NS Oscar - eine Revision in Bildern

Diskutiere NS Oscar - eine Revision in Bildern im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Da ich die letzten Tage an einer Nuova Simonelli Oscar verbracht und die Maschine grundlegend neu aufgebaut habe, habe ich nun einen ganzen...

  1. #1 TwimThai, 30.10.2012
    TwimThai

    TwimThai Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    7
    Da ich die letzten Tage an einer Nuova Simonelli Oscar verbracht und die Maschine grundlegend neu aufgebaut habe, habe ich nun einen ganzen Speicherchip voll Bilder der Oscar. Da mir diese aber nur noch begrenzt etwas bringen, wollte ich euch daran teil haben lassen.

    Die Oscar ist komplett zerlegt worden, alle Teile wurden gereinigt, Verschleißteile ausgetauscht, Armalfex HT angebracht und das Ganze - inkl. der "Vienna Pro" Modifikation - wieder zusammengebaut. Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte:


    Etwas Glanz zum Anfang: Die Einzelteile der Brühgruppe
    [​IMG]


    Das originale Überdruckventil...
    [​IMG]


    ...und das Magnetventil der Brühgruppe.
    [​IMG]


    Brühgruppe zusammengebaut und montiert
    [​IMG]


    Das Dampfventil: zerlegt...
    [​IMG]


    ...mit Dampfrohr...
    [​IMG]


    ...und zusammen gebaut.
    [​IMG]


    Entlüftungsventil
    [​IMG]


    gereinigte Heizung
    [​IMG]


    gereinigter Kessel ohne originale Bröseldämmung
    [​IMG]



    Im nächsten Beitrag gehts weiter.
     
  2. #2 TwimThai, 30.10.2012
    TwimThai

    TwimThai Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    7
    AW: NS Oscar - eine Revision in Bildern

    Foto-Love-Story, zweiter Teil:


    Kabel verlegt und die Erdung angeschlossen
    [​IMG]


    Kessel mit Armaflex und hochtemperaturfestem Klebeband
    [​IMG]


    Anschlussteil der Kesselfüllung
    [​IMG]


    Kessel montiert, die Erste...
    [​IMG]


    ...und Kessel montiert, die Zweite
    [​IMG]


    Das Magnetventil für die Kesselbefüllung
    [​IMG]


    Aufbau des Verteilers: Frischwasser - Brühwasser - Kesselwasser (von links nach rechts)
    [​IMG]


    Bewährte Technik: Ulka EX5
    [​IMG]


    Anschluss Frischwasser
    [​IMG]


    Gereinigtes einstellbares Überdruckventil
    [​IMG]



    Und weiter geht's in Runde 3...
     
  3. #3 TwimThai, 30.10.2012
    TwimThai

    TwimThai Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    7
    AW: NS Oscar - eine Revision in Bildern

    Wer hat noch nicht, wer will nochmal. Teil 3


    Innenleben 1
    [​IMG]


    Innenleben 2
    [​IMG]


    Ansicht von vorne ohne Blende
    [​IMG]


    Brühdruck jetzt einstellbar
    [​IMG]


    Es lebt!
    [​IMG]


    Milchschaum
    [​IMG]


    Die ganze Arbeit für diesen Moment
    [​IMG]


    Ausbaufähig, aber okay
    [​IMG]



    Leider habe ich vom Aufbau des Bypass keine Fotos gemacht, die findet man hier im Forum aber an anderer Stelle. Ein abschließendes Foto der fertigen Maschine werde ich noch nachreichen.
     
    zuerisee und caffeefrank gefällt das.
  4. #4 manno02, 30.10.2012
    manno02

    manno02 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    262
    AW: NS Oscar - eine Revision in Bildern

    Danke für die aussagekräftigen Bilder!
    vg
    manno02
     
  5. #5 SanCoffea, 30.10.2012
    SanCoffea

    SanCoffea Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    3
    AW: NS Oscar - eine Revision in Bildern

    Wunderschöne Fotos! Eine Frage noch: Was ist denn das unter der Thermosicherung?[​IMG]
     
  6. #6 TwimThai, 30.10.2012
    TwimThai

    TwimThai Mitglied

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    7
    AW: NS Oscar - eine Revision in Bildern

    Danke fürs Lob euch beiden!

    Harald, ich denke du meinst nicht die Heizung, sondern das Kupferteil zwischen Kessel und Sicherung? Das ist eine Kupferplatte, die an den Kessel gelötet ist und die Bohrungen für die Thermosicherung aufweist. Vermutlich wurde auch aus diesem Grund diese Lösung gewählt; Bohrungen direkt in den Kessel würden vermutlich zu einer Schwächung führen.
     
  7. #7 SchlagRat, 22.11.2015
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    626
    Ich hänge mich mal hier ran. Ich habe als Winterprojekt eine NS Oscar, deren Zustand aktuell leider ziemlich bedauernswert ist.

    Das Innenleben:
    [​IMG]

    [​IMG]

    Die ganze Maschine hat innen eine rostige Patina. Ursache ist das permanent undichte Entlüftungsventil gewesen, dadurch ist die Blechplatte unter dem Deckel total verrostet.

    Der Übeltäter (Mitte):
    [​IMG]

    Das Pressostat hat das leider auf die Dauer übel genommen und schaltet jetzt nicht mehr ab. Immerhin hat der Vorbesitzer Glück gehabt, dass das Sicherheitsventil funktioniert.

    Permanente Feuchtigkeit im Gehäuse hinterlässt ihre Spuren auch am Bodenblech:
    [​IMG]

    Ob das transparente Plastikteil Serienstand ist, weiß ich nicht:
    [​IMG]

    Einmal ausziehen bitte:
    [​IMG]

    Das Kesselwasser, nachdem sich der meiste Dreck gesetzt hatte:
    [​IMG]

    Kesselstein ist das offensichtlich nicht, scheint mir eher Aktivkohle zu sein, die aus dem Kessel rieselte:
    [​IMG]

    folgende Probleme habe ich:
    Ich bekomme die Heizung nicht raus geschraubt. Die ist leider offensichtlich eingeklebt worden, statt nur mit der Teflondichtung eingedreht. Hier freue ich mich auf kreative Vorschläge zur Lösung dieses Problems. Leider wurden an der Maschine viele Schrauben mit Gewalt eingedreht, so dass die Plastik Gegenstellen kaputt sind, auch findet man reichlich Teflonband und Kleber.
    Die Isolierung des Kessels hat sich komplett aufgelöst und wurde bereits teilweise entfernt. Die Steuerbox steckte in einem Gefrierbeutel :eek:

    Da ich mindestens den Gehäusedeckel neu brauche, werde ich wohl bei Elektros bestellen (Gehäuseteile hat keiner der mir bekannten deutschen Versender). Lohnt es sich das fette Sirai Pressostat zu kaufen? Hat das mal jemand probiert? Mit Gehäuse, OPV und diversen Kleinteilen bin ich jetzt schon bei >120€...
     
  8. #8 senseman, 22.11.2015
    senseman

    senseman Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    18
    Für die Heizung würde ich es eventuell mal mit nem Heissluftpistole versuchen mir bekannte Kleber geben ihre klebekraft bei ca. 200 Grad auf.
     
  9. #9 SchlagRat, 23.11.2015
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    626
    OK, sowas habe ich leider nicht im Fundus. Sollte sich aber beschaffen lassen.
    Das Rückschlagventil aus dem Kaltwasserbereich habe ich zur Hälfte im Dampfventil gefunden und der Rest steckte vor der Düse der Brühgruppe :eek:
    Die Bögen vom HX waren auf Dreiviertel vom Querschnitt mit Kalk zu. Ein Wunder, dass überhaupt noch Wasser durch den HX gegangen ist.

    Einen Membranregler an der Pumpe zu montieren wird allerdings ein Problem, da ist echt wenig Platz. Und ich würde die Rappelkiste gerne leise machen...
     
  10. #10 SchlagRat, 29.11.2015
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    626
    So, die Oscar läuft soweit wieder. Ein paar kleinere Probleme:

    Das Dampfventil öffnet erst auf der letzten Viertelumdrehung und der Volumenstrom lässt bei 1,1bar Kesseldruck zu wünschen übrig. Vermutlich weil das Ventil nicht genug öffnet. Kann man hier was falsch zusammenbauen?
    Das Kugelgelenk der Dampflanze tropft etwas, leider bekomme ich es nicht auseinander, muss man da einfach nur Gewalt anwenden?

    Weiterhin irritiert mich die extrem kurze Füllstandssonde vom Kessel. Weiter reinschieben kann man sie nicht, da sie sonst mit dem HX Rohr im Kessel kollidiert. Ist das normal? So ist der Kessel ja zu rund 80% mit Wasser voll. Die aktuellen Sonden scheinen länger zu sein, wurde hier mal was geändert?
     
  11. #11 Bohnenfreund, 29.11.2015
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    527
    Die Sonde kommt original in die mittlere Verschraubung im Kessel und wird ganz eingeschoben. 80% Füllung ist schon zuviel, zumindest wenn man von der Länge der eingeschobenen Sonde ausgeht. 1,1 Bar sind allerdings zu wenig, 1,2 - 1,3 sollten es schon sein.
     
  12. #12 SchlagRat, 29.11.2015
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    626
    Nun, die Sonde reicht kaum mehr als 30mm in den Kessel rein, bevor sie am HX Rohr anstößt. Das erscheint mir verdammt wenig zu sein (der Kessel dürfte rund 15cm Durchmesser haben).
    Ist das normal? Oder müsste man die Sonde am HX vorbei schieben können? Solange sie das HX Rohr berührt, denkt die Maschine permanent der Kessel sei voll...

    So braucht die Maschine auch sehr lange zum Aufheizen. Nach 8min. schließt das Entlüftungsventil, nach 11 Min. sind 1,1bar erreicht.
     
  13. #13 Bohnenfreund, 29.11.2015
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    527
    Kannst Du mal ein Bild hochladen
     
  14. #14 SchlagRat, 30.11.2015
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    626
    Bild von der Sonde? Weil durch die Öffnung im Kessel sieht man nicht viel.

    Ich finde es seltsam, dass die Sonde am Hx anstößt. Das dürfte nicht normal sein. Rein thermodynamisch hat der Kesselfüllstand zwar nicht wirklich was mit dem Dampfproblem zu tun, aber trotzdem seltsam.

    Wie weit müsst Ihr denn den Dampfhand aufdrehen bis da was kommt? Bei mir kommt erst kurz vorm Anschlag Dampf. Das scheint mir eher das Problem zu sein.

    Auch würden mich gängige Aufheizzeiten interessieren.

    Was mir auch nicht klar ist: wie wird beim verbauten Termosiphon verhindert, dass das kalte Frischwasser durch den Rücklauf von der Brühgruppe in selbige läuft? Da gibt es kein Rückschlagventil. Es gibt einen alten Thread von 2006 dazu, dort konnte das aber auch nicht geklärt werden...
    Auf Homebarista.com hat jemand seine Oscar mit zwei Düsen versehen (zu und Ablauf von der Brühgruppe) auch Elektros.it bietet solche an. Das würde das Problem mildern, da der Rücklauf einen engeren Durchmesser bekommt.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
     
  15. #15 SchlagRat, 02.12.2015
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    626
    So, Fortschritt. Das Dampfproblem ist gelöst, es war der Stößel im Ventil, der wegen dem alten aufgequollenen Gummi nicht richtig geöffnet hat.
    Die Sonde habe ich nun etwas gebogen, so dass sie am HX vorbei läuft. Damit ragt sie nun ca. 4cm in den Kessel, der Kessel hat einen Innendurchmesser von ~10,5cm.
    Die Aufheizzeit ist davon aber nicht merklich gesunken.

    So schaut die alte Sonde aus:
    [​IMG]

    Ein Problem bleibt noch: Das Kugelgelenk der Dampflanze bekomme ich nicht 100%tig dicht. Laut Übersichtszeichnung gehören da zwei Dichtungen rein, eine große an die Verschraubung und eine kleine wo ich aber nicht sicher bin, wo die genau hin gehört. Kann da jemand helfen?
     
  16. #16 Trailschnecke, 28.07.2016
    Trailschnecke

    Trailschnecke Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    @SchlagRat kannst du bitte kurz sagen, wie du die Heizung herausbekommen hast? Ich stehe gerade vor dem selben Problem. Danke
     
  17. #17 SchlagRat, 28.07.2016
    SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    626
    Gar nicht. Ehrlich gesagt.
    Nicht mal mit einem kleinen Gasbrenner. Da meine Heizung noch funktioniert, war mir das egal.

    Gesendet von meinem XT1039 mit Tapatalk
     
  18. #18 Bohnenfreund, 28.07.2016
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    527
    Hi, hab die Heizung mit ner Wasserpumpenzange gelöst. Ging relativ problemlos.
     
  19. #19 Trailschnecke, 28.07.2016
    Trailschnecke

    Trailschnecke Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    @Bohnenfreund nee, großer passender 30er Maulschlüssel ging nicht. Hatte die gegenüberliegenden Gewindestücken sogar im Schraubstock eingespannt und unseren kräftigstens Mechaniker dran gelassen. Hat sich nicht bewegt.
    @SchlagRat ok. Danke. Hatte deine Frage und das kupferglänzende Bild von @TwimThai zusammengehauen. Wärme wäre jetzt auch mein nächster Versuch gewesen.
    Ansonsten bleibt sie halt drin und muss im Säurebad oben rauskucken.
     
  20. #20 Bohnenfreund, 28.07.2016
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.507
    Zustimmungen:
    527
    Versuch auf jeden Fall die Heizung zu lösen, irgendwann muss das Ding eh raus, dann besser jetzt, wo der Kessel schon mal draußen ist.
     
Thema:

NS Oscar - eine Revision in Bildern

Die Seite wird geladen...

NS Oscar - eine Revision in Bildern - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Nuova Simonelli Oscar 1

    Nuova Simonelli Oscar 1: Aufgrund eines Downgrades oder besser gesagt wechsel zu einer Thermoblock Maschine möchte ich meine sehr gepflegte Nuova Simonelli Oscar 1...
  2. Was ist das? (Bild im Thread)

    Was ist das? (Bild im Thread): Hallo an Alle, ich habe heute meine Küche etwas geräumt und bin dabei auf ein Teil gestoßen, das ich mir vor Jahren auf einem Flohmarkt zum Kaffee...
  3. Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr

    Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr: Hallo, mal wieder, ich brauche eure Hilfe. Ich schildere eben mal was los ist: meine Frau hat heute morgen noch zwei Cappuccini zubereitet, als...
  4. Entscheidungshilfe Zweikreiser

    Entscheidungshilfe Zweikreiser: Guten Morgen, ich habe jetzt viele Jahre lang eine Oscar von Simonelli gehabt und war damit im Großen und Ganzen eigentlich auch zufrieden. Nun...
  5. Nuova Simonelli Oscar Brühdruck einstellen

    Nuova Simonelli Oscar Brühdruck einstellen: Hallo Liebe Netzler, Ich hab da mal eine Frage zu meiner Nuova Simonelli Oscar. Ich wollte den Brühdruck ablesen können und hab dazu links von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden