Neuling fragt zu Wassertheorie eines Baristas

Diskutiere Neuling fragt zu Wassertheorie eines Baristas im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Als häufiger Mitleser, musste ich mich bisher noch nicht anmelden, da ich bisher soweit alles, was ich wissen wollte, hier gefunden habe. Und für...

  1. #1 Great Flavors, 09.09.2018
    Great Flavors

    Great Flavors Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    33
    Als häufiger Mitleser, musste ich mich bisher noch nicht anmelden, da ich bisher soweit alles, was ich wissen wollte, hier gefunden habe.

    Und für Fragen, die mir dann zum tausendsten Mal erklärt worden wären, wollte ich mich auch nicht anmelden. Mit solchen Fragen unterfordere/langweile ich doch zu viele hier.
    Hiermit erst mal ein Kompliment, an die geballte Kompetenz hier.

    Jetzt muss ich aber doch mal fragen, da ich hierzu noch nichts gefunden habe, was haltet ihr hiervon?
    Wassertheorie Teil 1

    https://www.youtube.com/watch?v=ptyL5eKrlFo

    Könnte ja eine Alternative bei Problemen mit passend zu besorgendem Wasser sein?
    Evtl. kann man hierzu eine passenden Beitrag aufmachen.


    Da ja Totraum ein Thema ist, habe ich noch etwas gefunden, das im Video vielversprechend aussieht. Hat das schon jemand probiert?
    1

    https://www.youtube.com/watch?v=FPao49FNfX4

    2


    Für unsere Mengen, ist schon mal eine Livi Mühle eingezogen.

    P.S.
    Ich komme aus dem „Home-Juralager“ und habe durch dieses Forum schon sooo viel gelernt, dass mir der Einstieg und anderen, wie ich glaube, schon recht leicht gemacht wird.
    Beste Grüße aus Bingen
     
  2. #2 Aeropress, 09.09.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.886
    Zustimmungen:
    5.207
    Doch das gibts hier auch schon (ich such jetzt aber nicht danach)
    Die Idee sich Wasser selber zu designen ist an sich sicher gut z.B. als Ausgangsbasis sich selber Umkehrosmosewasser herstellen (was auch wesentlich billiger als destiliertes Wasser wäre).

    Was ich an den meisten Rezepten dafür weniger toll finde ist (wohl mangels Vorhandensein anderer Stoffe) ist die Verwendung von Natriumhydrogencarbonat alias Soda. Leicht verfügbar und man verhindert damit einen Säuresturz, kann theorethisch den pH Wert genau einstellen z.B. auf neutral ohne auch nur sonst was zufügen zu müssen. Daß so ein Wasser funktioniert ist sicher, daß das geschmackliche Vorteile hat????, ich habs aber noch nicht gekostet. Nur Soda pur schmeckt halt absolut scheußlich insofern zweifelhaft ob man damit was geschmacklich verbessert. Ob mans rausschmeckt logisch auch ne Frage der Dosis.
    Das Problem ist halt wirkliches Calcium in Wasser zu lösen ist gar nicht so trivial und dauert (z.B. filtern von "Wasser über Muschelkalk, da gibts kein Pülverchen das das schnell erledigt) Der Griff zum Soda ist da natürlich verführerischer. Das führt aber kein Calcium zu sondern verhindert nur die negativen Nebenwirkungen des Fehlens von Calcium (Säuresturz). Man hat da dann ein Wasser ähnlich einem ostafrikanischen Grabensee (Malawisee). das ist aber alles andere als natürlich und typisch für fast alle anderen Gegenden der Welt. :)

    Insofern ist das was der in dem Video macht eine Möglichkeit, nur ich denke wenn man sich ein Mineralwasser sucht das den Wunschwerten möglichst nahe kommt fährt man besser und das mit weniger Aufwand, und billiger als destiliertes Wasser ist es auch. Aber ist alles ausgeschöpft sucht der Barista halt nach neuen Parametern die er selber in der Hand haben kann, der Wunsch nach Perfektionismus halt. Insofern wundert mich schon länger, daß das noch kein Hersteller als Marktlücke erkannt hat und sowas wie Kaffeesalz fertig portioniert anbietet zum selber zufügen und mineralisieren. Die Dinger würden gekauft werden, weil der Glaube da noch was drehen zu können und zu wollen ist dem Perfektionisten einfach imanent ist.

