Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

Diskutiere Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung... im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Morgen zusammen, ich überlege, meiner Gaggia CC mal eine neue Pumpe zu gönnen. Die alte tut zwar noch, aber ich hab ja hier gelesen, dass ein...

  1. #1 Ranger Kevin, 01.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    Morgen zusammen,

    ich überlege, meiner Gaggia CC mal eine neue Pumpe zu gönnen.
    Die alte tut zwar noch, aber ich hab ja hier gelesen, dass ein Tausch möglicherweise die Geräuschkulisse verbessern könnte.
    Nun habe ich schon alle erdenklichen Threads zum Thema Ulka un Invensys durchgelesen, bin mir aber immer noch nicht klar, welches Modell das richtige ist und welches am besten geeignet ist.

    Momentan verbaut ist laut Aufschrift eine ULKA EP5/48W, laut Internet hat sie Maximaldruck 15 bar und 650 cm³/Min Fördermenge.

    Soweit ich gesehen habe wird hier ja meistens die ULKA EX4 (48W, 20 bar, 450 cm³) und die Invensys CP4 (70W, 16-20 bar, 120 cm³/Min) empfohlen.

    Also so viel habe ich verstanden: Das "P" im Kürzel bedeutet "Plastic"(-Anschluss) und das "X" entsprechend "Metall"(-Anschluss). Aber: Was ist besser und warum?

    Zweite frage: Die Invensys CP4 wird mit 70 Watt angegeben, wäre das nicht zu viel für die Gaggia, da die ja anscheinend für 48W ausgelegt ist?
    Die Flussrate ist zwar erheblich niedriger, aber theoretisch würde eine Flussrate von 60cm³/Min ja ausreichen für Espresso, oder? (25ml in 25 sekunden)

    Ich bitte um Aufklärung :)
     
  2. #2 Schnüffelstück, 01.11.2011
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    8
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Eine neue Pumpe für Deine Gaggia? Eine ganz normale Pumpe? Nicht frei programmierbar? Ist es nicht gefhrlich, dass die Maschine so eine profane Ulka-Vib einfach abstößt?
     
  3. Shrike

    Shrike Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    10
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Ich würde die Gaggia mit einer Rotapumpe am Festwasser betreiben. :roll:
     
  4. #4 Ranger Kevin, 01.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    :lol: Ich glaube, das wird sie schon schlucken, sie hat ja im Moment auch noch eine ganz normale... ich überlege ja noch, einen Dimmer zu installieren, aber das ist eine andere Baustelle.

    Das wäre natürlich das nonplusultra, aber dafür fehlt in meiner Küche sowohl der Platz als auch die technischen voraussetzungen... hab ich ja schonmal bei irgendeiner korianischen Silvia gesehen, absolut overkill :cool:

    Okay, hat irgendwer auch noch was konstruktives hier beizutragen?
     
  5. #5 Bubikopf, 01.11.2011
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    74
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Das reicht weder theoretisch noch praktisch.
    Zum Glück stimmen die von dir ermittelten Werte nicht, sonst wäre eine CP4 nicht espressomaschinenfähig.
    Leerlaufflussrate ca 550ml, max. Druck bis 20 bar.
    Gruss Roger
     
  6. #6 Ranger Kevin, 01.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Sind nicht von mir ermittelt sondern nur aus dem Internetshop kopiert, alles ohne Gewähr. Hätte mich auch etwas gewundert, da sie ja 1 1/2 mal so viel Saft zieht.

    Demnach müsste aber die Invensys doch eher lauter sein, da sie ja mehr Kraft hat. Was ist denn jetzt genau der Unterschied zwischen Metall und Plastik (außer dasss Metall haltbarer und stabiler ist)?
     
  7. #7 Mark_Twain, 01.11.2011
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    27
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Jetzt mal konkret: Das Metallgewinde dürfte haltbarer sein, wenn du oft schraubst, für die Pumpenleistung ist das egal.

    Die CP4 ist die leiseste und baut den Druck langsamer auf. Sie hat aber leicht unterschiedliche Maße, kann also nicht immer ohne (kleinere) Modifikationen eine EP5 ersetzen. Und die Stromanschlüsse zeigen in die andere Richtung und du brauchst eine andere Thermosicherung. Die Leerlauf-Fördermenge ist etwas geringer, so dass der Heißwasserbezug länger dauern wird. Die höhere Leistung macht dem Schalter der Gaggia nichts aus.

    Die EP4 / EX4 passt ohne weiteres an vorhandene Halterungen und ist etwas leiser als die EP5. Sie fördert etwas langsamer und baut den Druck auch etwas langsamer auf, was man gut finden kann, oder auch nicht :)

    Ich würde nach meinen Erfahrungen mit den 3 Pumpentypen wahrscheinlich bei der EP5 bleiben. Die CP4 und EP4 sind zwar leiser, aber das Geräusch ist trotzdem noch nervig. Zusammen mit einem Membranregler wird es evtl. noch ein wenig leiser.
     
  8. #8 Ranger Kevin, 01.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Danke Mark, das hilft mir schonmal weiter.
    Ein Membranregler ist bereits vorhanden, der hat schon viel gebracht.
    Ich favorisiere ja auch die EX4 wegen des Druckaufbaus, das könnte ja die manuelle PI noch verbessern.

    In wie fern unterscheiden sich denn die Maße? Wenn sie kleiner wäre als die EP5 wäre das ja sogar von Vorteil, da die ja mit membranregler schon höher war als der ursprüngliche Deckel. In alle anderen Richtungen ist eigentlich noch genug Platz.

    Mit der Thermosicherung blicke ich auch noch nicht so ganz durch, die sitzt doch eigentlich in der Pumpe selber, oder nicht? Bei mir ist jedenfalls nix externes dran, die einzige Thermosicherung, die ich kenne, sitzt oben auf dem Kessel, aber die interessiert ja die Temperatur der Pumpe nicht...
     
  9. #9 Mark_Twain, 01.11.2011
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    27
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Der Außendurchmesser von Ein- und Ausgang sind bei der CP4 etwas größer. Nachdem die Pumpe bei der CC nur unten gehalten wird, könnte es auch einfach passen.

    Die Thermosicherung sieht bei der Ulka so aus: http://www.shop.partsguru.com/images/1294529911773-783823343.png Eigentlich sollte das vorhanden sein, es geht aber natürlich auch ohne. Mit ist aber sicherer.

    Bei der Invensys ist das ein Anlegethermostat, wie er bei Einkreisern auf dem Kessel üblich ist.

    Falls Pumpe+Membranregler zu hoch sind, könntest du evtl. den Membranregeler am anderen Ende des Schlauchs anbringen (am Kesseleingang).
     
  10. #10 Ranger Kevin, 01.11.2011
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    :shock: Nee, also so eine Sicherug hat die Gaggia CC definitiv nicht, da müsste ich auch die ganze Verkabelung umstricken.

    Ich werd sie einfach mal bestellen und schauen, ob sie passt, ein bisschen Luft nach Oben hab ich ja noch, nachdem ich den Deckel angepasst hatte.
     
  11. #11 ISORausch, 06.01.2014
    ISORausch

    ISORausch Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2009
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Das Thema ist zwar schon etwas älter, aber für mich gerade wieder Interessant. Passt die Pumpe? Ist die Gaggia nun spürbar leiser? Gibt es positive /negative Auswirkungen auf den Kaffee?

    Viele Grüße!
     
  12. #12 Ranger Kevin, 07.01.2014
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.887
    Zustimmungen:
    2.459
    AW: Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

    Ja, sie passt (hat die selben abmessungen wie die EP5), ja, sie ist leiser, und positive Effekte gibt es auch, vornehmlich dadurch, dass der Druckaufbau deutlich langsamer stattfindet als bei der EP5, dadurch kann ich die Preinfusion besser steuern.
    Für leute ohne Preinfusion würde das dann bedeuten, dass die Extraktion trotzdem besser wird, da das Wasser nicht ganz so hart auf den Puck "schießt".

    Also ein voller Erfolg ;-)
     
Thema:

Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung...

Die Seite wird geladen...

Neue Pumpe - aber welche? Verwirrung... - Ähnliche Themen

  1. Delonghi Siebträger 685, Pumpe erneuert aber trotzdem kein Kaffee....

    Delonghi Siebträger 685, Pumpe erneuert aber trotzdem kein Kaffee....: Hallo zusammen, vielleicht kann mir von euch jemand helfen. Hab bei der Delonghi alle Siebe gereinigt und ausreichend entkalkt, Pumpe erneuert....
  2. BZ 10 neue Pumpe eingebaut.....irgendwas falsch gemacht?

    BZ 10 neue Pumpe eingebaut.....irgendwas falsch gemacht?: Hallo zusammen, bei meiner Bezzera BZ10 gab es vor ein paar Tagen das Problem dass die Pumpe beim Bezug nach 2 Sekunden stoppte, bzw. ganz leise...
  3. Quick Mill 0650 (neue) Pumpe oder Regler/Schaltung kaputt?

    Quick Mill 0650 (neue) Pumpe oder Regler/Schaltung kaputt?: Hallo zusammen, ich habe vor ca. 2 Jhren eine neue Pumpe eingebaut (nach Anleitung aus dem Forum - Danke ;), das hat dann 2 Jahre gut geklappt...
  4. (Erledigt) Bezzera BZ10: Neue Heizung -> Pumpe fördert nicht

    (Erledigt) Bezzera BZ10: Neue Heizung -> Pumpe fördert nicht: Guten Abend allerseits! Von einer Kollegin habe ich momentan eine BZ10 Bj. 2017 hier. Laut Werkstatt sind Heizung und Relais zu tauschen (da es...
  5. [Erledigt] Neuer Kabelbaum mit HG-Presso für Faema e61 / Pumpenmaschine

    Neuer Kabelbaum mit HG-Presso für Faema e61 / Pumpenmaschine: Habe einen neu gemachten Kabelbaum abzugeben, einbaufertig "nach Maß" für Faema e61, nur festklemmen und an Heizstab anschließen - fertig. aber...