Oscar Reloaded

Diskutiere Oscar Reloaded im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Ich hatte schon in einem anderen Thread erwähnt an einer Oscar zu basteln. Es handelt sich dabei um den 4ten und letzten Versuch, eine Oscar auf...

  1. #1 Bubikopf, 31.03.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    Ich hatte schon in einem anderen Thread erwähnt an einer Oscar zu basteln. Es handelt sich dabei um den 4ten und letzten Versuch, eine Oscar auf leise zu trimmen und ihr einen anständigen Espresso zu entlocken.
    Alle, die mit ihrer Werks-Oscar zufrieden sind und solche Mods milde belächeln, sollten hier nicht weiter lesen. Diskutieren wollte ich nämlich nicht.
    1a. Aktion war vor ein paar Jahren der Vienna Mod mit dem OPV von Raffifi.
    1b. Aktion: Ersetzen des gewinkelten OPV von NS durch ein Isomac OPV ( bei 9 Bar leiser ).
    2. Einbau einer Ulka EX4 statt der Ceme, Pumpengeräusch deutlich leiser aber immer noch unangenehme Gehäuseresonanzen. Jedes Teil, das irgendwie mit dem Gehäuse in Berührung kommt, macht Lärm.
    3. Nach aussen legen der Pumpe und Schläuche, Oscar macht trotzdem munter weiter Lärm. Oscar wird frustriert in die Ecke gestellt und bis auf Weiteres böse und schräg angesehen.
    Nun der letzte Versuch.
    Einfach mal von grundauf anders rangehen. Ein großes Problem ist der Einbauort der Pumpe, der Platz ist extrem eng, eine berührungslose und entkoppelte Einbaulösung mit OPV und Bypassleitung kaum zu realisieren. Also warum nicht das OPV an der Stelle raus und an den KW Verteiler versetzt.
    Das am Rahmen angeschraubte 2 Wege MV hat einen 1/4" Eingang, da ein T-Stück 1/4" 3 x innen mit einem Red-Stück 2x1/4" aussen angebracht und nach vorne den KW Verteiler wieder eingesetzt.
    Ein großes 1/4" OPV hat nun nach unten Platz, der Rücklauf wird durch das Fach der Black Box zum Tankstutzen zurückgeführt.
    Auf den Schlauchnippel des Tankstutzens kommt ein etwa 2cm langes Schlauchstück und darein direkt ein 90° T-Stück ( Schlauchanschluss ). Auf der einen Seite wird der Rücklaufschlauch aufgesteckt, an der anderen Seite reicht ein kurzes Schlauchstück bis zur Pumpe, wird mit einem Schlauchwinkel knickfrei angesetzt.
    Wenn die Pumpe jetzt mit den beiden Gummiwinkeln soweit wie möglich nach hinten versetzt eingebaut wird, ist vorne grade eben noch Platz für einen Strangdruckdämpfer ( Quickmill ), der mit seinem Plastikgewinde direkt und soweit möglich in die Pumpe geschraubt wird.
    In das Messinggewinde kommt ein Red-Stück 1/8" bds aussen und darauf dann eine Manometerverschraubung für den alten Teflonschlauch.
    Um nun die Pumpe mit den Anbauteilen einzubauen, muss man die Trennwand nach oben etwa 2-2,5 cm auf der ganzen Breite wegbrechen ( oder Fräsen ) und die Trennwand zur Ablaufschale auf der ganzen Fläche des Dämpfers beseitigen um Platz zu schaffen.
    Der Teflonschlauch ( CNS bringt da keinen Vorteil ) wird von der Pumpe schräg nach oben aussen am Kessel vorbei geführt und in einem Bogen über dem Kessel quer durchs Gehäuse frei zum KW Verteiler verlegt.
    Jetzt noch alle freien Flächen des Gehäuses innen mit Antidröhnmatten selbstklebend ( von Presto oder Teroson, Autozubehör ) beklebt, die Pumpe und die Schläuche berührungsfrei ausgerichtet, das Gehäuse zusammengesetzt und los geht der Test.
    Von kleineren Rückschlägen ( undichter KW Verteiler, defekter Presso mit 1,8 Bar Kesseldruck, mehrmaliger Zerlegung wegen irgendwelcher Gehäuseberührungen der Pumpe/Schläuche ) erzähl ich mal nix, Probleme interessieren ja nicht.
    Kurzum, Oscar ist jetzt flüsterleise, fast wie meine Bezzi ( hätte ich vorher so nicht erwartet ), die Kombination großes OPV und Strangdruckdämpfer schaffen trotz des RSV vor dem HX in der Oscar locker 9,5 Bar bei 2ml/s, der Druck wird wesentlich langsamer aufgebaut. Die hohe Leerlaufflussrate der Oscar auch mit der EX4 nervt ungemein und man bekommt nur durch Überfüllen saubere Pucks, da muss ich noch ran. Nur wo eine Düse einbauen ??? In und vor die BG geht nicht, ist ein TS. Es ginge evtl. ein Einbau in das Rückschlagventil vor dem HX, aber das wird der nächste Schritt und noch etwas dauern.
    Ich hab dies nur noch schnell geschrieben, damit das nicht morgen als Aprilscherz abgetan wird ( Oscar leise, haha, guter Gag ). Ein paar Bilder werde ich noch nachreichen, hab grade keine Lust, Oscarchen schon wieder zu zerlegen.
    Gruss Roger
     
  2. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    516
    AW: Oscar Reloaded

    Hallo Roger,
    vielen Dank für deinen Update und den Bericht. Finde ich nach wie vor sehr spannend (obwohl nicht mehr relevant (siehe Signatur), aber den nette Boardie maglite wird's auch interessieren)!
    Bitte Bilder nicht vergessen, ich schau sie mir auch Morgen am 1. April an, versprochen.
     
  3. #3 Joe-die-Hyäne, 31.03.2012
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Oscar Reloaded

    Hallo Roger,
    prima Beitrag zur Oscar! Von mir ein Bedüsungs-Mod à la Musica dazu. Kann man wie folgt recht einfach bewerkstelligen:

    Gruppe abbauen. Jetzt braucht man passende Düsen: im Eingang eine 3,2mm (NS 07300684, GIGLEUR M8X8 F.3,2) und eine 3,0mm (NS 07300225, GIGLEUR M8X8 F.3) im Ausgang.

    Habe ich neulich nicht bekommen, also selbstgemacht:
    2St. M8-Messingschrauben besorgen und beim Schlosser mit 3,2 bzw 3,0 mm durchbohren lassen. Jeweils kürzen und mit einem Spalt für Schraubendreher versehen. Ebenfalls beim Schlosser habe ich mir M8-Gewinde in die TS-Anschlüsse drehen lassen. Das war's schon und man könnte natürlich auch mit anderen Düsengrössen spielen...

    Gruß
    Ludger

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. #4 Bubikopf, 31.03.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    Hallo Ludger!
    Ich möchte ja nicht den Thermosyphon dämpfen sondern die Leerlaufflussrate begrenzen. Da reichen 3mm Düsen nicht aus, da gehts eher in Richtung 0,8mm. Und die würden an der Stelle für eine kalte Brühgruppe sorgen.
    Ich werde wohl eine 0,8mm Düse von Carimali nehmen ( 1/8" ) und sie vor das Rückschlagventil setzen. Eine 1mm und eine 1,2mm in 1/8" hab ich zum Einstellen auch noch da.
    Gruss Roger
     
  5. #5 Bubikopf, 31.03.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    Hier schon mal erste Bilder:

    Das große 1/4" OPV am KW-Verteiler


    [​IMG]

    von der anderen Seite


    [​IMG]

    Gruss Roger
     
  6. #6 Joe-die-Hyäne, 31.03.2012
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Oscar Reloaded

    Hallo Roger,
    meine Gruppendüsen waren auch nicht zum Zwecke der Duchflussminderung gedacht, sondern orientieren sich einfach an der brühdruckbegrenzten Musica, die genau solche eine Bedüsung hat.

    Die Duchflussminderung sollte sich doch sicherlich vor dem Rückschlagventil realisieren lassen. Da ist ja Platz genug. Da hatte ich auch schon mal das OPV. Der Druckaufbau beim Bezug wäre dann aber noch langsamer, oder sehe ich das verkehrt?

    Gruß
    Ludger
     
  7. #7 Bubikopf, 31.03.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    Im Moment liegt der Leerlauf bei 120ml/10s, das möchte ich auf etwa 80ml/10s runter haben. Derzeit vergehen bis zum hörbaren Druckaufbau etwa 5s, je nach Tampen kommt der erste Tropfen dann bei 7-10s.
    Ich habe allerdings noch das Gefühl, dass das RSV nicht ganz dicht ist und sich daher eine Dampfblase im HX bildet und daher erst etwas Wasser aufgefüllt werden muss um Druck aufzubauen. Bei Leerlauf kommt aber sofort Wasser aus der Dusche. Der Puck ist bei optimaler Dosierung noch sehr aufgespült, das geht noch deutlich besser ( muss auch, wenn die Oscar in der gleichen Liga spielen will wie meine Bezzi ).
    Gruss Roger
     
  8. #8 Joe-die-Hyäne, 31.03.2012
    Joe-die-Hyäne

    Joe-die-Hyäne Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    15
    AW: Oscar Reloaded

    Das kommt mir bekannt vor.
     
  9. #9 plempel, 01.04.2012
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.459
    Zustimmungen:
    4.643
    AW: Oscar Reloaded

    Was heisst hier Aprilscherz und haha, guter Gag?

    [​IMG]

    Obwohl mein Ansatz ein etwas anderer ist, hör ich auch schon lange nix mehr von Oscarchen. :-D

    Gruss :oops:
    Plempel
     
  10. #10 Bubikopf, 01.04.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    Hier noch weitere Bilder , jetzt die unteren Abteilungen.


    [​IMG]

    [​IMG]



    [​IMG]


    Gruss Roger
     
  11. dsuper

    dsuper Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    AW: Oscar Reloaded

    Hallo Roger,

    aus Deinem letzten Beitrag, die Bilder mit der Pumpe - was ist das am Ausgang der Pumpe auf dem Weg nach oben? Deine Finger auf Bild 2.

    Bei mir sieht es etwas anders aus:
    [​IMG]

    Bist Du mit dem "aufgespülten" Puck weitergekommen? Ich bin von der Gaggia CC auf die Oscar "aufgestiegen", deren Puck sah bei Brühdruckreduzierung selten so aufgebracht aus.

    Vielen Dank und viele Grüße aus Lübeck - schöne Ostern

    Hein
     
  12. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    516
  13. #13 Bubikopf, 11.04.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    Ich habe mal ein MV mit kleinerem Eingangsquerschnitt eingebaut ( statt des Olab ) und bin mit der Flussrate auf 105ml/10s runter. Der bezug ist etwas ruhiger. Die Teile sind heute gekommen und ich werde evtl am WE mal die Oscar wieder zerlegen und eine 0,8mm Düse vor den HX setzen und das RSV wechseln.
    Gruss Roger
     
  14. #14 Bubikopf, 14.04.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    So, 0,8mm Düse ist drin, MV an der BG ist wieder das Olab.
    Ergebniss: Flussrate ca 80ml/10s, kein aufgespülter Puck mehr, schön langsamer Druckaufbau.


    [​IMG]

    Das Rückschlagventil war total zerlegt, habe einen neuen Plastikeinsatz eingebaut, der derzeit noch funktioniert ( kein Reflux vom HX zum OPV ).
    Gruss Roger
     
  15. dsuper

    dsuper Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    AW: Oscar Reloaded

    Hallo Roger,

    und ... das Ergebnis in der Tasse bzw. beim Trinken?

    ich bin Espressomaschinenbastler - Laie, der Sprung von der Gaggia CC zur Oscar war geschmacklich nicht der Sprung wie im Vergleich zum Handling, Milchschäumen.

    Würdest Du es wieder tun - ich würde es ggf. nachmachen oder ist das Thema Oscar erledigt?

    viele Grüße aus Lübeck

    Hein
     
  16. #16 Bubikopf, 15.04.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    Also, eine Oscar mit Entlüftungsventil, Strangdruckdämpfer, Bypass, Flussbegrenzung kommt meiner Vorstellung einer Espressomaschine schon deutlich näher als die Originale, geschmacklich wie geräuschmäßig. Wer will schon einen röhrenden Hirschen in der Küche stehen haben? An der Wohnzimmerwand schon schlimm genug.
    Mir käme eine Oscar im Werkszustand nicht in die Küche, wäre schade um den schönen selbstgerösteten Kaffee. Ich habe derzeit einen Suko Quto in der Tasse, die Pfirsicharomen lassen sich sehr schön herausarbeiten. Vorher war ein schön langer Ristretto ohne Überdosierung mit der Oscar nicht möglich.
    Gruss Roger
     
  17. dsuper

    dsuper Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    AW: Oscar Reloaded

    Hallo,

    wo kann ich das "Quickmill Überdruckventil Pumpe" aktuell bekommen? Bei espressoxxl finde isch es nicht und beim espressomaschinendoctor ist es zur Zeit nicht lieferbar.

    Bei meinen Suchfähigkeiten im Internet habe ich noch keine alternativen Quellen ausfindig machen können.

    Vielen Dank und viele sommerliche Grüße aus Lübeck

    Hein
     
  18. #18 Bubikopf, 21.05.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    Du kannst höchstens alle einschlägigen Quickmill Händler ( die Service machen ) anrufen und abfragen. Derzeit liefert Quickmill.it wohl nicht.
    Gruss Roger
     
  19. dsuper

    dsuper Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    AW: Oscar Reloaded

    Hallo Roger,

    eingangs hast Du erwähnt das Du mit der einen oder anderen Leckage gekämpft hast. Bei mir leckt das große OPV aus dem Gewinde. Hast Du damit Erfahrung bzw. was macht man dagegen?

    Das Quickmill "Überdruckventil" oder Pulsor habe ich verbaut, es war beim Bonner Espressostudio zu bekommen- sehr netter, hilfreicher Kontakt.

    Aktuell läuft die Maschine mit geöffneter Haube - ist es richtig, dass dann die Brühgruppe/der Siebträger kaum warm wird?

    Viel gedämmt habe ich noch nicht, aber mit dem Pulsor, dem großen OPV und der sorgfältigen Verlegung von Leitung wirds schon leiser, kann allerdings sein, das die Haube ein großer Resonanzboden ist - mal sehen, Erst muss das Leck weg.

    Viele Grüße und vilen Dank aus Lübeck

    Hein
     
  20. #20 Bubikopf, 06.07.2012
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    58
    AW: Oscar Reloaded

    Das war nur eine, und zwar am Kaltwasserverteiler. Der ist etwas eigen aufgebaut und ich hab ichn mit einer neuen Dichtung dann dicht bekommen.
    Das OPV an der BG oder hast Du wie ich eins am KW Block nachgerüstet? Aus welchem Gewinde? Oben am Ablauf oder unten an der Verschraubung?
    Sie sollte auch bei offener Haube heiss werden. Vielleicht ist der Thermosyphon verkalkt.
    Gruss Roger
     
Thema:

Oscar Reloaded

Die Seite wird geladen...

Oscar Reloaded - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Nuova Simonelli Oscar 1

    Nuova Simonelli Oscar 1: Aufgrund eines Downgrades oder besser gesagt wechsel zu einer Thermoblock Maschine möchte ich meine sehr gepflegte Nuova Simonelli Oscar 1...
  2. Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr

    Hilfe, Oscar 2 zieht kein Wasser mehr: Hallo, mal wieder, ich brauche eure Hilfe. Ich schildere eben mal was los ist: meine Frau hat heute morgen noch zwei Cappuccini zubereitet, als...
  3. Entscheidungshilfe Zweikreiser

    Entscheidungshilfe Zweikreiser: Guten Morgen, ich habe jetzt viele Jahre lang eine Oscar von Simonelli gehabt und war damit im Großen und Ganzen eigentlich auch zufrieden. Nun...
  4. Nuova Simonelli Oscar Brühdruck einstellen

    Nuova Simonelli Oscar Brühdruck einstellen: Hallo Liebe Netzler, Ich hab da mal eine Frage zu meiner Nuova Simonelli Oscar. Ich wollte den Brühdruck ablesen können und hab dazu links von...
  5. [Erledigt] [Verkaufe] Oscar reparaturbedürftig

    [Verkaufe] Oscar reparaturbedürftig: Hallo zusammmen, nachdem ich dachte, ich komme dazu, meine Oscar irgendwann wieder fit zu machen, muss ich nach über 3 Jahren einsehen, dass das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden