Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler

Diskutiere Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; wo ist denn die allgemein anerkannte Grenze zwischen „dunkle Röstung - gut geeignet“ und „helle Röstung - lieber eine andere Mühle“? Die ist sehr...

  1. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.593
    Zustimmungen:
    17.110
    Die ist sehr individuell.
    Ich gehöre zur Fraktion "lieber eine andere (daneben stellen)";)
    Mit der Niche kannst du auch sehr helle Röstungen ganz passabel mahlen, evtl. dann mit ein paar Anpassungen beim Bezug aber ein Totalausfall ist sie sicher nicht. Besser geht immer. Aber ob man das will oder braucht?
    Dann gönn' dir:) Wobei, das habe ich damals auch geglaubt:D
     
  2. Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    806
    @Ondra
    Ich hab die Niche mit Röstungen von JB gegen meine Specialita und die C40 verglichen. Da waren die Ergebnisse in der Tasse deutlich zu Ungunsten der Niche. Von GKC hab ich aktuell die Kolumbien Karma & Co / Koffeinfrei da. Wenn Du etwas Geduld hast kann ich da die Niche mal gegen meine Lagom Mini mit Moonshine Burrs vergleichen.
     
    Yoku-San, cbr-ps und Ondra gefällt das.
  3. #4503 silverhour, 13.08.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.257
    Zustimmungen:
    11.281
    Warum muß ich da an den Akademiker denken, der keine Kartoffeln sortieren kann weil er nicht weiß ab wann sie "klein" sind. :D

    Nein, eine anerkannte, amtliche "Grenze" gibt es nicht. Die gibt es ja auch niche-unabhängig nicht. Persönlich würde ich sagen: Wenn Bohnen so hell sind, daß Bezugsparameter deutlich vom "normalen" Espresso abweichen sollten, da der Espresso sonst nur läbbrig-sauer schmeckt, dann reden wir von hellen Röstungen.
    Und wie @quick-lu richtig schreibt: Die helle Espressi werden nicht schlecht mit der Niche. Es wird nur nicht "alles" aus der Bohne rausgeholt. Und wir jammern auf hohem Niveau. :cool:

    GKC medium Bohnen würde ich noch bedenkenlos in die Niche werfen.
     
    Ondra, Jova, Marti123 und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Ondra

    Ondra Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    160
    Dabei ist halt die Frage, ob es um Nuancen oder ein ganz neues Geschmackserlebnis geht. Auf Nuancen könnte ich verzichten.
    Sind denn andersrum die Mühlen, die für helle Röstungen ideal ist, für medium bis medium-dunkle Röstungen ungeeignet? Momentan erscheint mir die Niche schon als ziemlich optimaler Kompromiss für mein Trinkverhalten.
     
  5. Arb3000

    Arb3000 Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2011
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    659
    Das ist auch in etwa meine Grenze, geht in meiner Wahrnehmung sehr gut.
     
    Ondra gefällt das.
  6. #4506 silverhour, 13.08.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.257
    Zustimmungen:
    11.281
    Ehr Nuancen als Welten. Aber irgendwann schon spürbar, zumindest wenn man einen Vergleich hat.

    So ganz allgemein und grob vereinfacht: Die meisten Scheibenmühlen sind praktisch "Allrounder" und sowohl für dunkle als auch für helle Röstungen eine gute Wahl. Für helle Bohnen "optimierte" Mühlen (z.B. mit unimodalen Scheiben) sind dann für dunkle Röstungen vielleicht nicht die beste Wahl.
     
    Ondra gefällt das.
  7. quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    13.593
    Zustimmungen:
    17.110
    Definiere ungeeignet.
    Empfehlen würde ich unimodaler mahlende Mühlen für dunkle und selbst für gemäßigtere Röstungen nie, macht keinen Sinn, der Kaffee wird damit meist einfach anstrengend. Man kann aber auch hier mit Temperatur, Mahlgrad, Druck und Menge gegensteuern.
    Das würde ich auch so sehen. Eine Lagom 64 mit HU wäre auch noch ein sehr guter Kompromiss mit Spielraum in Richtung heller.
    Frag hier 10 Leute, die haben 14 sehr überzeugende Meinungen dazu:)
    Für mich sind es oft nur Nuancen, manchmal aber auch ein völlig neues Geschmackserlebnis;)
     
    portafilter und Ondra gefällt das.
  8. Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    2.330
    Ich habe auch überlegt ob ich meine Niche nicht gegen eine G-Iota mit SSP eintausche, weil ich die sehr hellen Bohnen von Tim Wendelboe mit der Niche und der Famea Lambro nicht vernünftig trinkbar fand. Zum Glück habe ich dem Impuls widerstehen können. Denn für dunkle, mittlere und auch viele etwas hellere Bohnen ist die Niche dann doch ziemlich gut geeignet und an den Workflow der Niche kommt fast nichts heran.

    Vielleicht eines Tages ne Lagom P64. :rolleyes:
     
    xsefa, Ondra und Marti123 gefällt das.
  9. #4509 silverhour, 14.08.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.257
    Zustimmungen:
    11.281
    Also ich finde Niche und G-Iota ergänzen sich und das heimische Mühlenspektrum fantastisch, so daß man sich nicht zwingend zwischen beiden entscheiden muß. Die Zweitmühle ist schon lange viel mehr als nur ein Trend. :)
     
    Yoku-San gefällt das.
  10. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    7.631
    Der Trend geht zur Viertmühle, Sekundärmühlen sind doch schon längst Standard! :D
     
    portafilter und Apoc991 gefällt das.
  11. Ondra

    Ondra Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2020
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    160
    Ich habe schon den Anspruch, erstmal einen tauglichen Allrounder zu finden - und momentan gibt das Budget noch nichtmal eine Mühle her :D
     
  12. Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    806
    Runde 1:
    Xenia mit Standard 16g Sieb + 2°C Temperaturerhöhung
    17,3g GKC Karma & Co
    BR 2:1
    WDT + Puck Screen (Papierfilter)

    Durchlaufzeit Niche: 54Sek
    Durchlaufzeit Mini: 50Sek

    Der Shot aus der Niche hatte im Vergleich zu Mini eine intensivere (ich finde unangenehmere) Säure, außerdem war er bereits mit etwas Bitterkeit untermalt (aber noch nicht vordergründig). Der Espresso aus der Mini hingegen hatte eine angenehmere Säure, die insgesamt weniger dominiert. Dafür fehlte dem Shot der Körper, dieser war bei der Niche wesentlich stärker ausgeprägt und auch in dem Kontext durchaus angenehm. Beide Getränke waren gleichermaßen adstringierend wobei die Art des Gefühls sich unterscheidet.

    In der Summe sind natürlich die Ausgangsparameter für den Kaffee suboptimal gewählt (Sieb unterfüllt, kein Präzisions-Sieb, 10 bar Peak Druck), meiner Erfahrung nach hebt das aber die "Nachteile" der Mühlen auch stärker hervor.

    Je nach vorhandener Maschine würde ich da tatsächlich unterschiedliche Mühlen bevorzugen. Bei einer üblichen Maschine mit PID würde ich wohl eher zur Niche greifen, sobald dann noch Flow Profiling oder mehr möglich ist vermute ich, dass man mit der Mini noch mehr aus dem Kaffee rausholen kann. Bitte beachten, die Vermutungen sind vorläufig aus dem ersten Test und spiegeln mein Geschmacksempfinden wider.

    Wenn der Nachwuchs mich mal lässt versuche ich noch mit gleichem Mahlgrad, Präzisionssieb und ca. 20g Dosis einen Blooming Shot aus der Flair 58.
     
    BeBe18, Ondra, silverhour und 2 anderen gefällt das.
  13. Girt1

    Girt1 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2022
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    20

    danke nochmals! Problem gelöst durch die Reinigung nach dem „Aufschrauben“. Jetzt stimmen die im Beanconqueror notierten Mahlgrade trotz Kalibrierung nicht mehr perfekt, aber das ist Jammern auf hohen Niveau :)

    Die Mühle macht wieder was sie soll.
     
    Cappu_Tom und Arb3000 gefällt das.
  14. Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    806
    Ich bin hier noch die Runde 2 schuldig.

    Flair 58 V2 auf Stufe 3
    Wasser kochend
    Siebträger + Puck Screen nicht vorgewärmt (bringt aus meiner Erfahrung nix)
    GKC Karma & Co. 20,0g
    BR 1:2,25 (anvisiert)
    WDT + Puck Screen + Papierfilter oben auf Puck

    Shot:
    Eingießen Wasser nach alter Methode (Entfernen Stempel mit Manometer)
    Einsetzen Stempel, starten Zeit
    Drücken bis 2 bar lt. Manometer erreicht sind, ab dann Druck auf ca. 1 bar lt. Anzeige halten bis 45sek
    Ab 45sek: Druckerhöhung auf 7 bar, langsamer Ramp down auf 5 bar

    Niche Zero:
    Mahlgrad 12 bei Werkskalibrierung
    (17g Dark Roast mahle ich idR auf 15 zum Vergleich)
    Durchlaufzeit: 1:30min

    Option-O Lagom Mini: Moonshine
    Mahlgrad 17 ab Touching Point
    (17g Dark Roast mahle ich idR auf 20-22 zum Vergleich)
    Durchlaufzeit: 1:40min

    Auffälligkeiten Bezugsverlauf:
    Beim Blooming Teil gab es zwischen den beiden keine nennenswerten Auffälligkeiten / Unterschiede. Bei beiden kam kein Tropfen im Glas an, der äußere Rand des Siebs war bei beiden ringsum nass, innen ging noch kein Kaffee durch. Beim Start der eigentlichen Extraktion war der Widerstand beider Pucks gefühlt immer noch gleich, wobei der bei der Niche dann deutlich schneller weniger wurde weshalb ich früher in den Ramp down gegangen bin (auf ca. 5 bar nach 15g - bei der Mini waren es da noch 6 bar).

    Geschmacksvergleich:
    Der Shot aus der Mini hatte etwas weniger Säure, geschmacklich und beim Körper waren die beiden Shots ziemlich gleichauf. Insgesamt war der Kaffee aus der Niche dieses Mal der ausgewogenere. Die Säure war gut eingebunden, eine übermäßige trockene Note / Bitterkeit gab es nicht. Anders so bei der Mini, der höhere Puck-Widerstand hat zusammen mit der zum Ende hin längeren Bezugszeit bei mehr Druck zu einer schmeckbaren Überextraktion der Fines geführt, was dem Espresso einen trockenen / staubigen Abgang beschert hat. Da könnte man sicher noch etwas optimieren. Wenn es die Zeit zulässt versuche ich das gleiche bei der Mini nochmal mit Mahlgrad 19 oder 20.

    Mein Fazit daraus:
    Bei optimaler Einstellung der Mühle sehe ich bei Medium Roasts (Referenz ist der genannte GKC) entgegen meiner Vermutungen bei Runde 1 keine so eklatanten Unterschiede als dass diese meine Entscheidung pro einer der beiden Mühlen beeinflussen würde - bitte beachten, dass das ausdrücklich meine Meinung auf Basis von Versuchen mit einem einzigen Kaffee ist. Interessant wäre für mich noch, wie sich eine Mühle mit 64mm SSP Burrs dagegen verhält, weil tendenziell sehe ich bei beiden Mühlen / allen bisherigen Bezügen noch deutlich Luft nach oben.

    Schönen Sonntag!
     
    Marti123, Yoku-San und Ondra gefällt das.
  15. Alex-88

    Alex-88 Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    24
    Hallo liebe Niche-Besitzer,
    lange habe ich versucht zur Seite zu schauen was die Niche angeht.
    Nun habe ich kürzlich eine Mazzer Super Jolly V Pro gekauft und merke, dass mich das Thema Single Dosing doch mehr reizt als ich dachte.
    Ggf. muss die Super Jolly wieder ausziehen....

    Daher mal ganz platt gefragt: Würdet ihr die Niche wieder kaufen oder bereut ihr den Kauf? Preis und Lieferzeit sind ja schon ein Wort.

    Viele Grüße und danke vorab!
     
  16. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    7.631
    Eine Woche ist tragisch?

    Und der Preis - der ist wie er ist, da kann man drüber jammern und es nicht kaufen, oder es akzeptieren und kaufen.

    Ich habe keine meiner drei Niche Zero Käufen bereut und würde die jederzeit wieder kaufen.
    Wenngleich ich mal auf eine andere Bauweise hoffe, da ich mich tatsächlich ein bisschen daran sattgesehen habe.
     
  17. Alex-88

    Alex-88 Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    24
    Eine Woche? Hab ich was verpasst? :D
     
  18. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    7.631
  19. Alex-88

    Alex-88 Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    24
    Mea Culpa, hatte nicht gesehen dass sie aktuell wieder verfügbar ist bzw. Shipping für September angegeben ist.
     
  20. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    7.631
    Ok, da hat sich in den letzten Tagen tatsächlich wieder etwas verändert. Aktuell ist September als Lieferdatum angegeben - nicht wie zuletzt 1 Woche.
    Aber, bei Weitem nichts mehr in "3-4 Monate" und mehr.
     
    portafilter gefällt das.
Thema:

Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler

Die Seite wird geladen...

Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Nagelneue Niche Zero weiss EU

    Nagelneue Niche Zero weiss EU: Hallo zusammen, am 02.06 habe ich meine Niche Zero weiss EU erhalten. Da ich kürzlich meine schwarze auf weiss umbauen konnte verkaufe ich sie...
  2. [Erledigt] Neue Niche Zero schwarz

    Neue Niche Zero schwarz: Ich habe letzte Woche meine neue Niche Zero in schwarz erhalten. Ich muss doch feststellen Single Dosing ist nicht mein Fall. Deshalb biete ich...
  3. Niche Zero oder G-Iota/DF64?

    Niche Zero oder G-Iota/DF64?: Hallo! Ich möchte bei Espresso auf Single-Dosing umstellen. Bei der Mühle schwanke ich zwischen der „Niche Zero“ und der „G-Iota/DF64“. Welche...
  4. [Erledigt] Set Ascaso Steel Duo PID und Niche Zero

    Set Ascaso Steel Duo PID und Niche Zero: Hallo, mich überlege etwas mit dem Hobby zu pausieren, beruflich und Privat bin ich zu sehr mit anderen Dingen ausgelastet, sodass ich eine Pause...
  5. [Erledigt] Suche Niche Zero (Black)

    Suche Niche Zero (Black): Hallo Alle. ich bereue es, meine Niche Zero damals verkauft zu haben und bin deswegen nun auf der Suche nach einer :) Sollte sich jemand von...