Neues, größeres Expansionsventil in der Vibiemme Domobar Nero und flackerndes Manometer

Diskutiere Neues, größeres Expansionsventil in der Vibiemme Domobar Nero und flackerndes Manometer im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, da ich mit meiner Vibiemme Domobar Nero einige Probleme mit Druckschwankungen im Bezug und hämmernden Geräuschen etc. hatte, habe...

  1. Lobos

    Lobos Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    da ich mit meiner Vibiemme Domobar Nero einige Probleme mit Druckschwankungen im Bezug und hämmernden Geräuschen etc. hatte, habe ich das alte Expansionsventil, bei dem die Dichtung ziemlich mitgenommen aussah, gegen ein neues ausgetauscht, da es die Dichtung wohl nicht als einzelnes Ersatzteil gibt (Zumindest nicht nach meinen Recherchen).

    Das neue Expansionsventil das über Vibiemme vertrieben wird ist nicht baugleich mit dem ursprünglich verbauten. Es ist deutlich voluminöser und ist gefühlt fast doppelt so groß. Die alte Version ist nach Aussage meines Fachhändlers nicht mehr zu bekommen und deshalb musste ich auf das neue umsteigen. Vom Einbau war das schon mal echt schwierig, da der Platz wirklich begrenzt ist aber man bekommt es rein.

    Allerdings stellt sich mit dem neuen Expansionsventil das Problem mit den Druckschwankungen nicht so richtig ein: Ich kann zeitweise einen Espresso ohne flackerndes Manometer beziehen, meistens hört das dann aber irgendwann auf und nach ein paar Bezügen fängt es wieder an zu flackern. Das Problem lässt sich kurzfristig relativ einfach beheben, indem man den Druck am Expansionsventil ein kleines bisschen hoch oder runter dreht (ca. +- 0,5 bar). Ich wäre aber natürlich an einer dauerhaften Lösung des Problems interessiert, deshalb hier meine Frage: Kennt jemand dieses Problem? Was für ein Expansionsventil, das auch aktuell noch verfügbar ist, habt ihr bei euch eingebaut und verwendet es Problemlos? Ich habe auch gelesen das man nicht die originalen Vibiemme Ersatzteile verbauen muss, das Isomac-Expansionsventil ist laut einem anderen Beitrag hier im Forum wohl auch sehr beliebt.

    Falls jemand wissen möchte wie das flackernde Expansionsventil aussieht habe ich folgend noch ein Video VOR Austausch des Expansionsventils. Das flackern ist das gleiche, die hämmernden Geräusche habe ich mit dem neuen Ventil NICHT mehr:


    Ich bin gespannt auf eure Kommentare und Vorschläge.

    Viele Grüße
    Flo
     
  2. Lobos

    Lobos Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Hat hier wirklich keiner Erfahrungen, Hinweise oder ähnliches? :/
     
  3. #3 Bezzi-e-Christoph, 22.02.2018
    Bezzi-e-Christoph

    Bezzi-e-Christoph Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2016
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    38
    Die Pumpe hört sich nicht normal an. Welchen Pumpendruck erreicht sie denn, wenn du das Expansionsventil weit zu drehst? Gehts nicht mehr über 12-13 Bar, ist es wohl Zeit für eine neue.
    Alternativ kanns auch einfach sein, dass das Kapillar zum Manometer sich mit Wasser gefüllt hat und dadurch nicht mehr dämpft.
     
    joost gefällt das.
  4. Lobos

    Lobos Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Die Pumpe hört sich, wie gesagt, nicht so an wie in dem Video. Das war bevor ich das neue Expansionsventil eingebaut habe. Das Rohr zwischen Kessel und Manometer hatte ich auch bereits freigepustet. Ich glaube ich werde mein Glück einfach mal mit dem Isomac Expansionsventil versuchen. Muss nur mal schauen wie ich das G1/8" Außengewinde auf ein Innengewinde adaptieren kann.
     
Thema:

Neues, größeres Expansionsventil in der Vibiemme Domobar Nero und flackerndes Manometer

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden