Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler

Diskutiere Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; bis es nicht mehr geht Das ist zu weit. Nur bis es strenger wird. Ich glaube, in der Anleitung heisst es "finger tight" Ich hoffe, du hast nichts...

  1. omega3

    omega3 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2016
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    974
    Das ist zu weit. Nur bis es strenger wird. Ich glaube, in der Anleitung heisst es "finger tight"
    Ich hoffe, du hast nichts beschädigt. Schau mal, ob die beiden Federn noch intakt sind. Falls nicht, im Fuß sind glaub Ersatzfedern drin.
     
  2. #4662 Cappu_Tom, 30.11.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    6.341
    Ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Beschreibung richtig verstanden habe. Aber ich würde das Oberteil abschrauben, die Mühle reinigen und folgendes prüfen:
    • Der äußere Mahlring muss sich gegen den Federdruck frei auf und ab bewegen lassen, da darf nichts hakeln.
    • Beim Verdrehen des schwarzen Rings zum silbernen muss über den gesamten Bereich die Rasterung deutlich spürbar sein.
     
  3. #4663 BessiEspressi, 30.11.2022
    BessiEspressi

    BessiEspressi Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    51
    Also ich habe jetzt nicht mit Gewalt angezogen oder so ... aber bis es halt anfing, dass man merkte es geht so langsam nicht mehr weiter.
    In den Füßen selbst sind Federn?

    Ich habe sie mal gereinigt und jetzt gerade funktioniert alles wieder gut... wenn ich ich auf den Mahlring achte - ich kann ihn runter drücken und dann springt er wieder hoch. Das ist denke ich dann ganz normal oder?
    Wie perfekt geschmeidig der wieder hoch kommt / runter gedrückt werden sollte kann ich jetzt natürlich eher semi gut beurteilen ^^
    Würde irgendwo in der Mitte sagen - es geht ohne größeres Haken nach unten und oben... aber nicht so geschmeidig wie geölt
     
  4. #4664 BessiEspressi, 30.11.2022
    BessiEspressi

    BessiEspressi Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    51
    Also ... nach meiner Odyssee heute mit der Niche bin ich zu folgenden Erkenntnissen gekommen, die großteilig auch schon im Forum geschrieben worden sind:
    • Eine Kalibrierung macht eigentlich höchstens nach einer Reinigung Sinn - wenn überhaupt
    • Die Zahlen auf der Skala sollte man nur als Anhaltspunkt zum relativ Vergleich der aktuellen Ausrichtung betrachten
    • Nach der Kalibrierung ist Mahlgrad X vorher != Mahlgrad Y nachher - alleine weil der 0 Punkt ja subjektiv nach "Druck" beurteilt wird
    Dass bei mir der silberne Ring so leichtgängig war habe ich recht sicher nachvollziehen können: Der äußere Mahlring hatte sich ganz unten irgendwie "festgefahren" ... wahrscheinlich habe ich einmal zu kräftig zugedrückt, sodass er nicht mehr hoch kam. So drückten die Federn den Mahlring nicht mehr nach oben / war so weniger Widerstand den ich gespürt habe.

    Ich habe jetzt Folgendes gemacht: Meine aktuelle Bohne eingestellt und ich habe die Mahlgradeinstellung einfach auf Stufe 20 kalibriert.
    Somit starte ich bei neuen Bohnen jetzt auch bei Stufe 20 und taste mich von da aus relativ gesehen vor oder zurück.

    (Kaputt gemacht habe ich aber ziemlich sicher nichts - alle Teile sehen tadellos aus bzw. lässt sich der äußere Mahlring nach der Reinigung wieder gut bewegen.)
     
    llienenl und omega3 gefällt das.
  5. #4665 Cappu_Tom, 30.11.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    6.341
    Nicht ganz:
    Es kann auch mal passieren, dass bei der Mahlgradverstellung versehentlich der schwarze Ring mit verstellt wird, dann muss man den Nullpunkt eben neu einstellen.
    Welchen Unterschied soll das machen?
    => An der Mühlenkalibrierung und Mühleneinstellung ändert sich dabei nichts, außer dass du einen Offset von 20 auf der Skala hast. o_O
     
  6. #4666 BessiEspressi, 30.11.2022
    BessiEspressi

    BessiEspressi Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    51
    Meine Idee ist, dass ich mich gar nicht erst an der Kalibrierung vom Nullpunkt orientiere.
    Habe meine Bohne eingestellt (18g In, 36g Out, 30 Sek.) und für mich gesagt das ist Mahlgrad 20... nach Kalibrierung war es eigentlich Mahlgrad 7 auf der Skala.
    Ich finde es subjektiv angenehmer in dem Zahlenbereich ^^ (hat keine Funktion).

    Es macht gar keinen Unterschied :D Habe mich einfach dazu entschieden, dass ich mich nicht an der Skala orientieren sollte. Sondern nur am Ergebnis und mich dann relativ davon bewegen sollte.
     
  7. Vpower

    Vpower Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    21
    Hallo, hat zufällig jemand die Bedienungsanleitung der Niche Zero auf Deutsch? Ansonsten muss ich alles beim Translator eintippen :D

    Zur Kalibration: kennt jemand ein Video auf deutsch? Finde nur welche auf Englisch.

    Danke
     
  8. #4668 Cappu_Tom, 30.11.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    6.341
    Ok, kann man natürlich auch machen ;)
     
  9. Mukka

    Mukka Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2006
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    271
    Zur Not automatisch erzeugte Untertitel mit automatischer Übersetzung aktivieren. Aus dem Englischen ins Deutsche sind die (mit ein bisschen Fantasie) oft noch einigermaßen verständlich.
     
    Vpower gefällt das.
  10. #4670 Cappu_Tom, 30.11.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    6.341
    Das musst du nicht:
    • Englische PDF Datei aus dem Netz holen
    • Datei z.B. mit DeepL in Deutsche übersetzen lassen
    => kostenlos und sogar besser als so manche 'China-Anleitung'
    Aber nicht enttäuscht sein, wenn sich der Informationsgehalt in Grenzen hält ;)
    Schau dir die diversen Videos an, da bekommst du auch ohne Sprachkenntnisse das meiste mit - die Mühle ist ja keine Hexerei.

    Anbei die so gewonnene Datei als kleines Präsent zum ersten Advent :)
     

    Anhänge:

    Mickey, Pappi, omega3 und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Vpower

    Vpower Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2022
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    21
    Danke! Die Funktion war mir bisher noch gar nicht bekannt. Das hilft ;)
     
  12. omega3

    omega3 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2016
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    974
    Im Fuß, wo auch das Kabel verstaut ist, sind Ersatzfedern, siehe 1min 36.


    Das versteht sich von selbst. Kalibrieren musst du tatsächlich nur, nachdem du den Ring abgeschraubt hast, damit du die vorherige Mahlgradeinstellung wieder findest.
    Aber cool, dass das Teil wieder läuft wie es soll und nichts kaputt gegangen ist!
     
    BessiEspressi gefällt das.
  13. #4673 Cappu_Tom, 01.12.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    6.341
    Warum? Dadurch ändert sich doch nichts - solange der Schwarze Ring nicht verdreht wird.
     
  14. omega3

    omega3 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2016
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    974
    Wenn das so ist, um so besser. Ich bin davon ausgegangen, dass es mehrere "Einstiegspunkte" im Gewinde gibt. Angenommen, es gibt zwei, dann wäre, wenn man den falschen erwischt, die Kalibrierung um 180 Grad verschoben.
    Zudem, durch das Auseinander- und Zusammenbauen und die Reinigung könnte sich schon das eine oder andere leicht verschieben und den Mahlgrad beeinflussen, oder?
     
  15. #4675 BessiEspressi, 01.12.2022
    BessiEspressi

    BessiEspressi Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    51
    Würde subjektiv auch vermuten, dass es zwei "Einstiege" im Gewinde gibt.
     
  16. #4676 Cappu_Tom, 01.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    6.341
    Es hilft, wenn man sich die Geometrie eines Gewindes wie eine gedehnte Schraubfeder vorstellt, wie sie z.B. in Kugelschreibern verwendet wird. Schneidet man die Feder nun in 90° zur Längsrichtung durch, so gibt es nur eine Trennstelle.
    Analog dazu kann man das Oberteil nicht falsch bzw. mehrfach aufsetzen, außer natürlich verkantet - wodurch das Gewinde aber Schaden nehmen würde.

    Ich habe meine Niche nun schon etliche Jahre im Einsatz und mein Fazit daraus:
    • Kalibrieren nur bei gereinigtem Mahlwerk
    • Kalibrieren nur dann wenn unbedingt erforderlich.
    Das kann sein:
    • Beim betriebsmäßigen Verstellen des Mahlgrads wurde versehentlich der schwarze Ring gegen den silbernen verdreht. Das kann gerne mal bei unkundigen Bedienern (Besuch) passieren.
    • Die Mühle wurde bei nicht gereinigter Mühle kalibriert.
      Das kann vorkommen, wenn man 'zwischendurch' den Nullpunkt kontrolliert und bemerkt, dass man schon vor der Markierung ansteht. Das kann dann aber auch an Verschmutzungen liegen, die man nicht 'wegkalibrieren' kann - also zuvor reinigen! Kalibriert man trotzdem, bekommt man leicht ein fehlerhaftes Ergebnis.
    Ist mir zumindest bis jetzt noch nicht untergekommen. Das reine Abnehmen der Oberteils zur Reinigung erfordert an sich keine Kalibrierung, eine Kontrolle bei sauberer Mühle macht natürlich Sinn.
     
    BessiEspressi und omega3 gefällt das.
  17. omega3

    omega3 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2016
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    974
    Danke dir, das ergibt Sinn! Irgendwie hatte ich das Bild einer Doppelhelix im Kopf, oder eines Bajonettverschlusses, das wäre natürlich was anderes.
    Umso besser, dann bleiben die Mahlgradeinstellungen erhalten, solange man den schwarzen Ring nicht anfasst.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  18. #4678 Jova, 01.12.2022
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2022
    Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    1.562
    Ich denke, dass die Tatsache, dass Niche bei

    "nur auf "0" drehen, ohne den schwarzen Ring zu verstellen"

    von Kalibrierung spricht, damit zusammenhängen kann, dass man ja auch zwei oder drei Umdrehungen früher aufhören kann zu drehen.

    VG
    Jo
     
  19. #4679 Cappu_Tom, 01.12.2022
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.589
    Zustimmungen:
    6.341
    ?
     
  20. Jova

    Jova Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    1.562
    !

    edit: fett den rest des Satzes ergänzt, den das Handy verschluckt hat:)
     
Thema:

Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler

Die Seite wird geladen...

Niche Zero – Neue Mühle aus England, Direktmahler - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Nagelneue Niche Zero weiss EU

    Nagelneue Niche Zero weiss EU: Hallo zusammen, am 02.06 habe ich meine Niche Zero weiss EU erhalten. Da ich kürzlich meine schwarze auf weiss umbauen konnte verkaufe ich sie...
  2. [Erledigt] Neue Niche Zero schwarz

    Neue Niche Zero schwarz: Ich habe letzte Woche meine neue Niche Zero in schwarz erhalten. Ich muss doch feststellen Single Dosing ist nicht mein Fall. Deshalb biete ich...
  3. [Maschinen] Niche Zero

    Niche Zero: Hallo Liebe Kaffeliebhaber, ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einer Niche Zero, aktuell ist eine Mazzer Mini B im Einsatz, diese...
  4. [Maschinen] Niche Zero

    Niche Zero: Suche auf diesem Wege eine Niche Zero! Anyone?
  5. Suche gebrauchte Niche Zero

    Suche gebrauchte Niche Zero: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten Niche Zero in schwarz. Freue mich über faire Angebote. Grüße :)