Olympia Maximatic: Rohr zwischen Pumpe und HX

Diskutiere Olympia Maximatic: Rohr zwischen Pumpe und HX im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo an alle, Nach längerer Espresso- und Brotbackpause bin ich wieder zurück mit einer Olympia Maximatic. Nun häng ich ein bisschen zwischen...

  1. oeuviz

    oeuviz Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    88
    Hallo an alle,

    Nach längerer Espresso- und Brotbackpause bin ich wieder zurück mit einer Olympia Maximatic.

    Nun häng ich ein bisschen zwischen Pumpe und HX. Da ist ein Plastikrohr dazwischen und dieses ist bei mir geknickt, weiß nicht ob das schlimm ist aber um sicher zu gehen würde ich es gerne ersetzen. Nur, womit genau?

    Hier ist ein Bild von blu auf dem es gut zu sehen ist, gekennzeichnet mit "Frischwasser" :)
    [​IMG]

    Vielen Dank euch!
     
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.029
    Zustimmungen:
    3.739
    Hi,
    ups ist das lange her. Schätze, dass ich die Maschine 2005 restauriert hatte ;-).
    Ich würde das Rohr ausbauen und zu einem Reparaturbetrieb für Vollautomaten bringen. Die sollten es für kleines Geld nachbauen können.
    LG, Blu
     
  3. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1.706
    Hallo,

    wenn ich das richtig lese meint der TE nicht das verchromte Rohr, sondern den Schlauch (… markiert mit "Frischwasser").
    Das sollte Standardware sein, wie sie an vielen Maschinen verwendet wird. Es kommt lediglich auf die Maße an, z.B. gibt es so etwas hier:

    SILIKONSCHLAUCH | ø 5x8 mm - 60 SHORE | PREIS PER METER | FÜR UNIVERS, 3,29 €

    Ansonsten gebe ich denselben Rat wie vorhin zur Maximatic:

     
    kailash gefällt das.
  4. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.029
    Zustimmungen:
    3.739
    Hi,
    richtig. Ich denke aber, dass das Material Teflon ist (der Druck ist ja recht hoch), kenne mich aber nicht 100% aus. Ich lasse wegen der Anschlüsse (manchmal sind die drange"crimpt" (kenne den Fachausdruck leider nicht)) solche Dinge immer in einer VA-Reparaturstelle erledigen. Das dauert keine 5' und kostet etwas in die Kaffeekasse...
    LG, blu
     
    Cappu_Tom und vectis gefällt das.
  5. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1.706
    .
    Da hast Du natürlich recht @blu.
    Das Silikonschlauch-Material ist ausdrücklich für drucklose Verbindungen gedacht.
    Aber diese Teflon-Leitungen, die gibt's doch bestimmt auch anderswo zu beziehen.
    Na ja, Migg wird dem TE sicher weiterhelfen.
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  6. #6 chanik, 06.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2019
    chanik

    chanik Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2019
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    238
    Ehrlich gesagt vom Foto sieht mir das Knick nich so schlimm aus (besonders da dies von positivem Druck ist). Bevor dem Austausch des Rohrs würde ich dies versuchen: das Rohr etwa 1/4-Umdrehung drehen, um den Knick zu entlasten (d.H. runder zu machen).

    N.S.
    Beachtest du, daß die Geometrie dieser Linie nicht stimmt und das Teflonrohr einen engen Radius haben muss. Du könntest versuchen, das obere Stahlrohr anzupassen, um den Radius zu vergrößern.
     
    vectis gefällt das.
  7. #7 furkist, 06.12.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1.215
    Da ist es ja auch nicht geknickt. Sondern bei der Maschine des TE.
     
    oeuviz gefällt das.
  8. oeuviz

    oeuviz Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    88
    Ganz genau, auf dem Beispielbild ist nichts geknickt, ist ja auch nicht meine Maschine ;-)

    Das ist ganz bestimmt kein Silikon, es ist deutlich härter und ja, muss halt druckbeständig sein. Wird doch hier bestimmt schon jemand getauscht haben.
     
  9. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1.706
    # 4 und 5 hast Du gelesen?
    Wir gehen mal von Teflon aus.

    Und ansonsten wende Dich doch an Migg Frei. Der wird solche Rohre/Schläuche vermutlich am Lager haben, auch wenn sie nicht in seinem Online-Shop gelistet sind:
    Kontakt Olympia Kaffeemaschinen Migg Frei

    Und dann gibt es sogar noch eines der sehr anschaulich gemachten Videos von Orphan Espresso zu den älteren Maximatic:


    Oprhan Espresso bietet auch einen kompletten Dichtungssatz an.
    Olympia Maximatic / Coffex / Livietta Universal Rebuild Kit
    Der enthält jedoch einen als silicone tube for 3-way drain bezeichnetes Teil.

    Also, ob Silikon oder Teflon wird wohl am besten der Olympia-Express-Experte Migg Frei beantworten können.
    Nur dort anfragen musst Du schon selbst.
    ;)
     
  10. #10 orangette, 07.12.2019
    orangette

    orangette Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    1.534
    0232C8B0-A4AA-4799-A6EA-45CD4AFA9028.jpeg Hab mal ein Foto gemacht wie das bei mir aussieht. Rot ist richtig hartes Plastik und blau der nachgekaufte Schlauch. Also in beiden Fällen kein Teflon. Viel Erfolg beim reparieren der Guten ! :)
     
    vectis gefällt das.
  11. chanik

    chanik Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2019
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    238
    Das Rohr ist wahrscheinlich PTFE, oft bei HX Rohren benutzt. Teflon ist PTFE mit einem anderen Namen (trademark Chemours).

    Entschuldigung, daß ich das Foto im ersten Beitrag falsch interpretiert habe, "Hier ist ein Bild von blu" wurde verpasst.
     
    oeuviz und blu gefällt das.
  12. #12 Cafillo, 07.12.2019
    Cafillo

    Cafillo Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    595
    Länge des Schlauches messen und Migg mitteilen. 1 Tag später das Teil aus dem Briefkasten nehmen.

    So liefs bei mir.
     
  13. oeuviz

    oeuviz Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    88
    Schönen guten Abend, hier mal zusammengefasst was ich herausgefunden habe:
    • es handelt sich um PTFE Schlauch mit Außendurchmesser 6mm
    • Festgeschraubt sind die Enden mit "Serto 6-18" Verschraubungen
    • Der PTFE Schlauch ist dank dem 3D-Drucker Boom offensichtlich überall erhältlich
    Also, für ein paar Euro so einen Schlauch als Meterware bestellen und drank"crimpen" und gut ist.

    Im Übrigen, nichts gegen Migg, die Maschinen (eine Cremina steht auch noch daneben) sind von ihm. Nur ist das hier ja ein Forum und der Verweis auf ein ehemaliges Forummitglied als einzige Hilfe scheint mir mangels Dokumentation ungeeignet.
     
    blu gefällt das.
  14. oeuviz

    oeuviz Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    88
    Hier übrigens das geknickte Rohr:
    [​IMG]
     

    Anhänge:

    blu gefällt das.
  15. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1.706
    Sorry, aber ich verstehe den Zusammenhang nicht.
    Was hat der Schlauch aus PTFE mit 3-D-Druck zu tun?

    Das verstehe ich genauso wenig.
    Wie Dir bekannt ist, ist Migg nicht nur ein ehemaliges Mitglied dieses Forums, sondern agiert außerhalb des KN immerhin mit einem eigenen Geschäft, über das man mit ihm bekanntermaßen in Kontakt treten kann.
    Was Ersatzteile etc. betrifft, wurde ein Hinweis auf seine Person und seine Kompetenz schon von manchen Besitzern einer Cremina, Club etc. durchaus als hilfreich erachtet, was dann nach Deinem Anspruch vielleicht in den entsprechenden Threads hinreichend dokumentiert sein könnte.

    Aber ok, Dir wurden ja ungeachtet dessen die gewünschten Informationen zuteil:rolleyes:
     
    kailash gefällt das.
  16. oeuviz

    oeuviz Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    88
    Die werden bei vielen 3D Druckern in genau der gewünschten Dimension für die Zuführung von Filament (Druckmaterial, z.B. PLA, ABS, PETG, ...) zum Druckkopf benutzt.

    Und zu Migg: Natürlich ist der Hinweis hilfreich, vielen Dank dafür. Es ging mir mehr darum dass dann auch das Ergebnis der Kommunikation mit Migg den Weg hierhin hätte finden müssen. Viele würden sich entscheiden, das Ergebnis dann eben nicht zu dokumentieren.

    Zudem dachte ich dass bei einer so häufig restaurierten Maschine wie der Maximatic bestimmt jemand bereits ähnliche Probleme hatte oder aber den Schlauch als bestimmten Standardartikel identifizieren kann.
     
  17. #17 sokrates618, 09.12.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    842
    Hallo oeuviz,
    sorry, ich verstehe Dein Anliegen nicht. Im 14ten Beitrag stellst Du ein Foto ein dass zeigt, wie man eine Schlauchverbindung nicht montieren sollte (Montagefehler). Du bist seit 2014 im KN angemeldet und hast Deine Maschinen von Migg gekauft. Aus Deinem Eingangstread:
    Na mit einem Ersatzschlauch natürlich. Eine Bezugsquelle hatte Dir @vectis genannt, auch wenn Du die schon kanntest. Wie ist Dir also zu helfen?
    Gruß, Götz
     
    vectis gefällt das.
  18. oeuviz

    oeuviz Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    88
    Macht ja nichts.

    Mir hat die Diskussion geholfen den Ersatz für den nicht fachgerecht montierten Schlauch zu finden und die Lösung ist für jemand anderen der danach sucht dokumentiert.
    Daher bin ich hier wieder raus.
     
  19. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.029
    Zustimmungen:
    3.739
    Von mir ein Dankeschön hierfür, denn es erleichtert doch künftig Suchenden das Finden enorm und genau darin besteht doch auch der Sinn des Forums! Ich schätze btw Migg Freis Kompetenz sehr, aber deswegen würde ich doch nicht ein simples Ersatzteil im Ausland bestellen (ich habe auch schon mehrfach mit voller Zufriedenheit bei ihm bestellt).

    LG, blu
     
    oeuviz gefällt das.
  20. oeuviz

    oeuviz Mitglied

    Dabei seit:
    04.09.2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    88
    blu und orangette gefällt das.
Thema:

Olympia Maximatic: Rohr zwischen Pumpe und HX

Die Seite wird geladen...

Olympia Maximatic: Rohr zwischen Pumpe und HX - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 3004 Cassiopea Reparatur Pumpe Kaffeebezug

    Quickmill 3004 Cassiopea Reparatur Pumpe Kaffeebezug: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe in der Suche das Thema leider nichts gefunden. Bei meiner Quick Mill Cassiopea muss die Pumpe für den...
  2. Mitica Top, und plötzlich war da stille (Pumpe defekt?)

    Mitica Top, und plötzlich war da stille (Pumpe defekt?): Hallo, ich habe folgendes Problem: Nach einer Wartung ging der Pumenpdruck der Rota auf 14bar hoch (beim Bezug). Nach einem kurzem Quitschen...
  3. Bezerra BZ 10 - kein Wasserbezug

    Bezerra BZ 10 - kein Wasserbezug: Hallo liebe Forenmitglieder, mein Name ist Joachim und ich bin neu hier :) Ich brauche eure Hilfe! Ich habe eine Bezerra BZ 10 und folgende...
  4. [Zubehör] Suche Dichtungssatz Olympia Cremina 67

    Suche Dichtungssatz Olympia Cremina 67: Hallo! Bevor ich einen Dichtungssatz von Orphan Espresso bestelle wollte ich fragen ob jemand vielleicht noch einen Dichtungen herumliegen hat....
  5. Deckelmanometer für Olympia Cremina 1978 in Berlin

    Deckelmanometer für Olympia Cremina 1978 in Berlin: Hallo, nachdem ich vor knapp 20 Jahren eine Olympia Cremina von 1978 in einer Kramkiste auf dem Flohmarkt (5 DM/ 5€?) gefunden habe, wusste ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden