Oh du Fröhliche: Restauration einer Faema President

Diskutiere Oh du Fröhliche: Restauration einer Faema President im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; So, nach einem knappen Jahr stöbern, habe ich nun pünktlich zur Weihnachtszeit eine Faema President auftreiben können. Es ist mein erstes...

  1. #1 oatmeal, 18.12.2015
    oatmeal

    oatmeal Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    64
    So, nach einem knappen Jahr stöbern, habe ich nun pünktlich zur Weihnachtszeit eine Faema President auftreiben können. Es ist mein erstes grösseres Restaurationsprojekt und jenes hat mir bereits einige vergnügte Stunden der Demontage und der Planung beschert.

    Hier die ersten Bilder im Rohzustand:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    jvsk89, 1968, st. k.aus und 12 anderen gefällt das.
  2. #2 dharbott, 19.12.2015
    dharbott

    dharbott Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    769
    Was für ein BJ ist die Maschine? Das Glas & das Manometer sind nicht orginal, oder? Deine müsste mit rotem Glas gekommen sein. Das Manometer sollte den roten Bereich zwischen 0.7 und 1 Bar haben. Interessant ist auch das bei Dir Dampflanze und Wasser konträr zu meiner 2 gruppigen sind, das hat Faema im Laufe der Jahre geändert. Eh erschreckend das es wenig Informationen über so eine weit verbreitete Maschine gibt.
    Auf jedenfall eine tolle Macchina!! Wo sind die anderen Fotos ;)
     
  3. gismo

    gismo Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    221
    Gehe davon aus, daß außer dem Glas alles original ist. Auch der Manometer. Sehr schöne Maschine. Schätzungsweise 1963-1965. Müßte aber am Kessel ersichtlich sein.
    Chassis ist von der späten E61. Sehr schöner Chrom, gratuliere!!!
     
  4. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    527
    Gratulation!
    Bei solchen Aussichten und Fotos MUSS ich den Fred eindeutig abonieren.
     
  5. wuest

    wuest Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    50
    Wenn ich mich nicht täusche, stammt das Glas von einer President Velox. Trotzdem sehr schöne Maschine und lieber dieses Glas als kein Glas. ;)
     
  6. wuest

    wuest Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    50
    Diese Rändelschrauben für das Glas gibt es noch zu kaufen.
     
    BezzeraArt gefällt das.
  7. wuest

    wuest Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    50
    Zumindest die Farbe.
     
  8. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    493
    Ich glaube nicht, dass man die seinerzeit 3 erhältlichen Farben verschiedenen Modellen zuordnen kann. Womöglich gab es für den Käufer auch die Option, eine Farbe wählen zu können. Mir ist da bisher keine Ordnung aufgefallen. Abgesehen davon, dass es sich bei der gezeigten Maschine wohl um eine folierte Scheibe handelt und die wäre damit eh nicht original. Dafür die Haube, schön.
    Einordnen würde ich sie aufgrund der verbauten Edelstahlteile nach `65. Erkennen kann man diese an den gedruckten schwarzen Schriftzügen, bei der verchromten Version waren es Aufkleber. Außerdem liegt die Tropfschale ab dem Zeitpunkt auf eingeschweißten Winkeln und wird nicht mehr zwischen die Rahmenstreben geklemmt.
    Diese Merkmale sind mir bis dato nur bei Maschinen ab `66 untergekommen. Was, wie häufig, nicht viel sagen muss.
    Gruß
    Achmed
     
    Yoombe, amea.f, Sansibar99 und 3 anderen gefällt das.
  9. #9 oatmeal, 20.12.2015
    oatmeal

    oatmeal Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    64
    So, hier sind weitere Bilder vom Innenleben:
    [​IMG]

    [​IMG]
    Die innovative Lichtgestaltung eines Vorbesitzers...
     
  10. #10 oatmeal, 20.12.2015
    oatmeal

    oatmeal Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    64
    [​IMG]
    Wie dem wachsamen Auge von achmed nicht entgangen ist, wurde das Glas foliert. Gestern habe ich begonnen, das ganze zu vektorisieren. Für's erste werde ich bei der Folie bleiben. Ein guter Freund hat ein Werbebeschriftungsunternehmen wo ich sicherlich mal mit dem Schneideplotter herumspielen darf. Hat der eine oder andere von euch mal ein Glas per Siebdruckverfahren bedrucken lassen? Was kostet das in Deutschland?
     
  11. #11 oatmeal, 20.12.2015
    oatmeal

    oatmeal Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    64
    [​IMG]
    Der Rückteil der Hebelaufnahme ist komplett abgerissen. Mein Vater will mal einen Schweissversuch wagen. Falls es nicht klappt, sind halt 110 € für ein Neuteil fällig.
     
  12. #12 oatmeal, 20.12.2015
    oatmeal

    oatmeal Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    64
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Mit dem restlichen Zustand bin ich soweit sehr zufrieden. Auch der Rahmen hat nicht allzuviel Rost angesetzt.
     
    dharbott gefällt das.
  13. #13 oatmeal, 21.12.2015
    oatmeal

    oatmeal Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    64
    [​IMG]

    Zum Entfernen der Geräteplakette habe ich meine patentierte, minimalinvasive Zahnseidemethode angewandt. Zur Info, diese darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers angewandt werden ;).
     
    zuerisee, jvsk89, Blecky und 4 anderen gefällt das.
  14. #14 oatmeal, 21.12.2015
    oatmeal

    oatmeal Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    64
    Gestern habe ich die Maschine vollständig zerlegt. Einige der Fittinge am Kessel haben erheblichen Widerstand geleistet. Glücklicherweise hatte ich das nötige Zauberwerkzeug und einen Gasbrenner zur Hand.

    Am Abend schliesslich habe ich Operation Kalk-Ex gestartet:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Die Seriennummer auf dem Kessel ist mit jener auf der Plakette der Frontplatte identisch. Jedoch ist auch auf dem Schild des Kessels kein Datum eingestempelt. Das Baujahr ist und bleibt also ein Mysterium.
    Könnte die Kesselform allenfalls das mögliche Baujahr eingrenzen? Auf den meisten Bildern dieser Maschinen habe ich Kessel mit dem grossen Flansch und den Kesselringen gesehen. Weiss jemand von euch mehr darüber?
     
    dharbott gefällt das.
  15. #15 Alpina1306, 21.12.2015
    Alpina1306

    Alpina1306 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    194
    Hallo,

    der Kessel passt perfekt in Achmeds Ausführungen. Es ist eine späte - alle Indizien sprechen dafür:
    Beschriftung der Front, Abtropfblech, Kessel.

    Nimm es nicht so genau.

    Das alles mögliche verbaut wurde, entgegen jeglicher chronologischer Vermutung, sehe ich dauernd in meinem Keller:
    Ich habe 2 STk. - bei beiden stimmen Kesselnummer mit dem Schild an der Front überein.
    Eine ist BJ 3.62 und hat blaue Sticker, Kupferkessel mit 2 Flanschen und das alte Tropfblech.
    Die andere ist 4 Monate jünger und hat das Wasserstandsglas aussen und ein "Urania" Innenleben.
    Das Gehäuse, bzw, der Rahmen ist der "neue" also wie bei der e61.

    Grüße

    Alpina
     
    dharbott gefällt das.
  16. #16 turriga, 21.12.2015
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    12.576
    Sehr schöner Erhaltungszustand. Bin schon sehr gespannt, ob das Schweissen klappen wird, viel Erfolg!Was ist denn das für ein Gerät, das runde Weiße mit den vier Schrauben vorne links im Bild?
     
    Percussionista gefällt das.
  17. #17 Sansibar99, 21.12.2015
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.928
    Zustimmungen:
    2.881
    Das "Gerät" mit den 2 Schraublöchern ist eine Porzellansteckdose mit 2 Löchern für den Anschluß des Steckers zur Neonröhre :p
     
    amea.f, TimTom, dharbott und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #18 dharbott, 28.12.2015
    dharbott

    dharbott Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    769
    gibts was neues?
     
  19. mvm7

    mvm7 Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    11
    hallo- habe die frontgläser im siebdruckverfahren für die president eingruppig angefertigt und auch das set mit den blauen aufklebern auf metallfolie- dabei sind auch
    die nicht mehr erhältlichen "attenzione" und das typenschild "faema s.p.a. milano"
    bei interesse einfach melden-
    maximilian
     
    dharbott gefällt das.
  20. #20 oatmeal, 29.12.2015
    oatmeal

    oatmeal Mitglied

    Dabei seit:
    10.08.2014
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    64
    Hallo Maximilian,

    Darf ich fragen wieviel du für den Siebdruck bezahlt hast? Das Bild für den Folienplot habe ich mittlerweile vektorisiert. Ich werde dieses demnächst mal anfertigen und aufziehen. Da es jedoch sicherlich nicht hübsch aussieht, das ganze spiegelverkehrt zu plotten und an die Glasinnenseite zu kleben, wäre die Siebdruckvariante natürlich professioneller.
     
Thema:

Oh du Fröhliche: Restauration einer Faema President

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden