Nuova Simonelli Musica - Druckaufbau langsam, Flowmeter ungenau

Diskutiere Nuova Simonelli Musica - Druckaufbau langsam, Flowmeter ungenau im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Kaffee-Netz, seit ein paar Tagen nenne ich eine Nuova Simonelli Musica mein Eigen und habe ein Problem mit der Maschine. Der Druckaufbau...

  1. #1 endorfin, 28.05.2018
    endorfin

    endorfin Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffee-Netz,

    seit ein paar Tagen nenne ich eine Nuova Simonelli Musica mein Eigen und habe ein Problem mit der Maschine. Der Druckaufbau (vor allem beim ersten Kaffee) ist extrem langsam. Abzüglich Preinfusion dauert es gute 20 Sekunden, bis der Kaffee anfängt durchzulaufen. Zu fein gemahlen kann der Kaffee nicht sein, denn selbst wenn ich extra grob mahle habe ich dieses Problem (und nach diesen 20 Sekunden läuft es dann natürlich viel zu schnell durch).
    Witzigerweise sollte das dem Flowmeter ja egal sein, da dies doch das Volumen misst (und nicht die Zeit) - der Shot stoppt dann allerdings viel zu früh. Nutzt die Musica etwa doch nur einen Timer?
    Wenn ich direkt danach noch einmal einen Durchgang starte funktioniert es ganz OK.
    Scheinbar gibt es dieses Problem häufiger - zumindest berichten einige im Internet darüber. Eine Lösung wurde jedoch nie kommuniziert bzw. gefunden.
    Es gibt sogar Videos, die diesen Sachverhalt zeigen:




    Hat jemand hier eine Idee, woran es liegen könnte?
    Die Maschine ist neu, also kommt Kalk oder mangelnde Wartung nicht in Frage. An den Bohnen bzw. dem Mahlgrad kann es auch nicht liegen (s.o.).
    Vielen Dank schon einmal für sachdienliche Hinweise!
     
  2. #2 Wrestler, 28.05.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.378
    Zustimmungen:
    1.889
    Was sagt denn der Verkäufer dazu ?
    Bei einer neuen Maschine wäre das mein 1. Ansprechpartner.
     
  3. #3 endorfin, 29.05.2018
    endorfin

    endorfin Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beim Händler habe ich natürlich auch angefragt, da warte ich noch auf eine Antwort. Aber das Forum wäre ja sinnlos, wenn jeder immer nur beim Händler fragt und man sich nicht untereinander austauschen würde ;). Außerdem möchte ich ja auch ausschließen, dass ich vielleicht irgendetwas beim Einrichten der Maschine falsch gemacht habe.

    Mir ist aufgefallen, dass das Pressostat etwas hoch eingestellt ist (1,55 bar). Mir ist klar, dass das Pressostat keinerlei Einfluss auf den Druckaufbau oder das Flowmeter hat, zudem ist das bei der Musica ja leicht zu ändern. Aber mein Gedanke war: Vielleicht ist ja das OPV/Überdruckventil ebenfalls falsch eingestellt? In anderen Worten, vielleicht kann sich deshalb gar kein ausreichender Druck aufbauen?
    Weiß jemand, wie ich da bei der Musica dran komme, bzw. ist das OPV überhaupt einstellbar?

    Ist ja nur eine Vermutung von mir, vielleicht gibt's hier ja noch mehr Tipps oder Hinweise.
     
  4. #4 endorfin, 30.05.2018
    endorfin

    endorfin Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Noch ein Nachtrag - auch hier wurde das Problem wohl schon besprochen:
    Erfahrungsbericht: Nuova Simonelli Musica Lux
    Interessanterweise: Auch hier keine Antwort.

    Das Geschäft, bei dem ich die Maschine gekauft habe, sagt natürlich, ich hätte zu fein gemahlen - auch wenn ich das ausschließen kann.
    Nach dem langen Wochenende messe ich mal den Druck am Brühkopf, dann gibts hier Updates. Vielleicht kommen ja noch Ideen aus dem Forum bis dahin.
     
  5. #5 Wrestler, 30.05.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.378
    Zustimmungen:
    1.889
    Das aussehen der Maschine polarisiert natürlich etwas.
    Insofern dürfte sie sicherlich nicht in großen Stückzahlen hier vertreten sein.
    Vielleicht erklärt das etwas die fehlende Resonanz auf deinen Thread.
     
  6. #6 AkMan72, 18.11.2018
    AkMan72

    AkMan72 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Hallo, ich habe eine mögliche Erklärung aus eigener Erfahrung für dein Problem.
    Wenn ich den Bezug starte ohne zu flushen kommt es nicht selten zu dem von Dir beschriebenen Phänomen.
    Das Wasser wird ohne flush so heiss, dass ein steter Wasserausfluss am Brühkopf von kurzen Dampfphasen unterbrochen wird.
    Meine persönliche Theorie ist, dass es dadurch uu unterschiedlichen Bezügen kommr was die Menge angeht.
    Der Durchflussmesser wird wohl konstruktionsbedingt mehr oder weniger Einfluss darauf haben(?)

    Derzeit lasse ich beim flushen so viel Wasser durchlaufen bis ein gleichmässiger Wasserauslauf kommt. Dann zügig den Sibträger dran und Bezug. Ergebnis ist seitdem ein gleichmässiger Bezug in der Tasse.
    Die Notwendigkeit des flushens wegen Säuberung nach dem Bezug übrigens nicht ausser Acht gelassen
     
  7. #7 endorfin, 19.11.2018
    endorfin

    endorfin Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    "It's not a bug, it's a feature"

    Die unterschiedlichen Mengen beim Bezug und der langsame Druckaufbau hängen zusammen. Mittlerweile weiß ich, woran es liegt.
    Bei der Musica dauert es relativ lange, bis das gesamte Leitungssystem unter Druck gesetzt ist. Wenn ein Cooling-Flush durchgeführt wird, ist das System danach drucklos, da ja in der Brühgruppe kein Widerstand durch das Kaffeemehl vorhanden ist. Um das System unter Druck zu halten, wird von der Maschinensteuerung beim Bezug von Kaffee immer erst ein paar Sekunden die Pumpe laufen gelassen, bevor das Ventil hörbar öffnet. Deshalb läuft auch nach dem Bezug über den Heißwasserauslauf nach dem Drücken des Knopfes die Pumpe noch ein paar Sekunden. Will man also das System künstlich unter Druck setzen, kann man einfach mehrmals den Heißwasserbezug starten und direkt wieder stoppen. Dann läuft die Pumpe gegen die geschlossenen Ventile an und das Geräusch der Pumpe sollte sich nach ein paar mal verändern. Wenn du nun einen Kaffee beziehst, wird der Druck viel schneller aufgebaut.

    Da das Flowmeter (1, siehe Anhang) ja vor der Pumpe und vor dem Bypassventil sitzt, wird also auch die Wassermenge erfasst, die zum Beaufschlagen des Systems mit Druck benötigt wird. Steht das System bereits unter Druck, wird also mehr Wasser (=Kaffee) ausgegeben, als wenn das System drucklos ist.

    Bei mir war das Pressostat viel zu hoch eingestellt (1,5 bar). Versuch mal es auf 1,25 bar herunterzustellen. Das geht mit einem Schlitzschraubendreher durch die Öffnung, die sich hinter der Auffangwanne auf der rechten Seite befindet.
    Ich habe auch nochmal mit meinem Händler gesprochen. Laut ihm sollte ein Cooling-Flush nur nach längerem Stillstand (also z.B. nach dem Einschalten) notwendig sein, nicht jedoch vor jedem Bezug, sollten nicht gerade 5 Minuten dazwischen liegen. Bei anderen Maschinen wirbt Nuova Simonelli ja damit, dass sie - trotz Zweikreiser - immer temperaturstabil seien. Wenn man sich das Flussdiagramm (siehe Anhang) mal genauer anschaut fällt auf, dass vor der Brühgruppe (15) kaltes Wasser mit dem heißen Wasser wieder zusammenfließt. Ich vermute, dass der Durchfluss durch die Restriktoren (gelb markiert) mit ihrem definierten Durchmesser automatisch (also wenn auch ein Gegendruck durch Kaffeemehl im Siebträger vorhanden ist) passend eingestellt wird. Eine Messung habe ich jedoch noch nicht durchgeführt...
    musica_flow.PNG
    musica_restrictor.PNG

    Die Grafiken sind übrigens aus dem Reperaturhandbuch - http://www.nuovadistribution.com/images/Musica/MUSICA-Manual+PartsBook.pdf
     
  8. #8 AkMan72, 19.11.2018
    AkMan72

    AkMan72 Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2017
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Hi und Danke für die kompetente Antwort!
    Den Druck habe ich schon herabgesetzt. Allerdings mit dem Resultat das er während eines Bezuges zu weit absinkt, was dann das schäumen langwieriger macht.
    Ich hab kurzzeitig auch versucht die "hysterese" zu verstellen um die Heizung schneller anspringen zu lassen. Aber lässt der einfache Pressostat kaum vernünftiges Einstellen zu. So wie es zur zeit ist, ist es ok und irgendwann kommst das bessere Pressostat rein

    Den cooling flush mach ich nur wenn die Maschine längere Zeit an ist. Zwischen den Bezügen lass ich nur kurz Wassee zum reinigen laufen. Als ich vor kurzem zu Haus für eine Feier bis zu 20 Getränke mit der Musica nacheinander gemacht habe, gab es mit der gebrühten Menge und dem Druck keine Probleme.

    Bin auch von der Halbautomatik recht begeister! Verwende nebenbei erwähnt auch ESE Pads für entcoffenierte Getränke.
     
Thema:

Nuova Simonelli Musica - Druckaufbau langsam, Flowmeter ungenau

Die Seite wird geladen...

Nuova Simonelli Musica - Druckaufbau langsam, Flowmeter ungenau - Ähnliche Themen

  1. Nuova Simonelli MAC 2000V Pumpe

    Nuova Simonelli MAC 2000V Pumpe: Hallo, ich habe mir heute eine gebrauchte Nuova Simonelli mit defekter Rotationspumpe gekauft. Ich kann aber nicht herausfinden wieviel...
  2. Nuova Simonelli Oscar: Totalschaden nach drei Jahren ? Brauche Hilfe

    Nuova Simonelli Oscar: Totalschaden nach drei Jahren ? Brauche Hilfe: Hallo miteinander, ich bin gerade todunglücklich. Ich habe gestern ein zischendes Geräusch wahrgenommen beim Oscar und er wurde sehr sehr heiß....
  3. Der Upgradegedanke der langsam minimalistischer wird

    Der Upgradegedanke der langsam minimalistischer wird: Hallo, ich habe an anderer Stelle schonmal kurz was beigetragen(Xeoleo) aber dann doch nicht soviel wie ich wollte. Nun aber eine ganz andere...
  4. Suche Eureka Mythos oder Simonelli Mythos

    Suche Eureka Mythos oder Simonelli Mythos: Hallo, ich würde gerne eine Eureka Mythos kaufen, kann mir aber keine neue leisten. So hoffe ich das ich gebraucht eine bekommen kann. Hat...
  5. Mechanika III Kesselfüllventil schließt nicht

    Mechanika III Kesselfüllventil schließt nicht: Hallo alle, habe an meiner Mechanika III ein kleines Problem mit dem Kesselfüllventil. Maschine läuft einwandfrei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden