Option-O Lagom Mini

Diskutiere Option-O Lagom Mini im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich finde es gut! In gänzlich schwarz wäre das sehr stimmig. Silber/weiße SD Hopper gibt es nunmal nicht wirklich. Bleibt hier und da was hängen...

  1. #161 Marti123, 18.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2022
    Marti123

    Marti123 Mitglied

    Dabei seit:
    24.06.2022
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    172
    Ich finde es gut!

    In gänzlich schwarz wäre das sehr stimmig. Silber/weiße SD Hopper gibt es nunmal nicht wirklich.

    Bleibt hier und da was hängen in Zwischenräumen ?
     
  2. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    1.096
    Ja, hätte ich vorher gewusst, dass ich mir mal so einen Blowhopper bastle wäre es vermutlich die schwarze Mühle geworden....
    Nein, keine Spalten, da bleiben keine Reste hängen.
    Durch das schwarze Aluteil ist ein schöner Übergang gewährleistet. In der Variante von Fischers Panda, ohne Aluzwischenstück, bleibt sicher auch nichts hängen, ist eine wirklich gute Lösung.
     
    Marti123 gefällt das.
  3. Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    806
    Wenn wir schon dabei sind:
    IMG_20220818_184202.jpg
     

    Anhänge:

    lomolta, Fischers Panda, Knabberkram und 3 anderen gefällt das.
  4. #164 Urmel-HH, 19.08.2022
    Urmel-HH

    Urmel-HH Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    13
    Kurze Nachfrage. In einem Beitrag hattest du geschrieben, dass die Maschine keinen Totraum hat. Nun praktizierst du aber Klopfen und es kommt doch was raus. Liegt das an der Bohnenröstung.
     
  5. Wampo

    Wampo Mitglied

    Dabei seit:
    12.05.2019
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    687
    Nein, das liegt an meiner Ungeduld.
    Mit ausreichend langem Nachlauf (geschätzt so 20 Sekunden) kommt auch mit der Klopferei nahezu nix mehr raus.
    Da ich mal schauen wollte ob es auch schneller geht, habe ich getätschelt und gesehen das es einen Effekt hat.
    „Keinen Totraum“ hat keine Mühle, aber die Mini ist bisher die Mühle mit dem geringsten Totraum den ich gesehen habe.
    Edle(re) Teile wie die P64, Kafatek oder gar ne Nautilus oder Titus Hybrid kenne ich nur vom Schmachten, bin also bei Mühlen eh noch „grün hinter den Ohren“.
    Wir reden hier über 0,05 oder 0,2g. Das sind prinzipiell eh rein akademische Diskussionen die kein Mensch herausschmeckt bei nem Bezug aus z.B. 18,5g Pulver.
    Nach meiner Ansicht ist Totraum aber eh stark überbewertet in letzter Zeit.
     
  6. #166 Urmel-HH, 19.08.2022
    Urmel-HH

    Urmel-HH Mitglied

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    13
    Vielen Dank für die Erklärung!
     
  7. Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    806
    @Urmel-HH ergänzend spielt nach meiner Erfahrung Mahlgrad + Röstgrad allerdings auch eine Rolle. Bei Filtermahlung bringt der dargestellte Balg nix außer eine Kapazitätserweiterung des Hoppers, bei Espresso fördert er schon mal 0,2-0,7g raus (dunkel geröstet, ziemlich kritisch für Elektrostatik, WDT). Das ist aber auch eine Sache die man individuell bewerten muss, so neigen die Espresso-Röstungen von meinem RdV allgemein stark zur Aufladung und somit mehr Differenz in->out beim Single Dosen.
     
  8. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    1.096
    Also meine hat einen Totraum, ca. 0,5 Gramm wenn ich nicht "nachpuste".
     
  9. #169 Andreas 888, 20.08.2022
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    319
    Streng genommen, sprechen wir hier von zwei Dingen.

    1. Wieviel Totraum hat die Mühle:
    Das wäre bei komplett neuer/gereinigter Mühle der Raum, der mit Kaffeemehl ausgefüllt werden kann.

    2. Wie gut ist die Ausmahlung bei aufeinander folgenden Mahlvorgängen.
    Das hängt stark von der Geometrie/Technik der Mühle ab.

    Beides ist natürlich, je nach Mühle, ein bisschen voneinander abhängig. Auch von der Form/Art des Totraumes.
    Optimal wäre, bei eher geringem Heimverbrauch und regelmäßiger Reinigung, wenig Totraum, der sich schnell zusetzt und anschließend die in/out Menge nicht mehr beeinflusst.
     
  10. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    1.096
    1) 0,5 Gramm
    2) 0,0 Gramm, wobei davon ja 0,5 Gramm vom vorherigen (möglicherweise sehr alten) Mahlvorgang kommen
     
  11. #171 Andreas 888, 20.08.2022
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    319
    können.
    Nach meinen Erfahrungen,
    Da dieses festgesetzte Mahlgut (Schraubenköpfe, feine Spalten..) sich eher selten 'auswechselt'.
    Anders wen der Totraum größer ist...
     
  12. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    1.096
    Vielleicht kommt das eine mal -0,1 Gramm das andere mal +0,1 Gramm raus, mehr ist das definitiv nicht. Da gibts kaum feine Spalten auch nur wenige, kleine Schraubenköpfe, hab das Teil schon mehrfach zerlegt und bin von der Konstruktion begeistert.

    Schön zu sehen in diesem Beitrag:
    Option-O Lagom Mini
     
  13. #173 Andreas 888, 20.08.2022
    Andreas 888

    Andreas 888 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2022
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    319
    Ja genau das meine ich, bei der Mini (wie auch bei manchen anderen) gibt's sehr wenig Totraum und daher so gut wie keinen 'Austausch'. Was ja gut ist...
     
  14. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1.264
    Gibt es hier mittlerweile etwas? Ich schleiche gerade etwas um die Lagom Mini herum.
     
  15. Joooo

    Joooo Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    879
    Ja ich weiß, ich hinke mit meinem Bericht etwas hinterher :oops:

    Kurz zu meinem Trinkverhalten, um mein Ergebnis etwas einordnen zu können….
    Ich trinke grundsätzlich eher hellere Röstungen als Filter und auch als Espresso, bin hier mittleren bis dunklen Bohnen aber auch nicht abgeneigt.
    Dafür nutze ich zurzeit eine G-Iota mit SSP MP Scheiben und eben die Specialita bzw. die 1ZPresso JE-Plus und neuerdings eben die Mini.
    Meine Frau bevorzugt im Cappuccino allerdings auch eher mittlere bis dunkle Bohnen, wobei sie nicht gerade die allerhöchsten Ansprüche hat, was die Kaffeequalität angeht.

    Bisher arbeitet die Mini die Geschmacksnuancen der jeweiligen Bohne besser heraus als die Specialita. Hier kommen sie eher etwas verwaschen rüber.
    Das wird wohl daran liegen, dass die Mini eigentlich für Filterkaffee gedacht ist und somit vermeintlich weniger Fines produziert als die Specialita. Das zeigt sich auch durch den etwas volleren Körper der Kaffees aus der Specialita. Hier hinkt die Mini etwas hinterher, was mich aber nicht weiter stört, da ich meistens eher an dem Geschmacksprofil eines Kaffees interessiert bin als am Körper.
    Ich fand bei einigen Kaffees allerdings auch, dass sie bei der Specialita schwieriger einzustellen waren.

    Gegenüber der 1ZPresso JE-Plus hinken aber beide hinterher.
    Hier zeichnete sich bei allen Kaffees ein sauberes Geschmacksprofil und ein voller teils sehr cremiger Körper ab.

    Ein paar Vergleiche zur G-Iota habe ich auch mit Filterkaffee gemacht, wobei sich der Kaffee aus der Mini etwas voller und süßer zeigte.

    Insgesamt bin ich mit der Mini sehr zufrieden. Sie ist leise (leiser als die Spcialita), klein, produziert auch für Espresso sehr fluffiges Mahlgut und die Ergebnisse sprechen mich mehr an, als die der Specialita. Für meine Frau zeigten sich die Unterschiede im Cappuccino nicht wirklich relevant. Außerdem kann ich die Mini zwischendurch auch für Filterkaffee nutzen um aus verschiedenen Bohnen das richtige herauszuholen.
    Wenn ich für mich aber einen dunklen Espresso zum Genießen produzieren möchte, werde ich wohl zur JE-Plus greifen.

    Kurze Zusammenfassung:
    Lagom Mini: klareres Geschmacksprofil, flacherer Körper, leise, klein, fluffiges Mahlgut

    Specialita: etwas verwascheneres Geschmacksprofil, teilweise schwer einstellbar, etwas vollerer Körper

    Hierbei sei betont, dass ich die Ergebnisse im direkten Vergleich der beiden Mühle beurteile. Beide Mühlen bringen guten bis sehr guten Espresso hervor (subjektive Meinung;)). Nicht umsonst wird die Specialita als „Einsteigermühle“ empfohlen.
    Wenn der Fokus auf dunklen Espresso liegen sollte, würde ich die Mini nicht unbedingt empfehlen. Hierfür wurde sie ja auch nicht gebaut und es gibt sicher andere Alternativen.
     
    Chris1790, lomolta, KJulez und 3 anderen gefällt das.
  16. #176 mahlmalmaik, 10.09.2022
    mahlmalmaik

    mahlmalmaik Mitglied

    Dabei seit:
    03.06.2015
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    1.466
    gibt es hier einen besitzer der seine lagom mini auf reisen im gepäck mitnimmt? überlege von einer comandante zu ner mini für reisen zu wechseln, bin mir aber unschlüssig, ob das praktisch ist. die comandante kann ich aktuell ohne bedenken in den rucksack schmeißen.
     
  17. Apoc991

    Apoc991 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2019
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    806
    mahlmalmaik gefällt das.
  18. #178 Bezzera Giulia, 10.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2022
    Bezzera Giulia

    Bezzera Giulia Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe mir zusätzlich zur Mini auch eben den Transport ‚Koffer‘ mitbestellt, da ich auch noch eine Commandante habe und mir dieselbe Frage gestellt hatte.
    Es kommt doch sehr stark auf das Nutzungsverhalten und wie transportiert wird an.
    Sofern ich nicht über längere Zeit an einen anderen Ort fahre oder extrem viel Kaffee/Espresso trinken würde, wäre bei mir die Commandante die erste Wahl. Wenn Du mit dem Auto unterwegs bist und die Mini in den Kofferraum schmeissen kannst ist es dann wiederum auch egal. Im Rucksack würde ich Mini nicht transportieren wollen. Grundsätzlich aber natürlich machbar. Bin allerdings erst seit einigen Tagen Besitzer der Mini. Eventuell ändere ich meine Meinung.
    Ich würde mir den Koffer daher nicht nochmals kaufen.
     
    mahlmalmaik gefällt das.
Thema:

Option-O Lagom Mini

Die Seite wird geladen...

Option-O Lagom Mini - Ähnliche Themen

  1. Lagom Mini (48mm) oder Option-O in schwarz

    Lagom Mini (48mm) oder Option-O in schwarz: Angebote gerne über PM.
  2. Option-O Lagom Mini oder Fellow Ode Grinder (2021)

    Option-O Lagom Mini oder Fellow Ode Grinder (2021): Hallo, wie schon im Betreff zu lesen ist, suche ich eine Option-O Lagom Mini oder Fellow Ode (Modell 2021) Viele Grüße, Ina.
  3. [Mühlen] Option-O Lagom Mini

    Option-O Lagom Mini: Hallo Zusammen, mich verkaufe eine wunderschöne Lagom Mini mit dem kleinen Mahlkegel. Ich nutze Sie einfach nicht und zum rumstehen ist sie zu...
  4. [Erledigt] Option-O Lagom Mini

    Option-O Lagom Mini: Hallo zusammen, ich verkaufe meine Lagom Mini. Die Mühle ist eine Woche alt, hat 250g Bohnen vermahlen, funktioniert einwandfrei und weißt...
  5. [Maschinen] Option-O Lagom P64 in schwarz

    Option-O Lagom P64 in schwarz: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einer schwarzen Option-O Lagom P64. Die Scheiben sind erstmal zweitrangig, da ich hier noch ein Paar...