Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

Diskutiere Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Gibt es einen einen riecht wert wie grob oder fein der Kaffee gehmalen werden sollte? Eine Messung stelle ich mir auch recht schwierig vor. Durch...

  1. #1 marcwecker, 18.01.2008
    marcwecker

    marcwecker Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es einen einen riecht wert wie grob oder fein der Kaffee gehmalen werden sollte?
    Eine Messung stelle ich mir auch recht schwierig vor. Durch lauf zeit wird da nicht viel bringen eventuell mit einem Sieb?


    Wie äußert sich das vom Geschmack?
    Zu grob=zu lasch ?
    Zu fein=Filter setzt sich zu ?


    Die Frage bezieht sich auf meine WMF 1000(die alte).momentan benutze ich aber keinen Papierfilter da ich meine bei den richtigen Mahlgrad ist das Sieb völlig ausreichend.


    Gruß
    Marc
     
  2. #2 meister eder, 18.01.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

    grundsätzlich hat zu viel kaffee und zu fein gemahlener kaffee ähnliche eigenschaften auf den geschmack und das durchlaufen. man kann aber doch gezielt damit spielen. man muss nur rausschmecken, ob das bittere von überextraktion (zu fein) oder von überdosierung kommt. hier wird der kaffee insgesamt stärker und nicht nur bitter. überdosierung bringt genau wie zu feiner mahlgrad eine längere extraktionszeit, die zusätzlich zu überexraktion und bitterkeit führt. musst du also rausfinden und auf deinen geschmack abstimmen.
    bei meiner t8 (druckbrühprinzip, hast du ja auch, oder?) habe ich die durchlaufzeit für eine kanne voll auf 5min eingestellt. das ist bei dem leichten druck ein guter mittelwert.
    gruß, max
     
  3. philis

    philis Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    5
    AW: Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

    Sorry für das ausgraben dieser Zeilen.

    Ich fahre jetzt mit Freunden in ein Appartment Skifahren nach Salzburg. Dort steht eine Filterkaffeemaschine.
    Bisher habe ich noch nie Filterkaffee selbst zubereitet geschweige den Mahlgrad bestimmt.....
    Wie soll ich meine Mühle einstellen? Falls jemand die Eureka Mühle kennt (ich weiß die Skala ist relativ und nicht absolut) mein Espresso Mahlgrad liegt zwischen 0-1.......wie hoch soll ich Ihn für Filterkaffe wählen?

    (Eine Testreihe kann ich nicht machen, weil ich die Mühle nicht mitnehmen werde......ich werde nur 250g Kaffee zuhause "vormahlen".
    Mehr ist einfach nicht drinnen.
     
  4. #4 BigFlow, 15.12.2010
    BigFlow

    BigFlow Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2010
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    100
    AW: Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

    Ich kenne deine Mühle nicht, aber als ganz groben Richtwert würde ich eine mittlere Einstellung wählen. Fein = Espresso, Mittel = Filter und Grob = French Press.
     
  5. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

    skalenzahl kann ich dir keine nennen, filterkaffee ist deutlich gröber gemahlen als espresso
     
  6. philis

    philis Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    5
    AW: Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

    Das ist ja das Problem......deutlich gröber habe ich jetzt schon des öfteren gelesen.....nur was ist deutlich höher.:oops::oops:

    Aber ich denke ich werde das Rad einfach ein ordentliches Stück nach oben drehen und hoffen dass es einigermaßen richtig ist ;-):-D
     
  7. #7 meister eder, 15.12.2010
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

    besorg' dir ein wenig vorgemahlenen, nimm ihn als vergleich und passe den mahlgrad darauf an. wenn die maschine dort kein druckbrüher ist wie die o.g. maschinen, kannst du dann vor ort mit der pulvermenge den geschmack beeinflussen. die durchlaufzeit reagiert bei normalen maschinen kaum auf den mahlgrad und die menge, von daher ist das unkritisch. fang mit 7g pro 120ml wasser an und arbeite dich dann mit dem geschmackssinn vor. die durchlaufzeit sollte 5-7min betragen, wenn's deutlich länger dauert, würde ich notfalls auch nur halbe kannen machen.
    wenn's eine durchschnittliche kaffeemaschine ist, nimm auf keinen fall single origins, sondern lieber mischungen. die so-kaffees kommen mit der oft zu niedrigen temperatur nicht klar und schmecken fad und sauer. sowas gelingt nur per handaufguss, stempelkanne oder ein paar wenigen, besseren maschinen.

    wenn du damit was anfangen kannst, nenne ich dir den ungefähren bereich in µm gröber als espresso, müsste ich nur leider erst ausrechnen. wenn du deine mühle in gunnar's mühlendatenbank findest, kannst du damit auf die skalenstriche zurück rechnen. da ich den bereich aber auch nur schätzen kann, wäre das nicht genauer als der vergleich mit supermarktkaffee...

    gruß, max

    edit: versuch's mal mit etwa 3cm richtung grob auf der skala, meistens passt das.
    edit2: sehe grad, du hast ne eureka. bei dem kleinen drehrad dürften meine 3cm ziemlich grob geschätzt sein. versuch's mal damit: die größeren körnchen (nicht der feinstaub) sollen ungefähr die gleiche größe haben wie einfacher, handelsüblicher kristallzucker...
     
  8. philis

    philis Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    5
    AW: Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

    Danke da hast du mir jetzt bereits sehr viele Anhaltspunkte gegeben, an denen ich mich orientieren kann.
    Mit der Eureka Mühle hast du richtig gelesen. Vielleicht kann ich bei meinen Nachbarn etwas kaffee zur Orientierung ausleihen.
    Wenn ich noch jemanden finde der Kaffee verwendet, zuerst wurden die meisten von Nespresso infiziert und jetzt hat Hofer (die österreichische Version von Aldi) die restlichen Filterkaffeedrinker mit den Kapseln infiziert.:shock:

    Aber der vergleich mit dem Kristallzucker ist auch kein schlechter. Single origins kommen nicht gut? dann muss ich auch noch Kaffe besorgen, mein Kleinröster verkauft meines Wissens nach nur Single origins, aber da lässt sich sicher etwas machen.

    Noch mals Danke das waren sehr gut Tipps und Anhaltspunkte.
     
Thema:

Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ?

Die Seite wird geladen...

Optimaler Mahlgrad für Filterkaffee ? - Ähnliche Themen

  1. Mahlgrad/Füllmenge Quickmill Pippa

    Mahlgrad/Füllmenge Quickmill Pippa: Hallo liebe Kaffeegemeinde :) Ich kämpfe seit geraumer Zeit mit dem Mahlgrad/der Füllmenge meiner Quickmill Pippa: Um eine ordentliche Füllung...
  2. Mahlgrad: eure Partikelgrößen

    Mahlgrad: eure Partikelgrößen: Moin. Ich spiele mit dem Gedanken mir via Aliexpress einen Satz von 3 Laborsieben zu ordern. Besitzt jemand von euch bereits Siebe (z.B. Kruve...
  3. Was esst ihr gerne zu eurem Filterkaffee?

    Was esst ihr gerne zu eurem Filterkaffee?: Ich hab hier im Forum nur einen Thread zum Thema Espresso und Essen gefunden. Mich würde aber brennend interessieren was ihr so am liebsten zu...
  4. Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter

    Umzug und jetzt tröpfelt das Wasser nur noch durch den Filter: Moin Moin liebes Kaffee-Netz, ich lese hier bereits seit längerer Zeit mit, nehme jetzt aber mal ein konkretes Problem zum Anlass, aktiv zu werden...
  5. Eurea Mignon (10 Monate alt) Mahlt plötzlich nicht mehr fein genug

    Eurea Mignon (10 Monate alt) Mahlt plötzlich nicht mehr fein genug: Hallo Leute, seit kurzem habe ich das Phänomen, dass meine Eureka Mignon scheinbar nicht mehr fein genug mahlt, um mit meiner Standard Dose...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden