-Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

Diskutiere -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, da ich nun schon ein wenig hier gelesen habe und festgestellt habe, dass hier wahre Koryphäen der Kaffee- bzw....

  1. #1 Thommes, 08.05.2013
    Thommes

    Thommes Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da ich nun schon ein wenig hier gelesen habe und festgestellt habe, dass hier wahre Koryphäen der Kaffee- bzw. Espresso-Zubereitung unterwegs sind habe ich mich kurzerhand registriert und möchte euch um Hilfe bitten.

    Wir haben uns letzte Woche eine DeLonghi ECAM 22.110 zugelegt, da wir aber absolute Neulinge auf dem Gebiet sind haben wir leider noch nicht die richtigen Einstellungen gefunden, die dazu führen, dass man einen grandiosen Kaffee aus der Maschine bekommt. Wir experimentieren nun seit mehreren Tagen und allmählich schlägt der erhöhte Kaffeekonsum auf die Verdauung. Deshalb möchte ich euch fragen ob es bestimmte Grundeinstellungen gibt die getroffen werden sollten um einen tollen Geschmack zu erzielen.

    Die Temperatur habe ich auf Stufe 1 von 4 eingestellt.
    Die verwendete Wassermenge ist unverändert.
    Die Kaffeemenge pro Tasse ist schätzungsweise auf 10,5 g eingestellt (der Drehregler steht bei ca. 12:30 Uhr)
    Wasserhärte wurde wie durch den Wasserhärtetest gemessen auf Stufe 3 von 4 eingestellt.
    Als Bohnen haben wir anfangs Lavazza Classico verwendet, welche ich übrigens wieder zu verwenden gedenke, mittlerweile haben wir jedoch einen Fehler gemacht und eine günstigere Variante gekauft, nämlich die Dallmayer Crema d'Oro Intensa.
    Der Mahlgrad ist auf 5,5 von 7 eingestellt.

    Mein Problem ist, dass der Kaffee etwas schwach schmeckt, im mittleren Teil vermisse ich einfach die Fülle die ich sonst von KVA-Kaffee gewohnt bin, da ist einfach nichts, er kommt mir wässrig vor. Wenn ich jedoch die verwendete Kaffeemenge hoch drehe, dann wird er bitter. Der Espresso mit den Dallmayer-Bohnen ist ein Graus, viel zu bitter.
    Der Espresso mit den Lavazza-Bohnen war ein Genuss, sehr kräftig aber nicht bitter, so wie er schmecken soll. Leider ist bei gleicher Einstellung der Kaffee ebenfalls seltsam leer in der Mitte.

    Ich hoffe ich kann das verständlich beschreiben, der erste Moment beim Trinken ist in Ordnung, jedoch erwarte ich dann, sobald der Kaffee meine Geschmacksnerven voll erreicht, ein volles, mundiges Kaffee-Aroma, aber dieses will sich einfach nicht einstellen.

    Gibt es bestimmte Tipps und Tricks die man als Anfänger befolgen sollte oder gibt es hier jemanden der Erfahrung mit der Maschine hat und mir eventuell seine Einstellungen mitteilen kann, damit ich zumindest einen Anhaltspunkt habe mit dem ich arbeiten kann?


    Vielen Dank für eure Mühen und viele Grüße,

    Thommes
     
  2. #2 badalucchino, 09.05.2013
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    17
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Willkommen im Forum! Als ehemaliger VA-Benutzer kann ich dir nur einen Rat geben: Ein guter Kaffee entsteht aus guten Bohnen, die Maschine gibt nur aus, was man ihr eingibt. Zum Thema "welche Bohne für den Vollautomaten" gibt es im Forum gute Empfehlungen; Lavazza, Illy, Dallmayer usw. gehören nicht dazu. Frisch geröstete, gerne auch kräftige, Bohnen vom Kleinröster heißt die Devise!
     
  3. #3 Thommes, 09.05.2013
    Thommes

    Thommes Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Hallo Badalucchino,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass Lavazza schon zu den guten Bohnen gehört, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
    Ich lese häufig von New York - Bohnen, die beabsichtige ich morgen zu kaufen, in dem Laden, der in einem anderen Forenpost erwähnt wurde:
    http://www.kaffee-netz.de/bremen-ha...york-extra-und-xxxx-2-wochen-alt-hamburg.html
    Kann man diese Bohnen denn empfehlen oder würdest du mir empfehlen wirklich erst mal eine kleine Privatrösterei aufzusuchen und mich dort beraten zu lassen?

    Was ich möchte ist einfach ein Kaffee der vollmundig schmeckt, dabei aber nicht bitter ist.
    Dallmayer ist wässrig und schmeckt irgendwie als wären die Bohnen sehr alt, was wohl auch so sein wird, Lavazza ist da schon eine Spur besser aber immer noch nicht die Erfüllung.
     
  4. #4 badalucchino, 09.05.2013
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    17
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Hallo Thommes, stöber mal im Unterforum "Bohnen und Kaffee", da kommen immer wieder solche Anfragen bezüglich Vollautomat (VA) und geeignete Bohnen. Ganz allgemein musst du dich von der Erwartung befreien, dass du mit dem VA einen klassischen Espresso beziehen kannst. Du schreibst allerdings von "Kaffee", deswegen weiß ich nicht so genau, was du dir vorstellst. Ich kann dir nur versichern, dass die Maschine den geringeren Anteil am Ergebnis hat (vorausgesetzt, man hat sie optimal eingestellt, falls möglich). Die Hardware wird meistens - übrigens durchaus auch von Espresso-Fetischisten - total überschätzt.
     
  5. #5 Thommes, 16.05.2013
    Thommes

    Thommes Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Der Vollständigkeit halber jetzt der aktuelle Stand.
    Wir haben letzten Freitag festgestellt, dass es in einem Nachbarort, 2 km von uns entfernt ein kleines Café gibt das den Kaffee selbst röstet. Wir sind also am Freitag hin, haben uns beraten lassen und einige Sorten probegetrunken. Am Ende haben wir uns für eine säurearme Espressomischung mit 9% Robusta entschieden. Zuhause noch den Mahlgrad und die Pulvermenge umgestellt und schon genießen wir großartigen Kaffee, Latte und kräftigen, aber nicht bitteren Espresso.
    Die Besitzerin des Cafés hat uns auch noch erläutert was die größten Unterschiede zwischen industrieller Röstung und ihrem Verfahren sind, was ziemlich interessant ist.
    Vielen Dank jedenfalls für den Tipp mich verstärkt auf die Bohnen und weniger auf die Technik zu konzentrieren.
     
  6. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Wieder ein Konvertit mehr :) Lavazza ist übrigens nicht per se schlecht (wenn auch sicherlich nicht mit Kleinröstern vergleichbar), ein Problem beim Supermarktkaffee ist aber häufig die mangelnde Frische, da die Bohnen - wenn auch noch innerhalb des MHD - meist eine mehrmonatige Tour durch Lagerhäuser und bei Großhändlern hinter sich haben.
     
  7. #7 Stefan80, 16.05.2013
    Stefan80

    Stefan80 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Hallo Leute,
    bin neu hier und habe exakt das selbe Problem wie Thommes. Ich habe für mich und meine Kollegen die DeLonghi ECAM 22.110 gekauft. Der Kaffee ist etwas wässrig der Espresso bitter. Derzeit haben wir den blauen Schweizer Schümmli (100% Arabica) der auch seine 14€ kostet. Da wir nicht die Großverdiener sind ;-) kann ich jetzt nicht ne Privatröstung für 20-30€ kaufen nur dass der Kaffee schmeckt. Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich mit welcher Supermarktbohne ich doch einen einigermaßen passablen Kaffee und Espresso aus der Maschine zaubern kann? Liegt es vielleicht auch am 100%-Arabica-Anteil, habe irgendwo mal gelesen dass ein gewisser Robusta-Anteil beim KVA zu besseren Ergebnissen führt?
    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  8. tilli

    tilli Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2008
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Kleinröster heißt nicht automatisch teurer, schließlich fallen ja die Kosten für Marketing und Vertrieb erheblich niedriger aus. Parottacaffe Gran Crema f fällt mir auf die schnelle ein, ansonsten gibt es meines Wissens hier ein komplettes Thema zu günstigen aber guten Kaffees, einfach mal die Suchfunktion bemühen
     
  9. #9 HHarlekin, 16.05.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Hi "Stefan80",

    Parottacaffe Gran Crema von "imprezza.de" kann ich für Vollautomaten, ebenfalls empfehlen, da kann ich "tilli" bestätigen, als wir noch einen KVA hatten war der häufig drin. Ebenso empfehlen kann ich die "Ionia"-Sorten, besonders Gran Crema, Superior, Gastronom oder Special Bar von Andronacco, wenn du eine Filliale in der Nähe hast, die sind allerdings sehr robustalastig, Gastronom sogar 100% (wenn ich mich recht entsinne), kosten je nach Sorte zwischen 9 und 13,-- € das Kilo.
    Besonders Gran Crema ist dort häufig sehr frisch. Übers Internet: andronaco-shop.de.
    Das wäre eine italienische "Supermarktsorte", die auch recht gut automatengeeignet ist.

    Grüße
     
  10. #10 Thommes, 17.05.2013
    Thommes

    Thommes Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Die Privatrösterei bei der wir unseren Kaffee geholt haben röstet 2 mal die Woche, der Kaffee ist also wirklich frisch. Unsere Sorte hat dort 20 Euro das Kilo gekostet.
    Ich will dir jetzt nicht zu nahe treten, aber wer sich einen KVA holt sollte diese Investition nun nicht scheuen.
    Das mutet so an als würdest du dir einen luxuswagen kaufen, denn aber nur für die Fahrt zum Supermarkt nutzen.
     
  11. #11 Stefan80, 19.05.2013
    Stefan80

    Stefan80 Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Wir habens mittlerweile mit dem Lavazza Qualita Rossa versucht, und siehe da, jetzt haben wir guten Kaffee und Espresso. Ich schau mir dennoch die Tipps von HHarlekin an, evtl. gibts ja noch bessere. Da der Schweizer Schümli in der Jura meines Kollegen auch gute Ergebnisse liefert, gehe ich davon aus, dass die DeLonghi einfach ein bisschen zickig ist und halt nicht jede Kaffeesorte "verträgt".

    @ Thommes
    Privat habe ich auch keine Probleme damit einen Kaffee für >20€ zu kaufen nur wenn man sich mit 10 Kollegen zusammentut muss man eben Kompromisse machen. Ausserdem denke ich nicht, dass die DeLonghi ECAM 22.110 ein Luxuswagen ist, sondern eher ein solider Kleinwagen ;-).
     
  12. #12 Thommes, 21.05.2013
    Thommes

    Thommes Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Richtig, ein Luxuswagen unter den KVA ist das Gerät wirklich nicht, aber im Vergleich zu anderen Kaffeemaschinen die man sonst in Büros bzw. Büroküchen sieht halt schon.
    Ich hab dann wohl falsche Schlüsse gezogen, ich bin davon ausgegangen, dass es sich dabei um eine kleinere Anzahl von Arbeitskollegen geht. Bei 10 Personen wirds tatsächlich etwas kostenintensiv, aber wer weiß, vielleicht gibt so eine kleine Rösterei auch Rabatt ab einer gewissen Abnahme ;)
     
  13. #13 asteinha, 03.12.2013
    asteinha

    asteinha Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Hallo Thommes,
    wir haben auch seit 2 Wochen die selbe Maschine und sind auch noch am testen..
    Welche Einstellungen verwendest Du derzeit?
    Bei uns:
    Mahlgrad ca. 4
    Kaffeestärke ca. 13:00 Uhr
    Temperatur 3 (gefühlt noch zu kalt)


    Gruß
    Toni
     
  14. #14 Thommes, 15.01.2014
    Thommes

    Thommes Mitglied

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Hi Toni,

    kommt leider sehr spät die Antwort, aber hoffentlich hilft es dir.
    Wir haben den Mahlgrad mehrmals gewechselt und waren zwischenzeitlich sogar auf dem feinsten Grad, sind dann aber wieder 3 Stufen gröber geworden und dabei auch geblieben. Habe den Automaten grade nicht vor mir und bin nicht zuhause sonst würde ich dir auch die genaue Zahl nennen.
    Temperatur ist ebenfalls bei 3, wir haben auch schon 4 probiert aber da wurde der Kaffee zu bitter.
    Kaffeestärke haben wir auf ca. 14:30 stehen.
    Wir verwenden Eine Espresso-Röstung mit 9% Robusta und 91% Arabica. Ich muss dazu sagen, dass ich meinen Kaffee kräftig aber nicht bitter mag.
    Was wirklich unglaublich viel ausmacht ist tatsächlich die Frische der Bohnen. Haben wie eingangs erwähnt auch schon die Supermarkt-Marken Lavazza und Dalmayr probiert, die waren allesamt bitter oder lasch oder beides in Kombination.
    Wir kaufen bei der kleinen Rösterei bei uns um die Ecke immer direkt ein Kilo Bohnen (höchstens 3 Tage alt da die 2 mal die Woche rösten) und lagern die im Tiefkühlfach. Ein Kilo kostet dort 19,50 € und hält bei uns (3 leidenschaftliche Kaffeetrinker) ca. 3 bis 4 Wochen.
     
  15. #15 asteinha, 15.01.2014
    asteinha

    asteinha Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    AW: -Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

    Hallo Thomas,
    kein Problem. Wir sind immer noch auf der Suche nach dem richtigen Kaffee und den Einstellungen...

    Am Anfang hatten wir die BIO-Bohnen von ALDI (1 kg ca. 11 Euro, Empfehlung einer Freundin, die schon selbst viel ausprobiert hat). Der hat uns ganz gut geschmeckt. Im Moment haben wir Bohnen einer lokalen Rösterei in Wiesbaden "HEPA". Allerdings schmeckt uns der nicht so gut, hat einen merkwürdigen Nachgeschmack...

    Was die Einstellungen betrifft, haben wir die Temperatur auf 4 erhöht, da uns der Kaffee ansonsten zu schnell kalt wird. Du schreibst, das mit 4 der Kaffee bitterer wird. Ist das generell so?

    Beim Mahlgrad spiele ich im Moment immer zw. 4 und 7 herum, kann da aber nicht wirklich gravierende Unterschiede feststellen.
    Kaffeestärke zw. 11 und 14 Uhr immer mal am probieren....

    Gruß
    Toni
     
  16. #16 thecorvus, 24.09.2014
    thecorvus

    thecorvus Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Bezüglich der Temperatur möchte ich mal eine, für mich neue, Erkenntnis teilen. Ich habe verschiedene Bohnen von Langen, Fausto und Coffee circle getestet. Alles bei Temperaturen von Stufe 3 und 4. Immer war der Kaffe oder Espresso irgendwie bitter und jeder versicherte mir, dass ich auf alle Fälle die 4. Stufe wählen sollte, da KVAs meist zu kalt eingestellt sind. Vor 2 Wochen stellte ich per Mail eine Anfrage bei Delonghi welche Temperaturen sich denn hinter den Einstellungen verstecken? Siehe da! Mindestens 90 Grad und Max. 94 Grad. Vorausgesetzt die Maschine ist aufgeheizt. Ich gleich die Temperatur auf Stufe 1 runter geschraubt, auch wenn 90 Grad zu heiß ist für einen Espresso, aber einige vertragen das ja wohl. Was soll ich sagen? Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Endlich durfte ich einen leckeren Espresso (malabar) genießen. Hat mich ja nur gefühlte 20 Kilo Bohnen gekostet. :) Ich hoffe ich konnte damit irgendwie helfen und bezüglich der Temperaturen Klarheit schaffen.
     
  17. MaikJ

    MaikJ Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Gibt es noch User mit der 21.116 b ?
    Bin bzgl. Brühtemperatur noch unsicher.
     
Thema:

-Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig

Die Seite wird geladen...

-Neuling- DeLonghi ECAM 22.110 Kaffee entweder bitter oder wässrig - Ähnliche Themen

  1. Domobar macht keinen guten Kaffee

    Domobar macht keinen guten Kaffee: Hallo in die Runde, ich habe mir vor einiger Zeit eine alte Vibiemme Domobar geleistet, da ich immer von einer schlichtschönen E61 Maschine...
  2. Espresso rinnt zu schnell durch und schmeckt bitter

    Espresso rinnt zu schnell durch und schmeckt bitter: Hallo liebe Community! Ich habe folgendes Problem: Ich besitze die Siebträgermaschine Lelit PL41 TEM und die Mühle GRAEF CM 800 welche 40...
  3. Welche Bohnen für eine Tasse Kaffee Crema

    Welche Bohnen für eine Tasse Kaffee Crema: guten Abend ! Welche Bohnen sind für eine normale Tasse Kaffee zu empfehlen ! Und wie sollte dieser dann gemacht werden ? Hab mehrere...
  4. Mocambo Suprema Supermiscela Selecione Rossa: Kaffee oder Espresso?

    Mocambo Suprema Supermiscela Selecione Rossa: Kaffee oder Espresso?: Moin in die Runde, ich habe da eine fundamental-Frage: Ich hatte mir eine Tüte Mocambo Supermiscela Selecione Rossa gekauft, um sie durch meine...
  5. DeLonghi EC680 tropft seitlich des Siebträgers

    DeLonghi EC680 tropft seitlich des Siebträgers: Hallo liebe Kaffeegemeinde, meine geliebte EC680 zickt genau 2 Jahren + x rum und tropft seitlich des Siebträgers raus (Wasser). Und zwar direkt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden