Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

Diskutiere Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo aus Hameln. Habe neulich, nach intensiver Recherche im KN ;-), eine alte Personal 1 im Netz ergattert... Erster Test: Maschine heizt...

  1. born81

    born81 Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo aus Hameln.

    Habe neulich, nach intensiver Recherche im KN ;-), eine alte Personal 1 im Netz ergattert...

    Erster Test:

    Maschine heizt auf, Kesseldruck steigt...
    ... Maschine schaltet sich ab! :-(

    Weder Wasser noch sonst etwas aus beliebigen Ausgaben zu bekommen... :-:)-(

    Also werde ich mich jetzt mal am zerlegen der Maschine versuchen... :shock:
    (...und das mit meinen zwei linken Händen...)

    Sollte irgendwer gute Ratschläge etc haben (den Link vom Mac-Manual aus den USA habe ich schon ;-))
    bitte meldet euch!

    Insbesondere würde mich interessieren, was ich an Dichtungen und anderen Verschleißteilen benötige, und wo ich das beziehen kann.

    Sollte sich im Raum Hameln-Hannover-Hildesheim ein Personal-Gott befinden der Zeit für ne Schulung hat wäre das natürlich der Hammer;
    aber auch sonst...
    ...bin wie gesagt für jeden Rat dankbar.

    Viele Grüße Philipp
     
  2. #2 zia fofa, 24.09.2012
    zia fofa

    zia fofa Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    284
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Hallo born81!

    Ersatzteile aller Arten findest Du z.B. bei espressoxxl, espressomaschinendoctor. Die Ersatzteilversorgung für die NS Personal 1 ist sehr gut, mit Ausnahme der Gehäuseteile ist alles leicht zu bekommen. Auf der Explosionszeichnung der MAC (auch bei Nuova Simonelli USA) findest Du die Teilenummern, die Suchfunktion obengenannter Händler einfach damit füttern. Bei Zweifeln einfach dort anrufen, die Maschine ist dort gut bekannt.

    Einen Wasserlaufplan der NS Personal 1 gibt's hier.

    Zu Deinem Problem muss ich gestehen, dass ich erstmal keinen Plan habe, das hatte ich an meinen NS-Personal 1 noch nicht. "Schaltet sich ab", bedeutet aber nicht, dass der FI-Schalter auslöst? Dann wäre ein Fehlerstrom die Ursache, Heizung oder Magnetventil die wahrscheinlichste Quelle. Und hast Du die "manuelle" Version oder die mit programmierbaren Tasten?

    Wenn Du die Maschine zerlegst, mach unbedingt zuvor Fotos vom Originalzustand, Kabel vor dem Abziehen besser kennzeichnen. Komplett zerlegt bekommt man sie auch so wieder zusammen, wer aber, so wie ich, bereits als Kind alles andere als begeistert von Puzzles war, kommt da ein wenig in Nöte...:-(

    Wie lange heizt Sie denn auf? Und falls es nicht nur Sekunden sind, läuft die Pumpe direkt nach dem Einschalten?

    Grüße aus dem Fränkischen!

    Zia Fofa
     
  3. born81

    born81 Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Also, es ist das Modell mit programmierbaren Tasten, Baujahr '92.

    Heizt erst ca. 20 Minuten auf, "summt" dabei leise (keine Ahnung welche Geräusche die Pumpe machen soll...)

    Dann schaltet sie ab; lässt sich aber erneut starten; FI sollte es also eigentlich nicht sein.
     
  4. #4 zia fofa, 24.09.2012
    zia fofa

    zia fofa Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    284
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Ok, ich habe die manuelle Version, bei der immer mit dem Einschalten die Pumpe für 1 bis zwei Sekunden aktiviert wird (bei nicht vollem Kessel natürlich auch länger). Ob das die programmierbare Personal auch macht, kann ich leider nicht mit Bestimmtheit sagen, da müssen andere ran (dass müsste aber genauso sein).

    Allerdings - jetzt lehne ich mit etwas weit aus dem Fenster aber Ferndiagnose ist schwierig - dass beschriebene Summen könnte das Symptom einer blockierten Pumpe sein, wenn nämlich der Elektromotor zum Start unter Spannung gesetzt wird, aber wg. Blockade der Pumpe nicht anlaufen kann und die Kesselfüllstandssonde unverändert einen zu geringen Füllstand des Kessels signalisiert. Damit Du nicht länger spekulieren musst: Kontrollier mal am Schauglas (linke Seite Frontblende hinter der Dampflanze) ob der Wasserstand des Kessels sichtbar ist? Als zweites direkt nach dem Anschalten eine Bezugstaste betätigen, kommt Wasser aus der Brühgruppe bzw. ändert sich das Geräusch (Summen)? Wenn's nur klickt, das wäre dass vordere Magnetventil.

    Wenn kein Wasserstand im Schauglas sichtbar ist bzw. beim Drücken der Bezugstaste kein Wasser aus der Brühgruppe kommt, ginge meine erste vage Vermutung in Richtung festgefressener Pumpenkopf. Stand die Maschine länger? Und (letzte Frage, versprochen), hast Du sie am Festwasseranschluss oder hängt die Zuleitung im Kanister?

    Wenn der Kesselfüllstand im Schauglas nicht sichtbar ist, würde ich anraten, die Kiste nicht weiter aufheizen zu lassen. Eine nicht mit Wasser vollständig bedeckte Heizung macht's nicht allzu lange...

    Erneute Grüße!

    Zia Fofa
     
  5. #5 Ski_Andi, 24.09.2012
    Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    78
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Ich würde auch sagen, ausser Magnetventile die dauerhaft angesteuert werden kann nur noch ein blockierter Motor brummen.

    Vermutlich will die Maschine den Kessel füllen. Dann gibt es folgende Möglichkeiten:
    1) Pumpe sitzt fest und Motor brummt daher. Da sollte man schnell ausschalten sonst wirds heiß in der Wicklung.
    1a) Motorkondensator defekt bzw. zu wenig Kapazität wegen Austrocknung. Dann hat der Motor zu wenig Drehmoment um die Pumpe zu starten nach längerer Standzeit
    2) Motoransteuerung defekt (Kann auch Kabel sein) Motor läuft nicht, dafür hörst Du das Magnetventil für die Kesselfüllung das aufmacht. Auch hier ist Dauerstrom wenig hilfreich für eine hohe Lebenserwartung.

    Wenn Du vor der Maschine stehtst, mache die linke Seitenverkleidung ab, indem Du mit einem großen Schraubenzieher zischen Seitenverkleidung und dem vorderen Edelstahlblech gehst und oben dann seitlich raushebelst.
    Die Seitenwände sind oben eingeclipst, das geht ziemlich streng auf.
    Dann ist die Pumpe zugänglich. Mach die Schelle um die Pumpe auf die sie am Motor hält, und ziehe die Pumpe nach vorne ab.
    Dann schalte die Maschine ein und beobachte ob der Motor anläuft.
     
  6. #6 gunnar0815, 24.09.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    @born81 wenn die Maschinen alter sind und länger gestanden haben sitzt der Pumpenkopf fast immer fest.
    Gunnar
     
  7. #7 born81, 25.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2012
    born81

    born81 Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Also, tausend Dank erstmal an alle für die schnellen Antworten!

    Maschine stand wohl einige Zeit (wenn ich nach den quasi fossilen Kaffeeversteinerungen in der "Ablaufschale" gehe, seit der letzten Eiszeit :-?...)

    Wasserstand im Schauglas bei ca. einem Viertel.

    Bezugsversuch brachte keinerlei Ergebnis, weder aus der Brühgruppe, noch über Dampflanze oder Heißwasserausgabe.

    Maschine hängt derzeit am Kanister.

    Werde mich dann morgen mal auf die Suche nach Pumpe und Motor machen...

    Wie kriege ich denn einen festsitzenden Pumpenkopf wieder flott?

    ...oder brauche ich gleich eine neue Pumpe? :-(

    Danke nochmal für eure Hilfe!

    Grüße aus Hameln;

    Philipp
     
  8. born81

    born81 Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Hätte sowieso noch nicht schlafen können...

    Dank der tollen Beschreibung habe ich sowohl Motor als auch Pumpe binnen kurzer Zeit "gefunden"...

    Allerdings, das mit dem "Schelle lösen" wird wohl nicht ganz so einfach...
    Die Schraube ist krummgerostet(!) (sorry, finde kein besseres Wort dafür...).
    Bevor ich jetzt den Mini-Bolzenschneider suche um Schraube oder gleich Schelle zu "öffnen", hier erst mal ein Bild der fraglichen Schraube:

    [​IMG]


    Übrigens bekommt man so auch mal n ersten Eindruck wie das gute Stück so von innen aussieht...:-x
     
  9. #9 zia fofa, 25.09.2012
    zia fofa

    zia fofa Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    284
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Guten Morgen Philipp!

    Ja, das mit dem Nicht-Einschlafen-Können nachdem der frischerworbene Gastro-Bolide in der Küche steht und nicht das tut was er soll, das kenne ich gut..:-?

    Ich würde erstmal nicht mit dem Dremel rangehen (obwohl die Stelle ganz gut zugänglich ist) sondern es mit Kriechöl oder Rostlöser versuchen (Caramba hies das erstere früher oder WD-40). Gut eine Stunde einwirken lassen. Rostlöser wäre auch eine Möglichkeit, gibt's im Baumarkt. Du kannst ruhig beim Lösen der Schraube ordentlich Kraft einsetzen, dabei nur die Mutter mit dem Gabelschlüssel gut fixieren, damit sich die verbundenen Teile (Motor, Leitungen) nicht allzu verwinden (aber auch die halten ordentlich was aus...). Sanfte Schläge auf die Schraubverbindung mittels Flachschraubenzieher und Hammer (findet sich auch als Tipp zum Schraubenlösen) würde ich nicht anwenden, dazu sind Motor und Pumpe zu schwingungsfähig montiert, die Energie würde absorbiert werden.

    Aus dem Foto aus Deinem Vorbeitrag lässt sich schließen, wie das Gerät im Gesamten innen aussieht (so war es bei mir auch). Deswegen ein allgemeiner Rat fürs Demontieren: Für das Lösen vieler der Schraubverbindungen wirst Du ordentlich Kraft einsetzen müssen (wenn man nicht Schlosser oder KFZ-Mechaniker ist, hat man da anfangs nicht so die Traute), das ist ok, solange man die zu lösende Verbindung gut gegen Verwindungen kontert (fixiert). Alle Verbindungen in der Maschine haben Flächen zum Kontern. Beim Lösen der Schraubverbindungen an den Magnet-/Rückschlag-/Hahnventilen: die Ventilkörper sind alle viereckig, dort mit dem passenden Gabelschlüssel kontern. Fürs Zusammenschrauben gilt das allerdings nicht, denn gerade bei Kupfer und Messing kommt nach "fest" ziemlich rasch "ab".

    Wenn Du es so machst wie Ski Andi geschrieben hat und die Welle des Elektromotors frei läuft, dann ist der Pumpenkopf die Fehlerquelle (jedenfalls die erste...;-)). Deren Ausbau ist etwas haklig, wenn bereits vom Motor getrennt, geht aber auch. Wenn Du beim Lösen der beiden Schraubverbindungen (Pumpenein- und Ausgang) merkst, dass auch hier mehr Kraft nötig ist, evtl. den Pumpenkopf wieder auf die Welle montieren (mit Schelle), dann hast Du mehr Stabilität. Nach dem Ausbau die "Nase" des Pumpenkopfes (also das Teil, dass in die Welle des Elektromotors gesteckt wird) mit einer Flachzange fassen und sanft und langsam drehen. Es hilft dabei, den Pumpenkopf im Schraubstock zu fixieren. Löst sich die Blockade dann so weitermachen wie es hier steht.

    Saluti!

    Zia Fofa
     
  10. #10 gunnar0815, 25.09.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Meistens muss du einen neune Pumpenkopf kaufen. Auch wenn du den alten wieder gangbar bekommst hast du davon nicht lange was. Dafür stehen sie im Hausgebrauch zu viel.

    Gunnar
     
  11. #11 born81, 26.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2012
    born81

    born81 Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Guten Abend!

    Also, mal wieder ein paar Fragen...

    1. @Gunnar: Danke für den Tipp... aber was genau heißt "stehen zu viel im Hausgebrauch"?
    Glaube nicht, dass sie länger als 8-10 Stunden am Stück zur Ruhe kommt... :-D

    Die Schraube habe ich bislang nicht gelöst bekommen, dachte mir daraufhin: "Ich brauch mehr Platz..." und hab einfach mal angefangen die Maschine von der Brühgruppe an zu zerlegen...
    Schweißausbruch, Panik...
    Die "Platte(?)" auf die die Brühgruppe montiert ist, ist von hinten nach vorne komplett durchgerostet!:shock:
    Sieht aus als wäre Wasser aus dem Kessel ausgetreten, und nicht bemerkt worden, ehe es zu spät war...
    (Wenn ich den Vorbesitzer mal finde, dann...)
    Mit Pech, kann ich mir also n komplettes neues "Gerüst" suchen oder bauen lassen :cry:

    Hab irgendwo hier aber schon n Fred gesehen, in dem das wer gemacht hat...

    Also Frage
    2. Wo bekomme ich neue Teile her, kann ich die einfach nach Seriennummer bestellen, oder muß ich mir wen suchen, der sowas baut?


    Und jetz noch die gute Nchricht...
    Mein Brühdruckmanometer, das bislang irgendwo zwischen 3 und 4 Bar hing hat sich wieder gelöst, und steht jetzt auf Null...
    Habe also allem Anschein nach zumindest ein funktionierendes Manometer...:cool:

    Soweit für heute...(ob ich es die Woche nochmal vor 0200 ins Bett schaffe?)


    Noch schnell n Bild vom Rostbefall und "Gute Nacht!" aus Hameln (Entschuldigt die miese Qualität... sind nur auf die Schnelle mit dem Handy gemacht...)



    Philipp

    [​IMG]





    S
    [​IMG]
     
  12. #12 zia fofa, 26.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2012
    zia fofa

    zia fofa Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    284
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Hallo!

    Gunnar hat unbestritten recht damit, dass festgefressene Pumpen erneut blockieren können. Es gibt hier zwar Berichte, nach denen wieder gängig gemachte Pumpen anschließend ohne Probleme liefen, dass hängt aber davon ab, welches Ausmaß der Verschleiss schon hat. Das stellt sich erst im Dauerbetrieb heraus.

    Zum Beginn der Restauration einer Maschine mit unbekanntem Gesamtzustand ist es m.E. fürs Erste jedoch nicht wichtig, ob eine blockierte Pumpe wieder dauerhaft zum Laufen gebracht werden kann, sondern nur, dass sie überhaupt funktioniert. Es geht nur darum, die Maschine testen zu können. Die Kosten für eine neue Pumpe (und für andere auf Verdacht gekaufte Ersatzteile) sind in den Wind geschossen, wenn man nach deren Einbau nur feststellen darf, dass man wegen anderweitiger gravierender Mängel einen wirtschaftlichen Totalschaden auf dem Küchentisch stehen hat.

    Ein Profi oder Boardie, der schon einige Restaurationen hinter sich hat, kann da natürlich auf der Grundlage einiger Erfahrung forscher vorgehen. Wenn das jedoch Deine erste Restauration ist respektive werden soll, dann wäre das erste Gebot, das Gerät überhaupt erst mit den grundlegenden Funktionen (Kesselfüllung, Aufheizen, Bezug, Dampf und Heißwasser) in Betrieb zu bekommen.

    Deswegen würde ich auch die Maschine nicht weiter zerlegen, denn wie willst Du deren Funktionen testen und evtl. weitere Fehlerquellen finden? Wenn Du feststellst, dass die Pumpe blockiert ist, versuch sie zu lösen und teste das Gerät erstmal nach deren Einbau durch.

    Was Du (für's erste) an Ersatzteilen benötigst, kommt dann zutage. Für's erste deswegen, weil meiner Erfahrung zufolge in den ersten Wochen/Monaten des Normalbetriebs stets weitere Teile die Grätsche machen. Eine Restauration ist für mich erst abgeschlossen, wenn die Kiste länger als drei Monate problemlos gelaufen ist.

    Zu den Ersatzteilen, s. vorangegangener Beitrag. Gehäuseteile gibt's generell nicht mehr.

    Saluti

    Zia Fofa

    PS: Der Rost am Frontblech des Rahmens ist typisch (wenn auch hier sehr ausgeprägt). Ursache ist die Brühgruppendichtung, die den Übergang vom Kessel zum Thermosiphon (in der Brühgruppe) abdichten sollte. Den gesamten Rahmen wirst Du nicht ersetzen müssen, zumindest nach dem, was man auf den Fotos sieht. Im schlimmsten Fall das Frontblech, da ggf. unbedingt darauf achten, dass der Ersatz sehr ordentlich dimensioniert (gehärtetes Blech) ist, denn dort wirkt die Kraft ein, die Du beim Einspannen des Siebträgers aufbringst (Hebelwirkung!). Ein Ersatzblech darf also nicht biegbar sein, sonst hast Du ziemlich schnell Verwindungen.
     
  13. #13 gunnar0815, 27.09.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Na du wirst aber doch nicht 100 Espressos am Tag ziehen. Nur an reicht ist er nachteilig für den Kopf.
    Die Dichtungen sind meistens irgendwann undicht. Kalk und Rost blockieren den Kopf dann.

    Gunnar
     
  14. #14 Ski_Andi, 27.09.2012
    Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    78
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Der Rost am Schottblech ist sehr oft zu sehen. Sozusagen "miteinkonstruiert".
    Irgendwann wird die Brühgruppendichtung undicht und dann läuft das Wasser direkt auf das Blech.

    Meiner ersten restaurierten Personal 1 hat mir ein Freund das Schottblech aus V2A gebogen, da es nicht mehr zu retten war, da man an zwei Roststellen wo die Schrauben sitzen seitlich durchsehen konnte und dadurch die Stabilität gefährdet war. Im nachhinein betrachtet, hätte ich auch ein Blech aufschweissen können..

    Entroste das Blech erstmal und beurteile dann. Wenn die Verschraubungsstellen noch stabil sind reicht sandstrahlen oder ordentlich bürsten und die üblichen Rostschutzmaßnahmen. Ansonsten würde ich nur ein Blech drüberschweissen und die Bohrungen abkörnen.

    Die Kesseldichtung selbst geht nicht an das Blech, sondern wird durch den Blechausschnitt geführt. Es kommt also nirgends auf Planarität o.ä. an.
     
  15. #15 born81, 29.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2012
    born81

    born81 Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Das klingt doch mal beruhigend!

    Die Schraube habe ich nach drei Tagen Ölbad nun doch mit brachialer Gewalt gelöst...

    Dafür ist die Pumpe jetzt raus (danke für den Tipp sie nochmal aufzustecken um sie so für das lösen der Schrauben zu stabilisieren!)
    und der Motor springt beim einschalten leise summend an "Juhu!".

    Der Pumpenkopf saß zuerst etwas fest, lässt sich aber mit einer Zange problemlos beliebig weit bzw oft drehen.
    Kalkablagerungen scheint die Pumpe nicht aufzuweisen, optisch ist sie "sauber" und lässt Luft problemlos durch.

    Also, jetzt erst mal alles wieder zusammenbasteln, und dann mal sehen was passiert...




    1,5h später...

    Maschine soweit zusammengebaut...
    optisch ähnlich wie zuvor (naja, etwas sauberer...)
    Angeschaltet...
    Pumpe springt ratternd an!
    3 Minuten später...
    Wasserstand im Glas unverändert!
    Maschine schaltet ab!
    Wieder eingeschaltet:
    Pumpe rattert wieder los...

    Zulaufschlauch durchlöchert!

    Beim Festwasseranschluß hätte ich zumindest das früher gemerkt...
    Also Montag erstmal n neuen Schlauch besorgen...

    @zia fofa: Was für gravierende Mängel können denn noch so auftreten?:shock:

    Wirtschaftlicher Totalschaden klingt irgendwie...
    ...erschreckend...

    Hatte ich bisher auch noch nicht in betracht gezogen, obwohl die Gefahr wohl nicht von der Hand zu weisen ist...
    "Let´s hope for the best!"

    In diesem Sinne "Viele Grüße und gute Nacht!"

    Philipp
     
  16. #16 zia fofa, 30.09.2012
    zia fofa

    zia fofa Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2012
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    284
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Hallo Philipp!

    Na, da ist doch schon mal was, das der Pumpenkopf nicht allzu fest war. Für den Testbetrieb zur ersten Bestandsaufnahme im Originialzustand und der anschließenden Testphase nach der Restaurierung wird sie dann wohl funktionieren, wenn nicht sogar auf Dauer.

    Mit dem Hinweis auf einen möglichen wirtschaftlichen Totalschaden wollte ich Dich nicht entmutigen, sondern davor warnen, sich auf einzelne Teile/Funktionen der Maschine und deren Reparatur zu konzentrieren, bevor nicht klar ist, ob insgesamt alles in einem restaurierbaren Zustand ist. Mit entsprechender Erfahrung kann man sicherlich viel durch Sichtprüfung bzw. Durchmessung der elektrischen Funktionen erkennen, ein Novize auf diesem Gebiet wird wohl erst ein gutes Gefühl haben, wenn die Kiste rudimentär zusammengebaut alle Grundfunktionen ausführt, ohne dass 120 Grad heißes Kesselwasser durch die Küche spritzt, zurück in den Tank läuft, die Pumpe kreischt wie eine Sirene oder dass Sicherheitsventil des Kessels spuckt.

    Deine Beschreibungen und Fotos deuten erstmal nicht auf einen gravierenden Fehler hin, bislang alles ganz normal für eine ungepflegte Gastrokiste. Nach dem, was ich so kenne (SkiAndi mit seinem bewundernswerten Maschinenpark hat da aber sicher weitaus mehr Erfahrungen bzw. zu berichten), wäre eine defekte Elektronik-Box eine üble Sache, auch ein undichter Kessel kann teuer werden (wenn man keinen Schlosser im Freundeskreis hat, der hartlöten kann).

    Wenn der Zulaufschlauch durchlöchert ist, zieht die Pumpe Luft, kein Wasser. Du kannst auch anstelle des Flexschlauchs einen Kunststoffschlauch nehmen und provisorisch an das Verbindungsstück vorne unter der Ablaufschale mit einer Schlauchschelle befestigen. Beim Ansaugen aus dem Kanister ist da kein Druck drauf, es muss nur so dicht sein, dass die Pumpe von dort keine Luft ziehen kann.

    Übrigens, in welcher Pracht die Restauration enden kann, sieht man hier. Die Edelstahlflächen sind wirklich mustergültig geschliffen und poliert und die Idee, den Kessel zu polieren ist auch klasse. Wenn die meinen nicht unter Armaflex versteckt wären, wüsste ich, mit was ich die nächsten Feierabende verbrächte...

    Apropos Armaflex: Die NS Personal 1 ist ein Stromfresser, 1800 Watt Heizleistung sind ein Pfund, die Isolierung des Kessels bringt nach meiner Schätzung (gemessen hab ich's nicht) um ein Drittel weniger Aufheizvorgänge. Die Investition wäre also gut für die Stromrechnung.

    Saluti di nuovo!

    Zia Fofa
     
  17. #17 gunnar0815, 30.09.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    1800 W hat doch schon fast jeder kleine Zweikreiser. Meine UNIC hat 2700 W . Die laufen ja nicht dauernd auf voller Last sondern nur in den 10-20 Sek. Heizphase.
    Unisoliert ist es bei einer Gastrokiste so ca. 5 EUR im Monat mehr an Strom.
    Eine Isolierung macht aber schon Sinn grade im Sommer wird die Bude nicht ganz so warm.

    Gunnar
     
  18. #18 born81, 30.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2012
    born81

    born81 Mitglied

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Danke für den Tipp, Isolierung ist geplant (..wenn denn der Rest erst mal passt...).
    Wo wir grade bei optimierbaren Möglichkeiten sind, mal wieder ne Frage:

    Würde ja gerne eine Zeitschaltuhr vorbauen (...45 Minuten Aufheizzeit morgens gehen ohne Kaffee gar nicht...), hab wie bereits erwähnt die Version mit Dosierung, also einen "Folienschalter" (keine Ahnung wie der Fachbegriff dafür ist), der sich nicht fest "Ein"-schalten lässt, sondern die Maschine bei vorhandener Spannung auf Druck startet (hoffe man kann verstehen was ich meine).

    Dieser müsste m.E. überbrückt werden, damit die Maschine bei Stromzufuhr startet...

    Wie man vielleicht merkt habe ich hiervon noch weniger Ahnung als von Espressomaschinen, dafür aber einen (werdenden) Elektroingenieur zur Hand, der das ganze erledigen würde; hierfür bräuchte er allerdings einen Schaltplan der Bedieneinheit...

    Hat jemand so einen zur Hand, oder weiß wo ich ihn bekommen kann?

    @zia fofa: Danke für den Link auf Ski Andis Angebot!
    und
    @Ski Andi: "...", ohne Worte!
    Auch will!
    Falls meine auch nur halb so ansehnlich wird...:-D


    Danke mal wieder an alle Ratgeber;
    sollte die Maschine jemals stehen, sei jeder nach Hameln verschlagene gern auf einen Espresso willkommen...:-D

    So viel für den Moment...

    Sonnige Sonntags-Grüße aus Hameln;

    Philipp
     
  19. #19 Ski_Andi, 30.09.2012
    Ski_Andi

    Ski_Andi Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    78
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Die Befürchtung hatte ich auch, dass der "Vollautomat" sich nicht anschaltet wenn die Zeitschaltuhr einschaltet.
    Frag mich nicht warum, aber die Maschine war jeden Tag warm als ich ins Büro kam.
    Sie hat sich den Einschaltzustand gemerkt.
     
  20. #20 gunnar0815, 30.09.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

    Die Mac das Vorgängermodel der Personal 1 braucht nur 15-20 Min. dank Thermosyphon ist die Gruppe verdammt schnell auf Betriebstemperatur.
    Die Maschine wird wohl über ein Schütz oder so eingeschaltet.
    Eventuell auch über ein Stromstoßrelais das würde den Zustand beibehalten.
    Wenn doch ein Schütz müsstest du es nur Kurzschließen.
    Gunnar
     
Thema:

Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe

Die Seite wird geladen...

Nuova Simonelli Personal 1 braucht Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Rancilio Silivia 2018 - Espresso läuft schubartig

    Rancilio Silivia 2018 - Espresso läuft schubartig: Hallo liebes Forum, Ich bereite seit geraumer Zeit Espresso mit meiner Rancilio Silvia zu und erziele dabei auch ganz gute Ergebnisse, denke ich....
  2. [Maschinen] Nuova Simonelli MAC Cup V 2gruppig aus Privatbestand

    Nuova Simonelli MAC Cup V 2gruppig aus Privatbestand: Hi Boardies, heute mal was aus meinem privaten Sektor. Nachdem Freizeit bei mir Richtung 0 geht trenne ich mich von meinen Spassprojekten. Eines...
  3. [Mühlen] Eureka Mignon verchromte Ausführung 1 Monat alt

    Eureka Mignon verchromte Ausführung 1 Monat alt: Biete hier nun auch die Eureka Mignon an. Die Mühle wurde am 18. Juni bei Maxicoffe gekauft. Verkaufsgrund : LAG kam mit der Pfauendame nicht klar...
  4. [Maschinen] PAVONI PLH PROFESSIONAL 1 Monat alt

    PAVONI PLH PROFESSIONAL 1 Monat alt: Habe von einem Bekannten sein Ausrüstung übernommen und biete sie nun hier an. Er hat die Pavoni mitte Juni über cdiscount direkt in Italien...
  5. [Verkaufe] Bodenloser Siebträger Nuova Simonelli

    Bodenloser Siebträger Nuova Simonelli: Da ich meine Maschine verkauft habe brauche ich auch den bodenlosen Siebträger nicht mehr. Neupreis 35€. Für 20 € gehört er euch, entweder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden