Normal gerösteter kaffee durch siebträger

Diskutiere Normal gerösteter kaffee durch siebträger im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; hallo wie ist eure erfahrung mit normal gerösteter bohne als kaffee durch den siebträger laufen zu lassen? gruss thorsten

  1. #1 116-1068742081, 22.11.2003
    116-1068742081

    116-1068742081 Gast

    hallo

    wie ist eure erfahrung mit normal gerösteter bohne als kaffee durch den siebträger laufen zu lassen?


    gruss
    thorsten
     
  2. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Du meinst, Tchibo, Eduscho, Jacobs oder ähnliches Zeug aus dem Supermarkt durch den Siebträger zu pressen? Das gibt nichts wirklich Trinkbares, diese Sorten enthalten, bedingt durch die kurze Röstung noch zuviel Säure. Bei der normalen Filterkaffeebereitung wird das so verdünnt, daß es nicht unangenehm auffällt.

    Du kannst aber, wenn Tante Frieda unbedingt "Bohnenkaffee" haben möchte, einen Schümli machen, d.h. Espressobohnen in das Zweitassensieb mahlen, leicht tampern und eine volle Tasse machen. Schmeckt mir persönlich besser als der klassische deutsche Filterkaffee.

    Martin
     
  3. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    Als reine Geschmacksbeschreibung könnte man das Resultat bei normalem Bohnenkaffee so ausformulieren: Flach, körperlos und sauer.

    Gruß
    Stefan
     
  4. #4 Alex_xpress, 22.11.2003
    Alex_xpress

    Alex_xpress Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2003
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hatte vor ein paar Tagen den Lidl 100% arabica(Costa Rica?) ganze Bohne probiert, als Filterkaffe geht´s ja gerade noch, aber als Espresso ..uaghhhh , dieser war sauer ohne ende...
    Lieber einen "billigen" espresso als "Normale bohne".

    Alex
     
  5. #5 116-1068742081, 22.11.2003
    116-1068742081

    116-1068742081 Gast

    hallo

    danke für die antworten,aber wenn ich guten kaffee aus einer kleinen kaffeerösterei nehme,da beziehe ich mich jetzt auf elbes antwort,müsste es doch gehen.
    denn wichtig ist doch das man den mahlgrad der maschiene anpaßt um eine obtimale extration zu gewärleisten.wenn eine tasse mit 120ml dann genauso lange rausläuft wie bei der filtermaschine müsste er doch genauso schmecken

    thorsten
     
  6. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Thorsten, kleinere Röstereien bieten für diesen Zweck "Schümli" oder "Caffè Créme" genannte Röstungen an. Die sind auch für Vollautomaten gut geeignet.

    Mir schmeckt eine richtige Espressomischung als "langer" Kaffee trotzdem besser. Probier es einfach mal aus.

    Martin
     
  7. #7 Wolfgang, 22.11.2003
    Wolfgang

    Wolfgang Gast

    Hallo,

    im Buch von thomas Leeb und Ingo Rogalla wird unterschieden in

    helle bis mittlere Röstungen für Filterkaffee

    mittlere röstungen für Schweizer Kolbenkaffee (Schümli)

    dunkle röstungen für Espresso.

    und hell geröstete Bohnen (auch die aus der kleinen erstklassigen Rösterei eignen sich ausschließlich für die Zubereitung von Filteerkaffee, da der Gehalt an chlorogensäuren noch zu hoch für eine Stärkere Extraktion ist.

    es "geht" also nicht Thorsten

    Gruß Wolfgang
     
  8. #8 116-1068742081, 22.11.2003
    116-1068742081

    116-1068742081 Gast

    also verstehe ich das brichtig,ein schümli ist ein espresso mit mehr wasser.aber was ist denn eine caffe creme röstung?

    danke
    thorsten
     
  9. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    729
    [color=#000000:post_uid14]'Gehen' tut es schon, wenn man jetzt mal von der Zubereitung im VA ausgeht.
    Eine Caffe-Creme- oder Schümlimischung beinhaltet sowohl eine dunklere Espressoröstung als auch eine hellere Röstung für normalen Filterkaffee. Eine reine Espressoröstung als große Tasse hat ein relativ eingeschränktes, wenig differenziertes Aroma, hier kommt dann die hellere Röstung als ergänzendes Element zum Tragen, die für das eigentliche Kaffeearoma mit Körper und Säure sorgt. Vielen wird eine reine Espressoröstung auch als zu 'stark' vorkommen, was allerdings nicht ausschließt, daß sich bestimmte Arabicas/mischungen durchaus sehr gut dazu eignen. Man muß es halt mögen. Andersherum wird eine reine, helle Röstung im VA als aromaschwach empfunden - so trifft man sich also auf halbem Wege. :;):

    Gruß
    Stefan[/color:post_uid14]
     
  10. #10 Claudia, 22.11.2003
    Claudia

    Claudia Gast

    Thorsten,

    Du musst doch nur bei Barcomi was anderes Trinken als Espresso und dann weißt Du wie es schmeckt.

    Es gibt halt Leute, die meinen , dass was anderes rauskommt, wenn man das Wasser mit Druck durch den Kaffee schiebt. Manches wird deutlicher anderes wird schwächer. Wie es Euch gefällt.

    Aber eigentlich tut man dem Filterkaffee keinen Gefallen. Versucge doch mal eine gute Espresso Mischung als Filterkaffee aufzugießen. Das ist zwar trinkbar, aber sicher auch nicht die Erleuchtung.

    Ob man es so deutlich sehen muss wie Wolfgang ist Ansichtssache. Technisch geht es, sensorisch hat Wolfgang recht.

    Gruß Claudia
     
  11. #11 116-1068742081, 23.11.2003
    116-1068742081

    116-1068742081 Gast

    hallo
    danke für eure meinungen.was ich mich nur immernoch frage,wo der unterschied sein soll zwischen normal gerösteter kaffeebohne durchgelaufen durch die filtermaschine oder durchgelaufen durch die siebträgermaschine.letztendlich macht es doch nur die zeit aus die das kaffeepulver mit dem wasser in kontakt kommt.wenn ich nun es schaffe die 120ml tasse in genau der gleichen zeit durch laufen zulassen,dann müsste das ergebniss doch das gleiche sein.
    denn meiner meinung nach macht das aroma zum einen die bohne aus und zum anderen das verhältniss von zeit , temperatur und menge wasser die durch das kaffeeplver läuft.
    und druck hat nichts damit zu tun claudia,oder klär mich bitte auf.
    danke
    thorsten
     
  12. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Beim klassischen Filterkaffee läuft das Wasser durch die Schwerkraft durch den (grob gemahlenen) Filterkuchen. Extraktionszeit mehrere Minuten.

    Beim Siebträger wird das Wasser mit 9 bar durch den sehr fein gemahlenen Filterkuchen gepreßt. Extraktionszeit unter 30 Sekunden.

    Es ist doch wohl klar, daß unter diesen unterschiedlichen Parametern bei den gleichen Bohnen andere Fraktionen gelöst werden.

    Martin
     
  13. Elbe

    Elbe Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    116
    Ganz vergessen: Warum probierst Du das nicht einfach mal aus? Espressobohnen als klassischen Filterkaffee brühen, bzw. Jacobs Dröhnung durch den Siebträger jagen. Versuch macht klug!

    Martin
     
  14. #14 116-1068742081, 23.11.2003
    116-1068742081

    116-1068742081 Gast

    hallo martin.
    das was du mir dort erzählst ist mir bewußt.vielleicht habe ich mich undeutlich ausgedrückt.ich dachte es wäre selbstverständlich das ich natürlich den mahlgrad anpaße und ,hups,auf einmal läuft der normale kaffee für eine 120ml tasse genauso lange durch wie beim filterkaffee.oder braucht deine filterkaffeemaschine für eine tassee mehrere minuten,grins,dann solltest du sie mal überprüfen.
    und ich werde mich hütten jakops dröhnung zu kaufen,habe hier auch nie mit einem wort erwähnt das ich kaffe im supermarkt kaufe .aber was ich machen könnte ist auch den mahlgrad der espressobohne der filtermaschine anzupaßen.

    gruß
    thorsten
     
  15. #15 HPausMFR, 23.11.2003
    HPausMFR

    HPausMFR Gast

    Als im März 2003 Boardmitglied Georg "Yauhuchanam" seine gerösteten Bugisu Arabica-Bohnen kostenlos zum probieren anbot, habe ich mir auch welche schicken lassen und ging stillschweigend von einer Espressoröstung aus.
    Der daraus zubereitete Espresso schmeckte absolut klasse -obwohl sich im nachhinein herausstellte, daß es sich nicht um eine Espressoröstung sondern eher um eine Filterkaffee-Röstung handelte!! Hier ist der Thread!

    Seine Bugisu-Arabica-Bohnen waren frisch geröstet und sind keinesfalls mit irgendwelchen vakuumverpackten Jakobs-Dröhnung oder anderen Billig-Bohnen zu vergleichen!

    Auch Ivo van der Putten, den man ja wohl nicht gerade als Anfänger in Sachen Kaffee bezeichnen kann (alt.coffee) , hat in diesem Thread! geschrieben: [quote:post_uid0="Guest"]Espresso Bohnen bestehen nicht.
    Espresso ist nur eine Methode.

    Versuche mahl "normale" Arabica Bohnen.

    Ivo
    www.ivanderputten.nl[/quote:post_uid0]
    und
    [quote:post_uid0="Guest"][quote:post_uid0="Azazel"]Ivo, Was heisst Espressobohnen bestehen nicht? Es ist doch ein Unterschied ob Bohnen für Filterkaffee oder Espresso geröstet sind. So geshen gibts also schon Espressobohnen.

    lg Michael[/quote:post_uid0]
    Ich bin nicht dieser Meinung.

    Dunkel geroested is nicht mein Geschmack - bitter, zu wenig sauere und Aroma. Verbrannt kan mann aug sagen.

    Ein Espresso von nicht so dunkel gebrannte Bohnen ist mir viel lieber.

    Espresso ist eine Methode, welche Bohnen man dafuer verwendet ist geschmacks Sache. Welche Roestung ebenfalls.

    Ivo

    www.ivanderputten.nl[/quote:post_uid0]

    So ist wohl nicht nur die Bohnensorte bzw. Mischung sondern auch der Röstgrad "Geschmackssache".

    Gruß, Hermann
     
  16. #16 Claudia, 23.11.2003
    Claudia

    Claudia Gast

    Eigentlich hat Martin den Unterschied zwischen Espressomaschine und Filterkaffee schon beschrieben.

    Der Eintassen Filterkaffee ist ja doch eher die Ausnahme. Wenn man von der "klassischen" Filtermethode (von Hand) ausgeht, gibt es schon die Idee, Wasser aufgeben, 1 min quellen lassen und Wasser mehrfach nachgeben. Bei den etwas aufwendigeren Filterkaffeemaschinen wird das denn auch unter Schlagworten wie Schwallbrühung u.ä. vermarktet.

    Hier wird der Unterschied zur Espressomethode dann schon deutlich.

    Über den rchtigen Espresso dürfen sich dann andere streiten, ich bin mir nicht sicher, ob sich die Mehrheit hier Ivo´s Meinung
    "Dunkel geroested is nicht mein Geschmack - bitter, zu wenig sauere und Aroma. Verbrannt kan mann aug sagen."

    Und ob sich Espresso nur auf den Einsatz der Espressomaschine reduzieren lässt, ist sicher auch strittig. Zumindest gibt es Auffassungen von den 4 M´s und eines ist dabei auch die Mischung.

    Dass es natürlich keine Espressobohnen gibt ist auch unstrittig, im Prinzip kann man alles "auf Espresso" rösten, aber manche rösten säurereiche Kaffees zweimal, um die Säure zu reduzieren, andere wie Ivo wäre es vielleicht zu wenig Säure. Das ist aber dann Geschmackssache, wenn ich die Diskussionen richtig verfolgt habe, hat der "Mainstream" Espresso eher wenig Säure.

    Aber vielleicht kann jemand mal eine Umfrage starten.

    Gruß Claudia
     
  17. #17 HPausMFR, 24.11.2003
    HPausMFR

    HPausMFR Gast

    ...da hatte ich nur die Überschrift und nicht die eigentliche Frage gelesen... :(

    Thorsten meinte wohl keinen Espresso aus einer Filterkaffeeröstung sondern eine Filterkaffeeröstung als "Filterkaffee" durch den Siebträger gejagt...

    Nichtsdestotrotz hat mir der Espresso aus den filterkaffeegerösteten Bugisu-Arabica-Bohnen hervorragend geschmeckt...

    Gruß, Hermann
     
  18. #18 116-1068742081, 24.11.2003
    116-1068742081

    116-1068742081 Gast

    hallo herman

    ja das meinte ich eigendlich.das was du da gemacht hast,habe ich mal gelesen,nennt sie mokkazubereitung.

    gruß
    thorsten
     
  19. #19 HPausMFR, 24.11.2003
    HPausMFR

    HPausMFR Gast

    [quote:post_uid0="torkscoffee"]das was du da gemacht hast,habe ich mal gelesen,nennt sie mokkazubereitung.

    gruß
    thorsten[/quote:post_uid0]
    ...das kann ich mir nicht vorstellen, daß ich da mit meiner damaligen Cimbali Junior einen Mokka zubereitet hatte :D

    Das war ein Espresso; nur die Bohnen waren eben nicht so dunkel geröstet sondern eher heller (Filterkaffeeröstung eben).

    Mokka geht anders... KLICK

    Gruß, Hermann
     
  20. #20 116-1068742081, 24.11.2003
    116-1068742081

    116-1068742081 Gast

    hallo herman

    auf der website von barcomis,www.barcomis.de habe ich das gelesen,muss dann wohl was anderes gewesen sein

    gruß thorsten
     
Thema:

Normal gerösteter kaffee durch siebträger

Die Seite wird geladen...

Normal gerösteter kaffee durch siebträger - Ähnliche Themen

  1. Gastroback Advanced Control dampft a.d. Siebträger

    Gastroback Advanced Control dampft a.d. Siebträger: Hallo zusammen, nach etwa 3 Jahren vollster Zufriedenheit mit unserer Gastroback Advanced Control macht sie seit Kurzem Probleme. Habe inwischen...
  2. Nach dem Entfetten mit Pulver schmeckt der Kaffee chemisch.

    Nach dem Entfetten mit Pulver schmeckt der Kaffee chemisch.: Hatte bisher so alle 10 Tage meinen Siebträger entfettet. Ich habe dazu Entfetterpulver ins Blindsieb gegeben und den Hebel nach oben gestellt.In...
  3. Sauren Kaffee zähmen...

    Sauren Kaffee zähmen...: Gerade habe ich mir mit dem Limu von Coffee Circle mal wieder Bohnen eingehandelt, die meinen Geschmack leider nicht wirklich treffen. Die Bohnen...
  4. WEGA 2-gruppig mit Gasbetrieb

    WEGA 2-gruppig mit Gasbetrieb: Hallo Kaffeefreunde, suche jemanden der auch diese Maschine oder baugleiche besitzt. Vielen Dank im voraus.
  5. Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?)

    Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?): Hallo Kaffeefreunde, (wer nicht alles Lesen will springt gleich zum letzen Absatz) Ich hab mich jetzt mal im Forum angemeldet in der Hoffnung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden