Neues Gimmick für die Aeropress: Prismo

Diskutiere Neues Gimmick für die Aeropress: Prismo im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Das Problem hatte ich auch - Versuch mal coffeedesk. com . Sollte in englisch sein und Euro anzeigen.

  1. #21 orangette, 24.01.2018
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    455
    Das Problem hatte ich auch - Versuch mal coffeedesk. com . Sollte in englisch sein und Euro anzeigen.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  2. #22 Morti75, 13.02.2018
    Morti75

    Morti75 Gast

    Hallo, hat jemand den/das Prismo schon in Benutzung? Finde das Ding interessant und würde mich über Erfahrungsberichte freuen.
    Danke und Grüße
    Andreas
     
  3. #23 orangette, 13.02.2018
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    455
    Hier scheinbar noch niemand. Aber im coffee Forum.uk haben ein paar schon was dazu geschrieben.
     
    Mr. Crumble und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  4. Percy

    Percy Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2017
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    17
    Gibt es den schon irgendwo in De zu kaufen ?
     
  5. #25 Morti75, 08.03.2018
    Morti75

    Morti75 Gast

    aktuell wieder verfügbar bei coffeedesk.pl
     
  6. #26 janosch, 24.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2018
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.246
    ... ich hab das ding seit zwei tagen, sonst noch jemand ?

    ich hab bis jetzt nur zwei "versuche" gemacht, zum ausgiebigen testen komme ich erst morgen ... die anleitung ist ganz gut, brauchbare ergebnisse habe ich aber noch nicht gehabt ... laut homepage und anleitung kann man auch viel falsch machen

    fellow empfiehlt 20g kaffee und 50g (kochendes) wasser ... dann 20sek rühren, und insgesamt (mit rühren) 1min ziehen lassen ... dann mit viel kraft starten und gleichmäßig durchdrücken

    es wird ausdrücklich eine mittlere bis dunkele röstung empfohlen, espressofein gemahlen ... weiterhin sollten die bohnen sehr frisch sein, in der anleitung steht was von 10 tage nach röstung

    ich hab zuerste einfach eine helle filterröstung verwand weil das ding auch "immerson" ... der zweite versuch war mit einer klassichen barmischung für espresso ... beide waren trinkbar, aber nicht toll

    was mich bis jetzt am meisten stört ist der "bodensatz" in der tasse, der/die/das prismo hat ja einen metalfilter, dieser lässt offenbar viele feine kaffeepartikel mit durch die dann in der tasse sind ... der letzte schluck ist so nicht wirklich trinkbar

    ich mache jetzt nochmal einen versuch, dann gibts auch bilder :)

    EDIT :

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    ... für ca. 5sek war etwas crema-ähliches zu sehen, so schnell konnte ich aber kein bild machen :D

    geschmeckt hats ziemlich bitter, um sicherzugehen hab ich mir grad den selben kaffee nochmal als richtigen espresso gemacht, da ist er besser, aber auch keine crema-bombe

    schade finde ich das es quasi noch keine rezepte zum brühen von normalem kaffee gibt, kann mal jemand das thema aus dem englischen forum hier verlinken ?



    Grüße
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  7. #27 orangette, 24.03.2018
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    455
    @Percy jetzt gibt es Prismo auch bei hotroastedlove in Bielefeld bzw. deren Webseite.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  8. #28 orangette, 01.04.2018
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    455
    3ADB91C7-4C00-4AE0-AADB-8C19B4FC615C.jpeg Zu Ostern habe ich mir jetzt den Prismo und Camerun Boyo bei hotroasted Love bestellt. Versand war superschnell und hübsche Verpackung war auch. Nun zum Inhalt dem Prismo. Er besteht aus zwei Teilen. Dem Schraubverschluss und dem Metallfilter mit Silikonring. Man könnte noch einen Papierfilter drauf legen,aber nur Papierfilter geht nicht. Da ich eine alte Aero mit blauer Achrift habe, ist das aufschrauben des Filters ein bisschen hakelig. Das führte dann mehrfach zum Unglück im Glas. Gefolgt bin ich der Gebrauchsanweisung von Fellow. Aeropress aufwärmen, 20 Gramm espressofeinen Kaffee ein füllen, 50 ml Wasser mit 96 Grad einfüllen, für 20 Sekunden rühren und bei 1 Minute pressen. Eine spezielle Espressoröstung habe ich nicht benutz , sondern den Omniroast Burtukaana von Woodgrouse. Sehr geiles Zeug, übrigens!!!!!!! Das Pressen war schon mit einigem Kraftaufwand verbunden, aber im Rahmen. Leider kam eine Crema bei mir nicht zu Stande.Aber um ehrlich zu sein, erwartet hatte ich sie nicht. Espressocrema ist eben der Espressomaschine vorbehalten.. Den Burtukaana hatte ich vorher als Aeropress und Chemexbrew probiert , um zu sehen wie sich das geschmacklich verändert. Hm, es wurde einfach nur dichter im Geschmack. Nicht bitter oder sonst wie unangenehm im Mund. Es lässt sich bestimmt mit ein bisschen Feintuning ein guter Shot herstellen. Alles in allem es ist ein schönes Spielzeug oder die gehobene Version eines Metallfilters für die Aeropress. Für alle denen able disk oder kohi Filter schon mal kaputt gegangen ist oder zu fummelig ist. Da der Prismo wenn es dann drauf ist festsitz, hat das den gleichen Effekt wie invert Brühen nur ohne Umdrehen,auch ganz praktisch .Nicht zu vergessen das strullernde Geräusch beim ins Glas pressen und die Vorfreude es auch als Wasserpistole zweckzuentfremden.
     

    Anhänge:

    smaxdax, Mr. Crumble und Milchzahn gefällt das.
  9. #29 StarCross, 01.04.2018
    StarCross

    StarCross Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
     
  10. #30 orangette, 01.04.2018
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    455
    @StarCross kommt da noch ein Kommentar ?
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  11. #31 BohnenJustaff, 02.04.2018
    BohnenJustaff

    BohnenJustaff Mitglied

    Dabei seit:
    29.09.2015
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    493
    Wirkt sehr in sich gekehrt, er strahlt eine tiefe Österliche Ruhe aus. :oops:
     
    Mr. Crumble und orangette gefällt das.
  12. #32 SebastianC, 03.04.2018
    SebastianC

    SebastianC Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe, dass ich hier auch meine Erfahrung zu diesem Thema hinzufügen darf, obwohl ich die Prismo ab sofort auch vertreibe!

    Ich komme aus der Outdoor und Abenteuerecke und genieße Kaffee aber bin da sicherlich kein Experte, weshalb ich immer eher mitgelesen habe als kommentiert habe (was man an der Anzahl der Beiträge klar sieht!)

    Ich nutze die Aeropress nun seit circa zwei Jahren auf meinen verschiedenen Reisen, bin ein großer Freund davon und habe schon echt guten Kaffee damit an den verrücktesten Orten dieser Welt gemacht.

    Vor ein paar Wochen ist mir der Prismo-Adapter im Netz aufgefallen. Nach vielen hin und her wollte ich ihn mir eigentlich nicht kaufen, da ich ihn schon recht teuer finde für etwas Metall und Plastik und er ja fast so viel wie die Aeropress selbst kostet. Aber wie der Zufall es will bin ich vor zwei Wochen in San Francisco gelandet und wirklich zufällig im Mission District bei Fellow vorbeigelaufen. Da ich kurz vor Abreise einige male auf deren Webseite unterwegs war, war der Name scheinbar noch sehr präsent. Ich durfte dann im Shop direkt die Prismo mit deren schicken Wasserkochern testen und mich selbst von dem Produkt überzeugen, weshalb ich direkt einen Adapter und tollen Kaffee gekauft habe!

    Die letzten 10 Tage haben meine Freundin und ich im Death Valley mit unserem Camper verbracht, wo wir uns jeden morgen Kaffee mit der Aeropress gemacht haben. Immer einen mit und einen ohne Prismo.

    Anders wie bei orangette habe ich die neue Aeropress und der Prismoaufsatz passt da ohne Probleme drauf. Prismofilter mit Papier habe ich leider nicht versucht - darauf bin ich garnicht gekommen!

    Der Unterschied zwischen Aeropress mit Papierfilter und mit dem Prismoaufsatz ist meiner Meinung nach echt groß. Der Kaffee ist als aller erstes viel Geschmacksvoller und überhaupt nicht bitter. Mit Papierfilter fand ich den Kaffee im direkten Verlgeich sogar eher fad und Geschmacksloser.

    Was mich sehr überrascht hat und auch nicht einfacher geworden ist, ist der erhöhte Druck durch den Aufsatz. Ist ja auch klar, dass ist natürlich der Sinn des Adapters!

    Ich denke, man sollte darauf achten, wo man die Aeropress mit der Prismo aufsetzt. Ein billiges bzw. dünnes Glas würde dem Druck nicht standhalten, weshalb wir das immer in Emallietassen gemacht haben.

    Nach dem ganzen Testen bin ich von dem Aufsatz überzeugt und bin froh, dass ich mir einen gekauft habe!
     
  13. #33 Dominik, 30.04.2018
    Dominik

    Dominik Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Darf ich den Thread vielleicht in eine etwas allgemeinere Richtung lenken?
    Ich habe mir vor einigen Wochen eine AeroPress zugelegt und bin schon ziemlich angetan von dem Ergebnis mit den Papierfiltern (und der Porlex Mini). Jetzt bin ich allerdings auf die vielen Metallfilter gestoßen und habe z. B. hier AeroPress Filter Comparison: The Big Test! von den interessanten Ergebnissen gelesen, die damit erzielt werden und bin neugierig geworden, aber leider auch etwas verwirrt über die Vielzahl der angebotenen Filter.
    Hat denn von euch einer Erfahrungen mit anderen Filtern gemacht und würde sie hier teilen?
     
  14. #34 Aeropress, 30.04.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.367
    Zustimmungen:
    2.894
    Dominik und orangette gefällt das.
  15. #35 Dominik, 01.05.2018
    Dominik

    Dominik Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ups... die Threads habe ich wohl übersehen, sorry!
    Vielen Dank für die Hinweise!
     
  16. #36 Wrestler, 01.05.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    414
    Ich würde mir an deiner Stelle auch Gedanken über die Mühle machen.
    Mit der minimalen Lösung aergrind dürften die Ergebnisse noch besser und konstanter werden.
     
  17. #37 Dominik, 05.05.2018
    Dominik

    Dominik Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Mühlentipp!
    Ich hatte viel Positives über die Porlex Mini gelesen und mich deshalb dafür entschieden. Ist die aergrind denn so viel besser (sie ist ja immerhin gut doppelt so teuer wie die Porlex). Die Handmühle nutze ich ja eigentlich auch nur für AeroPress, French Press und cold drip Kaffee, also doch eher gröbere Mahlgrade.
     
  18. #38 Wrestler, 06.05.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    414
    Die aergrind dürfte deutlich besser sein.
    Letztlich ist das Ergebnis entscheidend.
    Die aergrind hat wohl das gleiche mahlwerk wie die etwas größere feldgrind.
    Sie kann von Espresso bis hin zu Brüh Kaffee ordentlich mahlen.
    Sie erzeugt hier ein zumindest akzeptables homogenes Mahlgut.
    Insbesondere der Anteil der fines ist fürs brühen eher negativ.
    Die Hario Mühlen sind in diesem Zusammenhang nicht unbedingt so konstant und homogen.
    Eine hochwertige Mühle macht sich da natürlich deutlich bemerkbar, konstante Qualität des Mahlgut erzeugt reproduzierbar Ergebnisse auf hohem Niveau.
    Ich hab mir selbst eine günstige Alternative angeschafft, weil ich es für blödes Gelaber gehalten habe.
    Der Vergleich zur comandante ist natürlich auch preislich was anderes, aber das Ergebnis in der Tasse zählt.
    Mit der Hario Mühle vermahle ich nicht mehr.
    Das Ergebnis überzeugt nicht, ich weiß welches Ergebnis möglich wäre.
    Die Erfahrungen der Member sprechen eine deutliche Sprache.
    Was Du letztlich daraus machst, bleibt deine Entscheidung.
     
  19. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    348
    Grobes Mahlgut ist anspruchsvoller für die Mühle als feines. Denn da spielen Lagerung und Zentrierung, sprich Fertigungsqualität und -aufwand, eine sehr viel größere Rolle als bei feinen Mahlgraden wie Espresso. Ist die Lagerung und Zentrierung schlecht oder so gut wie nicht vorhanden, wie Porlex oder Hario, dann eiert der Kegel gerade bei den groben Mahlgraden, wo viel Platz zwischen Kegel und äußerem Mahlkranz ist, ganz gehörig hin und her und erzeugt so sehr ungleichmäßig großes Mahlgut. Geschmacklich ist das äußerst nachteilig, weil feine Bestandteile des Mahlguts schnell extrahieren und dann bittere Geschmacksstoffe abgeben, während die zu groben Bestandteile noch unterextrahiert sind und überwiegend unangenehme Säure ins Getränk verfrachten. Deshalb lohnen sich gerade für grobe Mahlgrade wie French Press/Chemex/Karlsbader Kanne gut gelagerte Mühlen. Diese sind aber auch idR teurer. Der günstigste Einsteiger davon dürfte die Aergrind sein.
    Bei feinen Mahlgraden spielt das alles nicht die riesige Rolle: Der minimale Spalt, der zudem noch mit Kaffeemehl ausgefüllt ist, hilft der Mühle sich "selbst" zu zentrieren, deshalb sind die Abweichungen zu gut gelagerten Mühlen zwar auch da, aber bei feinen Mahlgraden fällt das weniger ins Gewicht als bei groben Mahlgraden.
     
    Dominik und Wrestler gefällt das.
  20. #40 Dominik, 06.05.2018
    Dominik

    Dominik Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Erklärungen!
    Ich glaube, ich war schon mal tiefer im Thema, aber habe seit einer Weile quasi vor allem Espresso mit der „Großen“ gemacht. ;)
    Neuerdings habe ich allerdings wieder Lust auf Experimente mit Zubereitungsarten und Kaffeesorten bekommen... Leuchtet mir jedenfalls sehr ein, was Cliff schreibt. Bisher war ich allerdings mit der Porlex für die AeroPress zufrieden. Hatte aber auch gelesen, dass die Porlex eine Feder zur Stabilisierung der Kegel verwendet.
    Wenn ich mir eine zweite Handmühle zulege, sollte der Unterschied natürlich schon merkbar sein. Müsste man dann zur Comandante greifen oder gibt es Alternativen? Und ist die Comandante tatsächlich die Beste?
     
Thema:

Neues Gimmick für die Aeropress: Prismo

Die Seite wird geladen...

Neues Gimmick für die Aeropress: Prismo - Ähnliche Themen

  1. [Mühlen] Mazzer Major Electronic wie Neu

    Mazzer Major Electronic wie Neu: Hallo liebe Gemeinde, angeboten wird eine Mazzer Major E, Baujahr 01/2018 im neuwertigen Zustand. Zu der Mühle gehört natürlich der...
  2. Quijotes neues Espresso-Tonic Video. Was sagt Ihr dazu?

    Quijotes neues Espresso-Tonic Video. Was sagt Ihr dazu?: Unser Andi hat sich meiner Meinung nach selbst übertroffen mit unserem neuen Filmchen. Was sagt Ihr dazu? Falls es hier nervt kann es auch gerne...
  3. Umrüstung von Delonghi Dedica auf... ?

    Umrüstung von Delonghi Dedica auf... ?: Hallo liebe Leute, bin neu hier im Forum.. also erstmal ein HALLO an alle! Zur Zeit besitze ich sowohl Mühle als auch Maschiene von DeLonghi...
  4. [Maschinen] Bezzera Strega Handhebel Espressomaschine Zweikreiser / € 900,00 - wie neu!

    Bezzera Strega Handhebel Espressomaschine Zweikreiser / € 900,00 - wie neu!: Die Maschine stammt aus 2015, Original-Kaufbeleg vorhanden, wurde nur wenig genutzt, Zustand technisch/optisch wie ladenneu. Es handelt sich hier...
  5. Fruchtiger, heller Filterkaffee für Aeropress und V60 01

    Fruchtiger, heller Filterkaffee für Aeropress und V60 01: Hallo zusammen, nach einiger Zeit stillen mitlesens habe ich mich nun auch einmal angemeldet! Und zwar: Ich bin auf der Suche nach einem sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden