(Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

Diskutiere (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, Eure Röstbemühungen klingen superinteressant und sobald ich 'ne Mühle bzw. 'ne richtige Kaffeemaschine habe, fange ich bestimmt auch an....

  1. #1 basmati, 28.03.2009
    basmati

    basmati Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Eure Röstbemühungen klingen superinteressant und sobald ich 'ne Mühle bzw. 'ne richtige Kaffeemaschine habe, fange ich bestimmt auch an.

    Wenn ich so Eure Röstprofile sehe, fällt mir sofort der Lötofen in meiner Firma ein, der nur ab und zu einmal für Laborzwecke genutzt wird und somit auch noch nie mit Lötpaste in Berürung gekommen ist. (Ich hatte auch schon einmal an Pizza gedacht.)

    Man kann sich das Ganze so vorstellen:
    es ist ein ca 30 cm breites und 2m langes Gitterband (aus ca. 1mm dickem Edelstahldraht mit weiten Maschen), das sich mit einstellbarer Geschwindigkeit durch drei aufenanderfolgende Umluföfen bewegt. Einstellbar sind die Temperaturen der 3 Heizzonen (zwischen 40 - 300°C) und die Geschwindigkeit des Transportbandes. Das ergibt dann einstellbare Durchlaufzeiten zwischen 5 min und 30 min. Die Temperaturführung ist sehr genau. Siehe Bilder:

    Reflow Oven - Conveyor Reflow Oven - RO300FC

    Was nicht geht ist jedoch ein Umrühren; die Heisse Luft wird durch das Gitterband geblasen.

    Auf das Gitterband könnte man dann eine flache Schale (max. 30mm Höhe) aus einem Edelstahl-Lochblech mit den Bohnen stellen.
    Was haltet Ihr von der Überlegung? Ist zwar nicht gerade 'ne Heimanwendung, aber interessant in jedem Fall.

    Wenn's sein muss kann ich das auch ohne Sauerstoff unter einer Stickstoffatmosphäre ablaufen lassen (Dann gibt's wahrscheinlich kein Aroma ...?).

    Wenn ich Bohnen hätte, würde ich es am Montag ausprobieren.


    Vielleicht mag jemand einen Vorschlag für ein Temperaturprofil machen?
    Wegen der geringen Zahl der Heizzonen (3) müsste es allerdings ziemlich stetig sein.
     
  2. #2 ComKaff, 28.03.2009
    ComKaff

    ComKaff Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2006
    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    128
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    mal was reinschmeissen und schauen, was rauskommt ... ;-)

    drei Heizzonen? 170 Grad, 200 Grad, 230 Grad auf, sagen wir 13 min. verteilt - anschließend die Parameter Zeit und Temperatur solange anpassen, bis etwas brauchbares rauskommt.

    Wo ist der Standort des "Rösters"? Dann lässt sich sicher eine Rohkaffeequelle finden.

    Bist Du sicher, daß sich das Programm nicht frei definierbar in Temp. u. Zeit einrichten lässt?

    Schade, daß sich die Bonhen nicht bewegen lassen.
     
  3. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    923
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    ich würde auch sagen try and error... hab heute gerade ein paar rohbohnen wieder bekommen, also wo ist dein standort??
    das einzige problem was ich sehe, wenn ich deine beschreibung richtig verstanden habe, du kannst die bohnen nicht wenden..
     
  4. #4 Kaffeesack, 28.03.2009
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.047
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    Das klingt ja abenteuerlich..:cool:

    Bohnen müssten auf eine Art Gitterbackblech auf Füßen gelegt werden, dann wäre das fehlende Umwälzen der Bohnen kein Problem: bei einer Schicht wird die Bohne von unten und oben gleichmäßig von der Heißluft umströmt.
    Muß gerade an die anfallenden Bohnenhäutchen denken, ist das ein Problem für den Ofen..?:roll:

    Hast du eigtl eine gute Haftpflichtversicherung..?:cool:

    Viel Erfolg!

    ralph
     
  5. #5 basmati, 28.03.2009
    basmati

    basmati Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    Der Standort ist in der Schweiz - habe bisher noch nicht nach rohen Bohnen Ausschau gehalten.

    Also, das mit dem Gitterband kann man sich schon wie einen Backrost im normalen Haushaltsofen vorstellen (nur feiner eben).
    Ich könnte mir vorstellen, dass bei einlagiger Ausbreitung auf einem Lochblech (sagen wir mit 4-5mm Löchern) und stetigem Luftstom von oben durch die Zwischenräumen evtl. gar nicht gewendet werden braucht ...

    Ja, die Bohnenhäutchen - daran habe ich natürlich nicht gedacht. Vielleicht kann man die mit einer Art Sieb auffangen - das würde sicher verstopfen, aber vielleicht wäre es okay für einen Durchlauf. Dann müsste man es wieder reinigen.
    Wieviel Bohnenhäutchen fallen denn an?
    Das schöne an so einem Ofen ist natürlich, dass er kontinuierlich läuft. Ich könnte also einen dünnen Steifen mit Bohnen durchlaufen lassen ...
     
  6. boing

    boing Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    5
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    Oder sich ablagerndes Kaffeefett...:lol: (siehe Thread zu Dunstabzugshauben). Die Bohnenhäutchen könnte man ja durch ein auf- und untergelegtes feinmaschiges Gitter noch großteils auffagen.
     
  7. #7 basmati, 02.04.2009
    basmati

    basmati Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    Wie feinmaschig müsste solch ein Sieb wohl sein. Ich denke an ein Edelstahlsieb mit quadratischen Maschen - 4mm? 3.5?
     
  8. #8 mr.smith, 02.04.2009
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.636
    Zustimmungen:
    739
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    4mm reichen
    (dann fällt auch gleich der ganze Bruch raus der sich entwickelt)
     
  9. #9 caffè olivier, 02.04.2009
    caffè olivier

    caffè olivier Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2003
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    53
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    das wichtigste hierbei dürfte eine gute Haftflichtversicherung sein. Wobei, ob die bei grober Fahrlässigkeit zahlt weiß ich auch nicht...

    Kaffeeöl kann dir die Maschine vollölen und die Häutchen fallen nicht artig in dein Sieb, sondern fliegen im Luftstrom durch das Gerät und setzen sich in jede Ritze...
     
  10. #10 basmati, 02.04.2009
    basmati

    basmati Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    Danke für Deine Besorgnis, aber ich will ja nicht kiloweise rösten sondern nur 'mal ein Gefühl dafür kriegen.
    Ausserdem kann ich im Augenblick nur Drahtgelecht mit 1.6mm Lochweite bekommen - das sollte den Bruch und die Häutchen zurückhalten. Daraus möchte ich eine flache Tasche machen, die dann befüllt durchlaufen soll.
    Was noch fehlt sind Rohkaffeebohnen. Ob man da 'mal bei einer Rösterei nachfragen kann?
     
  11. meggy1

    meggy1 Gast

    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    Hallo,

    Deine Idee ist gut. Ich komme aus dem Fachgebiet und hatte jahrelang auch mit einem Reflow-Lötofen zu tun. Die Maschenweite Deines Drahtgeflechtes ist nach meiner Meinung o.k. Die Tasche sollte möglichst breit (3/4 Bandbreite) und flach (Höhe 30-40 mm, wenn es die Durchlaufhöhe hergibt) sein, so dass die Bohnen einlagig darin liegen. Mit dem Profil wirst Du experimentieren müssen. Der erste Crack bei 9-10 Min, Gesamtlaufzeit 13-15 Min. Die Umluft im Ofen ist nicht so stark, das ein Chaos entstehen könnte, und das Kaffeeöl dürfte auch zu vernachlässigen sein, wenn ihr nicht gerade eine Serienfertigung anfangen wollt.
     
  12. #12 wilfried, 06.04.2009
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    Hallo und guten Tag Benutzername meggy1
    herzlich willkommen. Bist du ein sogenannter eingeschleußter Schläfer? wieso?
    27.03.06 angemeldet und am 03.04.2009 knallhart aus der Deckung raus:lol:
    Frage was darf ich mir unter einem Reflow-Lötofen vorstellen. IOn der Suche fand ich nur ein Ofen zu Löten. Oder ist das so ein Ofen vorne Brezelrohling, rohpizza rein hinten fertig raus?
     
  13. boing

    boing Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    5
    AW: (Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

    Das Beispiel mit der Pizza passt ganz gut. Die zu bestückenden Leiterplatten werden mit lötzinnpartikelhaltiger Lotpaste (statt Tomatensoße) dort wo später eine Lötverbindung sein soll bedruckt und anschließend werden die Bauteile (statt Salami und Champignons) einfach oben drauf gesetzt. Das ganze läuft dann durch den Ofen. Dabei schmilzt das Zinn (nicht der Käse) und wird (wieder) flüssig (daher der Begriff Reflow) und es ergibt sich nach dem Abkühlen eine stabile und elektrisch leitfähige Verbindung.
     
Thema:

(Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee

Die Seite wird geladen...

(Noch) keine Ahnung vom Rösten, aber 'ne Idee - Ähnliche Themen

  1. Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien

    Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien: Hallo, versuche ja seit geraumer Zeit, diese Ziele in meine Reisen einzuplanen, mitunter sogar etwas danach auszurichten. Hilfreich sind dabei...
  2. [Verkaufe] Tassen (Quijote und weitere Röster)

    Tassen (Quijote und weitere Röster): [ATTACH] Da mein Regal voll ist hier eine Runde zum Verkauf. jeweils mit Untertasse. neues schwarz Meindl Nano Café Quijote Coffee collective...
  3. Ideen für Geschenke für Kaffeetrinker

    Ideen für Geschenke für Kaffeetrinker: Liebe Forianer, ich bin auf der Suche nach witzigen Ideen für Kaffeetrinker / Kaffegenießer. Worüber würdet Ihr Euch freuen, was würdet ihr...
  4. Erfahrungen mit Röster von Bideli

    Erfahrungen mit Röster von Bideli: Hat jemand Erfahrung mit der Marke Bideli? JoeFrex hat wohl den 1,5 kg im Sortiment (link) Auch interessant finde ich die 2 kg Version (link)...
  5. Mobiler Röster

    Mobiler Röster: Weiß jemand, von welchem Hersteller dieser mobile Röster ist ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden