Oscar-reloaded

Diskutiere Oscar-reloaded im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Oscarianer, gibt es denn schon Erfahrungen mit der Oscar Vienna pro oder dem Nachrüst Set von rafiffi? Oder macht Ihr das alle heimlich,...

  1. #1 plempel, 27.11.2007
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.420
    Zustimmungen:
    4.546
    Hallo Oscarianer,

    gibt es denn schon Erfahrungen mit der Oscar Vienna pro oder dem Nachrüst Set von rafiffi? Oder macht Ihr das alle heimlich, Ihr Schlawiner ;-) ?
    Bin halt neugierig!

    Gruss
    Plempel
     
  2. #2 beginner, 27.11.2007
    beginner

    beginner Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    AW: Oscar-reloaded

    Ich habe die Oscar Vienna Pro seit ca 1 Woche. Leider bin ich noch nicht 100 % zufrieden. Nach Startschwierigkeiten (Pumpe hatte Luft gezogen) waren die ersten Epressis noch nicht optimal.
    Zudem ist die Maschine für meinen Geschmack zu laut.
    Habe bisher nur einen wirklich absolut genialen Espresso vorgestern gezogen. Seither nichts (bewusst) verändert, aber es klappt nicht mehr.
    Es dauert ca 10 s bis der erste Tropfen kommt. Dann läuft es ca 5 s gut. Dann läuft die Tasse in ca 3 s voll. Chanelling! Ich kriegs nicht in den Griff.
     
  3. #3 plempel, 28.11.2007
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.420
    Zustimmungen:
    4.546
    AW: Oscar-reloaded

    1er oder 2er Sieb?

    Eine Flüstermaschine ist die Oscar nicht, aber wenigstens keine unangenehmen Frequenzen, wie ich finde.

    Gruss
    Plempel
     
  4. #4 nobbi-4711, 28.11.2007
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    1.147
    AW: Oscar-reloaded

    @beginner: ich tippe mal darauf, dass Du viel zu fein mahlst. Mahl so, dass recht schnell der erste Tropfen kommt und dann beobachte das Fliessverhalten. Wenns dann zu schnell kommt, langsam (!) feiner stellen.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  5. #5 koffeinschock, 28.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Oscar-reloaded

    zur mahlgradverstellung noch eins: wenn du das anpassen magst, dann immer nur in der kleinstmöglichen abstufung verstellen (bei stufenlos in halben umdrehungen, bei stufen eben nur eine stufe auf einmal). und versuche immer die selbe menge kaffee zu nehmen, sonst dosierst du ein mal mehr kaffee und verstellst irrtümlich den mahlgrad und schon gehts von vorne los.

    was die geräusche angeht: der aufstellort macht einen großen unterschied. oder die maschine auf kork stellen, zum entkoppeln
     
  6. #6 Joe-die-Hyäne, 28.11.2007
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Oscar-reloaded

    Hallo beginner,
    hast du schon mal in die Maschine reingeschaut, hast du ne Cam?

    neugierig
    Ludger
     
  7. #7 beginner, 29.11.2007
    beginner

    beginner Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    AW: Oscar-reloaded

    Ich benutze das 1er Sieb, weil ich bei der Quickmill damit sehr gut klar gekommen bin.
    Wenn ich gröber Mahle werden die Löcher im Puck größer.
    Es sind vier Löcher quadratisch angeordnet. Während an den ersten Tagen der Espresso so lala war, ist er heute nur noch für den Ausguss gewesen.
    Ich muss das ganze bis Samstag in den Griff bekommen. Dann kommt meine Frau nämlich von ihrer Kur zurück. Sie wird erstmal geschockt von diesem Plastikmonster sein. Die Akustik wird sie wahrscheinlich weniger stören. Aber dann steht da noch eine Mühle, die vorne ständig Häufchen macht. Aber die kann wenigstens schicker Optik, und geringer Lautstärke glänzen. Aber wenn dann kein 1A Espresso dabei rauskommt, bin ich verloren.
    Aber bei der Quickmill war der Espresso anfangs auch nicht so toll. Darum bin ich guter Dinge.

    Das mit dem Mahlgrad werde ich morgen testen.
    Aber das Geräusch kommt definitiv aus dem Gehäuse. Das müsste man Dämmen. Leider bekommt man entsprechendes Dämmaterial nur kartonweise (AIxFoam hab ich gefunden). Vielleicht kann sich ja mal der Oscar Werkstuner hier um eine professionelle Lösung bemühen.
    @Joe
    Ich hab ne Cam. Hab die MAschine auch schon mal geöffnet. Was soll ich fotografieren?
     
  8. #8 Joe-die-Hyäne, 29.11.2007
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Oscar-reloaded

    Natürlich das "neue" Entlüftungsventil und den Bypass, also das "Pro". Ansonsten weiss ich wie Oscar innen aussieht.
     
  9. #9 Joe-die-Hyäne, 29.11.2007
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Oscar-reloaded

    Das klingt eigentlich unlogisch. Die Duschplatte ist doch drin, oder?

    Das org-1er Sieb fülle ich gerade soweit, daß ich mit dem 58er Tamper gerade noch nicht "aufliege". Das grosse Sieb ist da leichter zu handeln.

    Der Kaffee spielt natürlich auch eine grosse Rolle. Desto frischer, desto weniger Probleme hast du. Ansonsten sollte ja gerade die brühdruckreduzierte Maschine weniger zu channeling neigen.

    gruß
    Ludger
     
  10. #10 plempel, 29.11.2007
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.420
    Zustimmungen:
    4.546
    AW: Oscar-reloaded

    Mann, da hast Du wirklich ein Problem :mrgreen:

    Die Duschplatte ist sauber? Alle Löcher offen? Hast Du die Platte schon mal ein bisschen verdreht? Schraube nicht zu fest angezogen? Hatte mal ein Puckloch immer an der gleichen Stelle, gründliches Säubern hat da geholfen.

    Bin mir sicher, so weit warst Du auch schon. Hoffentlich kommen jetzt bald die wirklichen Oscar-Profis zu Hilfe, sonst ... siehe oben :)

    Gruss
    Plempel
     
  11. heyhan

    heyhan Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2004
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    50
    AW: Oscar-reloaded

    Das Entlüftungsventil und die Führung des Rohres würde mich auch interessieren. Den Bypass zu fotographieren wird wohl zu umständlich sein...
     
  12. #12 ChristianK, 29.11.2007
    ChristianK

    ChristianK Mitglied

    Dabei seit:
    07.06.2003
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    8
    AW: Oscar-reloaded

    Guten Morgen,

    Bau mal die Duschplatte und die Dusche ab und putzt das Zeug gut, dann wird es auf jeden Fall besser.

    Dein Kaffee ist frisch oder?
    Gruß
    Christian
     
  13. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    12
    AW: Oscar-reloaded

    Welche Mühle hast du denn? Die passende? Weil du so von Optik und geringer Lärmentwicklung schwärmst ;-).

    Wieviel Kaffee nimmst du denn immer so?
    Für den Anfang ist als grobe Richtung gröber mahlen, mehr Pulver und fester drücken einfacher - und du brauchst ja schnell trinkbare Ergebnisse, nicht wahr?
    Zum Optimieren bei verfeinerter Technik hast du dann ja immer noch Zeit...
     
  14. #14 beginner, 29.11.2007
    beginner

    beginner Mitglied

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    1
    AW: Oscar-reloaded

    @Christian
    Duschplatte und Sieb waren sauber.
    Gröber Mahlen ging in die richtige Richtung. Habe heute morgen schon einen relativ guten Espresso gezogen. Potential ist noch da, weil ich gerade mal 2 versuche gebraucht hab. Damit wäre meine Frau schon zufrieden.
    Aber der Knackpunkt war glaube ich einen längeren Leerbezug zu machen. Am Anfang schießt daß Wasser, auch wenn es nicht sprozzelt, ziemlich schnell aus dem Duschsieb. Erst wenn das Wasser langsam läuft, darf man den Leerbezug stoppen. Vorher habe ich den Leerbezug zu kurz gehalten.
    @Ernie
    Die Mühle ist übrigens eine Eureka MCI mit Timer. Es kann zwar Einbildung oder Zufall sein, aber seit ich die Mühle auf eine Glasplatte (vorher Küchenarbeitsplatte) gestellt habe, saut sie weniger. (?Fragezeichen im Kopf?)
    @heyhan
    Bilder von der Maschine kann ich erst machen, wenn meine Frau wieder da ist. Da hat sie wieder was zum Lachen.
     
  15. #15 koffeinschock, 29.11.2007
    koffeinschock

    koffeinschock Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    4.195
    Zustimmungen:
    9
    AW: Oscar-reloaded

    na also - so wird das langsam was. und schritt für schritt näherst du dich dann auch deinem optimum ;)
    so wie ich das seh, kommt dann demnächst die frage nach latte art
     
  16. #16 niffchen, 29.11.2007
    niffchen

    niffchen Gast

    AW: Oscar-reloaded

    Sonst keine direkten Erfahrungen von umgebauten Oscars? Schade ... muss ich wohl noch ein wenig warten :-(
     
  17. #17 rafiffi, 29.11.2007
    rafiffi

    rafiffi Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    3
    AW: Oscar-reloaded

    [​IMG][​IMG]

    So damit niemand herumrätseln muß , hier mal die Fotos zu Oscar Entlüftung und Bypass.

    Das Entlüftungsventil sitzt zwischen Dampfhahn und Boiler. So braucht man nur ein T-stück, da das Entlüftungsventil senkrecht stehen muß. Alternativ könnte man es natürlich auch mit einem T-Stück und einem Winkel beim Sicherheitsventil dazubauen. Der Hund liegt im Detail wenn man mal versucht das zusammenzuschrauben und am Boiler ansteht.

    Das Cu-Rohr ist kaltgebogen, dabraucht man schon ein wenig Gefühl und das T-Stück steht auf 45Grad von vorne gesehen. Zm Dichten nehm ich Teflonschnur( Loctite) bzw. Flüssigteflon für Heisswasseranwendung.

    Der Bumpenbypass wird direkt in das 1/8" Gewinde der Ulka geschraubt, da ist ein O Ring dazwischen. Ein T-Stück kommt in den Zulauf der Ulka und eine Rückkoppelung vom Bypassausgang zum T-Stück. Der Druck wird mit der Schraube eingestellt . Hat einen großen Bereich, aber man kann das zwischen 9-10 rechtfein einstellen. Wer will kann das mit Lack gegen versehentliches verdrehen sichern.

    Kritisch ist nur der Verlauf des Silikonschlauch vom Bypassausgang, dass der Schlauch nicht durch den Deckel abgeknickt wird . MAn muß also die Schlauchlängen gut abstimmen. Auf der Druckseite wird der Klemmanschluß für den Teflonschlauch abgeschraubt. Die Schraube wird gleich weiterverwendet, da ja der Teflonschlauch aufgebördelt ist. Der Anschluß erfolgt über ein gerades Anschlußstück, das an das Bypassventil eingedichtet werden muß.

    Also ran an die Geräte. Noch ein Tip: Das 1er Sieb von NS erzielt nicht die gleichen Ergebnisse wie die Standard 9g Faema Siebe . Wir haben beim Boardtreff der Ösis in Wien mit Walter AB Vergleiche von NS Appia 1-gr Gastro mit Rotationspumpe gegen Oscar gemacht . Abgesehen von der Geräuschkulisse der Oscar ( irgendwann schraub ich mal eine Metallplatte zwecks Masse unterhalb der ULKA) hat die Oscar Shot für Shot mit der Appia mitgemacht im Vergleich , gleiche Bohne , gleicher Mahlgrad, gleuch getampert mit der Eureka Mythos. Am Schluß ging das Rennen deutlich an die Appia mit der SIS Brühgruppe mit Präinfusionskammer fast 4kg schwer.
    Nicht von der Cremabildung oder Shotverlauf. Geschmacklich war für unserem Gourmetröster Walter die Appia immer nuancenreicher. Und er kennt seine Röstungen halt am besten ! Aber wir waren uns auch einig, das das ein unfairer Vergleich war da die Appia 4x soviel Geld kostet !
    Jedenfalls verhält sich die Oscar mit Bypass viel gutmütiger und bei sauberem Dosieren, passendem Mahlgrad und richtigem Tampern gibt es kein Channeling.

    Reinhold;-)
     
  18. #18 Joe-die-Hyäne, 30.11.2007
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Oscar-reloaded

    Hallo Reinhold,
    ich sage mal Danke für die Bilder und die ausführlichen Erklärungen!

    Folgende Fragen dazu:
    Das EV an der Gruppe ist also unverändert? Man sieht da so Teflonspuren oder täusche ich mich?

    Könnte man am Entlüftungsventil nicht zusätzlich einen 90° Winkel an das T-Stück ansetzen? Dann wäre die wilde Biegerei vielleicht etwas geringer ausgefallen.

    Das Bypassventil ist das Isomac-Teil, welches hier verwendet wird?

    Gruß
    Ludger
     
  19. #19 Bubikopf, 30.11.2007
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar-reloaded

    Nein.
    Gruss Roger
     
  20. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    430
    AW: Oscar-reloaded

    Das Bypassventil ist ein Original NS-Bauteil, der in größeren Maschinen serienmäßig verbaut wird.
     
Thema:

Oscar-reloaded

Die Seite wird geladen...

Oscar-reloaded - Ähnliche Themen

  1. Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr

    Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr: Hallo, mal wieder, ich brauche eure Hilfe. Ich schildere eben mal was los ist: meine Frau hat heute morgen noch zwei Cappuccini zubereitet, als...
  2. Entscheidungshilfe Zweikreiser

    Entscheidungshilfe Zweikreiser: Guten Morgen, ich habe jetzt viele Jahre lang eine Oscar von Simonelli gehabt und war damit im Großen und Ganzen eigentlich auch zufrieden. Nun...
  3. Nuova Simonelli Oscar Brühdruck einstellen

    Nuova Simonelli Oscar Brühdruck einstellen: Hallo Liebe Netzler, Ich hab da mal eine Frage zu meiner Nuova Simonelli Oscar. Ich wollte den Brühdruck ablesen können und hab dazu links von...
  4. [Erledigt] [Verkaufe] Oscar reparaturbedürftig

    [Verkaufe] Oscar reparaturbedürftig: Hallo zusammmen, nachdem ich dachte, ich komme dazu, meine Oscar irgendwann wieder fit zu machen, muss ich nach über 3 Jahren einsehen, dass das...
  5. Simonelli Oscar II heizt nicht mehr

    Simonelli Oscar II heizt nicht mehr: Es ist wirklich zum Mäuse melken. Ich hab die Maschine entkalkt und die Dichtungen gewechselt. Danach musste ich feststellen dass der Kupferkessel...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden