Neue Maschinen / Mühlen-Kombi - ich verzweifle

Diskutiere Neue Maschinen / Mühlen-Kombi - ich verzweifle im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Servus zusammen, ich freue mich über den ersten Beitrag bei Euch im Forum. Viele Informationen habe ich mir da schon raus gezogen :). Ich habe...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Servus zusammen,

    ich freue mich über den ersten Beitrag bei Euch im Forum. Viele Informationen habe ich mir da schon raus gezogen :).

    Ich habe seit paar Tagen eine Sage SES810 und eine Graef CM800 Mühle. Ich habe jetzt mehrere Bohnen durch und immer das Selbe Bild.
    Mit dem sieb für eine Tasse bekomme ich es leider nicht hin in 25 sek 25 zu bekommen. Ausser ich gehe mit meiner Mühle auf Mahlgrad 3 von 40. Da ist aber der Kaffee ungenießbar bitter.
    Mit dem zweier Sieb ist es das Gleiche.

    Kann mir bitte auch jemand einen Tipp geben wieso der Bezug in den ersten 3-5 Sekunden schön ein Fluss ist und dann eigentlich nur noch ein Gespritze und unruhiges geplätschere. Ich weiß nicht mehr an welcher Stellschraube ich drehen soll.

    Ich bin verzweifelt und hab bald keine Lust mehr :( bitte helft mir
     
  2. #2 strauch, 06.02.2019
    strauch

    strauch Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    142
    Hallo,

    Ein paar Gegenfragen :)
    Was für Kaffeebohnen?
    Klappts im 2er Sieb?
    Wieviel Gramm packst du in die Siebe?
    Sind es normale Siebe?
    Auf wieviel Sek. Kommst du denn?

    Grüsse strauch
     
    joost gefällt das.
  3. #3 Stratocaster, 06.02.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    535
    Moin und Willkommen.
    Persönlich kenne ich die Gastroback/Breville/Sage-Geräte nicht. Mal gesehen im Elektronikmarkt und im Netz...mehr nicht. Und Einiges dazu hier gelesen. Mein erster Verdacht wären die Siebe. Sage bezeichnet die wohl als "Korbfilter". Ich vermute (!), es handelt sich um sog. Cremasiebe, doppelwandig und mMn für "richtigen" Espresso nicht geeignet. Vielleicht recherchierst du mal in diese Richtung. Es gibt hier im Forum einige Besitzer und Nutzer der Geräte. Good luck!
     
    joost gefällt das.
  4. #4 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Hi, danke für die schnelle Antwort :)

    Ich verwende gerade die Barista Espresso von Tchibo. Hatte davor Rehorik Bohnen verblödld und Omkaffee Diamante. Die Tchibo sind eher zum Testen.
    Das 2er Sieb klappt von der Menge her besser da komme ich bei einem Mahlgrad von 10 von 40 auf ca 55 ml. Aber auch das Gleiche Bild --> Die ersten 2-5Sekunden schöner schwarzer sämiger Bezug und sobald es heller wird blubert und spritzt es.
    Das einser Sieb ist deutlich komplizierter. Ich habe in einem Video gesehen das die konischen 1er Siebe angeblich eh schrott sind weil man unten immer zwangsläufig überextrahiert. Ich weiß auch nicht :((((
    Ich verwende die normalen mitgelieferten nicht die doppelwandigen.
    Bei den einfachen komme ich bei 25 sek auf ca 40-50 ml. Ich habe einmal Stufe 3 von 40 probiert dann waren die ml top aber der Geschmack strange.
    Was ich vermisse ist ein gleichmäßiger Bezug ohne blubbern und spritzen etc....
     
  5. #5 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Hi Danke für die Antwort !

    Im Lieferumfang waren zwei doppelwandige Siebe die ich nicht verwende und zwei "normal". Ein 2er zylindrisch und ein 1er konisch zulaufend.
     
    Stratocaster gefällt das.
  6. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    1.410
    Sorry, aber die sind auch (oder gerade) zum Testen und Einarbeiten nicht geeignet. Erstens schmecken sie nicht und zweitens sind sie vermutlich ziemlich tot, weil ziemlich alt.

    Nimm' röstfrische (wenige Wochen nach Röstdatum) vom Kleinröster und keine Industriebohnen. Mit dieser Basis kann man dann weitersehen, falls es nocht Probleme geben sollte.
     
    Pappi und slowhand gefällt das.
  7. fruity

    fruity Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    44
    ich würde es mal mit bohnen vom lokalen röster probieren, mit tschibo kommt man nicht so weit... und darauf achten, dass das röstdatum nicht zu weit weg ist, ideal sind zwischen 1 u 8 wochen nach röstdatum

    edit: war zu langsam
     
    Stratocaster gefällt das.
  8. #8 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Ich hatte Rehorik testbohnen. Eine Regensburger kleine Rösterei. Die Packung (250gramm) hatte ich durch und der Bezug hat trotzdem gespritzt.

    Ich werde richtig frische Bohnen besorgen, danke für den Tipp !!
     
  9. #9 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Ok scheinbar sind die Bohnen wirklich das Übel meiner Probleme :)
    Ich gehe welche besorgen. Halte Euch am Laufenden.
     
  10. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    1.365
    Bitte beachte auch, dass die Mahlgradverstellung erst im 2. Bezug wirksam wird, da sich noch altes Mehl vom vorherigen Mahlgrad in der Graef vetsteckt.
    Aber evtl. hast du das ja bereits berücksichtigt.
     
  11. #11 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    AH ne hab ich nicht ! Mega Tipp Vielen Dank
     
  12. #12 Stratocaster, 06.02.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    535
    Ich weiß, dass es immer schmerzhaft ist, teuren Kaffee nicht trinken zu können. Aber den Ansatz "Tchibo zum Testen" halte ich für falsch! Mal 250g in einer lokalen Rösterei (woanders wären jetzt 3 € für die Phrasenkasse fällig) kaufen und weiter probieren. Das 2er wird hier für den Start meist favorisiert. 16 bis 18g sind wohl ein guter Startwert. Und vergiss mal erst die ml. Für ein paar Euro gibt es Waagen, die auf 0,1g genau sind. Die brauchst du anfangs ja eh, die Graef liefert per Augenmaß nicht immer Treffer. Und versuch mal auf das Doppelte an Gewicht zu kommen. Also bei 16g Kaffee auf ca. 32g Getränk. Dann kannst du ans Feintuning gehen. Dazu gibt es hier viel zu lesen.
     
    joost, Sekem und strauch gefällt das.
  13. #13 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Danke dir !! Werde ich mir zu Herzen nehmen !
    Die Messung aber immer auf 25 sek oder ?
     
  14. #14 Stratocaster, 06.02.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    535
    Du machst es dir leichter, wenn du anfangs
    - Mahlgrad
    - Kaffeemenge
    - Bezugsdauer
    als Parameter nimmst und beim "Rantasten" immer nur einen dieser Faktoren änderst. Ob es DIR dann schon schmeckt entscheidest nur du. Aber du hast den Startpunkt. Und jedem, der dir sagt, dass sei einfach würde ich misstrauen.
    Die 25 Sekunden geistern immer rum. Gerade hier im Forum gibt es Kenner, die je nach Bohne auch vor 40 Sekunden keine Angst haben. Mir reichen bei meinen Italienern oft 20 Sekunden völlig. Aber als Startpunkt sind die 25 Sekunden völlig ok. Die einzig richtige Methode gibt es nicht.
     
  15. #15 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Ok ich werde mich auf die Parameter Konzentrieren.
    Ich fange jetzt mal bei nem 5 er Mahlgrad von 40 an. Achte bei Verstellung immer auf die zwei Bezüge.
    Ich messe immer die 25 sek ab Einschalten des Wasserbezugs.
    Kaffeemenge beginne ich mit 16 gramm.

    Das es nicht einfach ist hab ich bereits gemerkt :(. Das habe ich aber auch nie erwartet. Nur ins blaue rumstellen macht auch irgendwann Lustlos :confused:

    Vielen Dank !!:)
     
  16. #16 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Wie soll der Paddy trocken sein? Kann er noch an der Oberfläche Nass sein ? :-D
    Ich weiß darauf soll ich mich erstmal nicht konzentrieren :-D. Hab nur gerade daran gedacht
     
  17. #17 Stratocaster, 06.02.2019
    Stratocaster

    Stratocaster Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2018
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    535
    Ich hatte schon klatschnasse Pucks und der Espresso war toll. Und den staubtrockenen Puck der fast wie ein Brikett (die Älteren werden sich erinnern) aus dem Sieb fielen und der Espresso war nix. Über einige Fetische sollte man nachdenken..und sie nicht überbewerten. Wobei... Fetisch wird ja erst Fetisch wenn man überbewertet o_O Zeit für eine philosophische Pause.
     
    elwetritsch und joost gefällt das.
  18. #18 koerper77, 06.02.2019
    koerper77

    koerper77 Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    9
    Du bist echt klasse *lach*! Ja ich glaub es gibt wirklich viel woran man sich detailverlieben oder Fetisch werden kann *lach*
    Ich habe jetzt binnen 10 Versuche mit deinen / euren Tipps mehr erreicht wie die Tage zuvor. Habe jetzt die Gramm zahl erreicht mit einem guten Geschmack. Ich denke darauf kann ich aufbauen.

    JETZT bin ich wieder motiviert ! KLASSE !
     
    Tigr und Azalee gefällt das.
  19. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    1.328
    Normal rechnen wir die 25 Sek ab ersten Tropfen, aber wie @Stratocaster schon sagte: Bei der Zeit locker bleiben. :D
     
  20. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.406
    Zustimmungen:
    5.243
    Hi @koerper77 ,
    könntest du eventuell den Threadtitel korrigieren? "Ich verzweifle" immer an dem Grammatikfehler in großen Lettern
    Danke und LG Blu
    PS sorry für OT, ist nicht bös gemeint
     
    Tigr, Stratocaster und espressionistin gefällt das.
Thema:

Neue Maschinen / Mühlen-Kombi - ich verzweifle

Die Seite wird geladen...

Neue Maschinen / Mühlen-Kombi - ich verzweifle - Ähnliche Themen

  1. Neuer mit ganz speziellem Maschinenwunsch

    Neuer mit ganz speziellem Maschinenwunsch: Hallo, bisher war ich bekennender Filterkaffeetrinker. Leider verträgt mein Magen den seit einigen Wochen überhaupt nicht mehr, auch nicht mit...
  2. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  3. Neue Rocket Espressomaschinen

    Neue Rocket Espressomaschinen: Schon bekannt? http://21817.seu.cleverreach.com/m/11293410/0-c11da5c3ac7e10160c9142944b2c7267
  4. Neue Maschinen 2016

    Neue Maschinen 2016: Hallo, welche Möglichkeiten gibt es die neuen Siebträger zu finden, die 2016 auf den Markt gekommen sind. Mich interessieren vor allem...
  5. Gehäusemodifikationen / Neue Gehäuse Espressomaschinen

    Gehäusemodifikationen / Neue Gehäuse Espressomaschinen: Hallo, im 'schwarze Tassen' Thread klang es ja schon an - zwar fuchse ich mich gerade erst in die geschmackliche Welt des schwarzen Goldes ein,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.