Service macht)
    3. Macht es mehr Sinn wieder eine getrennte Mühle zu kaufen und - wenn die Espresso plus endgültig aufgibt eine separate Siebträgermschine?
    4. Kennt jemand vergleichbare kompakte Maschinen oder Kombinationen aus Mühle und Maschine mit ähnlichem Platzbedarf (keine Pads oder Vollautomaten)

    Merci für hilfreiche Tips
    Micha
     
  2. #2 benötigt, 03.06.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    1.462
    In Deine Entscheidung spielen ganz unterschiedliche Faktoren rein. Viel bei der endgültigen Auswahl wird dann den persönlichen Vorlieben geschuldet sein. Vor einer Entscheidung auch noch bei Ascaso und Quickmill schauen. Ich (wahrscheinlich auch noch viele Andere) werden von Kombigeräten abraten. Bei La Pavoni dann z.b. eher nach Gran Cafe oder Dolce schauen.
    Für bessere Vorschläge müsstest Du aber noch etwas spezifischer zu Eurem Konsum werden. Was für "Kaffee" trinkt Ihr? Auch Milchgetränke? Läuft die Maschine tagsüber durch? Verfügbares Budget?

    Eine separate und gute Mühle ist auf alle Fälle empfehlenswert. Separat, weil besser verstellbar und einfacher zu Warten.
    Vergiss die Suche nach "guten gemahlenen Bohnen". Diese werden niemals für Deine Maschine passen.
     
  3. #3 micha-kaffee, 04.06.2020
    micha-kaffee

    micha-kaffee Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke,
    wir trinken eher Crema also ganze Tasse mit dem großen Siebträger, seltener Espresso.
    Capuccino manchmal.
    Die Maschine läuft nicht durch, da die Espresso Plus in unter 2 min am Start ist (was ich auch von der Domus Bar erawrten würde).
    Budget ist da, nach 25 Jahren mit einer Maschine: gekauft (gebraucht) für 200 DM (?) und dreimal überholen für insgesamt 500 EUR (?) waren das "keine" Kosten.
    Die Frage ist einfach ob die von mir genannten Kombigeräte ähnlich wertig und langlebig sind und wer in Stuttgart diese verkauft und wartet.
    Der Tipp mit der getrennten Mühle ist hilfreich, werde davon evtl . abkommen.
    Habe jetzt weiter rumgegoogelt... was ist denn von Solis zu halten?
     
  4. #4 benötigt, 04.06.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    1.462
    Um gleich mal auf die letzte Frage zu komme - vergiss die "China-Böller" einfach, wenn Du wieder auf eine ähnlich lange Nutzungsdauer kommen willst... Es gibt in der Kategorie noch mehr Geräte mit bunten, aber völlig hohlen Marketingversprechen. Um die Ausgabe würde es Dir schneller leid tun, als Du die erste Packung Kaffee alle hast.
    Aber was ist denn so schlimm? Sie sind billig gebaut, die Komponenten nicht dauerhaft, kaum reparabel und bieten einfach viel zu wenig fürs Geld.
    Es wäre einfach eine Verschwendung, wenn Du als Nutzer mit pfleglichem und werterhaltendem Bezug zur Maschine da mit einem kurzlebigen Plastikgerät endest.

    Für den Raum Stuttgart musst Du Google anwerfen, ich kenne dort keine Händler. Aber das lässt sich ja auf anderen Wegen einfach rausfinden.

    Was die Aufheizzeiten angeht, erscheinen mir die 2 min. der Espresso Plus genauso unmöglich, wie viele Herstellerangaben. In der Zeit mag heisses Wasser aus der Maschine kommen, aber selbst ein schneller Thermoblock braucht etwas 10 min. um wirklich durchgeheizt und auf Temperatur zu sein.

    Insofern würde sich meine Empfehlung für Euch auch eher auf Thermoblockmaschinen beziehen. Quickmill oder Ascaso. Die sind schnell, unkompliziert, solide verarbeitet, wartungsarm. Da Milchschäumen keine grosse Rolle spielt, reicht auch ein Single-Thermoblock. Quickmill 3000, Ascaso Uno.

    Wenn Ihr weiter Boiler bevorzugt, hatte ich für Pavoni die Maschinen schon genannt. Bei Lelit sind die passenden Einkreiser auch leicht zu finden.

    Im Bezug auf eine integrierte Mühle wiederholebich noch mal meine Aussage, dass integrierte Geräte nicht so gut sind. Die Bohnen werden im Hopper mehrfach täglich erwärmt und verlieren damit noch schneller ihr Aroma. Morgens dn Hopper aufgefüllt, sind die Bohnen mittags schon tot...
    Eine separate Mühle ist einfach besser. Z.b. die Eureka Specialita gerade eine häufig genannte Empfehlung.

    Was den Cafe Creme aus Siebträgern angeht, gab es gerade einen interessanten Thread mit verschiedenen Rezepten. Falls Interesse...
     
  5. #5 micha-kaffee, 04.06.2020
    micha-kaffee

    micha-kaffee Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps das war hilfreich!
    Wird wohl ne Quickmill Orione dann und separate Graeff Mühle
     
  6. #6 benötigt, 04.06.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    1.462
    Die Maschine ist sicher eine erstklassige Wahl für Euch. Bei der Reinigung werdet Ihr noch einmal feststellen, wie viel einfacher das dann geht.

    Hingegen würde ich bei der Mühle doch zu bedenken geben, lieber noch etwas höherwertiger einzusteigen. Natürlich weiss ich, dass es eigentlich nicht fair ist, zu Mehrausgaben zu raten... Die CM hat jedoch eine recht grobe Rasterung bei der Justierung der Mahlgrade, die es manchen Nutzern erschwert, die richtige Einstellung zu treffen. Andererseits könnte sie aber schon noch ausreichend sein, weil die letzte Feinheit für Euren Cafe Creme wahrscheinlich nicht relevant ist. Ihr könnt das für Euch entscheiden. Aber bitte keinesfalls auf die Quickmill schimpfen, wenn es beim Espresso knifflig wird.

    Viel Spaß.
     
  7. #7 Karlnapp, 04.06.2020
    Karlnapp

    Karlnapp Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2020
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    161
    Man muss Prioritäten setzen bei der Auswahl der Maschinen. Einen Tod stirbt man aber immer. Was wird am meisten getrunken, was am wenigsten, wie ist der Platzbedarf, ist man Gourmet (Achtung Übertreibung!) und schmeckt den Boden der Bohne raus auf der der Busch gewachsen ist usw.

    Oft ist weniger mehr, dann geht auch weniger kaputt. Ob man einen Brüller im Design sucht muss jeder selbst für sich entscheiden. Kombigeräte haben oft Vorteile in der Optik (weniger Geräte in der Küche) aber auch Nachteile. Geht ein Part (Mühle bzw. ST) kaputt und ist nicht reparabel hat man entweder ein halbes Gerät rumstehen oder wirft es weg sofern es nicht reparabel ist. Die „Problematik“ der sich aufheizenden Bohnen im Topper kann man umgehen. Bei mir besteht das Problem z.B. nicht..... Das eventuelle Zerlegen Eines Kombigerätes dürfte etwas schwieriger sein als bei Einzelgeräten. Integrierte Mühlen sind zwangsläufig keine schlechten Mühlen, es gibt sogar stufenlose....

    Du siehst, eine Entscheidung ist nicht immer davon abhängig was eine Maschine alles kann sondern das dein Bedarf befriedigt wird. Der Markt ist groß und wenn man hier mitließt werden immer die favorisierten Marken genannt mit denen so ziemlich jeder Bedarf abzudecken ist.

    Mein Nachbar ist so ein Beispiel: KVA defekt und in seinem Stammcafe gibt es natürlich Kaffee in allen Varianten aus dem (professionellen) ST. Also sollte auch einer her.
    Ergebnis nach langer Recherche und Bedarfsermittlung: Er brüht nun seinen täglichen Kaffee manuell auf und bedient sich bei mir 2-3 mal die Woche mit Espresso, auch eine Art von Nachbarschaftshilfe :)
     
  8. #8 Coffeeadicted, 30.06.2020
    Coffeeadicted

    Coffeeadicted Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich werde mir diese Woche auch einen Lelit Einkreiser mit Mühle zulegen.
    Darf ich fragen, wie du die Problematik der sich aufheizenden Bohnen umgangen hast? Einfach nur wenig Bohnen einfüllen?
     
  9. #9 Karlnapp, 30.06.2020
    Karlnapp

    Karlnapp Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2020
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    161
    Ja, ich fülle morgens nach dem Hochheizen die abgewogene Menge für drei Tassen ein und fertig. Den Deckel lasse ich auf.
     
Thema:

Neue Maschine, z.b. La Pavoni Domus Bar oder Lelit 42 EMI

Die Seite wird geladen...

Neue Maschine, z.b. La Pavoni Domus Bar oder Lelit 42 EMI - Ähnliche Themen

  1. Maschine, Mühle und Zubehör in Wien

    Maschine, Mühle und Zubehör in Wien: Hallo, ich suche eine Maschine, Mühle und basic Zubehör für ein Büro in Wien. Maschine muss mit Tank betrieben werden können, vernünftig Milch...
  2. Fragen zur Lelit Kate PL82T

    Fragen zur Lelit Kate PL82T: Hallo, schwanke zwischen der Sage Barista Pro und der Lelit Kate PL82T. Zur Sage weiß ich soweit alles, was ich wissen will, aber zur Lelit ist...
  3. [Verkaufe] La Pavonia Professional

    La Pavonia Professional: Hallo, Verkaufe eine vom 20.6.2020 Generalüberholte und gewartet La Pavoni vom Max.macvhina.a.leva. Der eine oder andere kennt ihn ja. La Pavoni...
  4. Und wieder ein neuer auf der Suche nach einer Maschine

    Und wieder ein neuer auf der Suche nach einer Maschine: Hey, nachdem ich ein wenig mehr Abwechslung bei meinem Kaffe gern hätte und nach wie vor mich vor KVA streube habe ich mich in den letzten Wochen...
  5. [Maschinen] Suche gebrauchte La Marzocco GS3

    Suche gebrauchte La Marzocco GS3: Hallo zusammen, ich suche gebrauchte La Marzocco GS3 bis 2008. Ich kann bis zu 3.500 Euro bieten und freue mich über Angebote. Beste Grüße Simon
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden