Nuova Simonelli Oscar II zu hohe Temperatur

Diskutiere Nuova Simonelli Oscar II zu hohe Temperatur im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Wir haben folgendes Problem mit unserem Nuova Simonelli Oscar II: es scheint so, dass die Temperatur zu hoch ist, Kaffee verbrennt und hat keinen...

  1. #1 talaberv, 17.07.2017
    talaberv

    talaberv Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben folgendes Problem mit unserem Nuova Simonelli Oscar II: es scheint so, dass die Temperatur zu hoch ist, Kaffee verbrennt und hat keinen Crema.
    Hat jemand vielleicht eine Idee, was an der Maschine gesetzt werden soll um das Problem zu lösen?
    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. #2 Augschburger, 17.07.2017
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    8.308
    Zustimmungen:
    2.605
    Wenn die Temperatur (wirklich) zu hoch ist, kannst Du am Pressostaten den Kesseldruck reduzieren, was ein niedrigere Temperatur im Kessel und Heizkreis nach sich zieht. Es könnte aber auch sein, dass der Pressostat oder der Weg dorthin verkalkt ist, das hätte den gleichen Effekt, weil er dann nicht mehr beim richtigen Druck die Heizung abschaltet.
    Je nach Alter und Kalkgehalt des verwendeten Wasser lohnt es sich, den Pressostaten abzuschrauben und einen Blick zu riskieren.
     
  3. Steve

    Steve Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    17
    War der Kaffee früher besser? Dann siehe "Augschburger".
    Ist dir der allgemeine Umgang mit Zweikreiser bekannt? Die baugleiche Oscar 1 braucht auch schon mal ein sehr langen Leerbezug, ohne Leerbezug verbrennt dir der Kaffee.
     
  4. #4 talaberv, 18.07.2017
    talaberv

    talaberv Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, die Reduzierung hat geholfen.:)
     
  5. #5 talaberv, 14.09.2017
    talaberv

    talaberv Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand noch das Problem mit dem Oscar II, dass immer ein ganz anderer Kaffee von Qualität rauskommt?
    Manchmal fließt Kaffee zu schnell und dann am nächsten Tag ist es wieder in Ordnung.
    Bei der Mühle ändern wir nichts.
    Woran kann das liegen?
     
  6. #6 Warmhalteplatte, 14.09.2017
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    103
    Da gibts viele Möglichkeiten:

    Füllmenge nicht konstant, Verteilung im Sieb ungleichmäßig, Fehler beim Tampern, Luftfeuchtigkeit, Aufheizzeit der Maschine, etc.
     
  7. #7 talaberv, 14.09.2017
    talaberv

    talaberv Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Füllmenge: immer 18g, wir messen es immer mit einer Waage
    Aufheizzeit der Maschine: wir warten einen halben Stunde, ist es zu viel?
     
  8. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    5.956
    Zustimmungen:
    1.216
    Z.B. daran:
    Je nach Verweildauer der Kaffeebohnen im Hopper der Mühle ändert sich der notwendige Mahlgrad. Auch Kaffeemehl vom Vortag im Totraum führt zu einer anderen Durchlaufgeschwindigkeit.
    Und, messt ihr die 18g mit einer Feinwaage, also ist Kaffeemehlmenge jedesmal exakt gleich?
     
  9. #9 talaberv, 14.09.2017
    talaberv

    talaberv Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das messen wir mit einer Feinwaage, Kaffeemehlmenge ist immer gleich.
    Die Mühle (Fiorenzato F4E nano) füllen wir auch mit ganz wenigen Kaffeebohnen, immer nur mit diesen 18g.
     
  10. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    5.956
    Zustimmungen:
    1.216
    Ihr messt erst das Gewicht der Bohnen, und nach dem Mahlen das Gewicht des Kaffeemehls?
     
  11. #11 talaberv, 14.09.2017
    talaberv

    talaberv Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau, das Gewicht der Bohnen ist 18g und nach dem Mahlen auch das Kaffeemehl, es ist immer gleich.
    Mein Mann vermutet, dass es Überdruck im System ist, aber das können wir nicht reduzieren.
     
  12. #12 Warmhalteplatte, 14.09.2017
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    103
    Plötzlicher Überdruck ist unwahrscheinlich. Der Druck stellt sich über die Pumpenkennlinie aufgrund des Durchflusses ein. Die Oscar II hat werksseitig kein Überdruckventil um den Druck zu begrenzen (außer es wurde nachgerüstet). Ich würde tatsächlich auf ungleiche Kaffeemehlverteilung im Sieb oder ungleichmäßiges Tampern tippen, wenn die Abweichungen deutlich sind und häufig stattfinden.
     
  13. #13 talaberv, 14.09.2017
    talaberv

    talaberv Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber wenn die ungleiche Kaffemehlverteilung das Problem verursacht, dann wären die Abweichungen nicht so riesig oder...?
    Also die Qualität des Kaffees wird nicht nur ein bisschen schlechter, sondern es gibt riesige Unterschiede.
     
  14. #14 Warmhalteplatte, 14.09.2017
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    103
    Doch, wenn deutliches Channeling auftritt, kann die Durchlaufzeit auf 10 Sekunden runtergehen. Und selbst beim schiefen Tampern sind 5 Sekunden Unterschied bei der Bezugszeit keine Seltenheit.
     
    NiTo gefällt das.
  15. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    5.956
    Zustimmungen:
    1.216
    Auch bei eurem Singledosing kann ein Teil des Kaffeemehls aus dem Totraum der Mühle stammen.
    Welchen Kaffe verwendet ihr denn eigentich?
     
  16. #16 talaberv, 14.09.2017
    talaberv

    talaberv Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben jetzt peruanischer Kaffee aus einer Rösterei von Barcelona. Aber es ist egal, wir haben schon Kaffee aus verschiedenen Röstereien gekauft.
    Cafés el Magnífico
     
  17. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    5.956
    Zustimmungen:
    1.216
    Falls der Kaffee alt ist, kann das durchaus zu Unregelmäßigkeiten führen. Welches Röstdatum hat der Peruaner aus Barcelona denn? Ich finde auf deren Webseite übrigens keinen peruanischen Kaffee, welcher ist es denn?
     
  18. #18 Wrestler, 14.09.2017
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    20
    Warum wird's wohl angeboten ?

    Wenn der Kaffee bisher allerdings geschmeckt hat und vernünftig lief, klingt das als Ursache zumindest nicht so wahrscheinlich.
    Ich bin jedoch ziemlich überrascht, dass jemand sowohl den Kaffee vor und nach dem mahlen wiegt.
    Würde ja bedeuten, dass in der Mühle kein totraum besteht bzw der jedes mal exakt gleich bliebe.
    Das deckt sich ehrlich gesagt überhaupt nicht mit den bisherigen Ergebnissen anderer Member.
    Gewisse Schwankungen nach oben und unten sind doch eher die Regel.
    Vielleicht muss man auch mal die Waage überprüfen ?
    Wenn die falsche Ergebnisse liefert, ...
     
  19. #19 Warmhalteplatte, 14.09.2017
    Warmhalteplatte

    Warmhalteplatte Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2016
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    103
    Um auch bei niedrigem Volumenstrom den empfohlenen Druck von 9 bar vor dem Puck zu erreichen. Bei 18 Gramm im Sieb dürfte das aber kein allzu großes Thema sein, solange man nicht Richtung Ristretto geht. Und wenn man sauber arbeitet ist Channeling dann auch kein Thema. Ist ja nicht die einzige Maschine auf dem Markt mit Ulka-Pumpe ohne OPV. Ich würde das OPV trotzdem nachrüsten lassen, weil es das Handling etwas einfacher macht und man sich dann keine Gedanken mehr um den Druck macht.
     
  20. SchlagRat

    SchlagRat Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    325
    Der Totraum ist schon da, das alte Mehl wird nur durch neueres ersetzt. Und ich würde denken, dass das hier genau der Fall ist. Wenn man morgens einfach 18g frische Bohnen oben rein wirft, kommt unten beim ersten Shot mindestens ein Drittel altes Mehl raus.

    Ein OPV würde ich dennoch nachrüsten, das macht die Maschine dann gutmütiger.

    Wie haltet Ihr es denn mit dem Leerbezug vor dem eigentlichen Bezug?

    Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk
     
Thema:

Nuova Simonelli Oscar II zu hohe Temperatur

Die Seite wird geladen...

Nuova Simonelli Oscar II zu hohe Temperatur - Ähnliche Themen

  1. Nuova Simonelli Oscar II - Niveausonde Ersatzteil

    Nuova Simonelli Oscar II - Niveausonde Ersatzteil: Guten morgen! Nach einer längeren Entkalk-Aktion läuft jetzt zwar wieder ordentlich Wasser durch die Brühgruppe meiner Oscar II, aber der...
  2. Manometer Nuova Simonelli

    Manometer Nuova Simonelli: Hallo ich suche das originale Manometer für die NS Mac Cup V. Den bunten (rot grün, blau, weiss). Ich glaube die Premier, Personal, Digit, evtl...
  3. Nuova Simonelli Mac Cup V pulsierender Druckverlauf

    Nuova Simonelli Mac Cup V pulsierender Druckverlauf: Hallo, ich habe an meiner NS vor kurzem den Pumpenkopf tauschen müssen. Was ich bereits bei der ersten Pumpe beobachtete, sehe ich auch nun an...
  4. [Verkaufe] Auseinandergebaute Nuova Simonelli Personal

    Auseinandergebaute Nuova Simonelli Personal: Hallo aufgrund zu vieler Projekte biete ich eine auseinader gebaute Personal an. Variante mit Dosierautomatik. Ausschließlich zu Abholung....
  5. Nuova Simonelli Mac Cup V, kein Druckaufbau

    Nuova Simonelli Mac Cup V, kein Druckaufbau: Hallo zusammen, meine NS erzeugt keinen Duck mehr. Beim Wasserbezug dreht der Motor, nur kommt kein Wasser aus der Brühgruppe mehr und die Nadel...