Olympia Maximatic Temperaturprobleme

Diskutiere Olympia Maximatic Temperaturprobleme im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Meine kürzlich erworbene Olympia Maximatic von 1980 macht merkwürdige Dinge. Jedenfalls macht sie es mir unmöglich, einen vernünftigen Espresso zu...

  1. cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    Meine kürzlich erworbene Olympia Maximatic von 1980 macht merkwürdige Dinge. Jedenfalls macht sie es mir unmöglich, einen vernünftigen Espresso zu beziehen.

    Es sind bisher zwei verschiedene Zustände vorgekommen:

    1. Nach ca 45. Minuten Aufheizen, kommt nur ein müdes Lüftchen aus der Dampflanze und das Brühwasser ist sogar ohne cooling flush eher zu kalt. Nachdem ich den Dampfhahn geöffnet und wieder geschlossen habe, normalisiert sich die Situation.
    2. Die Dampflanze macht richtig Alarm. Das Brühwasser ist sehr heiß. Eher zu heiß. Wenige Sekunden nach einem cooling flush, dampft und spratzelt es schonwieder. In diesem Zustand wird meistens kein Brühwasser gefördert, obwohl die Pumpe läuft.

    Hat jemand eine Idee, was los sein könnte? Für hilfreiche Tips wäre ich sehr dankbar.
     
  2. #2 warteschleifenpianist, 16.04.2013
    warteschleifenpianist

    warteschleifenpianist Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Der erste Effekt ist völlig normal, da die Olympia Maximatic nicht über einen Vakuum-Breaker verfügt (zumindest nicht die alten Versionen). Dies bedeutet, dass in der Maschine ein sogenannter Blind-Druck entsteht, den Du jedes Mal, wenn Du die Maschine anschaltest, nach ein paar Minuten (eher 5 statt 45) über die Dampflanze kurz ablassen musst. Hier kommt dann tatsächlich noch kein Dampf, sondern nur ein bisschen Luft. Erst danach kann der Pressostat den richtigen Druck und damit die richtige Temperatur regeln. Die Maximatic ist dann auch schon nach 15min betriebsbereit.

    Der zweite Effekt ist auch typisch für eine Maximatic, die zu den "heißblütigen" Zweikreisern gehört. Du musst einen langen Cooling-Flush machen, dann sofort den Siebträger (mit vorbereiteten Kaffee) einspannen und beziehen. Wenn Du zu lange wartest, ist sie wieder zu heiß. Du kannst auch den Pressostat ein bisschen runterregeln, geht dann aber auf Kosten des Dampfdruckes.
     
  3. cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ganz ist mein Problem leider noch nicht gelöst.
    Woran könnte es liegen, daß die Pumpe im heißen Zustand manchmal/meistens kein Wasser fördert?

    Das Wasser im Wärmetauscher wird innerhalb von ca 5-10 Sekunden wieder so heiß, das ich vor einem zweiten Bezug wieder einen Flush
    machen müsste, ist das normal?

    Entsteht dieser Blinddruck auch, wenn ich den Boiler neu befülle?
    Ich dachte immer das hängt mit dem auftretenden Unterdruck beim Abkühlen zusammen.
     
  4. migg

    migg Gast

    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Die alte version hatte auch schon wie die neue es immer noch hat, ein Antivakumventil im Deckel, nur die Uralten nicht.

    Olympia Express hatte verschiedenlange Rohre am Durchlaufflansch verbaut. Bei einem langen Röhrchen, taucht das frische kalte Wasser tiefer in den Durchlauf, und so gibt es eine durchmischung mit dem kühlerne Wasser, das das heisse heraus drückt. Bei einem kürzerem Rohr, kommt das kalte Wasser näher beim Ausgang des Durchlaufs hinein, der ganz zuoberst ist, und somit ist die durchmischung von frischem kalten und heisserem Wasser besser. So wird die Brühung etwas kühler.

    aber als erstes würde isch wie es Warteschleifenpianist schon schreibt den Presso herunterstellen. ich stelle sie immer auf ca. 1 bar ein.
     
  5. #5 warteschleifenpianist, 16.04.2013
    warteschleifenpianist

    warteschleifenpianist Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    8
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    @Migg: die Maximatic des TE ist doch von 1980. Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass die noch keinen Vakuum-Breaker verbaut hatte (also uralt wäre), aber Du bist da der Experte auf dem Gebiet, ich mutmaße nur.

    @TE: zu Deinem zweiten Problem: wann genau kommt denn kein Wasser mehr? Beim Cooling-Flush oder wenn Du einen Bezug machen willst?
     
  6. cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Es kommt unvermittelt kein Wasser in der Gruppe an. Machmal beim Flush. Manchmal nach erfolgtem Flush mit eingespanntem Siebträger. Das Kaffeemehl wird zwar leicht feucht, aber es wird kein Druck aufgebaut.
     
  7. migg

    migg Gast

    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Wie uralt ist die Pumpe? event. hat sie keine Kraft mehr.
    ich habe ( warumauch immer) auch ab und zu Maschinen die nach dem service, wenn ich sie frisch befülle, erst heiss werden wenn ich den Damfphahn öffne.
     
  8. cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Die Pumpe scheint die erste zu sein. Also Baujahr 80. Insgesamt wurde die Maximatic aber kaum bis garnicht benutzt.
    Wenn die Pumpe mal läuft, scheint sie normale Kraft zu haben.

    Ein Antivakuumventil habe ich nicht im Deckel. Werde ich aber bei Gelegenheit bei dir bestellen.
     
  9. migg

    migg Gast

    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    das Brühventil demontieren , entkalken und reinigen, und wieder versuchen.
    bedenke das die Pumpe 33 Jahre alt ist, super Qualität:lol:
     
  10. cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Mittlerweile kann ich das Problem näher beschreiben.

    Ich habe mir bei Migg ein Manometer bestellt (@Migg: danke für die schnelle Lieferung. Das Ding sieht super aus).
    Damit habe ich festgestellt, dass meine Maxi bis knapp 1 bar heizt und der Druck dann innerhalb einer Minute auf 0,5 bar fällt.
    Bei der Suche nach einer undichten Stelle fiel mir auf, dass heißes Wasser durch die Pumpe in den Tank entweicht.
    Dabei heizt sich die Pumpe soweit auf, dass ich erstaunt bin dass sie noch läuft.
    Außerdem bildet sich eine Gasblase im Schlauch zwischen Pumpe und Tank. So erklärt sich, warum sie manchmal nicht fördert.

    Nun lautet meine Frage natürlich: Warum ist das so? Und was kann ich tun?

    Auf dem Bild sieht man die Stelle, wo meiner Meinung nach ein Rückschlagventil sein sollte.
    [​IMG]
    Kann es sein, dass das bei meiner Maschine vergessen wurde?
    Könnte das der Grund für mein Problem sein?
     
  11. migg

    migg Gast

    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Der Druckabfall hat nichts damit zu tu dass, das Rückschlagventil ( das Runde teil zwischen Pumpe und dem Sertowinkel ) defekt ist. Es ist ja ein Zweikreiser ;-).
    Übrigens die Pumpe mit dieser Prägung an den Messingflanschen ist eine alte S.. Das ausdehnende Wasser aus dem Durchlauf entweicht über das Brühventil , normalerweise. Druck unterschied von 0,5 bar zeigt das die Feder am Pressostat lahm geworden ist.

    schön das Dir das Manometer gefällt.
     
  12. cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Den Zusammenhang konnte ich mir auch nicht erklären. Aber es läuft eindeutig stetig heißes Wasser über die Pumpe in den Tank zurück.
    Dabei kann ich im Silikonschlauch zwischen Tank und Pumpe Gasblasen sehen.
    Heißt das ich habe ein Rückschlagventil, aber es ist kaputt?

    Du meinst also es sind zwei unabhängige Probleme?
    Meinst du die dicke Feder am Pressostaten? Wenn das der Grund für den schnellen Druckabfall ist, könnte ich den Druck doch einfach erhöhen!?
     
  13. migg

    migg Gast

    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    es läuft STETIG ?? Wasser über die Pumpe !. Im Durchlauf hat es "ca. weiss nicht 1dl. Wasser " danach ist feritg mit stetig!!!! Wenn mehr Wasser kommt, kann ich mir nur vorstellen das es einen Durchgang von Boiler zu Durchlauf gibt. ( gar nicht gut)

    das runde Teil am Pumpenausgang ist ein Rückschlagventil, aber kaputt.

    Der schnelle Druckabfall hat NICHTS mit der Feder am Pressostaten zu tun ( die Feder ist ca. 7mm dick ) . Wenn vom Boiler Wasser in den Durchlauf, und dann in den Wasserbehälter abhaut, fällt der Druck auch schnell ab.
     
  14. cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Hast du einen Tipp, was ich machen kann?
     
  15. migg

    migg Gast

    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Ganz zerlegen, alles kontrolieren, Service machen, dekekte Teile wechseln, zusammen bauen und gut sollte es sein.
     
  16. #16 cebe, 29.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2013
    cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Ich habe beschlossen, erst mal nach dem Fehler im Brühkreislauf zu suchen. Um den Druckverlust werde ich mich später kümmern, da dieser sich noch im akzeptablen Rahmen bewegt.

    Ich habe den Rückfluss durch die Pumpe nochmal beobachtet. Anscheinend läuft tatsächlich nur der Wärmetauscher leer. Danach blubbert es nur noch. Das aber stetig. In der Abtropfschale landet nur ca. 1 Esslöffel Wasser während 1 Stunde aufheizen. Ist das normal? Oder sollte das verdampfende Wasser über das 3-Wege-Ventil entweichen?

    Den Brühkreislauf habe ich komplett zerlegt und gereinigt. Dabei ist mir kein defektes Teil aufgefallen. Eine Verbindung zwischen Kessel und Wärmetauscher konnte ich (Gott sei Dank) auch nicht sehen.

    Sogar das Rückschlagventil der Pumpe scheint auf den ersten Blick in Ordnung. Ich begreife allerdings die Konstruktion nicht (? warum 2 Kugeln und 2 Federn?). Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dieses Ventil funktioneller Bestandteil der Pumpe. Soll ich dieses austauschen (obwohl es mir heile erscheint) oder durch ein zweites Rückschlagventil ergänzen? Oder beides?
    Welche(s) Ventil(e) müsste ich bestellen?

    @ Migg: Du meintest meine Pumpe sei eine alte S.. Ist das gut? Oder sollte ich sie gleich mit tauschen?

    Ich weiß 1000 Fragen. Trotzdem wäre ich für Hilfe dankbar.
     
  17. migg

    migg Gast

    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Wenn das Rückschlagventil von der Pumpe in Ordnung wäre, würde KEIN Wasser in den Wasserbehälter zurück fliessen, auch kein Tropfen.
    Eine Feder und eine Kugel gehören in die Pumpe!! eine Feder und eine Kugel gehören in das Rückschlagventil. Sie sind vermutlich durch das Loch im Anschlussnippel in das Rückschlagventil gerutscht.
    Den Brühkreislauf hasst Du Komplett zerlegt . Hattest du den Durchlauf ausgebaut, ist der ganz, nicht aufgeblasen oder gar geplatzt?

    welches Ventil bestellen ? keine Ahnung ich habe auch noch kein passendes gefunden.
     
  18. #18 cebe, 30.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2013
    cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Damit wir nicht an einander vorbei reden: Ist der Durchlauf der Kolben, der von oben in den Boiler eingelassen ist, in dem das Brühwasser erhitzt wird?
    Den Habe ich entleert und getrocknet. Ich konnte keine Verformungen oder Löcher erkennen. Kann der wirklich platzen?

    Zwei Kugeln/ Federn in einem Ventil machen in meinen Augen keinen Sinn. Aber sie waren in dieser Reihenfolge im Ventil. Und die längere der beiden Federn alleine wäre zu kurz, um die Kugel vor dem Nippel zu halten.
    [​IMG]
    Wie die durch den Nippel passen sollen ist mir allerdings schleierhaft. Evtl. schraube ich die Pumpe mal auf um zu schauen ob Kugel und Feder darin wirklich fehlen. Wobei die Pumpe ohne "inneres" Ventil doch sicher nicht fördern würde!?
     
  19. migg

    migg Gast

    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    ja der Kolben ;-) ist der Durchlauf, den blässt es auf wenn die Maschine eine Zeit an der Kälte steht, und er kann auch platzen. Wenn du ihn ganz herausziehen kannst( nicht von Oben hinein schauen) ist er ganz.
    ich habe schon Ewig keine Pumpe mehr zerlegt, aber ich kann mich erinnern, dass innen auf dem schwingteil eine Kugel ist, sonnst könnte es ja nicht pumpen. Das Wasser würde nur hin und her bewegt.
     
  20. #20 cebe, 03.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2013
    cebe

    cebe Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    AW: Olympia Maximatic Temperaturprobleme

    Wohin entweicht denn normalerweise das verdampfende Wasser aus dem Durchlauf?
    Oder bleibt es bis zum Flush zwischen Rückschlag- und Brühventil eingeschlossen?
     
Thema:

Olympia Maximatic Temperaturprobleme

Die Seite wird geladen...

Olympia Maximatic Temperaturprobleme - Ähnliche Themen

  1. Olympia Cremina: kann man das reparieren?

    Olympia Cremina: kann man das reparieren?: Hallo liebes Forum, Meine Cremina hat jahrelang wunderbar funktioniert. Nun ist aber am Brühkopf etwas gebrochen. Hab ein Bild angehängt....
  2. [Verkaufe] Olympia Mocaexpress Mühle

    Olympia Mocaexpress Mühle: Schöne, gut erhaltene Mocaexpress von Olympia zu verkaufen. Die Mühle bekam eine Komplettreinigung und wurde poliert. Sie läuft einwandfrei. Das...
  3. [Erledigt] 1er SIEB OLYMPIA CREMINA und Pavoni prof

    1er SIEB OLYMPIA CREMINA und Pavoni prof: Suche ein 1er Sieb für die Cremina C67... Was könnte alternativ noch passen ? Erinnere mich vage dass die Elektrasiebe passend sind ?! Pavoni Prof...
  4. Olympia Maximatic bodenloser Siebträger

    Olympia Maximatic bodenloser Siebträger: Guten Morgen euch allen, ich bin auf der Suche nach einem bodenlosen Siebträger für meine gerade erworbene Maximatic 2015. Hat jemand eine Idee...
  5. [Verkaufe] Viele Olympia Cremina C67 Teile

    Viele Olympia Cremina C67 Teile: Hallo zusammen Habe hier einige schöne Cremina C67 Teile abzugeben. Die Preise verstehn sich ohne Versandgebühren. Abholung in der Schweiz/Basel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden