Neue Rancilio Sylvia, zu nasser Trester

Diskutiere Neue Rancilio Sylvia, zu nasser Trester im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, habe seit dem Wochenende nun auch die Sylvia. Nach ca. 25 mißratenen Espressi klappt das mit dem Geschmack schon recht gut. Wobei, wie...

  1. Runkel

    Runkel Gast

    Hallo,
    habe seit dem Wochenende nun auch die Sylvia. Nach ca. 25 mißratenen Espressi klappt das mit dem Geschmack schon recht gut. Wobei, wie schon so oft in diesem Forum gesagt, es eine Sache der Übung ist (nach den ersten 10 Espressi konnte ich schon an der Durchlaufzeit etc. sehen, ob er schmecken wird oder nicht). Zwischen meinem alten Gerät (Subito) und der Sylvia liegen jetzt schon (geschmackliche) Welten :D . Allerdings, mit dem Einer-Sieb ging gar nichts.
    Jedoch ein Problem bekomme ich nicht in den Griff: Der Trester-Puck ist nach der Extraktion sehr feucht (nass), teilweise steht eine dünne Schicht Wasser auf dem Puck. Und das ist teilweise eine ganz schöne Sauerei, wenn das Wasser nach dem Abnehmen durch den Siebträger auf den Fußboden läuft.
    Liegt der Fehler bei mir, ist das bei dieser Maschine normal oder hat die Maschine (oder das Sieb) einen Defekt? Komisch ist nämlich, dass auch nach einem Leerbezug ca. 1/3 Wasser im Sieb verbleibt oder besser gesagt 1/3 das Siebes mit Wasser gefüllt ist. :roll: :shock:
    Danke schonmal
    Runkel
     
  2. cibao

    cibao Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    das der Puck teilweise naß bleibt ist schon normal.
    Wie viel Kaffeepulver verwendest Du?
    Vielleicht versuchst Du mal etwas mehr Pulver.

    Ansonsten lass Dir vielleicht einfach ein bischen Zeit, es ist noch keine Meister vom Himmel gefallen :wink:

    Gruß
    Jörg
     
  3. Runkel

    Runkel Gast

    Das ging ja schnell. :)
    Also, ich benutze das Originalsieb mit 14 Gramm Kaffee-Pulver. Das ist ziemlich genau bis zu der Nut im Sieb.
     
  4. cibao

    cibao Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    1
    14g hört sich soweit ja schonmal gut an.
    Manchmal hilft es etwas feiner zu mahlen und nicht so stark zu tampern.
    Oder man lässt den Siebträger noch eine Minute oder so eingespannt nach dem Bezug. Dann trocknet das auch ab.

    Ich kenne leider die Siebe von Deiner Maschine nicht, meine aber das ich nichts schlechtest drüber gehört habe.

    Gruß
    Jörg
     
  5. #5 ralfbausA, 28.03.2006
    ralfbausA

    ralfbausA Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    148
    Hallo,

    bei mir steht nach einem Lehrbezug immer etwas Wasser im Sieb.
    Das ist normal.

    Wenn etwas Wasser auf dem Trester stehen bleibt, würde ich sagen, ist das Pulver zu fein. Wie lang brauchst Du bis der erste Tropen durch den ST läuft?

    Wie lang wartest Du mit dem Entfernen des ST nach dem Bezug?

    Gruss,
    Ralf
     
  6. #6 langbein, 28.03.2006
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.039
    Zustimmungen:
    2.003
    Also bei mir ist auch kein Wasser auf den Puck, wenn ich zu fein gemahlen habe. Ich hatte die Probleme anfangs gehabt, als der Schlauch, der in die Auffangschale geht, eingeklemmt war und danach schon mal, wenn ich zu wenig Kaffee im Sieb hatte.
     
  7. Sergio

    Sergio Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    wie Sie lesen, lesen Sie nichts!

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,

    A. Einstein
     
  8. cibao

    cibao Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2005
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    1
    @ Sergio:

    Was soll mir dieser Beitrag sagen? :?:
     
  9. Sergio

    Sergio Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Rebus

    ... dass Einstein nicht verstehen wollte, warum so viele Menschen Socken tragen.


    Mal anders ausgedrück, das Prinzip der meisten Siebträgermaschinen bedingt, dass nach Beendigung des Bezugs (plötzlicher mechanisch oder elektronischer Abbau eines Überdrucks) ein Unterdruck über dem Trester entsteht. Das ist die natürliche Ursache für die beanstandete Pfützenbildung auf dem Kuchen.

    In Abhängigkeit vom Mahlgrad und anderen Faktoren kommt es bei längerem Belassen des Siebträgers in der Maschine zu einem mehr oder weniger "natürlichen" Abbau des Vakuums und damit zur Austrocknung des Sumpfes.

    Kaffeetrinker, die das "Gesetz von Herrn Rogalla" beachten, welches heißt: Den Siebträger nur zum Neubefüllen aus der Maschine nehmen - finden deshalb meist einen trockenen Trester vor. usw. usf.

    Die einen glauben dann, sie hätten einfach mehr Erfahrung als die mit nassem Trester und die Anderen glauben gar, sie hätten eine wertigere Maschine etc.
     
  10. Runkel

    Runkel Gast

    @ ralfbausA

    Vom Anschalten bis zum ersten Espresso dauert es etwa 3-5 Sekunden.
    Das Sieb wird in der Regel gleich nach dem Trinken gereinigt.

    Nach den Antworten bin ich ja einigermaßen beruhigt, danke an alle!

    Gruß Runkel
     
  11. Anovou

    Anovou Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    14
    Nässe zeitabhängig?

    @ Sergio:

    Sorry, aber das gibt keinen Sinn; das würde bedeuten, daß bei jeder Maschine immer der Siebträger naß ist, wenn man ihn unmittelbar 'runternimmt, und trocken, wenn ihn eine Weile drinläßt.

    Merkwürdig nur, daß man hier eine Menge Erfahrungsberichte findet, nach denen auch ganz ohne Rogalla der Puck trocken ist, nämlich unmittelbar nach dem Abnehmen.

    Übrigens finde ich persönlich Deinen Ton etwas unangebracht und nicht wirklich sachlich.

    Freundlicher Gruß
    Anovou
     
  12. #12 mcblubb, 29.03.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    Trester im Sieb lassen ist nach meiner Meinung eklig...

    Ich denke der wesentliche Punkt ist, ob eine Espressomaschine mit oder ohne Magnetventil ausgestattet ist.

    Wie das bei der Sylvia ist, entzieht sich meienr Kentniss.

    Der 2. Punkt ist, wenn man zu grob gemahlenen oder vorgemahlenen Kaffe ins Sieb füllt, das Sieb falsch ebfüllt oder tamoert oderoderoder.

    Passiert mir hin und wieder beim 1er Sieb. (Trotz Magnetventil)

    Wenn man den Puck drinlässt hat man m.E. folgende Effekte:

    wird die Maschine weiterbeheizt, verkokelt das ganze, wird abgeschaltet gammelt es irgendwann.

    Wenn Deine Maschine kein Magnetventil hat - warte einfach 2 Minuten und nimm dann den ST raus.

    Dass im Sieb Wasser nach Leerbezug stehen bleibt liegt in der Natur der Dinge. Das 1er Sieb hat einen kleineren Querschnitt als das 2 er Sieb. Die Löcher im Sieb lassen das Wasser aufgrund des Durchmessers nur langsam durch (deshalb brauch ich ja auch eine entsprechenden Arbeitsdruck). Nach dem Leerbezug dauert es einen Moment, bis Luft in das Sieb eindringen kann. Nur dann kann das Wasser rauslaufen.
    Wenn Du den ST leicht öffnest, läuft das Wasser schneller ab.

    Gruß

    Gerd
     
  13. #13 Nightstalker, 29.03.2006
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    Ich glaub hier geht es nicht so sehr darum WARUM es so ist, es ist eher die Frage ob es ein PROBLEM ist wenn es so ist und die Antwort darauf lautet wohl relativ einstimmig NEIN.

    Ob und wie man es nun schafft den Trester trocken zu bekommen ist eine andere Geschichte, ich denk es gibt sicher Faktoren die das beeinflussen können, ob man es aber so pauschal sagen kann - mach es so dann gehts - möchte ich bezweifeln. Ich verwende momentan immer die gleiche Sorte, ich hab den Mahlgrad auch schon länger nicht geändert und ich bemühe mich auch sonst immer alles gleich zu machen aber auch bei mir ist es mal so und mal so. Meist bleibt ein kleiner Rest Wasser am Trester, bis ich aber zum Ausklopfen komme ist der auch schon versickert.
     
  14. #14 mcblubb, 29.03.2006
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.494
    Zustimmungen:
    1.125
    Wenn ich das Ausgangsposting lese, wird das Problem (!) Küche vollsauen angesprochen. Insofern ist die Antwort: ja ich habe ein Problem (wie gr0ß das auch sein mag) Außerdem fragt Runkel, ob er etwas falsch gemacht wird.

    So wie die Thematik geschildert ist, sollte Runkel einige Parameter überprüfen.

    Ich bezweifele mal, dass ene optimal befeuerte Espressomaschine mit Magnetventil bei optimaler Crema und Geschmack anschließend matschigen Trester im ST hat...

    Ausnahmen wird es sicher immer geben


    Gruß

    Gerd
     
  15. sebsei

    sebsei Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    9
    Servus McBlubb: Deine Zweifel sind unbegründet. Nasser Trester ist (kann) vollkommen normal (sein). Die Feinmahler unter uns werden (zumindest im Einer-Sieb und vor allem dem LM) den Anblick des suppigen Kuchens regelmäßig haben - so auch ich. Trocken wie ein Holzpellet hingegen bekommst Du den Puck, wenn Du recht grob mahlst und das Sieb bis zur Schraube vollknallst. Dann brauchst Du nichtmal ein Magnetventil.

    Entscheidend ist der Geschmack. Und bestimmte Nuancen bekommt man bei manchen Röstungen oft eben erst, wenn der Kaffee sehr, sehr fein gemahlen wird. Wenn der Trester dann matschig ist - so what...

    BTW: In vielen italienischen Bars (und auch in deutschen), in denen mir der Kaffee geschmeckt hat und ich freien Blick auf die Macchina hatte, war der Trester auch alles andere als trocken - im Gegensatz zu uns wird dort das Sieb auch nicht immer zwischen den Bezügen abgespült. Mal sehen, wenn ich einmal besonders launig drauf bin, probier ich das auch mal...

    Grüße,
    Sebastian.
     
  16. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Was für ein Café richtig sein mag, ist für einen Heimanwender noch lange nicht richtig. Ein stundenlanges Rumschmurgeln des Kaffeesatzes im Siebträger ist nun wahrlich nicht anzuraten.
     
  17. sebsei

    sebsei Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2004
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    9
    Warum? Was passiert sonst damit...?

    Um einen Kühlbezug kommt kaum ein HX-User herum. Wenn ich das Ausspülen des Tresters erst unmittelbar vor dem nächsten Kaffee mache, kann ich das mit dem Kühlbezug verbinden. Bei Tankmaschinen eine nicht unerhebliche Menge Wasser, die gespart wird. Und der Trester riecht nach 20 Minuten (edit: und auch nach ein paar Stunden) nicht anders als nach einer Minute.

    Grüße,
    Sebastian,
    "wer früher spült, spült doppelt".
     
  18. Sergio

    Sergio Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Re: Nässe zeitabhängig?

    Wenn das stimmt bzw. so rüber gekommen ist, muss ich mich bei Dir entschuldigen - Sorry fort hat, I beg your pardon!!!

    Auf englisch, weil ich mich wirklich schäme unsachlich gewesen zu sein und das noch in borniertem Ton.
     
  19. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Du solltest mal bei Gelegenheit einen Hals-, Nasen-, Ohrenarzt konsultieren.

    Martin
     
  20. Norge

    Norge Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
     
Thema:

Neue Rancilio Sylvia, zu nasser Trester

Die Seite wird geladen...

Neue Rancilio Sylvia, zu nasser Trester - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace

    Kaufberatung: Rancilio Silvia oder Lelit Grace: Hallo zusammen, leider ist bei meiner De’Longhi Dedica EC 685 der Siebträger seit letzter Woche undicht. Das äußert sich dadurch daß Wasser...
  2. Kaufberatung Siebträger und Mühle

    Kaufberatung Siebträger und Mühle: Hi Leute, Bin jetzt seit einigen Wochen auf der Suche nach einem Set und durchforste regelmäßig neue Threads hier. Nun bin ich noch unschlüssiger...
  3. Neue elektrische Mühle

    Neue elektrische Mühle: Liebes Kaffee-Netz, Ich würde um eine Kaufberatung bitten. Seit einem Jahr circa mahle ich für meinen Espresso mit einer Helor 101 mit den...
  4. [Verkaufe] Fiorenzato F64 Evo V2 Kaffeemühle (Neu&OVP)

    Fiorenzato F64 Evo V2 Kaffeemühle (Neu&OVP): Hi Leute, ich habe 2 Mühlen bekommen und gebe eine wieder ab. Jedoch ohne Rechnung -Die Mühle ist neu & Orginalverpackt. -Neues Modell mit...
  5. Neue Küche mit Wasserfilter und Heißwasserarmatur

    Neue Küche mit Wasserfilter und Heißwasserarmatur: Guten Tag zusammen Ich habe endlich die Möglichkeit meine zukünftige Küche im Eigenheim technisch zu Planen und will diese bestmöglich / Sinnvoll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden