Neues Rennrad

Diskutiere Neues Rennrad im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Ich habe von Patria einen RR Rahmen. Er war absolut nicht nur für Enthusiasten, obwohl schon damals Stahlrahmen am RR nicht mehr Standard waren...

  1. #81 jasonmaier, 03.03.2021
    jasonmaier

    jasonmaier Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    581
    Ich habe von Patria einen RR Rahmen. Er war absolut nicht nur für Enthusiasten, obwohl schon damals Stahlrahmen am RR nicht mehr Standard waren (damals war Alu normal und Enthusiasten griffen zu Carbon).
    Ich bin mit dem Rahmen immer noch superglücklich, auch wenn das Rad gewichtsmässig mit über 10kg recht viel wiegt.
    Von der aktuellen 105er Gruppe R7000 und neuen Laufrädern DT350/Mavic Open Pro bin ich nach ein paar Ausfahrten überzeugt. Ist halt ein anderer Ansatz als ein Rad von der Stange, aber meine 4tkm pro Jahr im Odenwald haben auch nicht den Anspruch in Topzeiten zurückgelegt zu werden.
    Ich finde übrigens trotzdem auch die Carbonräder auch mit Scheibenbremsen cool. Sie wären halt am Ende doch nochmal deutlich teurer als meine Individuallösung, und brauchen tue ich das wohl nicht. Heißt ja nicht dass ich es nicht trotzdem irgendwann tue :)

    [​IMG]
    Ach ja @mcblubb : wenn du Lust hast vorbeizukommen, in Weinheim könntest du die aktuelle 105er Gruppe ausprobieren und könntest einen Café trinken (allerdings alles draußen, wir versuchen wegen Corona Indoor Kontakte aufs Nötigste zu begrenzen).
     
    Technokrat gefällt das.
  2. #82 mcblubb, 03.03.2021
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.635
    Zustimmungen:
    1.289
    Das deckt sich mit meinen Erfahrungen:

    Ich will ja "nur" wieder ein RR haben und ab und zu fahren. Gelegentlich ne RTF und auch da max. 150km Runden. Ansonsten fahr ich lieber in meiner Region mit dem MTB. Und da CC mit leichten Tendenzen zum Enduro:::

    Daher ja meine Frage.

    Bei Canyon (und wahrscheinlich bei einigen anderen auch) kann man für relativ kleines Geld (1.800€ incl., Transport etc.) einen Carbonrenner (Alu finde ich kaum noch) mit Shimano 105 er Gruppe und Felgenbremsen kaufen. Den gleichen Rahmen mit Ultegra und Scheibenbremsen gibts dann für 2.800. Ich kann mir beides leisten (mit großer Argumentationsarbeit bei meiner besseren Hälfte würde auch das Teil für 10.000 durchgehen). Aber eigentlich bewegt es sich zwischen den genannten 1.800 und 2.800. Ich weiß noch nicht, was es mir wert ist.
    Ich mache seit 25 Jahren ein wenig Kraftsport, heißt: ich merke beim Schaltkomfort keinen Unterschied. Entweder der Gang geht rein oder der Zug reißt... :cool:
    Und ich baue nichts elektrisches mehr an ein Fahrrad. Nicht mal einen Tacho.

    Auf Kleinserienmodelle hab ich keine Lust. Schon gar nicht mehr auf Stahl. Ich hatte mal ein Colnago was von innen nach außen durchgerostet ist...:eek: Das hat mich kuriert.
     
  3. #83 silverhour, 03.03.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    9.217
    Haben Dir denn die bisher gebrachten Anregungen dazu schon geholfen?
    Ansonsten: Du willst mit Kumpels radeln. Also gibt es einige Räder im Freundeskreis, sicher auch in der passenden Größe. Schnapp Dir doch mal Geräte mit unterschiedlichen Bremsen und Gruppen und probiert es aus.
     
    Technokrat gefällt das.
  4. #84 Tschörgen, 03.03.2021
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    13.020
    Zustimmungen:
    12.906
    Oder warte bis nächstes Jahr. Dann verkauft die gelangweilte Oberschicht ihre Coronarenner wieder. Und dann bekommst du ein klasse Rad für nen Schnapper. Und einen Tierheimhund dazu für Lau. :D
     
    NoroChips, saboli, wurzelwaerk und 7 anderen gefällt das.
  5. #85 Chock full o’Nuts, 03.03.2021
    Chock full o’Nuts

    Chock full o’Nuts Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    147
    Die Welt (und nicht einmal Radsport Arnold) ist nicht nur um Shimano herum aufgebaut. Campagnolos Potenza ist eine schöne Mittelklasse-Gruppe, die in vielerlei Hinsicht, wie ich finde, schöner ist als Ultegra. Die heutige Campa mag zwar nicht mehr den Vibe von früher haben, aber sie ist immer noch eine erstaunliche Schmiede.
    Bei jedem Fahrrad, das Sie kaufen, sollten Sie damit rechnen, dass Sie am Ende wahrscheinlich eine Reihe von Teilen austauschen müssen. Der Kern ist der Rahmen und vielleicht der Antrieb. Ich pflegte zu sagen, auch Naben und Räder, aber jetzt die meisten dieser High-Volume-Rennräder sind mit in Serie produziert Boutique-Räder von Fulcrum (Campa), Mavic, DT Swiss, Trek,....

    Über Korrosion... Bitte denken Sie nicht, dass Alloy-Rahmen nicht korrodieren. Sie tun es und sind leider auch anfälliger als Stahl. Ihre Ausfallarten sind auch nicht schön. Auch Carbon ist nicht immun gegen Korrosion. Es kann in der Tat ziemlich unangenehm werden. Ich kann ein extrem haltbares Carbon-Fahrrad herstellen, das, abgesehen von einem bösen Zusammenstoß, jede Metallkonstruktion überleben könnte. Die Leute wollen billig und leicht, daher sind die meisten Carbon-Fahrräder nicht auf Stärke ausgelegt.
    Und was ist mit Titanium? Auch Ti-Rahmen fallen aus. Die Ausfallrate bei Titanrahmen ist höher als bei Qualitätsstahl.
     
  6. #86 mcblubb, 03.03.2021
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.635
    Zustimmungen:
    1.289
    Eigentlich hats mich nicht viel weiter gebracht :rolleyes: Tendentiell wird es wohl eher die günstigste Variante.

    Und meine Fahrradkumpels fahren bis auf einen nur MTB. Und der, der Rennrad fährt, ist kleiner als ich und fährt auch nur alte Dinger... ;-)
     
    Barista und silverhour gefällt das.
  7. #87 mcblubb, 03.03.2021
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.635
    Zustimmungen:
    1.289
    Und? Was soll mir das sagen? Ich fahre seit über 30 Jahren "freizeitsportlich" Fahrrad. Früher (vor 30 Jahren) viele RTF auf dem RR, seit ich im Pfälzerwald wohne habe ich mich mehr und mehr aufs MTB verlegt. Ich hab schon viel Material ausprobiert und alles war früher oder später kaputt. Herstellerunabhängig.
    Egal ob Shimano, SRAM oder Campa. Am Ende wird die Kette verlegt. Reibschaltung war ein wenig unkomfortabel. Seit die Dinger gerastert sind, hatte ich mit keinem System irgendein Problem. Alles Gewohnheitssache. EInzig als man mal die SChaltung beim MTB in den Bremshebel integrierte, fand ich das blöd...
    Rahmenschäden hatte ich schon mit allem Möglichen.
    Den schlechtesten Service übrigens beim Lapierre. Tretlagergehäuse gesprengt, weil Konstruktionsfehler. Sowohl der Händler, als auch der Hersteller haben "gefailt". Also auch auf den gelobten Einzelhandel kannst Du Dir "ein Ei backen":

    Ich will ein günstiges RR, das dürfte auch aus Alu sein, unter 2.000€.
    Wenn ein Bauteil kaputt geht, schraub ich halt was neues ran.
     
    Technokrat, Piezo, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #88 cbr-ps, 03.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.807
    Zustimmungen:
    22.889
    Unter den Voraussetzungen schau halt, was wirklich verfügbar ist und schlag zu.
    Vom MTB kommend wird dir selbst ein schweres RR leicht vorkommen und für <2k wirst Du Abstriche bei den Komponenten machen müssen. Das wirksamste Tuning sehe ich bei Laufrädern, da dürfte man Qualität und Gewicht am Ehesten spüren, leider auch den Preis...
     
    Technokrat gefällt das.
  9. #89 Sirius2003, 03.03.2021
    Sirius2003

    Sirius2003 Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    10
    Es sind edle Rennräder von Produzenten, die die Rahmen auf Maß machen wie:
    • Festka (Tschechien),
    • Exept (Italien),
    • Antonio Sarto (Italien)
    dann gibt es natürlich ein paar Firmen, die Serienproduktion machen, wenn ich mich recht entsinne gehört:
    • Basso
    dazu.

    Neulich auf der Suche nach einem E-Bike für ein Familienmitglied habe ich erfahren, dass:
    • Riese & Müller
    ihre Räder bzw. Rahmen in Portugal machen lässt, daher eine geringere Lieferzeit als bei den Fernostprodukten. Das E-Bike für das Familienmitglied wurde dann trotzdem ein Specialized, da die einer der wenigen Fabrikanten mit Brose-Antrieb sind.
     
    yoshi005 gefällt das.
  10. #90 Barista, 03.03.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.948
    Zustimmungen:
    3.331
    Haben sich die Preise für Rennräder in den letzten Jahren überproportional stark entwickelt?
    Angeregt durch den Thread habe ich auch mal die Gebrauchtangebote studiert. Vor Jahren war ich mal nah dran, mir von Cannondale ein R500 (Caad5/Shimano105) zu kaufen. Ich meine, das lag damals bei ca.1.100. Wenn ich sehe, was da jetzt noch für Gebrauchtpreise aufgerufen werden! Ist das teuer geworden.

    Geworden ist es damals übrigens ein gebrauchtes Red Bull vom Rose-Versand. War wohl die richtige Entscheidung, da mich der Virus nicht gepackt hat. Das Rad war aber nicht schlecht und aktuell habe ich ein Treckingbike von denen, was auch sehr sauber verarbeitet ist. Vielleicht wäre das noch eine Idee:

    Rennräder für Geschwindigkeitsfans | Traumbikes von ROSE
     
  11. #91 silverhour, 03.03.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    9.217
    Ob überproportional ... mmmh, denke nicht. Aber grundsätzlich sollen die Preise gestiegen sein: Die Logistik ist deutlich teurer geworden, die Verfügbarkeit ist nachwievor mässig und durch die gestiegene Nachfrage gab es "gefühlt" deutlich weniger Sonderangebote und Ausverkäufe zum Saisonende. Inwieweit das auf den Gebrauchtmarkt geschlagen hat kann ich nicht beurteilen. Ich kann mir aber gut vorstellen, daß sich viele Gebrauchtverkäufer die sofortige Verfügbarkeit vergolden lassen wollen....
     
  12. #92 Lafayette, 03.03.2021
    Lafayette

    Lafayette Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    137
    Dann guck Dir vielleicht das Orbea Avant H30 an. 105er mit Scheibenbremse und im gesteckten Preisrahmen.
    Davon fahre ich eine ältere, einfachere Variante mit Felgenbremse und Tiagra :rolleyes:
    Ich würde Dir gerne eine Probefahrt anbieten, aber der 47er Rahmen wird Dir keine Freude bereiten :D
     
  13. #93 Chock full o’Nuts, 03.03.2021
    Chock full o’Nuts

    Chock full o’Nuts Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2020
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    147
    Nicht wirklich. Mit einer guten Nabe und einer flachen Felge kann man wirklich leichte und stabile Laufräder bauen. Für Schlauchreifen kann man einige tolle Old-School-Felgen in der Sub-400g-Klasse finden. Ich habe einige Felgen in der Sub-300g-Klasse, aber selbst die superstarke Nemesis wiegt nur 430g. Robuste, schnelle und zuverlässige Schlauchreifen findet man unter 300g (inklusive Kleber). Gute Ultralight-Laufräder mit tiefem Querschnitt (Aero) sind (sehr) teuer, aber ich betrachte sie als Spezialräder. Der aerodynamische Vorteil der besten von ihnen gegenüber den Allzweck-Laufrädern, die ich vorgeschlagen habe, ist auf der Straße nicht einmal en par mit dem Vorteil eines optimalen Helms.
    Für Drahtreifen Räder die TB14 ist ziemlich nett (nahezu gleichwertig mit den HED Belgiums). Montieren Sie einige OpenPaves oder Conti 5000 Reifen und Sie haben leicht, zuverlässig, stark und kostengünstig (da sie gewartet werden können).
     
  14. #94 cbr-ps, 03.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.807
    Zustimmungen:
    22.889
    Man könnte alles, die wenigsten werden sich aber hinsetzen und aus ausgewählten Bauteilen Räder selbst einspeichen wollen. Wenn ich @mcblubb richtig verstanden habe, sucht er keine Beschäftigung und der Werkstatt, sondern will was fahrbares kaufen.
    Ein fertiger LRS, der billige Stangenware deutlich übertrifft, kostet halt schnell mal um nen 1000er, bei mir waren es knapp 700€ beim guten Laufradbauer mit nach funktionalen Gesichtspunkten aus dem Lagerbestand ausgewählten Nicht-Prestige Teilen. Das ist bei einem Budget von 2k schon ein dicker Brocken.
     
    jasonmaier und Technokrat gefällt das.
  15. #95 Technokrat, 03.03.2021
    Technokrat

    Technokrat Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2015
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1.528
    Darf man fragen, wie die Laufräder aufgebaut sind und welcher Laufradbauer es war?
     
  16. #96 cbr-ps, 03.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2021
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.807
    Zustimmungen:
    22.889
    Klar. Felix Wolf aka Light-Wolf
    Der Aufbau ist Oldschool schmal mit Nabe Acros A-hub.64, Felge Ryde Pulse Comp 15c und Sapim Laser und Alu Nippel.
    Das war aber schon 2017 und da waren die Naben schon Auslaufmodelle. Hatte Felix meine Rahmenparameter genannt (sollten deutlich leichter sein als die Originalen, aber dennoch mein Gewicht sicher tragen. Für einen Rennfloh hätte es sicher filigraner ausfallen können;)) und er hat dann ein paar Alternativen zusammengestellt, die in meinen Preisrahmen passten.
    Sauberer Aufbau, perfekt abgedrückt, läuft gut...
     
    Technokrat gefällt das.
  17. #97 Barista, 03.03.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.948
    Zustimmungen:
    3.331
    Mir geht bei den Felgenpreise ja immer der Hut hoch. Ist das ernst zu nehmen oder bewegt sich die Diskussion im gleichen Bereich wie die Kabelfrage bei Hifi?
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.807
    Zustimmungen:
    22.889
    Wenn ich mich recht erinnere, habe ich allein mit dem LRS das Gewicht um 500g gesenkt, was eine Menge ist bei rotierender Masse. Im Gegensatz zum Original läuft es einfach rund und muss nicht schon nach ein paar 100km nachzentriert werden.
    Qualität und Handarbeit hat halt ihren Preis wie überall. Wobei das ja noch günstig war, in Carbon kannst Du mehrere 1000€ investieren, wenn Du magst...
     
  19. #99 Barista, 03.03.2021
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    9.948
    Zustimmungen:
    3.331
    Ich habe da ja keinen Plan, werde nur immer stutzig, wenn bei so einem Gesamtprodukt ein Teilbereich völlig aus dem Ruder läuft. /00€ erscheint mir noch ganz o.k in Relation zu dem Gesamtpreis von solchen Rädern.
    Ich muss da halt immer an diese Kabeldiskussion denken, bei der es auch extreme Vertreter gab, die geschworen hätten, aus einem 20 Jahre alten Palladium-Receiver mit dem richtigen Kabel den perfekten Klang rauszuholen.
     
  20. #100 silverhour, 03.03.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    9.217
    Naja, nicht zwingend. Es gibt auch für deutlich weniger Geld gute, leichte LRS. Z.B. Campa Zonda für ca 400€, DT Swiss 1600er für ca 500€ oder auch ein paar Mavic Ksyrium Modelle. Der Upgrade von einem preiswerten, relativen schweren Erstausstattungslaufrad ist da auch für ungeübte Fahrer zu spüren.
    Ein Cannondale Optimo 105, upgegradet mit Zonda LRS und für knapp 2.000 Taler steht ein nettes, bezahlbares Radel da, das bestimmt nicht schuld ist, wenn man den Besenwagen ausbremst. :rolleyes:

    Es ist ehr wie in der Lautsprecherfrage bei Hifi: Es ist was dran und irgendwie auch ernst zu nehmen, aber die Preise steigen exponential ins weniger Sinnige.
     
    Barista, Technokrat und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Neues Rennrad

Die Seite wird geladen...

Neues Rennrad - Ähnliche Themen

  1. [Vorstellung] DRIPSTER 2-in-1 – Tester für neues Modell gesucht!

    DRIPSTER 2-in-1 – Tester für neues Modell gesucht!: Liebe Kaffeefans, pünktlich zum etwas zögerlichen Beginn der Cold Brew Jahreszeit gibt es auch mal wieder Neuigkeiten von uns :). Wir haben das...
  2. Neues ECM 1er Sieb

    Neues ECM 1er Sieb: Ich hatte früher eine ECM Technika IV und da waren Siebe dabei, die waren so .. naja ... nicht wirklich schlecht, aber eben nicht top. Daher hatte...
  3. [Erledigt] Espressobohnen Neues Schwarz

    Espressobohnen Neues Schwarz: Hallo zusammen, ich habe 2 angefangene Espressoröstungen von Neues Schwarz, die leider nicht ganz meinen Geschmack treffen. 160g Union...
  4. [Verkaufe] Eureka Mignon Single Dose Hopper mit Balg [neues Design]

    Eureka Mignon Single Dose Hopper mit Balg [neues Design]: Mein Etsy Store mit 25% release rabatt für die nächsten 2 Wochen! Hallo, freue mich sehr euch meinen neuen Single Dose Hopper vorzustellen für...
  5. S*O*T* seit neuestem kommen "Blubber Blasen" beim Milch aufschäumen

    S*O*T* seit neuestem kommen "Blubber Blasen" beim Milch aufschäumen: Hi, meine O*T* macht beim Milch aufschäumen seit kurzem zu Beginn Blasen, als wenn Spülmittel in der Kanne wäre - ist es aber nicht. Gereinigt...