Neuling — Elektra Microca Upgrade?

Diskutiere Neuling — Elektra Microca Upgrade? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; hallo, ich bin neu hier und bitte um Eure Meinung. Angefangen mit Kaffee habe ich vor ca. 30 Jahren mit einer Pavoni und vorgemahlenen Kaffee. Es...

  1. #1 gunzi17, 08.02.2018
    gunzi17

    gunzi17 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    hallo, ich bin neu hier und bitte um Eure Meinung. Angefangen mit Kaffee habe ich vor ca. 30 Jahren mit einer Pavoni und vorgemahlenen Kaffee. Es hat eine Zeit lang gedauert bis ich auf den Geschmack gekommen bin, bzw mit Kaffee heikler geworden bin. Vor ca. 15 Jahren habe ich mir dann eine Elektra Microcasa mit einer Eureka MCI gekauft.
    Ich bin mittelmäßig heikel bzw geschmacklich sensibel, was Kaffee anbelangt. Es gibt zwar kaum ein Kaffeehaus oder Gasthaus in Österreich oder Deutschland, wo ich Kaffee trinken würde, dafür habe ich nach meinem Geschmack noch selten in Italien einen schlechten Kaffee getrunken.Andererseits schmeckt mir auch Nespresso solange es sich um den Ristretto oder Kazar handelt, alle anderen schmecken mir gar nicht.
    Grundsätzlich bin ich mit meinen Geräten und dem Resultat zufrieden. Der Espresso ist ok, die Crema könnte ein bisschen besser sein, die Konstanz ist halbwegs ok, könnte aber sicher stabiler sein. Das ist aber vielleicht mit der Maschine schwierig. Latte Art gelingt ein bisschen und nur zu 70%.
    Trotzdem ist ja das bessere der Feind des Guten und ich spiele mich mit dem Gedanken, eine neue Maschine anzuschaffen und zwar eine E61 bestückte.
    Was meint Ihr, zahlt sich ein upgrade aus?
    Überlegung reichen von der Elba 2, weil so schön klein ist und auf meine Bar passen würde bis zum Dualboiler, Rota und Kipphebel mit Festwasseranschluss. Da müsste ich die Maschine etwas dezentral platzieren aber wenn es sich auszahlt wäre ich vielleicht sogar bereit dazu.
    Ich mache so 5-6 Kaffee am Tag, hauptsächlich in der Früh, Wochenende auch mehr, für meine Frau immer Cappuccino oder Latte Machiato.
    Soll ich den nächsten Schritt gehen? Gleich richtig um dann auch anzukommen oder meint Ihr, dass ich mich nicht signifikant verbessern werde und lieber noch die 5% — 10% aus meiner Maschine rausholen soll? Zahlt sich für so wenig Kaffee ein Dualboiler aus oder besser ein Zweikreiser und lernen die Temparaturschwankungen zu beherrschen?

    Lange Frage und danke für Eure offene Meinung.
     
  2. #2 Geschmackssinn, 09.02.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    943
    Moin,
    vorweg sei gesagt das sehr vieles Oberkill hier im Forum ist, aber es ist ja schließlich ein Hobby und da zählt das nicht immer so wirklich.

    falls du mit 'Kaffee' einen Espresso/Schümli/Lungo/Americano meintest (also ohne Milch), würde für DICH ja ein 1Kreiser reichen (für ein paar cappus am Wochenende vollkomen ok)....aber die frage ist ja, soll es reichen oder mehr bieten...

    ich mache ~1-4 Espressi/cappus pro Tag und habe einen DualBoiler (R58), weil mir der Espresso wichtig ist (mit leicht zu reproduzierbaren Parametern, Temperatureinstellungen etc.) dafür den ersten Kreis/Boiler.
    den 2. Kreis für dampf/Milch unabhängig vom ersten Kreis/Boiler, da ich/wir auch gerne mit Milch Trinken.

    beim 2Kreiser beeinflussen sich der HX und Dampfboiler gegenseitig und die EspressoParameter sind auch nicht ganz so leicht/sicher reproduzierbar.
    für klassiker in Ordnung, aber für Spielereien mit Temperaturen und auch mal helleren Röstungen eben nicht so Simpel wie ein 1Kreiser/DB mit PID.

    ...willst du spielen und auch mal helleres probieren, nimm einen 1Kreiser/DB mit PID .
    ...trinkst du eigentlich nur klassisch italienisch und Cappus, dann ein 2Kreiser...

    für spezifischere Beratung brauchen wir mehr Infos zu deinen Wünschen

    Tapagetalked
     
    joost und Pappi gefällt das.
  3. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.949
    Zustimmungen:
    1.932
    Unbedingt - zum Beispiel zu einer Pavoni mit Temperaturmod, Manometer und vernünftiger Mühle und guter, frischer Bohne!

    :D
    So - jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen.
     
    trezzi und Pappi gefällt das.
  4. #4 gunzi17, 09.02.2018
    gunzi17

    gunzi17 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    :) wenn ich wüsste, was ich will, dann wäre es einfacher ;-)

    Derzeit bin ich noch auf der Schiene, italienisch und so 40% Cappuccino für meine Frau. Vom Spielen bin ich noch ein bisschen entfernt. Macht man das dann wirklich? oder ist das etwas an dem man bald wieder die Lust verliert?
    Bei anderen Dingen wie Bier mag ich nicht gerne experimentieren. Da bin ich eher der Meinung, einmal für mich das "Optimale" gefunden, ist das meiste nur Enttäuschung und die Chance etwas besseres zu finden, sehr gering.

    Bei Kaffee kann ich das noch nicht sagen, kann mir aber auch gut vorstellen, dass ich auch irgendwann dort sein werde, wo ich sage, "alles" andere ist eine Verschlechterung und für die geringe Chance doch etwas besseres zu finden, möchte ich mich nicht mit den vielen misslungenen Kaffees trinken müssen.

    Wenn ich das so schreibe, mein Ziel ist es wahrscheinlich eine Maschine, mit dem ich "perfekten" und reproduzierbaren Kaffee machen kann. Mit meiner Elektra bin ich noch nicht perfekt, nur recht gut und die Reproduzierbarkeit ist ausbaufähig.

    Werde ich mit einer E61-Maschine deutlich besser?
    Oder soll ich lieber mal probieren meine Eureka-Mühle upzugraden? Was würdet Ihr da empfehlen, das auch "zukunftssicher" ist.
     
  5. #5 Geschmackssinn, 09.02.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    943
    das klingt mir danach, als würde ein 2Kreiser gut für dich sein, die E61 ist grundsolide und läuft sehr stabil, wenn sie erstmal hochgeheitzt ist.

    Überhitzung ist mit einem Cooling Flush auch schnell erledigt (da gibt's einen guten/aufschlussreichen Thread zu)

    eine bessere Mühle macht das Ergebnis auch meist besser, wobei deine Eureka eigentlich vollkommen ausreicht.

    ICH spiele vor allem mit unterschiedlichen Bohnen, wenn ich dann mal eine Bohne länger habe spiele ich auch etwas mit der Temperatur...(dafür reichen 250g einfach nicht aus)

    Tapagetalked
     
  6. #6 Gandalph, 09.02.2018
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    8.541
    Zustimmungen:
    7.055
    Ich würde meinen, die Eureka ist gut und locker ausreichend, was Bedienung und Geschmack anbelangt. An Maschine würde ich mir die Dalla Corte- Mini holen, wenn du "Höheres" anstrebst ... - ein Dual-Boiler, der schnell aufheizt, und der einfach zu regeln ist, und sehr stabile, konstante Ergebnisse liefert, einfach und schlicht, mit professioneller Gruppe. Die Mühle kannst du dann zu Weihnachten toppen :)
     
  7. #7 gunzi17, 09.02.2018
    gunzi17

    gunzi17 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Wie ist Eure Meinung zum PID beim Zweireiher. Für mich klingt es grundsätzlich vernünftig, dass ich die Temperatur einstellen kann und ich werde reproduzierbarer, wenn ich mich damit spiele. Aber es gibt viele Meinungen, die sagen, bringt beim Zweikreiser gar nichts
     
  8. #8 Geschmackssinn, 09.02.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    943
    PID am 2Kreiser ist nicht zwingend notwendig, da man auch nur indirekt über den Dampfboiler einstellt...
    ABER
    an den Presso kommt man häufig schlecht dran und somit wird der von vielen nie verstellt (Maschinenabdeckung abbauen...)
    PID ist meist leicht zu erreichen und simpel zu verstehen. (Komfort)

    falls es 'nicht so wichtig' ist wieviel die neue kosten soll, dann ist der Dualboiler natürlich die technisch zu bevorzugende wahl.
    Preis Unterschied von ~1000€ zu 2-4k

    jedoch ist es bei fehlendem 'Spieltrieb' wirklich "Overkill but nice2Have"
    da würde ich in dem Budget eher zur preiswerteren Maschine tendieren und bei der Mühle ordentlich nachlegen.

    ich glaub hier stand letztens von Corlitto Cafe eine R60v Vorführmodel zum Verkauf (unter 3k)
    das wäre mit der DC Mini auch eine gute wahl...

    Tapagetalked
     
  9. #9 Küstenkaffee, 09.02.2018
    Küstenkaffee

    Küstenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    73
    Das ist eine Frage, mit der ich mich relativ lange beschäftigt habe.
    Natürlich lassen sich mit einem Dualboiler äußere Einflussprameter einfacher und per Knopfdruck justieren. Man sieht dann auf einem Digitaldisplay, welche Wassertemperatur eingestellt ist und das wird dann auch "für immer" aus der Brühgruppe rauskommen. Dann kann man noch das Mahlgut wiegen, die Luft anhalten und und und...:D ->für den einen Sorglosigkeit, für den anderen Langeweile.
    Bei einem Zweikreiser musst Du die Einstellparameter durch ein "Gefühl für die Maschine" ersetzen. Da ändert man die Bezugstemperatur über den Leerbezug vor dem Espressobezug, natürlich ohne zu sehen, welche Temperatur denn gerade so herauskommt.-> für den einen Kontrollverlust, für den anderen spannend.

    Ich komme übrigens auch vom Handhebeln und genieße nach 5 Jahren "pressen" auch mal das "kommenlassen":rolleyes:
     
  10. #10 gunzi17, 09.02.2018
    gunzi17

    gunzi17 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Ja es wäre wohl wegen des Komforts

    Budgetmäßig bin ich sicher nicht unbegrenzt, auch wenn ich noch warten kann und mir nicht sofort was kaufen muss.

    Zahlt sich die R60 gegenüber der R58 wirklich aus, dass man nochmal einen Tausender drauflegen muss/soll?
     
  11. #11 gunzi17, 09.02.2018
    gunzi17

    gunzi17 Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Ist natürlich auch ein interessanter Aspekt
     
  12. #12 Küstenkaffee, 09.02.2018
    Küstenkaffee

    Küstenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2018
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    73
    Ich bin ja kein Ingenieur, aber was ich da bei Youtube(Whole Latte Love) über das Innenleben der R60 gesehen habe...man achte auf die sehr wohlwollenden Zwischentöne...:D
     
  13. #13 Geschmackssinn, 09.02.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    943
    mir war (abgesehen vom Budget) damals das ganze nicht wert.

    für Pressure Profiling würde ich wahrscheinlich keine E61 nehmen, aber für unter 3k vom Händler wäre ich evtl. schwach geworden.
    ICH dachte mir damals, dass ich das wohl eh nicht wirklich nutzen werde, daher war für mich die R58 das Preis-Leistungs-Optimum.
    das sehe ich noch immer so. (Mir sind es nicht 1000€+ wert)

    Tapagetalked
     
Thema:

Neuling — Elektra Microca Upgrade?

Die Seite wird geladen...

Neuling — Elektra Microca Upgrade? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] La Pavoni Professional oder Europiccola

    La Pavoni Professional oder Europiccola: Liebe Forianer, wie oben beschrieben suche ich eines der beiden Modelle - entweder als Millenium Modell oder alternativ Pre-Millenium Model mit...
  2. Upgrade MK Vario -> Eureka Specialita

    Upgrade MK Vario -> Eureka Specialita: Hallo zusammen, da ich überlege, mir eine neue Mühle zuzulegen, bräuchte ich mal euren Rat... Derzeit besitze ich eine Mahlkönig Vario v3,...
  3. Elektra Sixties Deliziosa A3

    Elektra Sixties Deliziosa A3: Kennt sich vielleicht jemand mit aus, oder hat es bereits probiert: Funktioniert die Elektra Delitziosa A3 - mit Festwasseranschluss - auch mit...
  4. Elektra Belle Epoche, oder?

    Elektra Belle Epoche, oder?: Hallo, in einer Kaffe Lounge steht die unten abgebildete Maschine als Dekoration. Meiner Recherche nach ist es eine Elektra Belle Epoque. Sie ist...
  5. [Verkaufe] Elektra Mini von 1994 in Teilen

    Elektra Mini von 1994 in Teilen: Hallo, habe noch eine teilzerlegte Elektra Mini von 1994 (bereits so bekommen) und möchte mein Lager verkleinern. Leider fehlt der Großteil der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden