Noch keine Baristarine :/

Diskutiere Noch keine Baristarine :/ im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, mein Espresso/ Cappuccino-Trinkverhalten ist eigentlich so minimal, dass man sich fragen muss, was ich hier zu suchen habe....

  1. #1 Lottehh, 23.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2009
    Lottehh

    Lottehh Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Espresso/ Cappuccino-Trinkverhalten ist eigentlich so minimal, dass man sich fragen muss, was ich hier zu suchen habe.
    Doch, es ist wie Rotwein, wenn ich ihn trinke möchte ich was Vernünftiges.

    Anfangs hatte ich die Gaggia ins Auge gefasst. Kamm drüber. ;). Aluboiler. Da habe ich keine Lust zu.
    Silvia war der nächste Gedanke. Mit diesem dermaßen hässlichen Gerät hätte ich mir sogar meine Küche verschandelt, wenn sie bei Euch ausnahmslos gut abgeschnitten hätte.
    Leider war dem nicht so. Zu viele schlechte Ergebnisse meines Erachtens. Doch vor allem erwarte ich bei einem Preis von ca. 500 Euro, dass ich nicht noch für zig Euros einen Pid einbauen lassen muss, damit das " Ding " überhaupt vernünftig funktioniert.

    Suche ich vielleicht etwas, was es gar nicht gibt??? Braucht man bei der Isomac Venus auch einen Pid, damit was Trinkbares raus rauskommt?
    Auf jeden Fall, ehe man sich versieht, landet man in einer anderen Liga. Neues Objekt im Visier:

    VIBIEMME | Espressomaschinen |*Gastronomiegeräte

    Und nun kommt die entscheidende Frage: Was mache ich mit dem großen Boiler? Stell´ ich mich morgens erst mal hin und zapfe das alte Wasser, in dem Fall 0.75l ab, damit ich kein altes Wasser trinken muss??? Wird da auch so viel Heckmeck mit veranstaltet, wie bei der Silvila?
    Wäre da vielleicht die dann besser, mit 0,5l Boiler?

    Imprezza.de CoffeeShop - Isomac Zaffiro

    Vielleicht hat ja jemand Lust, sich der Sache mal anzunehmen. Wichtig wären für mich Magnetventil und Profisiebträger. La Pavoni kommt auch wegen des Unterteils aus Plastik nicht infrage. Gibt es da noch was?

    Viele Grüße
    Lotte
     
  2. Steve

    Steve Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    17
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Hallo Lotte,


    ich bin nicht der schlauste, aber kann vielleicht mal ein Anfang machen.

    Einkreiser haben aus Prinzip Temperaturprobleme, da kaltes Wasser aktiv zugeführt wird. Ist in etwa so, wie wenn du in der Badewanne liegst und ein Eimer Eiswasser wird hineingeschüttelt. Deshalb ist natürlich ein großer Boiler Temperaturstabiler. Das wiederum führt zu dem Nachteil, das man bei geringen Durchsatz viel altes Wasser im Boiler hat. Außerdem muss das Wasser natürlich komplett erhitzt werden>längere Aufheizzeit.

    Deshalb wäre mein Tipp eine Silvia mit Pid, insbesonders da du nur ein geringen Durchsatz hast. Spielt Geld keine Rolle, dann wurde ich mal über ein Dualboiler nachdenken.

    Edit: Ich behaupte mal, das die angeblich schlechten Ergebnisse aus Silvias eher ein subjektives Empfinden ist. Denn viele Einsteiger kaufen sich eine Siliva und müssen erstmal "üben". Höherwertige Maschinen werden eher von Leuten gekauft, die diese Phase in der Regel bereits hiner sich haben.
     
  3. #3 Kaffeesack, 23.01.2009
    Kaffeesack

    Kaffeesack Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2006
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    1.047
    AW: Noch keine Baristarine :/

    ohne Heck-Meck..;-)
    kein Temp.surfen und kleine Boiler:

    Vibiemme Junior Dualboiler

    Und ne gscheite Mühle brauchst du auch noch..

    ralph
     
  4. #4 cappufan, 23.01.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Hi,
    eine Domobar oder Zaffiro machen m. E. sehr guten Kaffee und sind temperaturstabiler als Silvia und kl. Gaggia (hatte beide schon), was am großen Boiler und der E61 Brühgruppe mit Thermosyphon liegt.
    Bei dem v. Dir genannten Shop Systermann gibt es auch eine Umbauversion der Domobar mit einem PID. Das wäre perfekt.
    Wenn Du oft Milch aufschäumst, wäre ein Dualboiler wie die Vibiemme Junior o.ä. noch besser als ein Einkreiser.
    Aber man muß preislich auch die Kirche im Dorf lassen, oder? Wenn Du kaum Espresso trinkst und nur ab und zu einen Cappu, dann wäre ein Profi-Einkreiser wie die beiden erstgenannten eine super Lösung.
    Aber auch die Gaggia Classic oder Silvia können tollen Kaffee machen. Bei der Silvia kannst Du über das sogenannte Temperatursurfen noch besser als bei der Classic den richtigen Bezugszeitpunkt für die richtige Wassertemperatur einkreisen. Aber technisch überlegen sind Domobar und Zaffiro, mit PID m.E. optimal.

    P.S. Ralph war schneller
     
  5. #5 Schefzig, 23.01.2009
    Schefzig

    Schefzig Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    1
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Na ja ... da muss man die ganze PID-Diskussion doch mal wieder im ganzen Kontext betrachten.
    Hier im Forum ist es nunmal so, dass man da über das obere Ende des Machbaren diskutiert. Will heissen: aus ner Silvia bekommt man auch ohne PID nen tollen Espresso raus ... für den "Gelegenheitstrinker" ist die Maschine mehr als nur ausreichend.

    Wenn natürlich der Preis kein Kriterium ist, dann gibts bessere und schönere Maschinen ... aber hier die Einstiegs-Messlatte oberhalb der Silvia anzulegen, ist IMHO Käse.

    !!

    Schefzig
     
  6. #6 Lottehh, 23.01.2009
    Lottehh

    Lottehh Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Hallo Steve,

    danke für deine superschnelle Antwort.

    Mit der Wartezeit könnte ich leben. Allerdings nicht mit dem alten Wasser in
    dem Boiler. Ist ja auch sehr verschwenderisch jeden Morgen fast einen Liter Wasser zu entsorgen. Doch bevor es wie Blumenwasser riecht oder schmeckt. :-|

    Warum hat die Gaggia nur diesen Mist von Boiler. Das wäre die Lösung. Obwohl ich die großen Maschinen zu schön finde.

    Sehe schon kommen, dass der Traum zerplatzt und ich weiter Filterkaffe schlürfen muss.

    Von der Silvia bin ich abgerückt. Zuviel hier gelesen. :) Außerdem kenne ich keinen der mir das Ding aufsägt und den Pid einbaut. Ich bin nur von Vollautomatenbesitzern umgeben. :roll:

    Gruß
     
  7. Steve

    Steve Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    17
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Den PID in die Silvia einzubauen ist nun wirklich kein Problem. Da ist nichts mit sägen oder bohren.

    Die Gaggia Boiler sind übrigens kein Problem. Man muss halt nur darauf achten, den richtigen Entkalker zu nehmen. Ich finde das wird völlig überbewertet. Ich mein, beim Tanken achtest du doch auch auf den richtigen Sprit oder? ;)

    Und wie bereits erwähnt wurde, PIDs werden vor allem von Kenner eingebaut. Du als Einsteiger wirst völlig begeistert sein über den Espresso, der aus einer Gaggia oder Silvia rausfließt. Ich habe bis heute kein PID, fange aber langsam die Unterschiede bei unterschiedlichen Temperaturen zu schmecken. Ich denke bei Wein ist es ähnlich, man muss doch wirklich viel Erfahrung haben um bestimmte Töne rauszuschmecken.
     
  8. #8 cappufan, 23.01.2009
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Hi,
    aus meiner ganz normalen Classic (mit Werkseinstellung) habe ich kürzlich einen wirklich genialen Kaffee getrunken! :)
     
  9. #9 Schefzig, 23.01.2009
    Schefzig

    Schefzig Mitglied

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    1
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Also wenn die Silvia aus dem Rennen ist, dann muss die Gaggia aber auch schon 2 mal raus sein (und das dann nicht nur wegen dem Alu).

    Und bevor du wieder zu Filterkaffee wechselst, gib den Beiden doch mal ne Chance ... oder eine der anderen genannten Maschinen ... sooooooooooo schlecht sind die ja nun auch wieder nicht ;-)
    Wie schon gesagt: hier im Forum wird auch an der besten Maschine noch ne kleine Macke entdeckt, was aber nicht heisst, dass es keine super Maschinen auf dem Markt gibt ...

    !!

    Schefzig
     
  10. #10 dondi289, 23.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2009
    dondi289

    dondi289 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    2
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Hallo Lotte,

    Es ist als Erstes gar nicht so leicht festzustellen, warum einem der Kaffee nicht schmeckt. Und das liegt am wenigsten an der Kaffeemaschine selbst!
    Der Kaffee/Espresso wir durch so unzählig viele Faktoren bestimmt, dass man da Schritt für Schritt rangehen soll.
    Sicher, es ist nicht verkehrt, dass man ein Top-Equipment hat. (ich sollte das wissen, meine Wünsche gehen auch Richtung High End) Doch die auserwählte Bohne und der menschliche Faktor 'müssen' da genauso stimmen.
    Denn mit der Silvia kann man einen wunderbaren Espresso zaubern. Viele Boardies haben sie..
    Gesetz dem Fall, dass alle Parameter eingehalten werden: Die Bohne selbst (Röstgrad, Frische, Aufbewahrung etc) , Die Mühle! (sie sollte einen größeren Stellenwert bekommen als die Maschine, denn der Mahlgrad und die Mahlscheiben bestimmen die Aromaentfaltung, wie weit werden die Bohnen aufgebrochen? etc) , das Wasser: der richtige Kalkgehalt, Frisches Wasser, dann die Maschine: Wassertemperatur, Druck, Präinfusion etc,
    nicht zuletzt der Mensch: Achtung der Parameter in ihrer Reihenfolge (so gesehen das Kennen der Maschine: wann heizt sie auf, wann Leerbezug etc), Mahlgradbestimmung, das richtige Tampern, das Einsetzen etc...

    Also mit diesen Faktoren steht die Auswahl der Maschine als Letztes an.
    Klar, wenn Dir das Temperatursurfen leid ist, bist Du mit dem Pid besser bedient. Aber das bekommt man meistens mit der Einhaltung der Parameter auch in den Griff. PID ist Feinsttuning, wenn man viele Sorten ausprobiert...
    Denn mit der Vibiemme bekommst Du definitiv keinen besseren Kaffee hin.
    Und da mußt du genauso die Temperaturen hinbekommen.
    Wahrscheinlich stellt sich als erstes die Frage: Milchgetränk wie Cappu od. Espresso? Dann entscheidet sich die Frage Einkreiser od. Zweikreiser, aber wie gesagt, auch hier entscheidend ist das Kennen der Temperaturen...

    Okay, sorry....war lang...:oops:
    Gruß,
    Daniel
     
  11. #11 awi, 23.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2009
    awi

    awi Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    24
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Mit Verlaub, für den Gelegenheits-Espresso einen PID-gesteuerten Dualboiler? :roll:

    Hier wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Eine "einfache" Domobar ist hervorragend temperaturstabil. Die 0,5 Liter sind für den Genießerschluck schnell aufgeheizt. Zur Not braut man sich danach einen Tee oder hat vorgeheiztes Nudelwasser. Meiner Ansicht nach wäre ein Durchlauferhitzer à la Quickmill aber die bessere Alternative.

    Eine Baristeuse freut sich vielleicht über den hübschen glitzernden Chromschmuck, den die Domobar trägt.;-)

    Schönes Wochenende!

    Axel
     
  12. #12 meister eder, 23.01.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Noch keine Baristarine :/

    ich hatte mal ne gaggia cc jubilee mit pid. für den gelgenheits-espresso ist das ding perfekt. der kessel ist klein und schnell heiß. über altes wasser würde ich mir mal gar keine gedanken machen, das ist so tot wie's nur sein kann. nur lange im tank stehen sollte es nicht. jedenfalls macht sie nach 10min ordentlichen espresso, noch besseren nach 15min. der brühdruck lässt sich recht einfach anpassen, nach montage der passenden verteilerplatte (gaggia hat sich wohl ab und zu damit vertan) gab's auch kein channeling mehr. leerbezüge und tempsurfing fallen weg, denn die bg liegt so nah am kessel, dass sie kaum auskühlt. im gegensatz zu den großen chromblitzenden dualboilern, denen man immer erst kurz das köpfchen anwärmen muss.
    sogar der schaum wird nicht schlecht, denn mit 1450w hat nicht wesentlich weniger power als die üblichen haushaltszweikreiser. nur die speicherkapazität des kesselchens ist minimal, sie schäumt also wie ein haushaltszweikreiser, bei dem man schon eine minute lang den dampfhahn offen hat. das loch der dampfdüse ist für meinen geschmack etwas zu groß; wenn man ein silvia-dampfrohr montiert, macht sie noch etwas mehr druck und damit den feineren schaum.
    für espresso ist sie ziemlich gut, den kann man damit auch im minutentakt ziehen, nur beim cappu sieht's schlechter aus, denn wenn man davon zwei stück gemacht hat, ist der kessel so heiß, dass man sie erstmal 10min stehen lassen muss, damit der nächste kaffee nicht verbrennt. aber das ist bei allen einkreisern so.
    im prinzip gilt all das auch für die silvia, die vom kessel her noch etwas besser ist, aber die gefällt dir ja nicht und kostet auch etwas mehr. ich hatte meine jubilee für 150€ gebraucht gekauft (war fast unbenutzt, werbeschildchen hing noch dran), das pid, war ebenfalls gebraucht, für rund 20euro, plus sensor, ssr und verbrauchsmaterial für nochmal rund 30 euro. die demoka hatte ich gebraucht von einem boardmitglied für 100€ erstanden, also war das alles keine so teure anschaffung. werkelt bis heute in dieser konstellation bei meinem bruder, der keine ahnung von espresso hat ;). braucht er auch nicht...
    gruß, max
     
  13. #13 Lottehh, 23.01.2009
    Lottehh

    Lottehh Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Erstmal vorweg: Ach so heißt das. Schäm. [​IMG]

    Hier fühle ich mich doch gleich mal richtig gut aufgehoben. [​IMG]
    Komme grad´frisch aus der Stadt. Gaggia, so weit das Auge reicht. Doch für mein Auge war nur eines interessant:

    GAGGIA Milano Espressomaschine Edelstahlpoliert, Espressoautomat 2,7 l ID 9770

    Nein, die kaufe ich natürlich nicht. Bekomme da ja für knapp 700 eine
    VIBIEMME DOMOBAR



    VIBIEMME DOMOBAR ( Inox / Edelstahl ) | VIBIEMME | Espressomaschinen |*Gastronomiegeräte

    Da steht was von Temperatur einstellbar. Ist damit der Pid gemeint? Da müsste ich ja mal richtig verrückt sein,wenn ich mir dann die " Hässlette" Silvia zulege. Die mit Pid fast an den Preis ran kommt.

    Würde es reichen, wenn ich nur einen halben Liter in den Tank fülle ???

    Zu meinem Trinkverhalten: Rotwein, nein Spaß bei Seite, Espresso am Liebsten, Cappu ab und zu. Für Gäste nur Cappu.

    Mühle wird selbsverständlich angeschafft. Sollte es die Hässlette sein, bestelle ich das Set mit der Rocky. Ansonsten reicht für den Anfang wohl
    die Demoka. Mit Metallrüssel. [​IMG]

    Gruß Lotte, die nun schon von Mühlen & Co träumt.:roll:
     
  14. #14 meister eder, 23.01.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Noch keine Baristarine :/

    nö. die hat nen einstellbaren kapillarthermostaten im gehäuseinnern, musst sie also erst aufschrauben zum verstellen. außerdem ist das ding ziemlich sensibel beim einstellen und die hysterese ist auch etwas groß. dann lieber ein pid nachrüsten oder die hier VIBIEMME DOMOBAR mit Digital Controller ( Nero / schwarz lackiert ) | Vibiemme | Espressomaschinen |*Gastronomiegeräte
    gruß, max
     
  15. #15 Lottehh, 23.01.2009
    Lottehh

    Lottehh Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Max, hast du das gehört? Ein Traum ist gerade zerplatzt. Ich bin davon ausgegangen, dass die Vimbiemme einstellbar ist. Warum steht dann da das:
    Brühtemperatur über Thermostat einstellbar ???

    Das wirft sie dann auch wieder aus dem Rennen. Die Junior, die mir von Ralph empfohlen worden ist, wäre wohl das Beste. Der Preis allerdings nicht...

     
  16. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    12
    AW: Noch keine Baristarine :/

    @ lottehh: also das bei der vibiemme ist der netto-preis, nur zur info.
    das mit dem aussehen der maschinen ist ja auch immer geschmackssache, gell? ich finde die silvia nicht hässlich.
    wenn du (wie es scheint) ein nach oben offenes buget hast, solltest du eher darüber nachdenken, dir ne superdupermühle zu kaufen und eine einfache maschine - und dann erstmal anfangen. tunen etc noch bevor man angefangen hat, mit nem st ernsthaft espresso zu machen ist wirklich schwachsinn. aus ner ungetunten gaggia oder silvia oä bekommst du bei gekonnter bedienung absolute traum-ergebnisse. und wenn du dann irgendwann nicht mehr zufrieden bist, dir mir komfort wünschst etc, kannst du ja mal dran denken, an der maschine was zu machen. die ist aber eher selten das problem. die meisten hier schrauben, bohren, dremeln aus spieltrieb, kaufen nen zweikreiser oder dualboiler aus bequemlichkeit, wegen akuter upgraditis und nicht, weil die ergebnisse aus den kleinen maschinen schlecht waren.
    du sagst ja selber, dass du äußerst wenig espresso trinkst - das wird sich sicher mit nem tollen st ändern, aber selbst dann wird ne kleine maschine in allerregel ausreichen.
    daher: immer langsam :cool:. mach dich nicht verrückt. es ist sinnlos, vorher alles wissen, können, haben zu wollen. was man will und braucht merkt man erst, wenn man mal dabei ist.
    ist übrigens bei wein ähnlich. was nützt dir der tollste superteure bordeaux aus fr, wenn du nun mal auf blutjunge rieslinge aus d stehst?
     
  17. #17 meister eder, 23.01.2009
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Noch keine Baristarine :/

    natürlich ist die domobar einstellbar, sie hat einen thermostaten von jaeger, der die temperatur mittels eines kapillarfühlers in einem tauchrohr im kessel misst. der thermostat selbst ist oben unter der tassenablage angeschraubt und hat oben drauf eine kleine schraube, mit der man vorsichtig die temperatur verstellen kann. nur leider ist das das tassenblech dazwischen, das man jedes mal runter schrauben muss. oder ein loch reinbohren...
    gruß, max
     
  18. najusi

    najusi Mitglied

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    11
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Wenn ich mal was dazu sagen darf, für mich als Einsteiger wären eure Ratschläge viel zu komplex und zu verwirrend...

    es würden doch Informationen reichen, wie zB: Temperatur ist bei der Domobar verstellbar an einem kleinen Schräubchen (sog. Pressostat), und das optimiert man normalerweise ein mal und dann ist das erst mal in Ordnung (sorry dass ich mich hier gerade an dem Beitrag von oben vergreife, soll wie gesagt nur ein Beispiel sein)

    Fakt ist denke ich, dass man mit allen vorgeschlagenen Maschinen klasse Espresso machen kann, ohne mit Basteln und Schrauben etc. zu beginnen...

    Wenn du dann mehr wissen willst, deinen Kaffee feintunen möchtest, vielleicht auch einfach nur basteln möchtest, dann hast du ja schon gemerkt, dass du hier auf willige berater stoßen wirst...

    Wie gesagt, ist nicht bös gemeint, sondern spiegelt meine Epfindungen zu diesem Thread wieder...

    Grüsse an alle
     
  19. alist

    alist Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    9
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Für den Tank, wenn du damit den Wasserbehälter meinst, reicht es. Der Kessel muss bei jedem Einkreiser voll sein.

    gruss ali
     
  20. #20 marco.fantozzi, 24.01.2009
    marco.fantozzi

    marco.fantozzi Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    3
    AW: Noch keine Baristarine :/

    Hallo,

    also erstmal gibt es zwischen Gaggia und Domo/Zaffiro noch ne ganze menge anderer Maschinchen als nur die Silvia, allerdings bleiben bei allen die Probleme die gleichen.

    Wenn es ne Domo oder ne Zaffiro werden soll, dann schau mal da:
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-und-kaffeemaschinen/22729-domobar-oder-zaffiro.html

    da werden die verglichen...

    p.s. leg lieber noch 200€ drauf, für nen zweikreiser, wenn du mit den großen Dingern nen Cappu für dich und deine allerbeste Freundin machen willst ist das mit dem Aufheizen-Warten-Dampfen-Entlüften-warten bis zum nächsten espresso schon ein wenig lästig. Dauert bei den großen deutlich länger als bei den kleinen.
    (ach so und der Konsum steigt mit dem Equipment...)

    ach so und ich bin für baristarine ... hört sich einfach zum anbeissen an
     
Thema:

Noch keine Baristarine :/

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden