Noch 'ne HiFI-Frage

Diskutiere Noch 'ne HiFI-Frage im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; N'Abend, vielleicht kann mir das geballte KN-Wissen weiter helfen.... Mir ist vor einiger Zeit etwas ehr unangenehmes an meinem schon...

  1. #1 silverhour, 31.10.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.039
    Zustimmungen:
    5.715
    N'Abend,

    vielleicht kann mir das geballte KN-Wissen weiter helfen....

    Mir ist vor einiger Zeit etwas ehr unangenehmes an meinem schon recht betagtem CD-Plärrer aufgefallen: Frisch gebrannte Audio-CDs werden nicht erkannt! Der Plärrer rödelt eine Runde und meldet dann "no disk". Komischerweise frisst er nach wie vor völlig anstandslos ältere, vor Jahren selbstgebrannte CDs. Auch laufen die verschmähten CDs ohne Probleme auf anderen Plärrern, z.B. im Auto oder Billig-Ghetto-Blastern. Ich habe jetzt drei verschiedene Rohlinge getestet - überall das gleiche Phänomen. Das Durchspielen einer Reinigungs-CD sorgt manchmal und sehr kurzfristig (so für 2 oder 3 Tage), aber nicht auf Dauer für Abhilfe. Bei dem ebenfalls schon recht betagtem CD-Plärrer meines Vaters ist es das Gleiche....

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen mag? Ist evtl. der Laser bzw. die Linse "runtergenudelt"? Oder sind moderne Rohlinge so läbbrig produziert, daß sie nicht erkannt werden?

    Grüße, Olli
     
  2. #2 DorianGray, 31.10.2013
    DorianGray

    DorianGray Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Ich tippe auf zu schnell gebrannt...

    Beste Grüsse
    Thomas
     
  3. #3 silverhour, 31.10.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.039
    Zustimmungen:
    5.715
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Das war auch einer meiner ersten Gedanken. Aber egal ob mit 4x, 24x oder 40x gebrannt - da ist kein Unterschied zu erkennen...

    Grüße, Olli
     
  4. #4 DorianGray, 31.10.2013
    DorianGray

    DorianGray Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2012
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Mal eine andere Rohling Marke probiert ?

    Beste Grüsse
    Thomas
     
  5. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Brennst du evtl. heute mit einem Notebookbrenner und damals mit einem Desktopmodell?
    Die Mini-Varianten haben leider meist deutlich mehr Brennfehler von Haus aus.
    Auch sonst können Brenner an sich in der Richtung stark unterscheiden.

    P.S.: Mit der Reinigungs-CD tust du dir auf Dauer keinen Gefallen, das sind relativ harte Borsten die sehr schnell über die Linse (fast immer aus Kunststoff) fegen und sie damit auch verkratzen.
     
  6. H - P

    H - P Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    65
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Verschiedene Brennprogramme?
    Plus oder minus Rohlinge probiert?
    War da nicht mal was mit blauen oder grünen Rohlingen?
    Kopierschutz?

    Nur mal so, Ahnung habe ich nicht ;-)
     
  7. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    363
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    tja so fängt das manchmal an... bei meinem ca. 20 Jahre altem CD Spieler von Zoni ging das so Schritt für Schritt mit Original-CDs bis er keine mehr erkannt hat.
    Da half nur aufschrauben und mit einem weichen neuen Staubwedel - so ne Art Swiffer - mal über die Linse fahren.
    Jetzt läufts wieder wie geschmiert :-D
     
  8. #8 silverhour, 31.10.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.039
    Zustimmungen:
    5.715
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Das war dusselig formuliert von mir. Mit "drei verschiedene Rohlinge getestet" meine ich, daß ich Rohlinge von drei verschiedenen Herstellern und Marken getestet habe.
    Auch habe ich die CDs an verschiedener HW und SW gebrannt, das macht auch nix aus. U.a. auch mit dem gleichen Brenner, mit dem ich schon die "alten" CDs gebrannt hatte, die noch problemlos erkannt werden.

    Grüße, Olli
     
  9. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    673
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Kaufe dir alte CD´s bzw. welche die auf niedrige Brenngeschwindigkeit optimiert sind.
    Evtl. hat ja jemand für dich ne alte CD um das zu testen.
     
  10. #10 nacktKULTUR, 31.10.2013
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    2.302
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Ja, das Problem ist mir bekannt. CDs, die von einem aktuellen DVD-fähigen Brenner geschrieben worden sind, werden oftmals von älteren CD-Playern nicht erkannt. Deshalb erstelle ich alle CDs, die für einen Audio-Player bestimmt sind, auf einem ziemlich betagten Rechner (Jahrtausendwende) mit dazupassendem CD-Brenner. Es handelt sich um einen Dell Dimension XPS T550 mit einem Samsung CD-R/RW 240B. Das alles läuft recht flott mit Windows 98SE.

    Falls Du so etwas Ähnliches im Keller stehen hast - hol's rauf, und das Problem ist gelöst.

    nK
     
  11. H - P

    H - P Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    65
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    In meinen Anfangsbrennzeiten (2-fach CD-Brenner) hieß es immer:
    Kein Aldi, Lidl oder was auch immer für ein Billgzeuchs.
    Das waren Markenrohline?
     
  12. W1cht3lm@nn

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    63
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Weitere "Effekte" ergeben sich daraus dass in der Firmware eines CD-Brenners für verschiedene Rohlingtypen (tatsächlich einzelne Hersteller und deren Produktvarianten) unterschiedliche Schreibstrategien hinterlegt sind.
    Zu der Zeit als solche Geräte aktuell waren gab es daher regelmäßige Firmware-Updates um neue Rohlingtypen jeweils mit der optimalen Laserleistung zu brennen.
    Das findet heute nicht mehr statt, daher werden wohl die meisten aktuell käuflichen Rohlinge mit einer Universalstrategie beschrieben.

    Genau wie gealterte Laser und Linsen in den Lesegeräten führt nicht 100%ig passende Laser-Leistung beim Brennen dazu dass am Ende nicht genügend Licht auf den auslesenden Fototransistor reflektiert wird.

    Ende vom Lied: Es ist heute sehr viel schwieriger eine gut gebrannte CD herzustellen als vor 10 Jahren.
     
  13. #13 silverhour, 31.10.2013
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.039
    Zustimmungen:
    5.715
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Wird das noch mit Kohle befeuert? ;-)

    Nee, so etwas habe ich nicht mehr im Keller. Aber an der HW des PC liegt es nicht. Bei CDs die vor Jahren mit meinem alten PC (ca 2006, WIN XP, Nero, DVD Brenner) gibt es nach wie vor keine Probleme (und Rohlinge "40x" waren da auch nicht langsam...), bei neueren CDs mit dem gleichen HW-/SW-Setup gibt es Probleme. :-(


    Aldi Rohlinge habe ich lange gerne benutzt. Die CDs laufen noch immer. Jetzt gibt es Probleme mit Rohlingen von Sony, TDK und anderen .... Vielleicht sollte ich mir nochmal Aldi Dinger holen?


    Grüße, Olli
     
  14. #14 Philanthrop, 31.10.2013
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    288
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Zudem sind die CDs mittlerweile so günstig, dass sich das Kopieren gar nicht lohnt. Mal abgesehen vom fehlenden Artwork.
     
  15. #15 H - P, 31.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2013
    H - P

    H - P Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    65
  16. Lamaro

    Lamaro Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    2.016
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Moin,

    Mit sogenannten Reinigungs-CD's konnte ich bisher noch keine guten Erfahrungen machen, ganz im Gegenteil, diese kleine Bürste an der CD hat nur noch mehr Staub auf die Linse gefegt. Da die Linse gewölbt ist und meist ein wenig tiefer im Block sitzt ist die Reinigungs-CD Methode ziemlich suboptimal. Eine Reinigung per Hand mit Wattestäbchen und Spiritus hat da wesentlich mehr gebracht.
    Leider hab ich aber auch festgestellt das die Qualität immer schlechter geworden ist. Ich nehme an, in Zeiten von immer billiger werdenden Speichermedien (Usb-Stick, SD-Karte, Festplatte) und Mp3 ist die Nachfrage an CD-Rohlingen ziemlich zurückgegangen, wodurch Herstellungskosten gesenkt werden müssen.
    Mittlerweile nutze ich persönlich aber kaum noch CD's.
     
  17. #17 raschaa, 01.11.2013
    raschaa

    raschaa Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Ich denke auch, dass es wie hier schon angemerkt, am Brenner liegen wird. Wie alt ist denn das gute Stück?

    Die Audio-CD im Allgemeinen ist ja schon fast ein Anachronismus. In Zeiten von MP3 und für die Audiophilen eben FLAC gibt es kaum noch ein Grund sich CDA selber zu brennen. Früher haben die Hersteller wenigstens teilweise darauf geachtet, dass ihre Brenner besonders gut in der Audioextraction und im Schreiben Red-Book conformer CDA sind. Wer ein Mal in die Tiefen möglichst bitgenauer Audioextraction und Brennen hinabgestiegen ist weiß wie komplex dieses Thema eigentlich ist und wieviele potentielle Fehlerquellen da zusammen kommen können.

    Die heutigen Brenner lassen sich ja nicht mal in der Geschwindigkeit richtig runter regeln, auch wenn man bspw. 4x anwählt (falls überhaupt möglich) wird trotzdem mit einer höheren Geschwindigleit gebrannt...

    Ich habe mittlerweile alle CDA in FLAC auf ein NAS gerippt und streame es im Hausnetzwerk. Fürs Auto dann als MP3 auf SD-Card oder USB-Stick....

    Gotta go with the times...
     
  18. BeHu

    BeHu Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    2
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Viele alte analoge CD Player können nicht mit CDs umgehen die nicht Finalsieg sind.

    der moderne Standard ist es CDs nicht zu Finalisieren, damit man Nochmal Daten dazu brennen kann. Eventuell ist hier dein Problem. Sich mal nach dem Haken beim Brennen.

    Cd abschliesen cd xd finalisieren oder irgendwas ähnliches.

    grüße bernd
     
  19. hawk

    hawk Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    3
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Ach du Schande, jetzt sind wir unter Beobachtung! :cool:

    Mit dem Finalisieren hat der Bernd recht, das könnte möglich sein, allerdings sollte es beim Brennen einer Audio-CD auch heute noch Standard sein die Disk zu finalisieren.
     
  20. BeHu

    BeHu Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    2
    AW: Noch 'ne HiFI-Frage

    Oh das war die autokorrektur vom eiPad ;)

    aber bei den meisten Brennprogrammen die ich als Informatiker so vor die Nase bekomme ist der Haken meistens nicht default gesetzt! Ich finde das auch komisch. Einfach mal bewusst danach schauen :)

    Grüße
     
Thema:

Noch 'ne HiFI-Frage

Die Seite wird geladen...

Noch 'ne HiFI-Frage - Ähnliche Themen

  1. Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen

    Zwei Fragen zu Gastro-Mühlen: Hallo Kenner der Gastro-Mühlen Bis das Mella-Projekt konkret wird (?) hätte ich Lust, mal eine große Gastro-Mühle auszuprobieren. „groß“ meint ab...
  2. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  3. Der „Neue“ hat 3 Fragen

    Der „Neue“ hat 3 Fragen: Hallo zusammen, um endlich einen guten Espresso/Cappuccino zu genießen, habe ich mir folgende Kombination zugelegt: Bezzera Magica S MN Eureka...
  4. Grundlegende Fragen bzgl Espresso

    Grundlegende Fragen bzgl Espresso: Hallo, ich bin ganz frisch auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen und habe natürlich auch gleich ein paar fragen. Stiller Leser des Forums bin...
  5. FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht

    FRAGE: Handhebel Brühgruppe - Hersteller Informationen gesucht: Habe diese Brühgruppe in einem Schrottkontainer gefunden Handhebel sieht interessant aus und man könnte sich sicher seine eigene...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden