nunc.coffee – „smartes“ Espresso-System für Convenience-Nutzer?

Diskutiere nunc.coffee – „smartes“ Espresso-System für Convenience-Nutzer? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; ah ja, thx...hab das ungünstig geschrieben. Meinte das Risiko ist nicht so gross mit 250 Anzahlung.

  1. bonsai

    bonsai Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2023
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    155
    ah ja, thx...hab das ungünstig geschrieben.
    Meinte das Risiko ist nicht so gross mit 250 Anzahlung.
     
  2. #42 Alex_Eschte, 16.12.2023
    Alex_Eschte

    Alex_Eschte Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2021
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    109
    Ich hab mit einer der Gründer geschrieben und die Frage gestellt ob ich meine Standardbohne verwenden kann, seine Antwort:

    siehe FAQ und weiter:
    Lass uns mit der Calwer Rösterei sprechen (und auch schauen, ob sie transparent sagen können wo der Kaffee herkommt). Dann können wir das Rezept einstellen (Pro-Mode) und dann geht es.
    Technisch gesehen kann jeder Kaffee gebrüht werden.

    Der letzte Satz macht mir Hoffnung..
     
    bonsai gefällt das.
  3. #43 Alex_Eschte, 17.12.2023
    Alex_Eschte

    Alex_Eschte Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2021
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    109
    Die nunc.coffee haben ihre FAQs angepasst:

    4. Und wenn ich doch meine eigene Röstung verwenden möchte? Dann geht das technisch auch auf der nunc. Sogar sehr gut. Dafür kannst Du im Pro Mode Deine eigenen Bohnen nutzen - allerdings dann ohne nunc. Gelinggarantie und ohne Smart Subscription (wird beides bald hier auf der Website veröffentlicht).
     
    Silas gefällt das.
  4. bonsai

    bonsai Mitglied

    Dabei seit:
    18.06.2023
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    155
    dank dir für deine Infos Alex!
    In die Mühle kommen Bohnen, klar kann man reintun was man will.
    Wird man halt schauen müssen , mit welchem ihrer Programme es jeweils am besten harmoniert. Die Brührezepte werden nicht das Problem sein, aber die grosse Frage ist: Kann man die Mühle auch manuell einstellen??
    Dass die dann regelmässig Rezepte für andere Bohnen von jemanden einstellen halte ich für sehr unrealistisch. Derjenige, der zahlreiche Bohnen ausloten will, dürfte woanders idealer aufgehoben sein. Wobei, wenn man die Mühle verstellen kann und im Pro-Modus die Parameter....ja dann:)
    oder halt ander Mühle dazu, aber dann ist das Design halb weg und das war ja auch ein Grund zum Kauf

     
  5. #45 tiefton, 21.12.2023
    tiefton

    tiefton Mitglied

    Dabei seit:
    26.12.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    11
  6. Niko

    Niko Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    175
    Findes das Ding spannend. Werde das weiter beobachten.
     
  7. #47 Cappu_Tom, 03.01.2024
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    9.430
    Was sagt die denn aus ?
     
  8. #48 Alex_Eschte, 03.01.2024
    Alex_Eschte

    Alex_Eschte Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2021
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    109
    Das wissen wir erst wenn die ersten Maschinen ausgeliefert wurden. Ansonsten in FAQ nachlesen was für nunc.coffee gelinggarantie bedeutet
     
  9. Niko

    Niko Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    175
    Höre den Podcast gerade. Mir fehlt etwas der Kontext … was für ein Podcast ist das denn?

    EDIT: Ah. Gefunden. Kaffeemacher-Podcast. Kaffeemaschinen Innovation
     
    Silas gefällt das.
  10. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    4.741
    Zustimmungen:
    6.289
    Eigentlich ja ganz interessant anzuhören und vieles kann ich persönlich gut nachvollziehen (das Mindset, das Unverständnis fürs Konservative in der Branche), aber am Ende bleibt das Gespräch doch so abstrakt, dass es eher mehr Fragen aufwirft als beantwortet.
     
  11. #51 Cappu_Tom, 03.01.2024
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    8.999
    Zustimmungen:
    9.430
    Weniger diplomatisch ausgedrückt aber immer noch höflich: unverbindlich.
     
    Silas gefällt das.
  12. #52 Alex_Eschte, 28.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.2024
    Alex_Eschte

    Alex_Eschte Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2021
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    109
    Gestern habe ich an eine Teams-Session mit Nunc.Coffee teilgenommen. Es war in einer kleineren Runde mit 20 Leuten, die sich im Vorfeld über Social Media angemeldet haben. Es folgen glaube ich noch weitere 2 Session. Es ging in den 45+20 Minuten um die Entstehung von Nunc.Coffee, wie Nunc entstanden ist, was deren Ziel ist und wie die einen Espresso und Cappuccino zubereiten. Man konnte nicht aktiv mitreden, sondern nur Fragen in den Chat stellen. Ich habe mich jetzt nicht jedes Detail gemerkt, hier ein paar Stichpunkte:

    - Innerhalb wenige Minuten betriebsbereit (auf Stromverbrauch sind die nicht eingegangen. Shit, vergessen zu fragen...)
    - 2 Dünnfilmheizer
    - Kaffeebezug und Schäumen gleichzeitig möglich
    - Flow Profiling
    - Dampflanze (cold touch) hat einen Temperatur-Sensor an der Düse (genial!) und beendet den Vorgang nach erreichen der gewünschte Temperatur
    - Siebträger kommuniziert mit Mühle via NFC Chip auf dem Bohnen-Hopper (120gr. Inhalt)
    - Single-Dose Mühle mit sehr wenig bis kaum Totraum.
    - im Lieferumfang sind 2 Smart-Hopper aus Kunststoff, Hauptbehälter. Die Bohnen kommen in eine Art Rund-Karton-Schachtel. Da ist auch der NFC Chip geklebt.
    - Mühle mahlt gefühlt 3-5 Sekunden nach, also ohne Bohnen, wahrscheinlich um Totraum entgegenzuwirken.
    - Im Vordergrund steht natürlich der Verkauf eigener Bohnen, da alle Parameter für einen Bezug auf dem NFC-Chip stehen.
    - Geling-Garantie eigene Bohne: die arbeiten mit Kaffee-Farmen, Röster zusammen um eine perfekte Rezeptur für die Bohnen zu bekommen und dieser Kaffee ist 100% gleich reproduzierbar (anscheinend...)
    - Eigene Bohnen können natürlich auch zubereitet werden und die Parameter entsprechend auf dem Chip gespeichert werden (Standalone-Hopper Kauf möglich)
    - An der Maschine selber kann man den Espresso-Geschmack (Flow-Profiling, Temp) verändern, etwas stärker oder intensiver oder fruchtiger oder oder, natürlich im Rahmen was die Bohne hergibt. Da gibts ne Art Blase wo man nach links, rechts, unten, oben den Geschmack verändern kann. Keine Ahnung wie ich es beschreiben soll :)
    - Automatisches Flushen nach dem Bezug
    - Automatisches Ausblasen der Dampflanze
    - Barista LED
    - 4 Liter Frischwasser mit Filter (wenn ich das richtig verstanden habe)
    - aktuell nur eine Farbe erhältlich
    - ab 25€/Kg Bohne
    - Erkennung ob Smart-Hopper leer wird, automatische Bestellung einstellbar (1 Hopper reicht bei mir für 1 Tag merk ich grad :D)
    - Maschine und Mühle nur zusammen bestellbar

    Wie bereitet man ein Getränk:
    - man setzt den gewünschten Kaffee (Smart-Hopper) auf die Mühle, Maschine erkennt die Bohne anhand NFC. Man setzt den Portafilter an der Mühle an, schiebt den nach vorne Richtung Auslass und die Mühle macht den Rest (Menge, Mahlgrad etc.). Das hat in der Tat ein bisschen länger gedauert aber bei einer herkömmlicher Mühle, aber alles noch im Rahmen.
    - die gemahlene Bohne am Siebträger einspannen, anhand der Blase noch den gewünschten Geschmack einstellen, oder auch nicht. Bezug starten
    - Nebenher oder später Milch zubereiten. Menge füllen, Kanne in der Hand halten oder auf Abtropfschale setzen, Milch wählen (an der Maschine sind voreingestellte Milch-Arten) und warten bis zb. 60Grad erreicht sind.

    Irgendwo kann man noch einstellen, ob Single oder Double-Shot, weiß aber nicht genau wann das passiert. Jo, so läuft das Ganze ungefähr ab. Auf Low-Level technische Eigenschaften sind die nicht eingegangen wie Temperaturstabilität, wie viele Sensoren und wo verbaut auch nicht. In der Session waren auch "Anfänger"...

    Was soll ich sagen, ich persönlich finde die Maschine sehr gut durchdacht. Für Nerds oder alteingesessene E61 Fans ist die natürlich nix. Ich brauche kein Diagramm, oder manuelles Profiling. Ich brauche eine temperaturstabile, reproduzierbare, "schnell auf Temperatur" Maschine. Wenn Milchprodukte perfekt rauskommen, genial! Und das für erschwingliches Geld: 2.500 € für Maschine und Mühle. Ich bin einfach zu geizig um 6000 € für eine Sanremo You oder E1Prima auszugeben.

    Natürlich muss man abwarten, wie dieses Konzept ankommt und sich aufm Markt hält. Die werden aber mit Sicherheit Abnehmer finden, die einfach, schnell ihren Vollautomat oder Kapsel-Gerät ablösen möchte. Das Konzept ist ein wenig Idiotensicher, meiner Meinung nach. Einiges automatisiert, aber dennoch muss man Hand anlegen.

    Ich habe mir die bestellt und bin sehr gespannt. Wenns nix ist, schick ichs innerhalb 30 Tage retour :cool:.
     
    bonsai, safesurfer, Niko und 3 anderen gefällt das.
  13. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.792
    Zustimmungen:
    41.675
    Ja sicher, die garantieren bestimmt auch, dass die beim Kunden immer gleich alt sind, ebenso das Raumklima immer gleich ist und die natürlichen Abweichungen unterschiedlicher Erntejahre eliminieren sie auch.
    Sehr interessantes Marketing…

    Schade eigentlich, denn das ist Dir ja wichtig (das entscheidende Wort von mir fett markiert):
     
    Kaffee_Eumel gefällt das.
  14. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    4.741
    Zustimmungen:
    6.289
    Ich finde schon, dass das alles interessant klingt. Der Gesamtpreis macht mich aber skeptisch. Ich glaube ja nicht, dass der nach Rockefeller-Prinzip subventioniert ist (dann könnte man wohl keine eigenen Bohnen verwenden). Aber wenn er es nicht ist, müssen die ja schon ziemlich an der Hardware sparen. Auch würde mich interessieren, wie viel Totraum die Mühle ab Hopper hat. Nehme ja an, der wird automatisch ausgemahlen, wenn ich drei bis fünf mal am Tag Bohne und Hopper wechsele.
     
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.792
    Zustimmungen:
    41.675
    bestimmt :rolleyes:
     
  16. Silas

    Silas Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2019
    Beiträge:
    4.741
    Zustimmungen:
    6.289
    Warum nicht? Wenn ich es richtig verstanden habe, wird der Wechsel ja eh schon via NFC erkannt. Dann ist das Ausmahlen doch trivial per Software zu realisieren — und gut für den Umsatz mit dem Verbrauchsmaterial ;)
     
  17. #57 Alex_Eschte, 28.02.2024
    Alex_Eschte

    Alex_Eschte Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2021
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    109
    Ist eine Single-Dose Mühle, es bleibt ein paar mg über wie bei jeder Single-Dose Mühle. Hab ich oben ergänzt.
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.792
    Zustimmungen:
    41.675
    Ich denke schon, dass man damit rechnet primär Kunden anzusprechen, die auf die Einfachheit setzen und idealerweise die automatische Nachbestelloption nutzen. Bei Bohnenpreisen „ab 32€/Kg“ wäre bei Standardbohnen schon ein Zehner pro Kg Systemsubvention drin.
    Bei den ganzen vollmundigen Versprechen eines Newcomers für den verhältnismäßig überschaubaren Preis wäre ich dennoch skeptisch, welche Qualität da letztendlich geliefert wird.
     
    fel.ix gefällt das.
  19. #59 Alex_Eschte, 28.02.2024
    Alex_Eschte

    Alex_Eschte Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2021
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    109
    Beim Aufsetzen des Hoppers erkennt die Maschine sofort die Sorte, es wird aber nicht automatisch ausgemahlen. Zumindest habe ich das nicht gesehen. Erst wenn man den Portalfilter unterm Auslass schiebt, beginnt sie zu mahlen. Ich denke, dass der Portalfilter Aufsatz eine integrierte Waage hat.

    War aber passiert ist, dass die Mühle nachdem sie zb. 18gr gemahlen hat, noch gefühlt 3-5 Sekunden weitermahlt, wahrscheinlich um einen Totraum vorzubeugen.
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    32.792
    Zustimmungen:
    41.675
    Das heißt, der Kaffee ist in Einzelportionen verpackt und wird für jeden Bezug jeweils in die Mühle gegeben?
     
    Silas gefällt das.
Thema:

nunc.coffee – „smartes“ Espresso-System für Convenience-Nutzer?