Nuova simonelli personal - Keine crema, kein geschmack usw....

Diskutiere Nuova simonelli personal - Keine crema, kein geschmack usw.... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo! Ein befreundeter Gastwirt von mir hat in seinem Lokal eine Nuova Simonelli Personal eingruppige Gastromaschine. Natürlich war die total...

  1. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Ein befreundeter Gastwirt von mir hat in seinem Lokal eine Nuova Simonelli Personal eingruppige Gastromaschine. Natürlich war die total verstellt, die Espressotaste entsprach in etwa einem doppelten dopio. Zuerst, is schon ein paar wochen her, haben wir die Menge korrekt eingestellt. Jetzt hab ich endlich Zeit gefunden, Mahlung und Kaffeemehlmenge einzustellen. Aber egal was wir auch probieren, der Kaffee läuft einfach irgendwie durch, keine Spur von Crema und wenn dann ist sie viel zu ####, der Kaffee ist extrem unterextrahiert. Zudem läuft bei sehr feiner Mahlung der Kaffee an der Siebträgerdichtung vorbei - die ist schon ganz schön verschmutzt soweit ich das gesehen habe.
    Mir kommt auch vor als wäre das Wasser viel zu heiss, der Presostat zeigt aber gerade mal 1 bar an, sogar etwas weniger - ist das Wasser vielleicht sogar zu kalt? Greift man die Tasse an verbrennt man sich aber ziemlich leicht die Finger.
    Ich hab ihm auf jeden Fall mal geraten die Brührguppe und das Sieb ordentlich zu reinigen - einmal einen Fettlöser verwenden. Sieb geht schnell ausbauen, daher dürfte die Reinigung auch kein Problem sein.

    Das erste was mir aufgefallen ist, war die im Vergleich zu meinem Sieb viel geringere Kaffeemenge (wir haben dieselben Siebe) - da gibts wohl noch einiges zu verstellen. Anfangs ist ein 4x Espresso in ca 15sek durchgelaufen. Feinere Mahlung allein hat zwar die korrekte Zeit gebracht, aber immer noch keine Crema - woran liegts? Kaffee ist topfrisch und hochklassig (Blucaffe).
    Liegts an den Verungreinigungen?

    Tips, Anregungen?

    regards Michael
     
  2. #2 K.R.ausDO, 27.11.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Michael,

    hier ein paar Anregungen:
    <ul>
    [*]Bei einer neuen Brühkopfdichtung evtl. gleich das Set mit Duschsieb bestellen.
    [*]Die Siebe der Siebträger auf vergrößerte Löcher (mit Nadel "gereinigt") untersuchen
    [*]Tip zum Temperatureinstellen: Den Prestostaten hochdrehen, bis Anfangs immer etwas Dampf aus dem Duschsieb kommt. Dann wieder ein Stück zurück drehen. Die Anzeige auf der Manometer dabei beachten und evtl . aufschreiben, bei welchem Druck was passiert. Bei dem Testen dann auch die Temperatur von kochendem Wasser bestimmen. Es reicht das Wasser einfach auf dem Herd zu kochen zu bringen und mit einfachen Einmachthermometer o.ä. zu messen, da es ja hierbei dann ja nicht auf die Messgeschindigkeit ankommt. "Wasser aufschäumen" bis es kocht, oder ähnlich ist natürlich genauso gut. Die Differenz zu 95°C ist der Teil, der entsprechend am Prestotastaten wieder zurück gedreht werden muß. Bei dieser indirekten Methode fehlt leider zusätzlich der zweite Messpunkt, der ist nur durch die Geschmacksprüfung zu ersetzen ...
    [*][b:post_uid0]Nein[/b:post_uid0], die Anschaffung eines sündhaft teuern, geeichten Thermometers für Flüssigkeiten bring die Einstellerei nicht wirklich voran, da die Messung am Duschsieb nur bei Wasserkonntakt funktioiert, aber bei fließendem Wasser die Durchlaufgeschindigkeit viel zu hoch ist und damit die Temperatur unrealistisch schnell singt.
    [/list]
    Die Einstellerfahrungen habe ich mich meiner Livia ([b:post_uid0]kein[/b:post_uid0] Thermosyponsystem) gemacht. Du must natürlich Zeit mitbringen, da sich nach dem Verstellen des Prestostaten erstmal die Maschine wieder in ein Gleichgewicht einpendeln muß. Auf jeden Fall ist an unterschiedlichen Tagen (Hoch- oder Tiefdruckgebiet) die Kochtemperatur auch unterschiedlich.



    Edited By K.R.ausDO on 1038427188
     
  3. #3 deepblue**, 27.11.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Noch ein paar Anregungen..

    Dem Barista über die Schulter schauen..tut der was in den Espresso rein um endlich die Maschine loszuwerden..
    Keine Anhaltspunkte..?
    Gruppe total reinigen, Duschsieb/Dichtung erneuern. Wann entkalkt..
    Mühle total reinigen. Neu einstellen.
    Kein Erfolg..?
    Enthärter checken-Wasseranalyse.
    Kein Erfolg..?
    Es wird langsam Zeit einen Luciano/Techniker zu konsultieren..

    Gruss---Helmut
    :)
     
  4. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Ok, danke für die ersten Tipps, dann sag ich gleich mal was gemacht wurde.

    [quote:post_uid0]Dem Barista über die Schulter schauen..tut der was in den Espresso rein um endlich die Maschine loszuwerden..
    Keine Anhaltspunkte..?
    [/quote:post_uid0]
    Ich hab das Kaffeemachen gleich selber übernommen, da ich ja wissen wollte ob man aus der Macchina was anständiges rausbringt - den Kaffee hab ich auch selber mitgenommen. Der sonst als Standard verwendete Kaffee ist nicht zu trinken.

    Gemahlen haben wir das Zeug mit der dort vorhandenen RR45 - Mahlgrad mehrfach verändert. Da kann man vielleicht noch was machen glaub ich.

    [quote:post_uid0]Die Siebe der Siebträger auf vergrößerte Löcher (mit Nadel "gereinigt") untersuchen

    [/quote:post_uid0]
    Noch besser, wir haben komplett neue Siebe verwendet, daran lags also sicher nicht.

    Das Wasser ist dasselbe wie bei mir zuhause, also kanns daran auch kaum liegen.

    Ich schätze aber, dass die Maschine komplett gereinigt und entkalkt gehört - schaden kanns ja so oder so nicht.


    Die Durchlaufzeit hatten wir dann eh schon bei ca 25 Sekunden, aber was da rauskam war einfach nur unterextrahiert und ohne jegliche Crema - strange. Bei mehr Kaffee war das Problem, dass halt die Kopfdichtung ziemlich verschmutzt war und das Wasser an der Seite vorbeilief.
    Verhindert eine veschmutzte Brühgruppe die Cremabildung? Der Geschmack war auch nicht wirklich das was ich gewohnt bin, bitterer und ein klein wenig verbrannt kam er mir auch vor.

    Mal schaun, bin gespannt was eine Komplettreinigung bringt.

    regards Michael
     
  5. #5 deepblue**, 27.11.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Dazu hat Cimbali eine gute Checkliste, nachzusehen unter dem Thread Pflegetips rund um die macchina etwas runterscrollen dann kommt ein Beitrag mit Anschauungsbildern.

    Gruss---Helmut
    :)
     
  6. #6 K.R.ausDO, 27.11.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    [quote:post_uid0]Verhindert eine veschmutzte Brühgruppe die Cremabildung? Der Geschmack war auch nicht wirklich das was ich gewohnt bin, bitterer und ein klein wenig verbrannt kam er mir auch vor.[/quote:post_uid0]

    Wenn das Duschsieb vor lauter Dreck zur Einspritzdüse wird, dann geht das Wasser natürlich auch nur noch an einer Stelle durch's Mehl ...

    Klingt aber tatsächlich auch nach zu heiß. Wird denn besser, wenn Du vorher 'n Schwung Wasser durchlaufen läst (abkühlen)?

    Bei zu kalt, wird's übrigens eher sauer ...
     
  7. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Danke nochmal

    [quote:post_uid0]Low boiler temperature
    Old or bad conserved coffee
    Verschmutzte Dusche
    [/quote:post_uid0]

    Vielleicht ist das Wasser sogar zu kalt - er hat ziemlich dünnwandige Tassen, da kommt einem der Kaffee schnell mal zu heiss vor.....
    Dusche wird sicher bald gereinigt - wenn das alles nix bringt, mach ich mich mal an den Pressostaten ran.

    regards Michael
     
  8. #8 Luciano, 27.11.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    Ist denn der Pumpendruck ok ?? (Tippe ich drauf)
    Alternativ können es auch die Mahlscheiben sein.
    L.
     
  9. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Keine Ahnung wie gross der Pumpendruck sein soll, aber die Maschine drückt auf jeden Fall Kaffeemehl durch den Siebträger das bei mir schon lange für eine Verstopfung sorgen wüde. Also sie drückt natürlich nicht das Kaffeemehl durch sondern Wasser durchs Kaffeemehl...

    Aber schön langsam habe ich den verdacht, dass der Kaffee vielleicht wirklich zu kalt gebrüht wird - abgesehn von der Verschmutzten Brühgruppe ist das Ergebnis einfach unterextrahiert zum quadrat. So ein gepeinigtes Wasser hab ich trotz viel Kaffeemehl und guter Durchlaufzeit noch nie erlebt.
    Am Siebträger kann es ja nicht liegen oder? Er hat so einen mit einem geraden,vertikalen in der Mitte plazierten Auslauf.

    regards Michael
     
  10. #10 K.R.ausDO, 28.11.2002
    K.R.ausDO

    K.R.ausDO Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2002
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Michael,

    Was ist den, wenn Du die Maschine ein paar Stunden ohne Bezug anlässt? Kommt dann zuerst Dampf? Bzw. ist dann das Ergebnis besser? Selbst bei meiner Livia hab' ich jetzt die Einstellung so gewählt, das dieser "Überhitzungsefekt" eintritt.
    (Ich nehme den ersten Schwall dann immer zu Siebträger anwärmen)
     
  11. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    [quote:post_uid0]Was ist den, wenn Du die Maschine ein paar Stunden ohne Bezug anlässt? [/quote:post_uid0] Das ist eine gute Frage, die Maschine steht ja nicht bei mir daher kann ich das nicht direkt beobachten. Gestern allerdings war die Maschine schon länger nicht mehr in Betrieb und ich glaub ist kein Dampf gekommen. Schön langsam verfestigt sich bei mir der Eindruck, dass das Wasser tatsächlich auch zu kalt ist, da die Crema, sofern vorhanden, ja selbst bei 25s Durchlaufzeit #### wie Weißbrot ist. Das Manometer steht auch unter 1 bar, im blauen Bereich.... also wenn das kein Anzeichen für zu kaltes Brühwasser ist, dann weiss ich auch nicht. Komisch, dass ich die Zeichen bisher falsch gedeutet habe.
    Wie gesagt Brühgruppe wird sowieso komplett gereinigt und in Kaffeefettlöser eingelegt, danach bin ich schon gespannt was dabei rauskommt. Die Maschine ist ja meiner Meinung nach alles andere als schlecht - die war richtig teuer. Hat glaub ich 4L Kessel oder so.

    regards Michael
     
  12. #12 deepblue**, 28.11.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Eine Zweikreismaschine brauchst Du nicht mehrere Stunden anzulassen ohne Bezug, um zu sehen ob sie das Brühwasser überhitzt...
    Das Brühwasser wird bei ihr innerhalb kurzer Zeit überhitzt. Da reichen schon bei themperierter Maschine 15 Minuten ohne Bezug um das Brühwasser in [b:post_uid0]Richtung[/b:post_uid0] der Kesseltemperatur zu bringen.
    Deshalb ja auch der `Leerbezug` vor dem eigentlichen Brühen.

    Gruss---Helmut
    :)
     
  13. #13 Luciano, 28.11.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    [quote:post_uid0="Azazel"]Das Manometer steht auch unter 1 bar, im blauen Bereich.... also wenn das kein Anzeichen für zu kaltes Brühwasser ist, dann weiss ich auch nicht. Komisch, dass ich die Zeichen bisher falsch gedeutet habe.[/quote:post_uid0]
    Ja, das deutest Du richtig. Aus meiner Erinnerung sollte das Manometer in etwa den blauen Bereich überschreiten.
    Gastronomen haben doch immer ein Thermometer, alleine schon für die Kühlschräncke. Wenn Du Glück hast, ist eins von -20 bis + 90°C dabei.
    L.
     
  14. Azazel

    Azazel Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    1
    Also ich werd ihm mal raten den Boilerdruck zu erhöhen, verschlimmern kann es die Situation sowieso nicht. Nach Reinigung der Brühgruppe probieren wir das dann noch einmal. Kann ja nicht sein, dass aus so einer Maschine kein Anständiger Espresso rauszubekommen ist. Bei mir kann ich machen was ich will, Crema ist so gut wie immer reichlich dabei - aber ich habe nicht das Gefühl, dass das Wasser jemals zu kalt war.

    regards Michael
     
Thema:

Nuova simonelli personal - Keine crema, kein geschmack usw....

Die Seite wird geladen...

Nuova simonelli personal - Keine crema, kein geschmack usw.... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Pressostat - Rohr / Fitting korrekt gesteckt?

    Frage zu Pressostat - Rohr / Fitting korrekt gesteckt?: Hallo, habe die Cuadra meiner Eltern entkalkt und bin nun vor eine Frage gestoßen. Ich hoffe, dass ich das trotz Mangel an Fachbegriffen noch...
  2. Simonelli oscar sehr viel Wasser dampfdüse

    Simonelli oscar sehr viel Wasser dampfdüse: Hallo in die Runde Ich brauche bitte dringend Hilfe. Meine simonelli oscar heizt nur noch auf wenn ich die dampfdüse immer wieder aufdrehen....
  3. Nuova Simunelli Personal 1 - Versuchte Wiederbelebung scheitert

    Nuova Simunelli Personal 1 - Versuchte Wiederbelebung scheitert: Hallo Kaffee-Netz. Mir fehlt derzeit der rechte Ansatzpunkt wie ich meine Fehlersuche weiter gestalten kann. Ich hatte den Kellerfund gestern in...
  4. Bitte um Kaufempfehlung (Dualboiler/Zweikreiser; schnelle Aufheizzeit)

    Bitte um Kaufempfehlung (Dualboiler/Zweikreiser; schnelle Aufheizzeit): Hallo zusammen, ich bräuchte eine Kaufberatung/Empfehlung für einen Siebträger für meinen Onkel. Ich selbst habe seit 6 Jahren eine Bezzera...
  5. Espressomühle: woher kommt manchmal der "Getreide"-Geschmack?

    Espressomühle: woher kommt manchmal der "Getreide"-Geschmack?: Guten Morgen zusammen, ich bin seit einiger Zeit stolzer Besitzer einer Siebträgermaschine (Xenia) samt Mühle. Nach einer längern Lernphase...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden