Neuer automatischer elektronischer Tamper

Diskutiere Neuer automatischer elektronischer Tamper im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hi :) Ich habe schon eine Weile passiv mitgelesen und mich beim Einrichten meiner Espressoecke über das gesammelte Wissen hier gefreut, danke...

  1. #1 cygmatic, 17.01.2022
    cygmatic

    cygmatic Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    75
    Hi :)
    Ich habe schon eine Weile passiv mitgelesen und mich beim Einrichten meiner Espressoecke über das gesammelte Wissen hier gefreut, danke dafür.

    Ich bin vor ein paar Wochen in einer anderen Gruppe über diesen vollautomatischen elektronischen Tamper gestolpert den einer der Nutzer dort entwickelt.
    Hier scheint er noch nicht erwähnt zu sein, vielleicht interessiert es ja auch hier jemanden.

    Elektronisch mit automatischem und damit konsistem Tampen, drahtloses Aufladen, schönes Design...
    Der Preis ist allerdings... stolz für eine Spielerei.

     
    cbr-ps und Daniellovic gefällt das.
  2. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    882
    300 Dollar für 3D-Druck sind schon abenteuerlich...
     
    NiTo gefällt das.
  3. #3 Cappu_Tom, 17.01.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    4.959
    Über die Sinnhaftigkeit eines solchen Werkzeugs lässt sich sicher diskutieren.
    Zum Preis:
    Kraftmessung (?), Mechanik, Motor, Display, Stromversorgung, Gehäuse, Unterteil, Software, Entwicklung ... also einiges kommt da schon zusammen für ein Produkt, welches sicherlich nicht den Massenmarkt erobern wird.
    Welcher VKP wäre für dich angemessen?

    Überdies lese ich:
     
    Coffeetoffi, cbr-ps und cygmatic gefällt das.
  4. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    11.213
    Zustimmungen:
    5.621
    Möglicherweise. Inwiefern sollte es denn überhaupt jemanden interessieren?
     
  5. #5 Fischers Panda, 17.01.2022
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    798
    Ich finde das Teil toll. Dafür würde ich sofort meine Macap CPS Tamperstation in Rente schicken wenn der auch LM 1er Siebe könnte.
    Das 3D gedruckte Gehäuse ist dem Prototypen-Status geschuldet. Falls es in Serie geht, dann macht 3D Druck keinen Sinn.
    Gehäuse könnte man mit smoothing optisch deutlich aufwerten oder wenn man von der Wurstpresse auf SLA/DLP umsteigt.
     
    cbr-ps gefällt das.
  6. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    882
    Da alles aus China kommt: Display 2€, Schrittmotor 10€, Stromversorgung 10€, Gehäuse und Unterteil sind 3D-gedruckt, also auch <10€. Mechanik kann ich tatsächlich schlecht einschätzen. An Kraftmessung glaube ich nicht, das wird wahrscheinlich ähnlich wie beim Akkuschrauber über die Leistung des Motors gesteuert. Die Materialpreise bei sowas sind wirklich nicht hoch.

    Klar, Software und Entwicklung will man natürlich auch bezahlt haben. Ich finde das Projekt auch echt cool, aber wenn ich schon so einen Preis bezahle, dann will ich etwas, das sich nicht wie ein Prototyp anfühlt (weil es vermutlich einer ist). Man supportet mit solchen frühen Käufen natürlich das Projekt, aber in dem Stadium ist es mir das Geld nicht wert.
     
  7. #7 Cappu_Tom, 18.01.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    4.959
    ... dann auf ins Unternehmertum, kein weiterer Kommentar :rolleyes:
     
    Coffeetoffi, domimü, Lancer und 3 anderen gefällt das.
  8. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    882
    Erstmal ist das ja nur ein Prototyp für einen stolzen Preis und bis zur Profitabilität ist es noch weit. Dass die Materialien so billig wie möglich sind, ist wirklich nicht abzustreiten. Es gibt ja nicht mal irgendwelche technischen Details: Anpressdruck, Akkulaufzeit etc

    Bei dem Produkt sehe ich einfach die Zielgruppe nicht. Der „Kaffee-Snob“ braucht und will keinen automatischen Tamper und wenn dann bitte hochwertig. Der Gelegenheitstrinker gibt nicht so viel Geld aus. Die Gastronomie hat schon lange teure aber bewährte Lösungen.
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.249
    Zustimmungen:
    29.718
    Welcher? Du, ich, @NiTo, @cygmatic, dieser:
    ?
    Mir scheint die Szene nicht ganz so homogen zu sein, wie Du es hier darstellst.

    siehe deine Bemerkung oben…

    Nur weil es schon was gibt, heißt das nicht, dass das auf ewig gesetzt sein muss, ansonsten gäbe es keinerlei Innovation…
     
  10. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    1.020
    Jeder KVA hat letztlich die Funktion integriert, wenn auch ohne Display, kabellose Stromversorgung und Kraftmessung. Mit entsprechenden Stückzahlen könnte man das Teil sicherlich für wenige Euro in Fernost produzieren lassen aber ich sehe da trotzdem keinen Bedarf für mich persönlich. Das Tampen ist doch nun wirklich nicht der Stolperstein auf dem Weg zum "perfekten" Espresso... ;)
     
  11. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    1.379
    Ich finde das Teil witzig. Wenn ich Geld übrig hätte würde ich es eher dafür ausgeben als für einen Edelholztampergriff. Wenn es denn fest genug tampern würde.
     
    flo_ffb und S.Bresseau gefällt das.
  12. #12 Kantenhocker, 18.01.2022
    Kantenhocker

    Kantenhocker Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2007
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    882
    Ich finde das Teil genial. Hut ab vor den Etwicklern. Ich würde mir so ein Teil nie kaufen, weil ich es für sehr entbehrlich halte, aber darum gehts ja nicht, oder nur zum Teil.
    Allerdings glaube ich kaum, dass man für den Preis daraus ein rentables Geschäft machen kann.
     
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    25.249
    Zustimmungen:
    29.718
    Es gibt Leute, die geben dreistellige Beträge für einen klassischen, starren Tamper aus. Im Hobbybereich ist nix verrückt genug, als dass man nicht ein Geschäft draus machen könnte…
     
    ESPRESSONERD, onflair, nosugartonight und einer weiteren Person gefällt das.
  14. duc-mo

    duc-mo Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    1.020
    Stimmt, ein "richtiges" Hobby wird erst daraus, wenn man eine minimale Verbesserung durch exorbitante Summen erkauft. Viele "Männerhobbys" eskalieren leider in der Form und dem muss man sich einfach bewusst sein. :cool:
     
  15. #15 cygmatic, 19.01.2022
    cygmatic

    cygmatic Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2021
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    75
    Ich bin gespannt auf die Kickstarterkampagne, wie weit die den Preis runterbringen kann.
    Für um die 100€ würde ich es sehr gerne austesten, auch wenn ich es nicht wirklich brauche.

    Für den momentanen Preis ist es wahrscheinlich eher für kleinere Cafés oder ähnliches interessant? (also im preislichen Vergleich mit Puqpress etc.)
     
  16. #16 domimü, 19.01.2022
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    9.488
    Zustimmungen:
    5.034
    Tatsächlich?:oops:
     
    onflair, nosugartonight und sokrates618 gefällt das.
  17. #17 ESPRESSONERD, 25.01.2022
    ESPRESSONERD

    ESPRESSONERD Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2017
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    327
    Wie anderweitig schon bemerkt, ist es keine Neuheit oder Neuentwicklung. Diese Komponenten sind in hunderten günstigen KVAs verbaut und kosten da nur noch minimale €-Beträge. Meine Vermutung liegt da bei maximal 7 € insgesamt für alle Teile einer solchen Komponente.
    Trotzdem eine schöne Spielerei.
    Für mich hat sich das Tampern in den letzten Jahren sehr in die Richtung LEVELN (Coffee Distributor, Coffee Leveler) verlagert.
    Meine Tamper liegen jetzt so gut wie ungenutzt herum.
    Zudem gehöre ich zu den Anwendern, die eher genau auf die Menge und den Mahlgrad achten und nicht auf den Andruck. Für mich schon immer die bessere Wahl für das fast perfekte Ergebnis.
    Und Leveler gibt es in zig verschiedenen, mehr oder wenigher optisch schönen Varianten zwischen so ca. 22 und 200 €.
     
  18. #18 Fischers Panda, 25.01.2022
    Fischers Panda

    Fischers Panda Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    798
    Die zu Milionen gefertigte Brüheinheit einer KVA würde ich jetzt nicht mit diesem Tamper vergleichen wollen:
    billigste Kunstoffzahnräder und Zahnstangen die nur weniger Kilo Anpressdruck erreichen müssen
    vs.
    auf kleinstem Raum komprimierte Mechanik die mindestens 15kg Anpressdruck erreichen sollte per Piezo- oder zumindestens Schrittmotor imho.
     
  19. #19 ESPRESSONERD, 25.01.2022
    ESPRESSONERD

    ESPRESSONERD Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2017
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    327
    Ein direkter Vergleich war nicht gemeint und es wurde von mir nicht gut formuliert. Es ging mir um die ähnlich ausgerichtete Entwicklungfür den ähnlichen Zweck und eben die irre günstigen Bauteile, die zur Anwendung kommen können. Aber es werden auch extrem teure Bauteile eingesetzt wie z.B. beim Hersteller HGZ.
     
  20. #20 Cappu_Tom, 25.01.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    5.422
    Zustimmungen:
    4.959
    Passt vielleicht nicht ganz daher, aber wenn schon automatisch - dann ordentlich automatisch:
    Der Kilo Tamper von Carimali - Slingshot.

    Programmierbare 'Tamping-Profile' - das hat doch was :rolleyes:
     
Thema:

Neuer automatischer elektronischer Tamper

Die Seite wird geladen...

Neuer automatischer elektronischer Tamper - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Neuer Siebträger

    Kaufberatung: Neuer Siebträger: Hallo, ich hab nun seit zwölf Jahren meine Gaggia Classic, die mir lange Zeit gute Dienste geleistet hat, aber die langsam in die Jahre gekommen...
  2. [Maschinen] Sama Club mit neuer Ponte Vecchio Brühgruppe (wieder zu haben)

    Sama Club mit neuer Ponte Vecchio Brühgruppe (wieder zu haben): Ich möchte ich hier eine Sama Club anbieten, die ich mit einer nagelneuen Brühgruppe von Ponte Vecchio umgerüstet habe, da die alte Brühgruppe...
  3. Kaufberatung: Neuer Siebträger für Cappuccino

    Kaufberatung: Neuer Siebträger für Cappuccino: Hallo liebe Community, ich war seit 8 Jahren im Besitz einer Gaggia Classic Coffee (+ Graef CM800 und zuletzt Eureka Mignon Manuale). Vor kurzem...
  4. Neuer Dualboiler Lelit Elizabeth vs Profitec pro 300 oder doch was anderes..?

    Neuer Dualboiler Lelit Elizabeth vs Profitec pro 300 oder doch was anderes..?: Ich befasse mich schon seit längerem mit dem Wunsch nach einer neuen Maschine. Bisher nutze ich seit über 20 Jahren eine Miss Sylvia. Jetzt...
  5. Breville Prima Latte II - Neuer Siebträger/Neues Sieb gesucht

    Breville Prima Latte II - Neuer Siebträger/Neues Sieb gesucht: Ich bin in der gesamten Kaffee-Materie eher ein Neuling und habe mich vor einigen Wochen aufgrund eines günstigen Angebots dazu verleiten lassen,...