    Selber denke ich Wasser spielt ein große Rolle auch geschmacklich, aber dem durch selber mixen mit eher einfachen Mitteln näher zu kommen als mit gezielter Auswahl eines natürlichen Wassers das noch mehr Elemente als 2 Stück enthält stelle ich eher in Frage. ;)
     
    Neil.Pryde gefällt das.
  3. #3 yoshi005, 09.09.2018
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    1.396
    Third Wave Water: Make Better Coffee
     
  4. #4 Great Flavors, 09.09.2018
    Great Flavors

    Great Flavors Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    33
    Alles sehr, sehr hilfreich. Danke.
    Das Wasser in Bingen ist zwar hart, aber solange es hier beim Discounter Wasser aus der Quelle Wolfhagen kommt, muss ich nicht anfangen zu experimentieren.
     
    NiTo gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.498
    Zustimmungen:
    2.995
    Dehydriertes Wasser :D
     
    -Dune- gefällt das.
  6. k4ff33

    k4ff33 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    55
    Naja an sich ist das ja die Idee von z.B. BWT. Auch wenn man damit nicht die volle Geschmackskontrolle hat.

    Zum Glück gibts ja Wassersommeliers: Ausbildung

    Das wird jetzt sicher bald ein Modul in der SCA Baristaausbildung...
     
  7. #7 juergen192, 12.09.2018
    juergen192

    juergen192 Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    destilliertes Wasser wird oftmals chemisch hergestellt und angeboten (z.B. Baumarkt). Eine echte Destillation ist energieaufwändig, beseitigt aber u.a. sämtliche Schadstoffe. Geschmacklich verändert sich das (destillierte) Leitungswasser.
    Meine TDS-Messung hat tatsächlich nur noch 1 ppm (parts per million) Rückstand (könnte aber auch am Gefäß 'gehangen' haben) ergeben. Welche Zugaben und bis zu welchem ppm-Wert man dann macht...ist ein schönes Experimentierfeld.
    Mit freundlichem Gruße
    Jürgen
     
  8. k4ff33

    k4ff33 Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    55
    OT: Hoffentlich hat man die Ironie in meinem letzten Beitrag verstanden :D :D :D
     
Thema:

Neuling fragt zu Wassertheorie eines Baristas

Die Seite wird geladen...

Neuling fragt zu Wassertheorie eines Baristas - Ähnliche Themen

  1. Neuling sucht die erste Siebträgermaschnine

    Neuling sucht die erste Siebträgermaschnine: Hallo zusammen, mein Name ist Thorsten. Ich bin 41 Jahre alt und komme aus der schönen Eifel (NRW). Ich bin schon lange Kaffeegenießer, aber...
  2. Neuling mit Fragen zum Workflow

    Neuling mit Fragen zum Workflow: Hallo zusammen ich habe folgende Ausrüstung zu Hause - Krups Novo 964 mit zweier Sieb Krups Novo – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um...
  3. Neuling sucht passende Siebträgermaschine...

    Neuling sucht passende Siebträgermaschine...: ...um endlich den Absprung von der blöden, alten, umweltunfreundlichen Nespresso Maschine zu schaffen. Servus zusammen, ich arbeite mich gerade...
  4. Maschinen-Kaufberatung ca. 2'000€ (Neuling)

    Maschinen-Kaufberatung ca. 2'000€ (Neuling): Hallo zusammen liebe Kaffee-Netz Community ich bin nun schon seit einiger Zeit begeisterter Passiv-Leser des Forums und möchte nun selbst meine...
  5. Neuling braucht Beratung i.S. Bialetti und Co

    Neuling braucht Beratung i.S. Bialetti und Co: Hallo zusammen ich heiße Tobias und bin aus dem Süden Deutschlands. Seit ein paar Tagen lese ich bei Euch rauf und runter seit ich mir einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden